Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 79 Antworten
und wurde 6.134 mal aufgerufen
 Fragen und Diskussionsbeiträge zum Thema Pferdehaltung
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Blue Eye´s ( gelöscht )
Beiträge:

30.12.2009 10:30
#16 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

390,-- ??? Ich weis WARUM ich lieber
Selbstversorger geworden bin...

Hätte bei mir noch was frei...


lg sille

Schneckeline Offline

Elite


Beiträge: 433

30.12.2009 10:32
#17 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Vergoldet trifft es schon ganz gut. Das ist der ehemalige Neckermann-Stall. *gg*.

In den Sattel gehören nur zwei Emotionen - Humor und Geduld

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

30.12.2009 10:36
#18 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Ich befürchte, selbst bei großzügigster Auslegung von MTK passt da nicht ganz

Aber im Ernst, ich bin ja bereit soviel Geld auszugeben. Ich hab vor 3 Jahren mal mit 290 im Aktivstall angefangen. Dann 340 für ne Paddockbox, dann wurden es 360 und jetzt....

Bei uns im Rhein Main Gebiet kostet es halt immer etwas mehr.

Aber ich kann ja nicht das Haus verkaufen und ins "Hinterland" ziehen. Ich muss ja leider auch noch zur Arbeit kommen. Und arbeiten tu ich eher in Richtung Süden. Da sind die Ställe aber sauteuer weil direkt an Frankfurt...

Ein Teufelskreis. Also doch die 40 km fahren. Ist am Ende immer noch billiger. Wenigstens als Übergang. Oder ????

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

30.12.2009 10:37
#19 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Zitat von Schneckeline
Vergoldet trifft es schon ganz gut. Das ist der ehemalige Neckermann-Stall. *gg*.



Hups, naja,ich wusste schon immer, das ich ein Händchen für das Besondere habe. Ist es denn das Geld wert???

Schneckeline Offline

Elite


Beiträge: 433

30.12.2009 10:40
#20 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Stallsuche ist doch irgendwie immer nur die Suche nach dem bestmöglichen Kompromiss. Ich habe es jetzt ein bißchen "rustikaler", nur ne kleine Halle, dafür aber näher und günstiger und das Pferd wird satt. Und wir haben ne Winterkoppel und schöne große Sommerkoppeln und die Leute sind supernett.

In den Sattel gehören nur zwei Emotionen - Humor und Geduld

Schneckeline Offline

Elite


Beiträge: 433

30.12.2009 10:42
#21 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Zitat von Tara Jambon

Zitat von Schneckeline
Vergoldet trifft es schon ganz gut. Das ist der ehemalige Neckermann-Stall. *gg*.



Hups, naja,ich wusste schon immer, das ich ein Händchen für das Besondere habe. Ist es denn das Geld wert???




Keine Ahnung, ich kenne den Stall nur vom Sehen von vor 20 Jahren. Damals bin ich beim Stolle geritten, das ist da in der Nähe. Der ist aber mittlerweile sehr barocklastig und soweit ich gehört habe, ein bißchen kautzig geworden ;-)

In den Sattel gehören nur zwei Emotionen - Humor und Geduld

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

30.12.2009 10:45
#22 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Das Problem ist, wenn man "das Optimale" vor Augen hat. Dann vergleicht man halt immer. Der Falkenberg wäre/ist das Optimale für mich. 2 hallen, super Springplatz (neu), Winterkoppeln, Dressurplatz, Führmaschine, helle neue Paddockboxen....Und absolut bezahlbar. Bin dort auf Warteliste. Ich hätte damals doch wechseln sollen. Man bin ich doof. Aber so ist das halt. Der Stall in Idstein ist aber auch wirklich supi. Und meine RL ist dort und kann nebenbei noch mein Pferd ausbilden....

Blue Eye´s ( gelöscht )
Beiträge:

30.12.2009 10:49
#23 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

@Schneckeline
Du sagst es!!!
Wenn die Leute und die Versorgung des Pferdes stimmt,
ist der "Rest" nur noch nebensache...

Ich habe noch nicht mal einen Longierplatz. Wenn ich in
die Halle oder auf den Platz möchte, muss ich zu den
Reitställen bei uns im Ort und dort nachfragen, wann und
ob ich dort reiten darf...
Habe daher meine Hobby den Umständen "angepasst".
Reite nun Distanzritte und die werden nun mal "draußen"
abgehalten. Habe auch kein Problem im Distanztrab durch´s
Dorf zu reiten um zu Trainieren. Bin auch einen von den
"Reitschweinen" , die einen Hügel im Galopp nehmen...
abwärts!!!


lg sille

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

30.12.2009 10:55
#24 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Zitat von Blue Eye´s
Bin auch einen von den
"Reitschweinen" , die einen Hügel im Galopp nehmen...
abwärts!!!


lg sille



Da würde ich glaube ich mit der Tara den Hügel nicht runtergaloppieren sondern eher runterkugeln. Bergab ist nicht so Taras.

Mir macht im Moment die Dressurarbeit halt viel Spass. Und für Tara ist das notwendige Krankengymnastik. Erst seit wir so konsequent trainieren, ist Taras Rücken und die Hinterbeine ok. Also muss ich auf einigermassen gute Trainingsmöglichkeiten achten. Ich möchte ja mein Hobby so ausüben, wie ich es mir vorstelle.

Stef Offline

Staatsprämie

Beiträge: 622

30.12.2009 11:00
#25 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Ne halbe Stunde Anfahrt ist doch echt ok, wenn es der optimale Stall ist. Was bringt es wenn man einen STall direkt in der Nähe hat, der nicht das Wahre ist und man jeden Tag hinfährt, um zu schauen, ob auch wirklich alles ok ist. Da ist man mit einem Stall besser bedient, der etwas weiter weg ist, wo man aber nicht jeden Tag hinfahren muß und man weiß, das Pferd ist trotzdem gut versorgt.
Morgen gehe ich mir auch eine Reitanlage anschauen, ist auch 20 min Autofahrt bis dorthin. Aber ich muß meine 2 in Vollpension geben, da ich die Selbstversorgung allein nicht mehr schaffe . Das ist schon deprimierend, für die Pferde und für mich. Die Pferde müssen vom Laufstall wieder in Boxen ziehen. Und ich kann ihnen nicht mal eben aus dem Küchenfenster raus ein Brötchen geben oder abends schnell mal in den Stall huschen. Aber ist ja hoffentlich nur bis zur Weidesaison

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

30.12.2009 11:15
#26 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

@Nicole:

Den Stolle wollt ich mir nachher mal anschauen.

Schneckeline Offline

Elite


Beiträge: 433

30.12.2009 14:26
#27 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Catja, dann berichte mal, wie es war. Als ich vor 20 Jahren da stand, fand ich es sehr nett und bin auch gerne bei ihm Unterricht geritten. Damals hat er gerade die Halle gebaut, wir sind noch in ner Scheune geritten. *gg* Alles andere weiß ich auch nur vom "Hörensagen".

Selbstversorger wäre für mich nichts. Ich weiß nie, ob ich abends pünktlich raus komme, bzw. muß ich neuerdings öfter mal nach Düsseldorf. Da muß die Grundversorgung fürs Pferd schon gewährleistet sein.

Ich suche, wie Tara meinen Stall auch eher passend zur Situation des Pferdes aus. Mein Großer ist jetzt nunmal "Teilzeitrentner", da ist ne tolle Anlage nicht mehr so wichtig. Viel schöner finde ich es, daß wir befestigte Feldwege ohne Löcher haben, wo man auch im Dunkeln abends raus gehen kann. Die Halle ist zwar nur 15x30, aber auch da kann man noch normal reiten und wir haben einen Platz mit Flutlicht, der fast bei jedem Wetter bereitbar ist.

In den Sattel gehören nur zwei Emotionen - Humor und Geduld

bijou Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 191

30.12.2009 23:25
#28 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

500 euro ist ja scho viel zu viel aber 610 ist der hammer.

ich zahle 195 und habe alles dabei, kraftfutter, misten, heu immer viel stroh, rein raus stellen, ganzen tag wiese im sommer, geiles gelände, schöner reitplatz, longierzirkel, um die ecke ist ne halle, wo man hin reiten kann.

da finde ich wie ihr das erzählt, alles seehr teuer.

Lg steffi

Trabbi Offline

Staatsprämie


Beiträge: 980

31.12.2009 09:43
#29 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Also ne halbe Stunde Fahrt finde ich bei optimalen Bedingungen jetzt auch nicht so schlimm.
Habe ich jahrelang gemacht und mit ner guten CD hilft es manchmal auch beim Runterfahren nach
der Arbeit,damit man entspannt beim Pferdchen ankommt.
Was den Stau angeht,kannst du die Stosszeiten ja vielleicht umgehen (abends hinfahren?),oder
suchst dir die schlimmsten Tage (Montags?) für dein "Reitfrei" aus.
Und wenn man nicht gerade einen Panzer fährt (so wie ich damals:12 ltr. bei ruhiger Fahrt),dann
sind 30 oder 40km ja auch nicht so schlimm.Ist für mich aber auch normal,fahre 30km zur Arbeit,
früher waren es 60km.Denke,das ist heute doch im normalen Rahmen.Die wenigsten haben das Glück,
alles um die Ecke zu haben und wie Tara schon sagt,sie können ja nun nicht das Haus verkaufen,
nur im dichter am Pferdchen zu sein.
Ich würde den Stall nehmen,wo deine RL steht.Dann bist du auch beruhigt und gucken kann man ja immer...
LG
Tanja

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

31.12.2009 10:50
#30 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Habe gestern nochmalne Rundtour gemacht und habe mir noch die anderen (auch den 600 Euro Stall)angeschaut. Der einzige, der für mich in Frage käme wäre tatsächlich der für 600. Paddockboxen inkl ordentlichen Rahmenbedingung zu finden ist ganz schön schwierig.

Ich habe mir den Stall bei meiner RL reserviert. Habe nun ne Option und muss mich bis Mitte Januar entscheiden. Vielleicht ergibt sich ja noch was. Aber ich weiss auch nicht mehr wo ich noch suchen und fragen soll. Ich habe jetzt im Internet mal ne Anfrage gestartet. Hab in der Pferde Rhein Main gesucht, habe jeden der auch nur ne geringste Idee haben könnte befragt. Mir fällt jetzt auch nix mehr ein. Und ich denke, wenns nicht klappt, kann ich ja immer noch die "zweitbeste Lösung" nehmen.....

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<