Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 156 Antworten
und wurde 8.324 mal aufgerufen
 Rund um Zucht und Aufzucht
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

23.01.2010 22:31
#136 RE: Samberblut Zitat · Antworten

Wir haben ja nu kapiert, dass du nicht auf Samber stehst. Was ist denn deiner Meinung nach die ultimative einzigartige Linie, die die Farbe und die Leistung zu den Bunten bringt? Irgendwo muss die Farbe ja herkommen. Ansonsten eben bei einfarbi bleiben, da ist die Auswahl natürlich größer.

Kenne auch jede Menge einfarbige gekörte Hengste, die es nicht bis M schaffen, die reinsten Leistungsverweigerer oder Spinner waren und sich trotzdem fleissig vermehrt haben.

Zudem muss ja nicht jedes Pferd ein S Kracher werden. Funktioniert bei den einfarbigen auch nicht. Da sind nur einfach zahlenmässig viel mehr vorhanden und der Ausschuss gar nicht überschaubar.

Es sind vielleicht keine bunten in der ganz großen Tour unterwegs, aber dafür gibt es doch einige sehr erfolgreiche und zudem sehr leistungsbereite, leicht zu händelnde Pferde im L/M Sportbereich. Und nicht jeder kann und will hoch hinaus. Zudem wird ja auch nicht jedes Pferd seinen Anlagen entsprechend gefördert. Manch einer könnte evtl. S gehen, aber der Reiter ist mit M zufrieden und will gar nicht mehr.

Die Pferde müssen brav, rittig und händelbar sein und das sind nun mal viele Samber Nachkommen.

Hatte/habe sie schon im Stall und kenne auch einige weitere Samber Enkel und das sind alles sehr freundliche, menschenbezogene, leistungsbereite Pferde, immer bemüht ihr Bestes zugeben.

Milka Offline

Staatsprämie


Beiträge: 626

24.01.2010 11:07
#137 RE: Samberblut Zitat · Antworten

Samber hat es wieder geschaft einen direkten Sohn 2009
3X im S zu Plazieren.

Name: Olaf 60 (Wallach, braun)

Milka

Mindestens 3 x täglich faul sein,
und das Leben genißen!

amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2010 13:40
#138 RE: Samberblut Zitat · Antworten

@Nadja: Habe nie gesagt das ich Samber nicht mag-nur zur Zucht find ich den unangebracht-auch wenn er vielleicht MAL ein bis zwei gute Nachkommen hat...hat JEDER Hengst mal..aber genug sind nichts für den Sport/Zucht.Und sich daran messen das mal einer gut springt-sorry,auch viele Friesen laufen gut im Vierck-sind aber trotzdem nichts für die Warmblutzucht!Es geht mir um die Zucht und die damit Verbesserung-nicht darum das samber einen S-Pacour einigermassen bewältigen konnte...
Was man tun könnte um die Scheckzucht vorranzubringen wurde auch schon genug gesagt!Zum einen nicht zwei Schecken miteinander anpaaren-sondern gute einfarbige Pferde nehmen-dann eben mit der "Gefahr"das sie einfarbige Nachzucht bringen.Und mehr auf gute Hengste achten-von mir aus könnten einige Verbände die jeden Müll(sorry)kören abgeschafft werden.Und dann mehr auf die Stutenstämme achten-nicht jede Stute (die Qualitätsmässig total ungeeignet für die Zucht ist)zu einem Schecken bringen..hauptsache der Gaul wird bunt...

Milka Offline

Staatsprämie


Beiträge: 626

25.01.2010 00:02
#139 RE: Samberblut Zitat · Antworten

Hallo Amareto,

vielleicht kannst du mir einige Tipps in der Zucht geben.

Suche für eine einfarbige Stute einen geeigneten Hengst.

Grundlagen der Mutter:

Blütige braune Stute ca. 178 cm, hochbeinig und schlank, fast korrektes Fundament jedoch etwas kurz, und könnte etwas mehr Masse haben, Gänge eher mäßig, Umgänglichkeit etwas schwierig und Zickig jedoch hoch leistungsfähig.

Abstammung Mutter: Luxus / Carneval
Abstammung Vater: Bachus

Sportregisterstute, 10 Jahre in folge als erfolgreiches Springpferd ausgezeichnet,
ca. 50 Siege und Platzierungen in S-Springen und über 60 Platzierungen und 40 Siege in M.

Zuchtziel: Möglichst ein buntes geschecktes Fohlen mit Spring Herz, unter Verbesserung der Grundgangarten und Umgänglichkeit.

Welche gute, bunte und Samber freien Hengste könntest Du da empfehlen ?

Milka

Mindestens 3 x täglich faul sein,
und das Leben genißen!

amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2010 12:22
#140 RE: Samberblut Zitat · Antworten

@Milka:Oh fühlt sich da jemand angegriffen nur weil er eine Samberstute hat und meint die sei das nonplusultra??Fürchterlich solche Selbstverliebtheit..gut das ich bei meinen Pferden immer in der Lage war objektiv zu beurteilen-nur "weils meins ist"heisst es nicht das es auch gleich Qualität hat(vom moralischem Wert spreche ich hier nicht!)
Aber gern gebe ich Dir eine Antwort auf Deine Frage:Eine Stute mit Stockmass 1,78m würde ICH garnicht unbedingt in die Zucht nehmen...Und wenn ich einen Hengst nennen sollte(das kann ich nicht ohne die Stute selber zu kennen)würd ich WENN ich keinen nehmen möchte der nicht direkt Samber als Vater hat lieber einen einfarbigen nehmen...Wobei Du mir wohl schlecht zugehört hast-denn ich sagte nicht das jedes Pferd wo irgendwo Samber im Pedigree auftaucht auch schlecht ist.Ich sagte nur man sollte nicht unbedingt einen direkten Samber wählen und noch schlechter wenn man Samber&Samber verpaart oder zwei Schecken anzupaaren ist auch nicht so das Wahre...
Eine Scheckfreie Stute mit einem Schecken anzupaaren finde ich nicht so schlimm.Wenn unbedngt ein Scheckfohlen sein soll(mir wäre Qualität wichtiger es sei ihr wollt das Fohlen definitiv behalten) sollte man hier einen reinerbigen wählen-davon gibts aber auch nicht soooviele...
Frage beantwortet?Schön.Nochmal-für mich mag Samber ein nettes Pferd gewesen sein-aber nichts dolles wenn man züchterisch sich ein wenig mit der warmblutzucht beschäftigt.Das schlimmste an der Sache ist aber eigentlich das Samber einfach zuviel frequentiert wurde.Nur weil Donnerhall(NUR EIN BEISPIEL-der aber sicher dsa züchjterisch interressantere Pedigree hat)ein guter Hengst(einer von vielen)nimmt ja nicht JEDER Donnerhall und man verpaart nicht sinnlos Donnerhallhengste mit Donnerhallstuten...

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

25.01.2010 15:35
#141 RE: Samberblut Zitat · Antworten

.... ohne Worte ....

amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2010 20:11
#142 RE: Samberblut Zitat · Antworten

@Nadja:Wieso-war jetzt immernoch was unverständlich? Unterhaltet euch dochmal mit Leuten die sich ein wenig mehr mit der Warmblutzucht beschäftigen--die werden SICHERLICH NICHT dazu raten ein buntes Pferd(Samberpedigree)mit einem bunten Pferd(Samberpedigree)anzupaaren!!
Auch ICH bin Fan bunter Pferde-sehe das aber realistisch das die Zucht da noch recht weit zurückhängt und es nicht viel getan wird das zu ändern-selbst WENN Samber ein "besseres Pedigree"gehabt hätte-wäre es nicht richtig gewesen den so zu verpaaren in dem Masse wie er es wurde.
!

Milka Offline

Staatsprämie


Beiträge: 626

25.01.2010 22:23
#143 RE: Samberblut Zitat · Antworten

Hallo Amaretto.

Für diese Stute würde ich folgende Hengste nehmen (habe ich aber schon vor längerem ausgewählt)

Der Reinländer Rockwell jedoch einfarbig

ZWEITER Utah van Erkpekom könnte dann ja bunt werden
Aber dann doch wider mit Samber Blut

Beide Hengste haben eine sehr gute sportliche Grundlage,
der eine überzeugt mich durch seine Doppelveranlagung,
der andere durch die Möglichkeit eines bunten Fohlen,
Der Blut Anschluß würde bei beiden über Landgraf / Ladykiller vorhanden sein,

Jedoch sind wir zur Zeit mit beiden im Gespräch, und wenn´s aus England mit dem Samen klappen würde,
könnte ich auch noch umfallen.

Milka

Mindestens 3 x täglich faul sein,
und das Leben genißen!

amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2010 12:45
#144 RE: Samberblut Zitat · Antworten

@Milka:Siehste dann kommst ja auch ohne meine Hilfe klar-dachte ich mir doch
Von Deinem beiden würde ich dann fast zu Utah tendieren-dann hast Du vielleicht was buntes und im Sport hat er sich zumindest alleine durch den Reiter einen Namen gemacht..Und da Deine Stute ja Samberfrei ist würde selbst ich dieses Risiko-finde wie gesagt nicht das jetzt garkein bunter mehr der irgendwo Samber im Pedigree hat eingesetzt werden soll-eingehen.
Deine Stute hat nicht soviel Bewegung?Darauf würde ich natürlich beim Hengst auch bisschen achten-allerdings mag ich auch besonders bewegunsstarke Pferde(Dressurreiter)-und ein Springpferd braucht keine super Trabbewegung wenn ihr in erster Linie ein Springpferd sucht.Dann ist der Galoppsprung doch wichtiger-ich persönlich mag aber Allrounder die auch Dressurmässig zumindest bis L gut mithalten können.
Vielleicht kommt Bachus dadurch(wenn du den Holsteiner Bachus von Bajar)meinst wie ich annehme?Find die Nachkommen oftmals nicht soo bewegungsstark-auch wenn ich selber nur einen Nachkommen selber "kenne"bzw.auchmal geritten bin-den Briscar(Verbandshengst).Durch Bacchus ist vielleicht auch die Möglichkeit drin das das Fohlen nicht zuu gross wird-wie gesagt finde ich das Stockmass der Stute schon sehr gross-das war garnicht blöd oder böse gemeint....
Ach und mit der Farbvererbung beschäftige ich mich nicht so-aber da solltest Du Dich erkundigen oder wissen wie das mit dem Schimmelgen ist das über Bachus doch bestimmt durchkommt ist-ist doch sicher dominanter als das Scheckgen oder?Das würde heissen ein nicht reinerbiger Hengst würde bei dieser Stute die Chancen nochmehr verringern das es bunt wird...-bin mir da aber nicht sicher...Ist die denn nicht auch Holsteinisch gebrannt die Stute?Rein von der Abstammung ist die ja nicht soo uninterressant-da würd ich ja eher einen Holsteiner nehmen.Carneval-ist doch-ich muss lügen über Farnese gezogen?Die Linie ist ja nicht mehr soooviel im Gebrauch und doch so gut.

Nicky Offline

Elite

Beiträge: 428

26.01.2010 13:00
#145 RE: Samberblut Zitat · Antworten

Die Schimmelfarbe kann sich nur vererben wenn ein Elternteil Schimmel ist.

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

26.01.2010 17:01
#146 RE: Samberblut Zitat · Antworten

@amaretto
war nix unverständlich, nur nun wird der Kaugummi echt lang und ist schon ganz zerkaut Ich wollte mich nicht wiederholen. Dass es nicht viel Sinn macht direkte Nachkommen anzupaaren ist doch wohl unumstritten, egal ob bei Samber oder einfarbigen. Wurde hier im Forum ja auch schon zur genüge diskutiert. Wobei wir dann wieder bei der Inzucht, Linienzucht ... sind, was an anderer Stelle ja auch schon ausreichend diskutiert wurde.
Kommt dann eben darauf an, an welcher Stelle der Hengst steht. Ettliche Holsteiner haben auch mehrmals Cor de la Bryere im Papier. Denke das "Beiwerk" ist dann ausschlaggebend.

Wie schon falkenhorst darstellte gibt es mitlerweile genug Nachfahren von Samber, die nicht schwer sind und zudem auch noch sporterfolgreich.

Es ist halt deine Meinung, dass du nicht auf Samber stehst, ok, jedem seine Sache, der ein mag eben Pudel und der andere Bernhardiner...

Wobei du immer noch nicht die ultimative (Samberfreie) Linie aus der die Farbe kommen sollte erwähnt hast.

Aber man muss das ja nicht bis ins Letzte zerreden. Alle kennen nun Deine Meinung und gut ist.

amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2010 19:43
#147 RE: Samberblut Zitat · Antworten

@Nadja:Dann stell das aber bitte nicht so dar wie es nicht ist-habe nichts gegen den Hengst-finde ihn(und da braucht man eigentlich garnicht drüber diskutieren)vom Pedigree(was nicht ganz unerheblich bei der zucht ist )in der WARMBLUTzucht unangebracht.Da gibts sicher noch einige andere-früher hat man eben nochmehr gekört was Farbe hat als heute...
Nein,für mich gibt es auch NOCH keine ULTIMATIVE gute Linie die Farbe vererbt-zumindest ist mir keine bekannt auf Anhieb-mit Ausnahme einiger wenige Hengste die ich persönlich nicht schlecht finde...Und wenns da sowenig Samberfreie von gibt-dann musst man sich erstrecht mal Gedanken machen-weil eben jeder Hans und Frans in jede X-beliebige Stute Samber reingekreuzt hat weil keiner was anderes buntes kannte...Und das DARF in der Zuhct nicht sein.Und wenn Samber schon irgendwo im Pedigree ist-dann BITTE mit einer qualitätsvollen Stute anpaaren-dann kriegt man mit der Zeit Samber etwas aus den Genen(ZUVIEL SAMBER!)raus und bekommt hoffentlich mehr Bunte Pferde mit Qualität auch für den Sport.
So,möge Samber in Frieden ruhen...hab nicht gegen dieses Pferd-hab gegen die wenigstens Pferde etwas da ich Pferde eigentlich ganz nett finde

madonna Offline

Staatsprämienanwärter/in

Beiträge: 570

26.01.2010 20:38
#148 RE: Samberblut Zitat · Antworten

Irgendwie voll lustig hier

Scheinen sich alle verteidigen zu wollen/müssen die Samberpferde habe.

Habt euch alle lieb

lg

silberschweif Offline

Staatsprämienanwärter/in

Beiträge: 459

26.01.2010 22:55
#149 RE: Samberblut Zitat · Antworten

Hallo zusammen,
muß man sich verstecken?

ich denke, dass man auch, wenn mann einen "Samber" hat (der Vater ) , objektiv sein kann. Also ich bin es....

Noch niiiieeee hatte ich so ein tolles Pferd, rittig, super GGA (wirklich) mit Takt u.viel Schwung UND Schub aus
der HH, 1 A Charakter,
mutig, gelassen aber mit viel Temperament u.dabei gut zu handeln, eben keine Schlaftablette und mit
Doppelveranlagung Dressur u. Springen - wobei ich im Dressurlager zu finden bin.....lasse dann eben als Ausgleich
Freispringen. Könnte zwar größer sein - 163 cm - aber deckt einen (bin 170 cm) gut ab. Vielleicht weil der
Groninger durchkommt?
Habe vor 23 Jahren mit Hesse angefangen ( Westf. u. Trak. gezogen), dann über Trakehner (Väter:.Mohammed, Anduc, Hohenstein)
auch noch einen Holsteiner (V. Corvado), Welsch D Pony über Tiro-Scheckstute (polnische Gene über Ren - war der Anfang meines Scheckenvirus) über
Samber und Samico x Anduc (Trak) u. zuletzt Shinings No.one- Stute (kein Samberblut)
Echt keine waren vergleichbar mit diesen beiden - 1x Samber u.1x Samico - wie oben beschrieben....
Also nicht nur meine Meinung (auch Richter auf dem Turnier u.Scheckengegner !! haben mir UNGEFRAGT ihre - positive - Meinung gesagt.

Bin ja noch nicht lange hier im Forum - aber wollte mich jetzt doch auch mal hm? outen?
Neeee - war ein Spaß -
Für mich passt das so u. gut ist.

Seid gegrüßt u.habt noch eine schöne Nacht
Silberschweif

bunte-pferde.de Offline

Staatsprämie


Beiträge: 694

26.01.2010 23:15
#150 RE: Samberblut Zitat · Antworten

Wüsste da was ohne Samberblut aber die Grösse könnte ein Problem sein, der Rest würde passen und das Blut auch aberwenn Du Bedarf hast komm vorher mal zu mir

--------------------------------------------------
Hätten Sie geschwiegen, so hätte man Sie für weise gehalten (Bibeltext)

http://www.gestüt-hahnenhof.de

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<