Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 88 Antworten
und wurde 8.796 mal aufgerufen
 Farben, Vererbung, ect.
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
anjuli Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 272

27.09.2006 08:23
Farbtest beim Pferd Zitat · Antworten

Hallo,

ich habe mal eine Frage. Ich wuerde gerne einige unserer Pferde auf ihre Farbgene (Tobiano, Agouti, Cream) testen lassen. Wer kann mir eine Firma, wenn moeglich in Deutschland empfehlen, die diese Tests durchfuehrt.
Wie teuer ist so was ? Hat das jemand schon einmal machen lassen ?

Viele Gruesse,
anjuli
Carpe diem - hora ruit

Coloured-Arabians Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 202

27.09.2006 09:24
#2 RE: Farbtest beim Pferd Zitat · Antworten

Hallo Anjuli!

Schau mal unter folgendem Link:

http://www.genecontrol.de/

Hier findest du alle Anleitungen in Bezug auf Testmöglichkeiten, Probenentnahme und mehr...

Preislich liegen die Farbtests bei ca. 20-25€ (ohne Gewähr).

Doch wozu ein Test für das Cremegen? Jede Verdünnungsfarbe trägt genetisch das Cremegen. Nur bei den Smoky Blacks tritt das Cremegen phänotypisch nicht in Erscheinung, obwohl es genotypisch vorhanden sein kann, wenn ein Elternteil eine Verdünnungsfarbe hat.

Liebe Grüße
Nicole
Coloured-Arabians
colouredarabians@aol.com
http://www.coloured-arabians.de

Uschi Offline

Forum-Verdienstkreuz Silber

Beiträge: 1.643

27.09.2006 22:51
#3 RE: Farbtest beim Pferd Zitat · Antworten

Hallo Anjuli,
ich habe den Gentest von meiner Stute bei Biofocus in Recklinghausen machen lassen. Die Leute dort waren sehr nett und
Dr. Wagner hat mir alles ganz toll erklärt.
Tel. 02361 3000-121
e-mail: tiere@biofocus.de

Der Test hat damals 60,-Euro gekostet.

anjuli Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 272

28.09.2006 08:11
#4 RE: Farbtest beim Pferd Zitat · Antworten

In Indien gibt es eine sehr interessante Farbe, Nukra genannt. Ich vermute es sind Cremellos. Sie sind weiss mit rosa Haut und oft blauen Augen. Was ich persoehnlich aber sehr komisch finde, es gibt kaum Palominos. Daher wuerde ich gerne mal testen lassen, ob Nukras tatsaechlich Cremellos sind oder Extrem-Schecken ohne Farbe oder gar Weiss-Geborene.

gruss,
anjuli
Carpe diem - hora ruit

aussie ( gelöscht )
Beiträge:

03.10.2006 19:20
#5 RE: Farbtest beim Pferd Zitat · Antworten

Hallo,
der Special Color Schweiz macht und ordnet die Tests in Deutschland an bei: Biofocus.
Mehr findest du unter: http://www.biofocus.de.
Da kannst du Tobiano und Cream testen lassen
LG Tina
***********************************************

ICH WILL FRÜHLING!!!!
***********************************************

Blue Eye's ( gelöscht )
Beiträge:

19.09.2007 12:28
#6 RE: Farbtest beim Pferd Zitat · Antworten

Hallo!
Testen die "nur" was man "vermutet" oder Testen die allgemein auf "Farbgarantie" bzw. Creme-Gen?
Habe ein Hengstchen von diesem Jahr, dass ich gerne mal Testen lassen würde.
Seine Mutter ist ein Pintaloosa (V: Trakehnerschecke/Pinto und M: Appaloosa).
Der Vater ist ein Pinto/Tobiano.
Er selber ist ein Isabell mit (?)Buckskin(?) und "Tupfen".
Da ich auch gerne seine Mutter mal Testenlassen würde und auch die Hengstbesitzerin interesse hat ihren Hengst mal Testen zu lassen.
Daher.... : GEBT MIR INFO`S
lg Sille

Petra Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 104

20.09.2007 19:02
#7 RE: Farbtest beim Pferd Zitat · Antworten

Zitat von blutengelchen
Hallo!
Testen die "nur" was man "vermutet" oder Testen die allgemein auf "Farbgarantie" bzw. Creme-Gen?
Habe ein Hengstchen von diesem Jahr, dass ich gerne mal Testen lassen würde.
Seine Mutter ist ein Pintaloosa (V: Trakehnerschecke/Pinto und M: Appaloosa).
Der Vater ist ein Pinto/Tobiano.
Er selber ist ein Isabell mit (?)Buckskin(?) und "Tupfen".
Da ich auch gerne seine Mutter mal Testenlassen würde und auch die Hengstbesitzerin interesse hat ihren Hengst mal Testen zu lassen.
Daher.... : GEBT MIR INFO`S
lg Sille


Auf was würdest Du denn testen lassen wollen, was nicht schon von dem, was Du schon weisst, ersichtlich ist?

Es gibt da wirklich nicht viel, was Du da testen lassen müsstest, weil sich eigentlich das wesentliche schon ergibt. Dein Fohlen ist ein Fuchs mit einem Creme Gen und keinem Tobiano Gen. Für die Tupfen gibt es keinen Test aber Dein Fohlen ist ein Palomino.

Der Vater kann nicht reinerbig für Tobiano sein sonst hätte er kein einfarbiges Fohlen gemacht - ist also ein Schecke mit einem einzigen Tobiano Gen - und er hat (mindestens) ein Fuchs-gen (da er einen Fuchs produziert hat - nichts anderes ist nämlich Dein Palomino Fohlen - ein Fuchs mit einem Creme Gen)

Deine Stute ist wohl schwarz als Grundfarbe, mit einem Tobiano Gen und wohl auch dem Tupf Komplex in irgend einer Form, aber auch nicht reinerbig da sie ja dieses einfarbige Fohlen gemacht hat - auch sie hat ein einzelnes Fuchsgen (keine zwei sonst WÄRE sie Fuchs)

Es gibt also ausser Agouti nichts, was man bei dem Fohlen testen könnte - bei dem Hengst wäre auch nur das Agouti (was aus einem schwarzen Pferd ein braunes macht) fraglich - je nachdem welche Grundfarbe er hat. Die Mutter hat wohl kein Agouti wenn ihre Grundfarbe wirklich schwarz ist (sieht so aus)

Für die Tupfen gibt es, wie für Schimmel, keinen Test - in anderen Worten auf was würdest Du überhaupt testen wollen was nicht sowieso schon sichtbar ist?

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

21.09.2007 00:01
#8 RE: Farbtest beim Pferd Zitat · Antworten

Er selber ist ein Isabell mit (?)Buckskin(?) und "Tupfen".

Das hier gibt keinen Sinn, entweder es ist ein Isabell also Palomino oder ist ein Buckskin, beides geht nicht. Palomino ist einfach aufgehellter Fuchs und Buckskin ist einfach aufgehellter Brauner. Am besten vielleicht mal ein Foto einstellen. Wie Petra schon sagte, die Tupfen lassen sich nicht testen, aber wenn sie da sind sieht man sie ja, also wozu ein Test. Palomino oder Buckskin kann man auch erkennen, Tobiano ebenfalls.

Testen kann man grundsätzlich auf
Rot/Schwarz (Fuchs und Rappe = Grundfarben des Pferdes),
Agouti (macht Rappe zum Braunen),
LWO = Lethal White Overo = homozygoter Frame Overo,
Cream Gen = Ccr = Aufhellungsgen,
Pearl = anderes Aufhellungsgen kommt meistens bei spanischen Pferden vor,
Silver Dapple = noch ein anderes Aufhellungsgen
Sabino 1,
Tobiano,
Schimmelung soweit ich weiss jetzt auch,

Blue Eye's ( gelöscht )
Beiträge:

21.09.2007 01:19
#9 RE: Farbtest beim Pferd Zitat · Antworten


Das ist er! Einen Tag alt!



Sieben Wochen später!



Dann geht´s los!






Mit 3 Monate!



Das aktuellste Bild! Vom letzten Sonntag.
Besseres mach ich morgen!




Blue Eye's ( gelöscht )
Beiträge:

21.09.2007 01:43
#10 RE: Farbtest beim Pferd Zitat · Antworten

In Antwort auf:
Wie Petra schon sagte, die Tupfen lassen sich nicht testen, aber wenn sie da sind sieht man sie ja, also wozu ein Test. Palomino oder Buckskin kann man auch erkennen, Tobiano ebenfalls.


Das stimmt leider nicht so ganz... . Meine Stute ist ein Pintaloosa! Erst dieses Jahr, sie ist jetzt 5J. sind erstmals Tupfen am Hals und Brustbereich zu sehen. Sie sind ca. 50 Cent groß und rötlich-braun. Meine Stute selbst ist ein Blue-Roan-Tovero-Sabiano (*sorry, dass ist die Farbbeschreibung der Ami´s)
Der Vater des kleinen ist "Flash for Fantasy" und ein d´braun Schecke.
Er hat bei jetzt 9 Fohlen, 5 einfarbige gebracht. Von den einfarbigen sind 2 Füchse, ein Brauner und ein Falbe.
Des Hengst seine Großmutter (Mutterseite) ist ein Palomino.

Aber auch auf der Seite meiner Stute finde ich sehr sehr viele Cremello´s, Palomino´s und Isabell´s.
Ihre Mutter ist ein Appaloosa, Leopardschecke, Fuchs.

Mein "kleiner" schaut aus als wenn er durch Sumpf gelaufen währe. Farbe kann ich schlecht erklären! Ist dunkel und auch wieder nicht. Es ist ein braun und ein schwarz. Dazwischen wieder ein "gold". Hals und Kopf wahren von Anfang an "kräftiger" in der Farbe. Mähne ist etwas heller und der Schweif hat den selben Ton wie die Mähne.

*seufz

Blue Eye's ( gelöscht )
Beiträge:

21.09.2007 02:04
#11 RE: Farbtest beim Pferd Zitat · Antworten

Hab ich noch grad gefunden... . Ist auch vom letzten Sonntag!



Viel Spass beim Farbe erraten

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

21.09.2007 08:40
#12 RE: Farbtest beim Pferd Zitat · Antworten
Da gibt es nicht sehr viel zu raten.

Es stimmt, Weisszeichnung vom LpPatn Gen kann bis 5jährig kommen, aber hier stellt sich die Frage ist die Stute wirklich ein blue roan oder ein Smoky Black der roaning von der Appy Zeichnung hat. Kommt da wo die Tupfen kommen, auch mehr weiss zum Vorschein? Das wäre eine Erklärung.

Ich hoffe der Test ist bald zur Verfügung. Ich habe nämlich auch einen der entweder ein Snow Cap oder ein Blanket ist und das findet man erst raus wenn ein Fohlen ein bisschen älter als ein Jahr ist und man sieht ob er nun Tupfen oder keine Tupfen hat, aber man möchte es doch gerne gleich wissen.

Das Fohlen ist auf jeden Fall ein Palomino, hell geboren und dunkelt nun nach. Nächstes Jahr wird es wieder noch mal anders aussehen und langsam goldener werden. Bis 5jährig hat es dann seine endgültige Farbe erreicht, wird sicher ein richtig goldener Palomino.

Dazu stellt sich jetzt die Frage, WO kommt das Cream Gen her? Stell doch mal Fotos von Mutter und Vater ein, einer davon MUSS ein Cream Gen Träger sein sonst stimmt der Vater nicht.
Körsi Offline

Landeschampion/ess


Beiträge: 93

21.09.2007 09:22
#13 RE: Farbtest beim Pferd Zitat · Antworten

@Falkenhorst: Schau doch mal unter: Ein "einfarbiges-buntes-Fohlen"

Dort sind Vater und Mutter zu sehen.

LG Körsi

Blue Eye's ( gelöscht )
Beiträge:

21.09.2007 10:37
#14 RE: Farbtest beim Pferd Zitat · Antworten

In Antwort auf:
@Falkenhorst: Schau doch mal unter: Ein "einfarbiges-buntes-Fohlen"

Dort sind Vater und Mutter zu sehen.

LG Körsi



Danke "Körsi"!

Und ich versuch noch andere Bilder aus der Ahnenreihe zu finden!

Aber doch schon recht komisch diese farbveränderung, oder?
Den genau das ist ja der Grund, warum ich den kleinen und die Mutter Testen möchte. Da der Hengst, wie geschrieben, ja auch schon Füchse und ein Falbe hervorbrachte, möchte die Hengsthalterin jetzt auch Testen.
Und da ich den kleinen gerne als Hengst aufziehen möchte, würde es mich natürlich schon interessieren, was bei welcher Anpaarung später mal herrauskommen könnte.
Das selbe gilt für die Mutter! Wollte eigentlich schon bunte Hottis... .

lg sille

Blue Eye's ( gelöscht )
Beiträge:

21.09.2007 11:00
#15 RE: Farbtest beim Pferd Zitat · Antworten



So, die Suche ging doch schneller als ich dachte!
Da ich keine Lust hatte jedes einzelne Bildchen Hochzuladen, hier die Web-Site wo sie sind:

http://www.allbreedpedigree.com/shakira+nightsnow

Hmm, da es nicht direkt auf die Fotos weiterleitet, hier der Weg:
- Reports
- Photos
...und dann etwas Geduld!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<