Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 79 Antworten
und wurde 6.394 mal aufgerufen
 Fragen und Diskussionsbeiträge zum Thema Pferdehaltung
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

29.12.2009 14:14
Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Also, ich stehe jetzt vor einer schwierigen Entscheidung. Ich werde den Stall wechseln. Im Idealstall für mich, ist leider keine Box frei. (Wohl auch die nächsten Monate/Jahre nicht).

Jetzt bin ich auf der Suche nach einer anderen Möglichkeit. Jetzt stehen folgende Wahlmöglichkeiten zur Auswahl:

1.) Stall in direkter Nähe zu Hause (4 Kilometer), hat aber nur ne Aussenbox (wollte eigentliche NUR ne Paddockbox, die Haltung vom Pferd sollte auf KEINEN Fall verschlechtert werden), kleine Halle, guter Platz, Springplatz, schlechtes Gelände

2.) Stalle auch in der Nähe, Paddockbox, grosse Halle, kleine Halle, es geht Gelände. Ist halt alles recht dunkel, dunkler Stall, kleines Paddock, sehr teuer.

3.) Alles optimal, super 60er Halle, wenig Pferde, neue helle Paddockboxen, geiles Gelände, der billigste von allen, super Trainingsmöglichkeiten, meine Reitlehrerin hat ihre Pferde auch da. Das einzige aber GROßE Problem: Stall ist 30 km von zu Hause entfernt. Müsste nach der Arbeit 60 km fahren, und hätte wahrscheinlich (fast)immer Stau. Meine Reitlehrerin könnte mein Pferd auch 2x die Woche machen, aber meine RB wird die Strecke wahrscheinlich nicht fahren.

WAS SOLL ICH TUN?????

Stef Offline

Staatsprämie

Beiträge: 622

29.12.2009 14:38
#2 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Bei Deiner Kostenüberlegung würde ich Benzin und die Zeit die fürs Fahren draufgeht mit reinrechnen. Dann wird der günstige STall auch schnell teuer.
Als ich noch in Berlin wohnte, stand mein Pferd im Nordwesten und gearbeitet habe ich im Südosten, die Wohnung war so ziemlich in der Mitte. Das hieß nach der Arbeit ca. 1,5 STd. Anfahrt zum Stall. Das war für mich aber akzeptabel, da der Stall meinen Vorstellungen entsprach, ich keine Familie zu versorgen hatte und die Zeit im Auto mit Telefonieren und essen überbrückte. Jetzt mit 2 kleinen Kindern wäre soetwas für mich z.B. nicht mehr vorstellbar.

Einen dunklen Stall würde ich z.B. nicht so schlimm finden, wenn die Pferde den ganzen Tag draussen sind (wenn es nicht gerade ein stickiger Stall ist). Genauso sehe ich das auch bei Paddockboxen. Mir persönlich ist eine normale Box lieber, wenn die Pferde jeden Tag auf einem grossen Paddock toben können, als eine Box mit (doch meist kleinem) Paddock wo jedes Pferd separat steht. Aber das sieht sicher jeder anders.

Ich würde eine Liste machen, wo für jeden Stall die Vorzüge und die Nachteile aufgelistet werden. Dann hast Du für Dich einen guten Überblick.

LG
Stefanie

caboroig Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce

Beiträge: 1.148

29.12.2009 15:40
#3 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

30 km von zu Hause weg, wäre mir zu weit. Selbst wenn du nur 3mal wöchentlich hinfahren würdest, sind das schon über 750 km im Monat (da ist schon mal ein Batzen Benzingeld weg). Und schnell wird der schöne Stall zum "Albtraum", wenn du dann auch noch jeden Tag im Stau stehst.

Nawar Offline

Staatsprämienanwärter/in


Beiträge: 525

29.12.2009 16:50
#4 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Ganz schwierige Entscheidung...
Ich hatte meine Pferde mal nur 12 km von zuhause entfernt stehen. Das war teilweise schon ein Albtraum... Wenn eines der Hottis krank war, bin ich schon teilweise 3x täglich hingefahren. Im Winter ein Chaos im Verkehr... Selbst wenns um so banale Sachen geht, wie die Abschwitzdecke abzunehmen... ich fand es furchtbar...
Eher würde ich mit kleineren Minuspunkten am Stall leben und kann mich dafür aber täglich selber um meine Pferde kümmern.
Die Idee mit einer Liste ist gut, da kannst Du auf einen Blick sehen, wo die Pluspunkte überwiegen. [daumendrück]

_________________________________________________
Wähle einen Beruf den Du liebst, dann brauchst Du Dein Leben lang nicht mehr zu arbeiten!

unsere Homepage
www.nawar.de

Schneckeline Offline

Elite


Beiträge: 433

29.12.2009 17:19
#5 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Warum willst Du denn aus Deinem jetzigen Stall weg? Da hat es Dir doch ganz gut gefallen. Welches wäre denn Dein Traumstall? Und welche Ställe hast Du jetzt in der engeren Auswahl? Von meinem Ex-Stall laß bloß die Finger... und vom Bauern nebenan auch.

Das mit der Fahrerei würde ich lassen. 60 km vom Büro aus und dann noch Stau. Das nervt auf Dauer ganz schön. Mein Zwerg steht ja auch 35 km weit weg. Den besuche ich aber auch nur 1x pro Woche. Wenn ich das jeden Tag hätte, nein danke. Kostet nur Zeit, Nerven und Sprit.

Wieviel kommen sie denn in den anderen Ställen auf die Koppel/Auslauf? Mir wäre es wichtiger, daß mein Pferd jeden Tag mit der Herde (oder wenigstens zu zweit) raus kommt. Dafür würde ich auch ne dunklere Box in Kauf nehmen, wenn die Luft im Stall in Ordnung ist.

In den Sattel gehören nur zwei Emotionen - Humor und Geduld

Maggi Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 132

29.12.2009 20:08
#6 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

30 km ist schon sehr weit. Vielleicht solltest du dein Pferd erst mal in deiner Nähe unterbringen und
hoffen das in deinem Idealstall etwas frei wird. Bei mir war es so. Als ich mir den Stall das erste
mal angeschaut habe hieß es das es sehr unwahrscheinlich ist das ich eine Box bekomme. Plötzlich waren
aber gleich mehrere Boxen frei. Ein Pferd wurde verkauft, ein anderes mußte leider eingeschläfert werden
und einen Offenstall haben sie auch dazugebaut. Dadurch bekam ich eine Box obwohl ich nicht einmal
am Anfang der Warteliste stand. Glück muß man haben.

bijou Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 191

29.12.2009 22:33
#7 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

ich würde wahrscheinlich auch ne box in kauf nehmen ohne paddock oder ne dunklere box, solange der auslauf und das sozial leben des tieres nicht da runter leidet.

habe meine stut heute auch umgestellt, das ist etwa 15 minuten mit dem fahrrad von mir entfernt, habe jetzt eine innenbox, vollpension, und es wird nach meinem pferd geguckt, wenn was sein sollte, der stall liegt direkt an der hohen mark, habe also perfektes gelände.

ich habe auch lange gesucht, bis ich dann innerhalb von zwei wochen weg sein musste.

ich wünsche dir viel glück.

Lg steffi

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

29.12.2009 22:52
#8 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Es gibt einige - persönliche - Gründe, warum ich den Stall wechseln möchte/muss.

Zu euren Einwänden:

Kosten:

Der teure Stall kostet 450 im Monat plus 200 im Jahr füe Koppel. Pferd kann auf ein Winterpaddock gebracht werden - nicht all zu gross - kostet nochma 65 Euro im Monat(selbst rausstellen hab ich keine Zeit.)

Der billigere Stall kostet 310 Euro im Monat, da ist alles drin. Meine RL ist da und da sie auch meine Freundin ist, würde sie auch - zumindest für eine gewisse Zeit - sich kümmern, wenn ich nicht da bin.

Für mich wäre der Platz in dem günstigeren Stall auch nur eine Übergangslösung, da im August nächsten Jahres ein Stall direkt um die Ecke, neue grosse Paddockboxen bauen.

Das Geld ist bei mir auch nicht die allererste Prio. Natürlich sind 500 Euro im Monat sehr viel Geld, aber für ne gewisse Zeit wäre das möglich.

In den anderen Ställen, käme das Pferd halt auch noch für eine oder zwei Stunden raus. Also, fürs Pferd wäre der weite Stall der Beste. Aber für mich???
Und erstmal für meinen Mann???

Haben heute den ganzen Abend diskutiert. Als Übergang wäre es für uns beide OK. Und fürs Pferd wäre es kaum Stress, weil wir da schon ganz oft zum Lehrgang waren. Aber ist halt schon sehr sehr weit

Aber umziehen müssen wir....

WAS SOLL ICH NUR TUN???

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

29.12.2009 23:13
#9 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Zitat von Schneckeline
Warum willst Du denn aus Deinem jetzigen Stall weg? Da hat es Dir doch ganz gut gefallen. Welches wäre denn Dein Traumstall? Und welche Ställe hast Du jetzt in der engeren Auswahl? Von meinem Ex-Stall laß bloß die Finger... und vom Bauern nebenan auch.

Das mit der Fahrerei würde ich lassen. 60 km vom Büro aus und dann noch Stau. Das nervt auf Dauer ganz schön. Mein Zwerg steht ja auch 35 km weit weg. Den besuche ich aber auch nur 1x pro Woche. Wenn ich das jeden Tag hätte, nein danke. Kostet nur Zeit, Nerven und Sprit.

Wieviel kommen sie denn in den anderen Ställen auf die Koppel/Auslauf? Mir wäre es wichtiger, daß mein Pferd jeden Tag mit der Herde (oder wenigstens zu zweit) raus kommt. Dafür würde ich auch ne dunklere Box in Kauf nehmen, wenn die Luft im Stall in Ordnung ist.




Vom Prinzip war/ist es auch ok. Aber es gibt doch einige Dinge, die mich dazu zwingen was neues zu suchen. Ich bin aber auch niemand, der "um des lieben Friedens Willen" für 360 Euro im Monat den Mund halte. Das ist halt nicht immer gewünscht. Aber Kritik kann nicht nur von Stallbesitzer an Einsteller sein. Muss auch in die andere Richtung erlaubt sein....

Das Wichtigste ist mir der Sozialkontakt. Und ich könnte auch mit ner Box leben, die Innen ist,die Pferde aber tagsüber mit anderen draussen sind. Da kann die Box auch dunkel sein. Aber auch das kann mir keiner gewährleisten. Besonders nicht, wenn ich auch noch ne ordentliche Halle und ne ordentliche Longiermöglichkeit möchte.

Habe schon rumtelefoniert. Aber hab nix gefundenden. Hast Du noch ne Idee. Kann ruhig teuer sein
Hab schon nen Stall in Wiesbaden für 500 Euro in engere Auswahl gezogen, aber der war dann doch zu weit weg.

Und jetzt????

Schneckeline Offline

Elite


Beiträge: 433

30.12.2009 09:07
#10 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Da gehts Dir wohl wie mir im letzten Monat. Ich durfte für 390 Euro ja noch nichtmal genug Heu fürs Pferd erwarten. Sowas geht gar nicht. SB ist ja auch Dienstleister!

Zu teuer fällt mir noch Hofgut Liederbach ein. Die haben dafür aber auch optimale Trainingsbedingungen. Dann gibt es noch einen Stall in Wildsachsen. Ich glaube, der heißt Schneider. Und was ist mit dem Hof Erhardt in Weilbach? Die haben doch auch gerade eine neue Halle gebaut.

In den Sattel gehören nur zwei Emotionen - Humor und Geduld

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

30.12.2009 09:17
#11 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Der Erhard hat noch keine Paddock Boxen. Die werden nächstes Jahr im August wohl fertig sein. Da würde ich dann wahrscheinlich hinziehen. Die haben halt im Moment noch keine Koppeln. Also, erst nach der Koppelsaison.

Über Wildsachsen habe ich nichts Gutes gehört :-(

Habe jetzt noch Ställe in Neu Isenburg bzw. Dreieich rausgesucht. Einer hat ne Paddockbox frei. Kostet aber - FESTHALTEN: 6 1 0 Euro.

Fahr aber trotzdem mal zum Schauen hin...

Schneckeline Offline

Elite


Beiträge: 433

30.12.2009 09:47
#12 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Ups, wer nimmt denn solche Preise? Gut Neuhof oder Kirchborn?

In den Sattel gehören nur zwei Emotionen - Humor und Geduld

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

30.12.2009 09:54
#13 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Kirchborn. Bei 500 hätte ich ja nochmal mit mir reden lassen, aber 610, da muss ich ja das Pferd verkaufen, um die Miete zu zahlen

Blue Eye´s ( gelöscht )
Beiträge:

30.12.2009 10:04
#14 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

610,-- ??? Haben die Goldstroh???
Das ist der Heupreis für drei Pferde für 8 Monate
bei mir. Aber als Monatsmiete???

Fahrerei... Also, ich fahre jeden Tag 22km (hin) wenn
ich Autobahn, oder 12km wenn ich durch die Stadt/Käffer
fahre.
Autobahn brauch ich ca. 15 min. wenn ich "brav" fahre.
...wenn nicht, kann ich es auch in 6 min. schaffen...
Stadt kann je nach Wetter/Tageszeit bis zu 40 min. dauern.
Abends kommt man schon mal in 20 min. durch...

Ich "nutze" die Zeit zu den Pferden, oder zurück um auf den Weg
einzukaufen/tanken, etc.
Habe ein Diktiergerät wo ich alles was wichtig, und/oder noch
gemacht werden muss, drauf spreche, da schreiben beim fahren
ja flach fällt... *lol

Zur Stall suche! Er muss nicht nur zu deinem Pferd, sondern auch
zu dir passen...
Was nützt der schönste Stall, wenn nur Zickenalarm dort herrscht...
Schon mal an eine Suche über die Lokalzeitung gedacht? Evtl. ist
ja ein kl. privat Stall in deine nähe, der was frei hätte?


lg sille

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

30.12.2009 10:18
#15 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Also ich denke, ich kenne hier wirklich so ziemlich jeden Stall. Oder ich kenne jemanden, der die Ställe kennt.

Der Stall muss zu mir und zum Pferd passen. Da geb ich Dir recht. Der jetzige Stall passt zum Pferd, aber nicht zu mir. Deshalb brauch ich auch was neues. Sonst werd ich zum Massenmörder

Der Stall, der so weit weg ist (40 km und ca. ne halbe Stunde Fahrt)passt zum Pferd und zu mir. War da schon öfter zum Lehrgang. Ist mir und dem Pferd halt alles bekannt. Der Umzug wäre für Schluppi auch nicht so stressig, weil wir schon öfter da waren und sie die Boxen kennt. Ist halt echt OPTIMAL bis auf die Entfernung.

Und wegen dem Goldstroh...davon haben die nix gesagt. Vielleicht sollte ich nochmal nachfragen, das würde den Preis dann ja erklären

Aber hier bei uns bezahlt man schon mal 390 Euro für ne Aussenbox, wenn man wenigsten ne Halle haben will....

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<