Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 79 Antworten
und wurde 6.394 mal aufgerufen
 Fragen und Diskussionsbeiträge zum Thema Pferdehaltung
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

31.12.2009 10:52
#31 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Zitat von bijou
500 euro ist ja scho viel zu viel aber 610 ist der hammer.

ich zahle 195 und habe alles dabei, kraftfutter, misten, heu immer viel stroh, rein raus stellen, ganzen tag wiese im sommer, geiles gelände, schöner reitplatz, longierzirkel, um die ecke ist ne halle, wo man hin reiten kann.

da finde ich wie ihr das erzählt, alles seehr teuer.



Da wohnst Du aber nicht im Rhein Main Gebiet. Also, bei uns ist unter 300 Euro nix zu machen. Wir haben hier um die Ecke nen Stall, der hat keinen Platz, keinen Longierzirkel nur ne Halle um die Ecke. Gelände sch... der Rest wie Du beschrieben hast. Da kostet die Box knapp 300....

Schnockel Offline

Elite


Beiträge: 401

31.12.2009 12:17
#32 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Bei solchen Preisen könnte ich mir kein enziges Pferd leisten glaub ich
Ich habe einige meiner Pferde als Selbstversorger ca. 500m von mir auf meiner Weide stehen. Kann die Weide aus meinem Küchenfenster beobachten:-)
Drei Pferde stehen über den Winter bei meinem Freund ca. nen km entfernt. Wenn ich alles zusammen rechne (Weidepacht, Heu, Stroh, Dünger für Weide, Weidezäune, Wurmkuren etc. ) dann komm ich pro Pferd auf max. 80 Euro pro Monat pro Pferd... Eher weniger. Dabei ist allerdings nicht der Arbeitseinsatz...
Ich hatte vor zwei Jahren meine Pferde im Winter bei Verwandten untergebracht. Die wohnen 8km entfernt. Und die Fahrerei ging so ins Geld, dass ich daraufhin selbst einen kombinierten Offenstall gebaut hab.
Bei uns in der Reithalle kostet eine Box 160Euro! Dafür kriegen sie Heu, Stroh und Futter, kommen aber nicht raus, da keine Weide vorhanden... Auch wenn ich manchmal fluche: Für mich rentiert sich das Selbstversorgen!

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

31.12.2009 13:29
#33 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Meine Schwester hat ihre Pferde (4 Stück)im Hintertaunus stehen. Da ist auch sehr viel billiger. Aber hier im Rhein Main Gebiet zahlt man halt so viel. Das Problem ist halt, dass es aber auch schwieriger ist, was zu finden. Es ist zum Verzweifeln. Im alten Stall halt ich es aber auch nervlich kaum noch ne Minute aus. Der Vater von der Stallbesizterin latscht den ganzen Tag irgendwie im Stall rum und lästert immer über den, der gerade nicht da ist. Alle halten den Mund, weil alle schiss vor dem Ärger haben. Ich halt sowas aber nicht allzulange aus und muss leider meine Meinung dazu sagen. Das hat zur Folge, dass er mir bzw. den anderen noch mehr auf die Nerven fällt, weil er ja wieder was zum tratschen hat. Aber geboten wird nix. Die Halle wird alle Woche mal gefahren, Roundpen gar nicht und ist so klein, dass mein Pferd gar nicht richtig laufen kann. Der Platz ist für die Füsse, da man einfach irgendwelchen Bausand auf alten Bauschutt geschüttet hat. Reiten ist nicht im Sinne von wirklichem Reiten möglich, insbesondere weil der Platz abschüssig ist. Es gibt nur für auserwählte Menschen Winterausläufe und in der Halle darf man weder longieren noch laufenlassen. So dass es bei schlechtem Wetter nicht möglich ist, das das Pferd mal ohne Reiter ordentlich bewegt zu werden oder mal zu buckeln. und und und... und das alles für fast 400 Euro. Ich bin total entnervt.

Schneckeline Offline

Elite


Beiträge: 433

31.12.2009 14:25
#34 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Die Preise mitten im Ballungsgebiet kann man nicht mit denen auf dem platten Land vergleichen (weder Stall, noch Wohnung, esseh gehen, usw). Da ist halt alles teuerer, dafür sind aber auch die Gehälter entsprechend höher. Für 160 Euro bekommt man hier höchstens nen Platz in nem kleinen, privaten Offenstall, ohne Halle und Platz, dafür aber mit Stalldienst.

Catja, hast Du denn jetzt schon ne Entscheidung getroffen? Hört sich ja wirklich nicht so nett an bei Euch. Vor allem, wenn die Pferde keinen gescheiten Auslauf haben.

In den Sattel gehören nur zwei Emotionen - Humor und Geduld

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

31.12.2009 14:46
#35 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Ich werde am Samstag mit meiner Reitlehrerin nochmal Sulzbach anschauen. Teuer, aber um die Ecke. Die soll mal ihre ganz objektive Meinung sagen. Dann hat ne Freundin von mir noch gesagt in Dasbach wäre noch ein schöner Stall (9 km näher für mich). Ansonsten werde ich glaube ich dem Pferd zu liebe nach Idstein ziehen. Zumindest bis nächstes Jahr nach der Koppelsaison. Bis dahin hat die Heidi in Weilbach hoffentlich die Paddockboxen und dann fürs Jahr drauf auch die Koppeln fertig. Mach ich jetzt von dem nächsten Besuch in Sulzbach abhängig.
Endgültig will ich mich in der ersten Januar Woche entschieden haben, dass ich wenn möglich bis zum 1. Februar umgezogen bin. Da mir im Moment (aus persönlichen Gründen)auch ein wenig die Nerven blank liegen, kann ich auch jetzt für nix mehr garantieren. Und wenn mich der Vater von der SB nochmal blöd anmacht, knallts halt richtig. Dann könnte es notwendig werden, sofort umzuziehen

Ich bin da halt nicht so leidensfähig wie andere. Ich lass mich halt auch nicht erpressen und lass mir auch nicht soviel gefallen....

Schneckeline Offline

Elite


Beiträge: 433

31.12.2009 15:20
#36 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Sulzbach ist glaube ich, gar nicht so schlecht. Da sind nur ziemlich viele jetzt mit dem einen RL zusammen gegangen. Meinst Du den Offenstall in Dasbach? Der ist schön, den habe ich mir auch angeschaut. Haben ne schöne neue Reithalle und interessante Lehrgänge. Aber bis da mal was frei wird, kann man wohl Jahre warten. Das einzige, was mir da nicht gefallen hat, sind die Boxen für die nicht-Offenstall-tauglichen Pferde.

Ich kann Dich sooo gut verstehen. Da hilf nur so schnell wie möglich weg. Ich bin ja auch vom einen auf den anderen Tag geflohen.

In den Sattel gehören nur zwei Emotionen - Humor und Geduld

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

31.12.2009 17:12
#37 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Ich weiss nicht, ob der das ist. Die haben aber glaube ich in Stallfrei.de inseriert. Ich glaube schon dass der das ist. Aber wahrscheinlich kein Platz im Offenstall....

Die Box in Sulzbach ist halt so dunkel. Das gefällt mir halt nicht. Und dafür dann 450 Euro....

Und ne Aussenbox bring ich nicht übers Herz. So was dunkles....Ich will ja nicht, dass mein Pferd die Zeche für meinen Streit mit dem SB bezahlt. Wenns nun gar keine Alternative gäbe. Aber zur Not muss ich dann halt ein bisschen mehr fahren....

Das viele Einsteller mit dem Bruder gegangen sind, hat der SB mir erzählt. Zur Zeit haben die 25 Einsteller. DAs ist bei so ner grossen Anlage natürlich wie Schlaraffenland. Niemals Stau in der Halle, der Longierzirkel ist immer frei....Wenn da nicht die dunkle Box wäre, würde ich sogar die 450 Euro zahlen..

Schneckeline Offline

Elite


Beiträge: 433

31.12.2009 17:28
#38 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Aber für 450 ist das dann doch ne Paddockbox. Da finde ich es nicht sooo schlimm, wenn die Box ein bißchen dunkler ist. Und bei 3 Hallen verläufst Du dich eher, bis Du mal nen anderen Reiter findest ;-). Mein Großer steht übrigens gar nicht weit weg. Ich spekuliere ja darauf, daß der Bad Sodener Verein die neue Anlage gebaut hat, bis Paliano mal so weit ist. Da könnte ich dann prima zum Unterricht hin reiten.

In den Sattel gehören nur zwei Emotionen - Humor und Geduld

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

31.12.2009 21:44
#39 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

kleine Box mit kleinem Paddock. Irgendwie springts mich nicht an. Aber der Rest ist Super. Dienstags Freispringen fürs Pferd. Samstags Springstunde,25 Einsteller. also, ich werde am Samstag nochma mit meiner RL in den Stall fahren. Wann will denn Bad Soden bauen???

Schneckeline Offline

Elite


Beiträge: 433

01.01.2010 10:33
#40 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Wollen tun die schon seit 14 Jahren, aber es hängt, wie so oft, am "dürfen". Mittlerweile sind aber die Bebauungspläne von der Stadt abgesegnet. Fehlt nur noch die endgültige Genehmigung des Regierungspräsidiums.

In den Sattel gehören nur zwei Emotionen - Humor und Geduld

Doro Offline

Staatsprämie


Beiträge: 667

01.01.2010 15:44
#41 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Hi ...
Frohes neues Jahr

Catja, wars Du schon in Bierstadt, Erbenheim, Kloppenheim usw. ? Da gibt es ja auch etliche Ställe in allen Varianten .....

Viele Grüße

Doro

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

01.01.2010 19:53
#42 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Nach Bierstadt fahr ich morgen nochmal. Kloppenheim war ich, da ist aber nix gescheites und Erbenheim hab ich angefragt (Storchenhof). Die haben im Moment nix...

@Doro: Kennst Du noch was gutes in Erbenheim????

Ich glaube, ich habe in der letzten Woche ca. 15 Ställe angeschaut. Habe halt das "Problem", dass nur ne Paddockbox in Frage kommt.

Ich bin mir aber sicher, dass ich was passendes finden werde.

Und lt. Heidi Erhard werden die Paddockboxen definitiv im nächsten jahr gebaut ...

amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

02.01.2010 13:03
#43 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Ich glaube soweit wie Zeit und Geldbeutel des Pferdebsitzers es erlauben
Also ich persönlich habe weder Zeit noch Lust noch Geld jeden Tag 50 km zum Stall zu fahren.Habe allerdings bei meinem letzten Hengst(jetzt 3 Jährig)in der Aufzucht schonmal Abtsriche machen müssen und dem Pferd zum Gefallen(wegen der besseren Aufzucht)einen weiten Fahrtweg in Kauf genommen.Will ich aber täglich zum Pferd und reiten hätt ich keine Lust weit zu fahren.
Die Boxenmiete ist sicher in gewissen Masse auch "Gebietsabhängig".Wer aber schonmal einen eigenen Betrieb hatte oder sich da ein wenig auskennt-weiss das in einem Reitstall mit Pensionshaltung-wo mindestens eine Reithalle zur Verfügung steht,die Boxen vernünftig sind,gemistet wird und das Futter vernünftig ist-das alles was unter 250,-Euro liegt ja kaum machbar wäre-hat ja keiner was zu verschenken.Dort wo "billige Boxen"angeboten werden da wird auch fast immer irgendwo gespart-meistens bei der Fütterung!Bei mir hier in der Gegend variert es zwcischen 250-350 Euro.300,-Euro zu zahlen wenn ich nichtmal ne Halle dabei habe find ich aber utopisch.Genauso skeptisch wäre ich aber wenn mit jemand erzählt er bietet mir ne Box für 150,-Euro mit allem drum und dran-für was für einen Stundenlohn müsste der Stallbetreiber da arbeiten??

A.A. ( gelöscht )
Beiträge:

02.01.2010 20:07
#44 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Zitat von amaretto
Wer aber schonmal einen eigenen Betrieb hatte oder sich da ein wenig auskennt-weiss das in einem Reitstall mit Pensionshaltung-wo mindestens eine Reithalle zur Verfügung steht,die Boxen vernünftig sind,gemistet wird und das Futter vernünftig ist-das alles was unter 250,-Euro liegt ja kaum machbar wäre-hat ja keiner was zu verschenken.Dort wo "billige Boxen"angeboten werden da wird auch fast immer irgendwo gespart-meistens bei der Fütterung!





Der Aussage muss ich wiedersprechen!
Bei meiner Trainerin ist liegt die Monatsmiete auch bei 200 €.
Vorhanden: Reithalle; großer Springplatz; schönes Gelände, Futter nach Wunsch - eigenes Stroh, Heu und Kraftfutter und im Winter auch Rüben (Spezialfutter nicht im Preis); täglich Weidegang - nach Wunsch einzeln bis große Gruppe.
Allerdings sind nur Innenboxen mit je einem Fenster vorhanden.
Die Reitstunde (zwischen 45 und 90 min.,es wird nicht auf die Uhr geschaut)liegt bei 15€. Für mich bei 10€, da ich sie schon lange kenne.
Und die Behandlung und Aussehen der Pferde ist top!!!
Das Futter ist 1a Qualität. Da schaue ich immer als erstes drauf. Ich habe erst letzten Montag am Heu geschnuppert, weil es so gut duftet!
Ich habe zwar keinen eigenen Betrieb, habe meine 3 aber auch bei mir zu Hause und komme ohne Arbeit auf max. 1,50€ pro Pferd je Tag. Da ist auch schon der Diesel, Strom und Wasser mit dabei. Ist natürlich auch kein Ballungsgebiet.

LG
Aline

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

03.01.2010 17:46
#45 RE: Wie weit darf der Stall von zu Hause weg sein?? Zitat · Antworten

Naja, ich bin ja bereit auch ein bissel mehr zu zahlen, wenns meinen Vorstellungen entspricht. Ich möchte fürs Pferd ne helle Paddockbox, Koppel, Winterauslaug, nen Platz auf dem man reiten kann, ne Möglichkeit mein Pferd ordentlich zu longieren und die Möglichkeit, dass mein Pferd auch mal im Winter buckeln und rennen kann.

Wie gesagt, dafür bezahl ich auch 400 Euro. Zur allergrössten Not auch mehr. Aber nicht für so nen Mist. Klar ist bei uns alles etwas teurer. Kann man nicht mit dem "platten Land" vergleichen.

Ist halt schwierig....

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<