Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 156 Antworten
und wurde 8.324 mal aufgerufen
 Rund um Zucht und Aufzucht
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Milka Offline

Staatsprämie


Beiträge: 626

12.11.2009 17:46
#106 RE: Samberblut Zitat · Antworten

Zitat von Nadja

In Antwort auf:
Mit welchem bunten Hengst soll man denn eine Stute die 2x Samber/Ico ect, im Papier hat noch anpaaren?



In dem Falle sollte der Hengst vielleicht nicht bunt sein!!? Und das bestreitet wohl keiner.



...........................................................................................................

Wenn´s eine einfarbige Stute ist mußt du einen bunten Hengst nehmen, sonst erhält man nur einfarbige Fohlen.

Bei einer bunten Stute kann man einen guten passenden einfarbigen nehmen, sollte aber ins Pedigree passen und die zu verbessernden Eigenschaften möglichst stark weitervererben. Einen komplett fremden Hengst aus einer noch nicht vorhandenen Blutlinie einzubauen ist oft schwierig berechenbar, da man nicht weiß wie diese beiden Blutlinien zueinander harmonieren.
(Kann topp aber auch ein flopp werden)

Sollte die Stute welche 2x Samber/Ico führt im leichten Sportlichen Typ stehen, und schon einen hohen Blutanteil führen, könnte diese auch mit einen hochkarätigen Bunten Hengst welcher im modernen Typ steht und genügend Vollblut führt an gepaart werden, auch wenn dieser nochmals die Samber/Ico Linie verstärkt. Durch diese Inzucht würden dann die positiven Gene von Samber/Ico verstärkt. Und mit einer größeren wahrscheinlichkeit sind bei einem hohen Blutanteil die alten Tina D Gene schon bei beiden Elterntiere soweit verdrängt, daß sie nicht mehr durchschlagen. Eine 100% ige Sicherheit gibt es aber nicht und kann nur über eine Anpaarung ausprobiert werden. Sollte diese Anparung dann aber passen, hat man ja die Chance ein reinerdiges Scheckfohlen zu erhalten, und dann wäre man in der Scheckzucht schon ein ganzes Stück weiter.

Als Scheckhengst erster Wahl sehe ich zur Zeit, Uta v. Erpekom wenn er ins Pedigree der Stute passt, und dann würde mich der Blut Anschluß über Samber auch nicht stören.

Milka

Mindestens 3 x täglich faul sein,
und das Leben genißen!

amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2009 18:25
#107 RE: Samberblut Zitat · Antworten

@Nadja: Keiner macht Samber runter..NOCHMAL:es geht hier rein um die züchterischen Qualitäten!!!!Nicht um Eigenrerfolge-die er ja hat.Und wenn DU z.b lieber einen "braven Bock"unterm Sattel hast der im Freizeitbereich auch völlig "ausreicht"(sorry blöde Wortwahl)dann hat das aber nichts damit zutun das züchten verbessern heisst.Und man will nicht unbedingt "Dackel"züchten sondern eben Qualitäten vermehren und/oder verbessern.Und da geht man eben in Richtung Qualität und Erfolg."Normale Freizeitpferde"die man auch benötigt,die nicht unbedingt schön und qualtitätsmässig gut sind aber eben brav und gut zu bedienen von "jedermann"und dazu noch bezahlbar, fallen ja bei "durchdachteren Anpaarungen"sowieso genug ab.Wobei selbst der schlechteste Reiter meisst ein hübsches,der reiterlichen Qualität nicht entsprechend gutes Pferd haben will...."Kracher"will man haben-erreicht wirds allerdings selten.Wenn ich in meiner Schulzeit eine Klausur schrieb-war mein ziel eine 1-auch wenns am Ende nur ne 3 geworden ist Aber man braucht doch keine Pferde züchten die von vorneherein nicht "gut"werden sollen...
Und zu Deiner Frage die milka oben ja beantwortet hat-genau das finde ich fürchterlich diese Einstellung-mit welchem Hengst soll man eine Stute die 2x Samber/Ico führt noch anpaaren Sicherlich nicht unbednigt mit Samberblut....wobei das jeder selber entscheiden darf Dann doch lieber einen unbunten Hengst nehmen und aufs Glück hoffen das was buntes rauskommt...Und kommt was buntes raus-schon hat man "Frischblut"in der Scheckenzucht(o.k ich gebe zu das ist etwas naiv dargestellt)

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

12.11.2009 20:53
#108 RE: Samberblut Zitat · Antworten

Also, ich hab nicht das Gefühl, mein Pferd verteidigen zu müssen. Ich hab von Zucht soviel Ahnung wie ne Kuh vom Eierlegen :-)

Zum Theme Inzucht habe ich mich ja schon geäussert. Ich finde halt nur, dass nicht alle Samber Nachkommen kurzbeinig fettleibig Dackel sind. Und Ich habe auch gesagt, dass ich bestimmt keinen Samber auf mein Pferd lassen würde.

Aber ich denke, dass meine Samber Nachkommin sicher nicht "Grosskalibrig" ist. Aber vielleicht täuscht ja auch der Blick der Liebe

Ich denke halt nur, Schecke mit guter Bewegung und gutem Charakter ohne Samberblut...das wir schwierig. Ob dick oder dünn..

bunte-pferde.de Offline

Staatsprämie


Beiträge: 694

12.11.2009 21:02
#109 RE: Samberblut Zitat · Antworten

Irgendwie liest sich das Thema hier langsam wie Kaugummi aber ziemlich durchgekauter. Weis keiner was neues, braucht jemand nen Schecken mit Samber im Blut hab da einige angeboten bekommen:-) hätt auch was Reinerbiges !

--------------------------------------------------
Hätten Sie geschwiegen, so hätte man Sie für weise gehalten (Bibeltext)

http://www.gestüt-hahnenhof.de

Milka Offline

Staatsprämie


Beiträge: 626

12.11.2009 22:27
#110 RE: Samberblut Zitat · Antworten

Zitat von bunte-pferde.de
Irgendwie liest sich das Thema hier langsam wie Kaugummi aber ziemlich durchgekauter. Weis keiner was neues, braucht jemand nen Schecken mit Samber im Blut hab da einige angeboten bekommen:-) hätt auch was Reinerbiges !



Markus,

Wenn sie 4 bis 5 Jährig sind, und Sprinqualität haben, können wir uns ja mal unterhalten.
Samberb im Blut stört mich in keinsder weise, nur Springen müssen sie können.

Und wenn sie auch nur 90% der Qualität von Scheckfleck(hat auch Samber im Blut)haben werden wir uns schon einigen können.

Aber ich glaub dann behältst du diese ja sowiso selbst.

Milka

Mindestens 3 x täglich faul sein,
und das Leben genißen!

OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

13.11.2009 08:34
#111 RE: Samberblut Zitat · Antworten

wer grinst da....??

kaugummi hat eine nützliche wirkung, darum kauft man es doch.
je länger gekaut,je besser und nachhaltiger die wirkung...

stimmt schon zumindest zum teil marko, es wurde reichlich
wiederholt und eigentlich ist alles notwendige gesagt.

news und ähnliches gehört allerdings in einen anderen teil....

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

13.11.2009 14:23
#112 RE: Samberblut Zitat · Antworten

In Antwort auf:
Keiner macht Samber runter..NOCHMAL:es geht hier rein um die züchterischen Qualitäten!!!!Nicht um Eigenrerfolge-die er ja hat.Und wenn DU z.b lieber einen "braven Bock"unterm Sattel hast der im Freizeitbereich auch völlig "ausreicht"(sorry blöde Wortwahl)dann hat das aber nichts damit zutun das züchten verbessern heisst.Und man will nicht unbedingt "Dackel"züchten sondern eben Qualitäten vermehren und/oder verbessern.Und da geht man eben in Richtung Qualität und Erfolg."Normale Freizeitpferde"die man auch benötigt,die nicht unbedingt schön und qualtitätsmässig gut sind aber eben brav und gut zu bedienen von "jedermann"und dazu noch bezahlbar, fallen ja bei "durchdachteren Anpaarungen"sowieso genug ab.Wobei selbst der schlechteste Reiter meisst ein hübsches,der reiterlichen Qualität nicht entsprechend gutes Pferd haben will...."Kracher"will man haben-erreicht wirds allerdings selten.



Nur kurz angemerkt: Samber hat auch in der Zucht durchaus Erfolge nachzuweisen, da er ja eine ganze Menge erfolgreicher und nicht "gedackelter" Nachkommen hat. Man sollte ihn halt entsprechend anpaaren, aber das haben ja andere auch schon angemerkt (und dem habe ich nie widersprochen). Hatte auch eine sehr edle Sambuco Stute, die nicht ein schweres Fohlen brachte, dafür aber überragende Springer.

Und ja, ich bevorzuge prinzipiell einen "braven Bock" mit dem Anspruch, dass er rittig ist, sich auch noch gut bewegen und springen kann und für alle Sparten der Reiterei offen ist. Und tatsächlich habe ich solche Wundertiere auch schon gezüchtet bzw. im Stall Zudem, nur weil ich umständehalber im Moment nur freizeitmäßig zum reiten komme, will ich auch keinen Kaltblüter haben. Mein Mann möchte nähmlich mit dem selben Tier, welches mich brav durch die Pampa trägt, bis L springen und die eine oder andere Jagd reiten. Ach ja und an der Longe will mein Sohn auch nicht runterfallen, sondern seinen Spass haben.

Habe einen ausgesprochen hübschen Scheckwallach gezogen (Sambuco x Intschuschuna), sehr edel, super brav mit bester Bewegung und vermögendem Springen, nun 4. Seine neue Besitzerin (hat RA Silber) hat aber keine Turnierambitionen und nur für sich Spass dran das Pferd zu fördern. Also: nicht alle Freizeitreiter fallen auf nem Kaltblüter im Westernsattel durchs Gelände und sind zufrieden mit dem was gerade ausreicht.

Ich für meinen Teil habe mir als Zuchtziel immer ein Pferd gesetzt, dass trotz ausreichender Qualität nicht nur von einem Profi zu bedienen ist, sondern das sich auch von "Normalos" bedienen lässt. Auch wenn das heißt, dass er trotz Vermögen bis S nur bis L erfolgreich läuft, dafür aber auch 20 jahre bei seinem Besitzer bleiben darf.

bunte-pferde.de Offline

Staatsprämie


Beiträge: 694

13.11.2009 14:41
#113 RE: Samberblut Zitat · Antworten

Das der Kaugummi auch immer wieder aus dem Papierkorb raus findet

--------------------------------------------------
Hätten Sie geschwiegen, so hätte man Sie für weise gehalten (Bibeltext)

http://www.gestüt-hahnenhof.de

Milka Offline

Staatsprämie


Beiträge: 626

13.11.2009 16:24
#114 RE: Samberblut Zitat · Antworten

Zitat von bunte-pferde.de
Das der Kaugummi auch immer wieder aus dem Papierkorb raus findet




Nein das wird unter den Tisch geklebt, zur Weiterverwendung oder für den Finder....

Milka

Mindestens 3 x täglich faul sein,
und das Leben genißen!

bunte-pferde.de Offline

Staatsprämie


Beiträge: 694

13.11.2009 17:54
#115 RE: Samberblut Zitat · Antworten

Iiiiiiiiiii , dann ist ja Karies und sonst noch so Zeug alles immernoch dran und des wieder Kauen, Bäääää

--------------------------------------------------
Hätten Sie geschwiegen, so hätte man Sie für weise gehalten (Bibeltext)

http://www.gestüt-hahnenhof.de

OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

13.11.2009 18:57
#116 RE: Samberblut Zitat · Antworten

gröööhhhllll....so ist das eben nun mal....

amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

13.11.2009 20:18
#117 RE: Samberblut Zitat · Antworten

@Milka:Aber wo Du Deine Stute ansprichst-bestes Beispiel ist ihr Vater-den ich nun selber kenne und als Hengst wirklich viel zu schwer ist und noch dazu ihn dieser "schwere"nicht gesünder gemacht hat...Auch wenn der zugegebener Massen springen konnte-aber als Hengst-ne bitte nicht....
Und niemand muss sein Pferd "verteidigen"-warum auch-Scheckfleck mag ein nettes Pferd sein...und @Tara Jambon wenn Du mit Deiner zufrieden bist ist das doch super.Verteidigen?Hmm-ich habe auch schon bessere und schlechtere Pferde gehabt-geliebt habe ich sie alle-aber waren nicht alle Qualitätsmässig gleichgut-da muss man einfach bisschen realistisch bleiben.
Stimmt,das Thema ist recht durchgekaut mitlerweile....Mögen einfach ein paar bessere Schecktiere geboren werden die moderneren (einfarbigen)Hengsten resultieren-wäre MEIN Wunsch....

Milka Offline

Staatsprämie


Beiträge: 626

14.11.2009 01:42
#118 RE: Samberblut Zitat · Antworten

Hallo Amaretto,

Das Star Treck (Vater von Scheckfleck) ein zu schwerer Hengst war hat ja selbst Sabine als Hengsthalter eingeräumt.
Und ich selbst hätte ihn wahrscheinlich auch nicht unbedingt in meine engere Hengstwahl aufgenommen.

Jedoch ist es Willy Minde (Züchter von mehreren S erfolgreichen Springpferden) gelungen durch die Anpaarung von Star Trek an die bis S Springen hoch erfolgreiche Mutter von Scheckfleck (wenn ich richtig liege eine 3/4 Blütestute) ein im modernen Typ stehend Stute zu züchten, welche auch noch eine weit überdurchschnittliche Leistung zeigt.

Das einzige was Scheckfleck hätte noch vertragen können wären 2 bis 3 cm mehr Körpergröße gewesen.
Jedoch passt der gesamte Typ usw. auch so zum modernen Sportpferd.

Und Großmauling wie ich bin möchte ich behaupten, das Scheckfleck im Jahrbuch Sport 2009 unter den 10 erfolgreichsten
6 Jährigen Warmblutschecken im Springsport stehen wird.

Ob Willy Minde bei dieser Anpaarung nur Glück hatte, oder dies wie schon so oft in seiner ehemaligen kleinen und hoch erfolgreichen Springpferdezucht, eben die richtige Zuchtplanung war kann ich nicht sagen.


Sicher ist aber eines, das die Anpaarung der Samberblutlinie (Tina D)mit Hochblutigen Pferden schon mehrfach zum Erfolg führte, und nicht nur dicke und unförmige Pferde bringt, sondern auch schicke moderne Reitpferde mit überdurchschnittlicher Leistung.

Und nun gilt für mich, das man diese Samberblutlinie (Tina D) auf moderne hoch leistungsfähige Reitpferde selektieren sollte, und diese Pferde dann wieder an Hochblutige Partner anpaart, um die schweren Gene von Tina D zu verdrängen, jedoch die Leistungsfähigkeit erhalten bleibt.







Milka

Mindestens 3 x täglich faul sein,
und das Leben genißen!

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

14.11.2009 11:38
#119 RE: Samberblut Zitat · Antworten

Ich habe lange überlegt bevor ich meine 2 Sambuco und 1 Sinclair Tochter mit Sempatico angepaart habe, da die Fohlen zweimal Tina D durch Samber bei Mutter und Vater und noch Ico (ebenfalls Gelderländer Blut im Pedigree) haben würden. Was herauskam waren überragende Fohlen, von denen man mir drei reinerbige Stutfohlen mit viel Geld abgeschwatzt hat und zwei sind geblieben, eine reinerbige und eine mischerbige Stute. Es hätte auch schief gehen können, aber das Gelderländer Blut war soviel mit Edelblut durch die vielen weiteren Generationen gespickt worden, dass es sehr elegante und tolle Fohlen wurden.

Supergirl


Special Design 1 (2-jährig)


Sempatica


Special Design 2 (Vollschwester zu Special Design 1)


Select Beauty (Vollschwester zu Sempatica)







pony82 Offline

Staatsprämie


Beiträge: 657

14.11.2009 12:19
#120 RE: Samberblut Zitat · Antworten

Die sind doch echt mal superschick..
und von schwer nix zu sehen.

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<