Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 79 Antworten
und wurde 6.469 mal aufgerufen
 Fragen und Diskussionsbeiträge zum Thema Pferdehaltung
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Schneckeline Offline

Elite


Beiträge: 433

03.01.2010 19:39
#46 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Hat sich denn am Wochenende noch was ergeben? Die Leute aus meinem Ex-Stall starten jetzt übrigens auch verstärkt mit der Suche (incl. meiner RL, die die Pferde von SBs reitet). Ich habe übrigens das Gerücht gehört, daß der Rettershof neue Pächter hat. Die Brüder Geier sollen angeblich gemeinsam unterschrieben haben (ohne Gewähr). Die haben auch schöne Paddockboxen.

In den Sattel gehören nur zwei Emotionen - Humor und Geduld

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

03.01.2010 21:40
#47 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

An den hatte ich auch schon gedacht. Vielleicht ruf ich da mal an. Der Kautenhof im Norden von Frankfurt ist auch toll. Weiss halt nicht, ob die was frei haben. Aber dann kann ich auch nach Idstein gehen. Viel weiter ist das auch nicht....Aber Rettershof wäre noch ne echte Alternative. Sind da im Sommer mal mit dem Fahrrad vorbei gefahren. Sah schon schön aus.

caboroig Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce

Beiträge: 1.148

04.01.2010 18:07
#48 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Zitat von A.A.
Ich habe zwar keinen eigenen Betrieb, habe meine 3 aber auch bei mir zu Hause und komme ohne Arbeit auf max. 1,50€ pro Pferd je Tag. Da ist auch schon der Diesel, Strom und Wasser mit dabei. Ist natürlich auch kein Ballungsgebiet.
LG Aline



...hm; ich habe nur drei Ponys (Shetty, Welsh A + Welsh Cob), aber ich schaffe es nicht, die inkl. Strom und Wasser für 1,50 € pro Tag zu versorgen...
LG Jutta

Milka Offline

Staatsprämie


Beiträge: 626

04.01.2010 22:52
#49 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Zitat von A.A.
Ich habe zwar keinen eigenen Betrieb, habe meine 3 aber auch bei mir zu Hause und komme ohne Arbeit auf max. 1,50€ pro Pferd je Tag. Da ist auch schon der Diesel, Strom und Wasser mit dabei. Ist natürlich auch kein Ballungsgebiet.
LG Aline



Hallo Aline,

Überlasse mir doch deinen Futter und Unkostenplan, sollte dieser zutreffen und wir diesen umsetzen und kopieren können, bekommst du von mir 1000 Euro Provision

Milka

Mindestens 3 x täglich faul sein,
und das Leben genißen!

painted lady Offline

Moderatorin

Beiträge: 593

05.01.2010 07:32
#50 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

da schließ ich mich den vorschreibern an. rein stroh und futter braucht jedes pferd von mir 65 Euro im Monat da kommt dann noch der rest dazu

amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

05.01.2010 10:46
#51 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

@painted lady:du bezahlst pro Pferd nur 65 Euro für Stroh,Heu und Kraftfutter-hab ich das richtig verstanden?Wo klaust Du das denn...Da ist doch gerade das Kraftfutter(wenn man nicht nur reinen Hafer füttert) von gedeckt...Bei nem Schetty mag das allinklusive hinkommen-aber nicht für einen arbeitenden Warmblüter.

caboroig Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce

Beiträge: 1.148

05.01.2010 11:29
#52 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

puh - gut das andere auch mehr bezahlen; man hat ja schon zu Hause Diskussionen genug "was das alles kostet..."
Also ich bezahle für einen kleinen Bund Heu 2 €, für (Futter)Stroh 1 € und für die Einstreu (Leinenstroh) 8 € je Ballen.
Ab nächstes Jahr kann ich GsD Rundballen lagern; dann wird's mit dem Heu (vielleicht?) etwas preiswerter.
Hinzu kommt noch Futter, Mineralstoffe, Rüben (Zentner 2 €), Möhren, Rote Bete und-und-und....
Weidepacht plus Dünger und Zaunmaterial kostet auch 'ne Menge; auf unserer Weide ist auch noch ein Graben, den wir einmal jährlich ausbaggern müssen. Und der Mist muss auch entsorgt werden...
LG
Jutta

A.A. ( gelöscht )
Beiträge:

05.01.2010 11:41
#53 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Vorab: Ich hatte geschrieben ohne ARBEIT.


Strohrollen brauche ich zur Zeit im Monat 2 Stück je 25€ (ich miste jeden Tag aus und steue 2x ein), das sind am Tag 1,67€.
Heu mache ich selbst. Pressen 5€/Rolle. Mit der letzten Rolle bin ich 3 Wochen hingekommen. Zur Zeit füttere ich mehr umd meist ist es bis zur nächsten Fütterung nicht aufgefressen. Die Rolle hat ca. 450-500 kg. Bei 2 Rollen/ Monat = 0,33€/Tag.
Pacht + BG 0,54€/Tag
Kraftfutter 0,46€/Tag
Zusatzfutter (Mineralien, Möhren, Rüben) 0,50€/Tag
Gesamt 3,50€/Tag (hochgerechnet, meist brauche ich nicht so viel)

Dazu Wasser, Strom für Licht und Diesel
Tanken war ich in den letzten 4 Monaten 1x und mein gesamtes Heu mache ich mit einer Tankfüllung.
Sonderkosten wie neuer Zaun und Durchsichten sowie Spezialbeschlag, spezielle TA-Kosten, oder zusätzliche Kosten für Zucht sind nicht dabei, nur die Grundversorgung.
Aber hier ging es ja um die Monatsmiete, und da ist doch auch meist nur die Grundversorgung dabei, daher habe ich Sonderleistungen auch nicht mit eingerechnet.

Und meine Pferde sind topfit, kerngesund, haben glänzendes Fell, keine Würmer und sind eher etwas zu gut genährt (auch meine 21jährige).

LG
Aline

painted lady Offline

Moderatorin

Beiträge: 593

05.01.2010 11:45
#54 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Zitat von amaretto
@painted lady:du bezahlst pro Pferd nur 65 Euro für Stroh,Heu und Kraftfutter-hab ich das richtig verstanden?Wo klaust Du das denn...Da ist doch gerade das Kraftfutter(wenn man nicht nur reinen Hafer füttert) von gedeckt...Bei nem Schetty mag das allinklusive hinkommen-aber nicht für einen arbeitenden Warmblüter.



Ich bekomme von einem Bauern in der Nähe Rundballen. Ich brauche alle 2 Wochen für 2 ausgewachsene WB und 2 1,5-jährige Hengste je einen Rundballen Heu und je einen Rundballen Heulage (jeder kostet inklusive Zustellung 35,--). Alle zwei Wochen bekomme ich 2 Rundballen Stroh. Hier kostet jeder 30,-- inklusive Zustellung. Das Kraftfutter hab ich nicht reingerechnet. Ich zahle für einen Sack flockiertes haferfreies Müsli mit 25 kg knapp 12 euro. Und mir sagt jetzt noch immer wieder wer, dass meine pferdaln eher auf der dicken seite unterwegs sind. zur Arbeit: die Großen werden im Moment nur etwas freizeitmäßig bewegt, da ich aufgrund meiner Berufstätigkeit kaum Zeit finde. Wieviel Kraftfutter gibtst denn am Tag?

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

05.01.2010 14:28
#55 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Zitat
Strohrollen brauche ich zur Zeit im Monat 2 Stück je 25€ (ich miste jeden Tag aus und steue 2x ein), das sind am Tag 1,67€.
Heu mache ich selbst. Pressen 5€/Rolle. Mit der letzten Rolle bin ich 3 Wochen hingekommen. Z



Wieviele hast du denn? Ich nehme an mit Rolle meinst du Rundballen, welcher Durchmesser?

Also bei mir fressen 3 Warmblüter im Laufstall/Offfenstall (6, 14, 3) so ca. alle vier Tage einen Rundballen (1,20 m). Und Stroh so 3-4 Quaderballen im Monat. Dazu kommt noch die Pacht für den Stall und das Entsorgen des Mistes und Kraftfutter und Wasser und Diesel.

Bei den anderen daheim fallen die Kosten für die Stallpacht zwar weg (haben aber für den Umbau kräftig investiert und zahlen nun brav ab...), aber mit deinem Betrag oder auch 65€ komme ich da nicht hin.

A.A. ( gelöscht )
Beiträge:

05.01.2010 14:41
#56 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Meine Rundballen sind im Durchmesser 1,6 m.
Der Mist wird kostenfrei abgeholt und ich bekomme dafür auch noch ein paar Ballen Stroh.

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

05.01.2010 14:44
#57 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Wie toll, das hätte ich auch gerne. Hier muss man sich noch anstrengen um ihn loszuwerden und die Bauern lassen es sich gut bezahlen

Milka Offline

Staatsprämie


Beiträge: 626

05.01.2010 22:38
#58 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Wenn ich so rechne, dann kosten sie ja für manche gar nichts:

Stroh vom Papa 0,00 Euro
Heu vom Papa 0,00 Euro
Mist entsorgt Papa 0,00 Euro
Hafer und Körnerfutter hat Papa 0,00 Euro
Stall hat Papa 0,00 Euro
Weide und Zaun Baut und hat Papa 0.00 Euro

Grundversorgung für diese Pferde 0,00 Euro, "bin doch die Tochter vom Papa"

Und hätte die Tochter keine Pferde, müßte der Papa das Gras und Stroh ja selber fressen.

Julia

Milka

Mindestens 3 x täglich faul sein,
und das Leben genißen!

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

06.01.2010 08:27
#59 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Ich hätte auch gern so nen Papa

Ich geb ja auch gerne mehr als 1 Euro 50 am Tag aus. Wenn alles stimmt, gerne auch ne Menge mehr. Aber die Schwierigkeit für mich ist was anständiges zu finden. Aber gestern habe ich den Vertrag in dem Stall unterschrieben, der so weit weg ist.

Habe intensiv mit meinem Mann diskutiert, meine RB geht mit und die RL wird sich kümmern, wenn ich nicht kann. Und im Sommer können mein Mann und ich die Hobbies miteinander verbinden. Mal schauen, wie lange ich die Fahrerei durchhalte. Aber als Alternative habe ich dann nach der Koppelsaison einen Stall bei uns um die Ecke. Die bauen (hoffentlich tatsächlich)im Frühjahar/Sommer neue Paddockboxen. Ich hoffe dann nur, dass der erneute Umzug nicht zu stressig fürs Pferd wird (siehe Gesundheit )

Schneckeline Offline

Elite


Beiträge: 433

06.01.2010 08:50
#60 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Irgendwann ist man aber auch mal aus dem Alter raus, wo der Papa alles zahlt.

Catja, das wird schon. Und wenn die Heidi wirklich baut, dann ist die Fahrerei ja auch zeitlich begrenzt. In welchen Stall ziehst Du denn jetzt? Und wann gehts los?

In den Sattel gehören nur zwei Emotionen - Humor und Geduld

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<