Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 67 Antworten
und wurde 7.164 mal aufgerufen
 Schecken - Western u. Distanz
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
G.S.Sharif Offline

Elite


Beiträge: 383

18.09.2008 13:31
#31 RE: Mein Distanz-Schecke Zitat · Antworten

Ehrlich? Ein Knabstrupper?.. cool.... können wir Fotos sehen..... Ich hatte mal eine kurze Zeit einen Knabbi-Isi-Mix zum Beritt....... der war sooo lieb und freundlichen und richtig schick.... war ein Schabrackentiger....
Los.. ... :-)

LG

Dein Pferd ist dein Spiegel.....

Miss Scheck ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2008 22:50
#32 RE: Mein Distanz-Schecke Zitat · Antworten

Immer langsam mit den jungen Pferden.... Das Mädchen ist noch bei Mama.

Blue Eye´s ( gelöscht )
Beiträge:

10.05.2009 15:01
#33 RE: Mein Distanz-Schecke Zitat · Antworten

So, da mein Distanzwallach nicht mehr ist... und
meine Stute von sich aus eine Fohlenpause beantragt
hat *grrr
Habe ich sie nun für den Distanzsport vorgesehen.

Name: Shakira Nightsnow (Shaki)
Geb.: 17.05.2002
Roan Rappschecke - Pintaloosa
V: Desen (Roan Rappschecke) http://www.allbreedpedigree.com/desen
M: Lady Sue SM (Leopart-Appaloosa) http://www.allbreedpedigree.com/lady+sue+sm
Fohlen: bisher zwei Prämienhengste wo der ältere nun
für die Körung vorbereitet wird.

Hier der erste Ritt!!!
Harbacher Lehrpfad
09.05.2009
LK 1 - 5,47 - 30 km
Reiterin: Anna Kynast meine RB.



Perfekt durchdachte Anhängerbeladung...


Alles liegt bereit zum satteln.


Startnummer auf´em Hintern und rote Schlippe in den Schweif.


Haarschmuck von Hinten.


Warmreiten.


Los geht´s...


Wenige Schritte vor der ersten Pulskontrolle.


30min. Pause nach 18 km.


Fertig für die letzten 12 km.


Beim Warmreiten die Decke verloren...


Fast den Start verpasst.


...und auf zur letzten Runde.


Meine "Trosser"-Hunde (Mutter und Sohn)


Auf der Strecke.




lg sille

Blue Eye´s ( gelöscht )
Beiträge:

11.05.2009 14:09
#34 RE: Mein Distanz-Schecke Zitat · Antworten


...okay, muss wohl einiges noch erklären...

Es gibt zwei Möglichkeiten "abzuräumen":
1. durch Platzierung
2. durch LK (= Leistungsklasse)

LK1 ist also suppi-gut!
LK2 ist suppi!
LK3 naja, gut!

In LK´s können mehrer Reiter kommen. Unterteilt
wird hier nur noch in der Reitzeit, wer halt
ganz oben steht.

Dann kommt das T für Tempo dazu:
T1 = 1 Kilometer in 1 Minute
T2 = 1 Kilometer in 2 Minuten
T3 bis ...

Somit zum Ergebnis meiner Stute:
LK1 = suppi-gut! Wurde zusammen mit drei anderen
Reitern auf den selben Platz gestellt.
Hätte es eine Platzierung gegeben. Hätten sich
in diesem Fall, vier Reiter den 1. Platz geteilt!
Es sei, es hätte ein Finish gegeben und sie hätten
um den ersten Platz "gekämpft".
Reitzeit 5,47 müsste T5 sein!





lg sille

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

11.05.2009 14:42
#35 RE: Mein Distanz-Schecke Zitat · Antworten

Na dann Glückwunsch

Blue Eye´s ( gelöscht )
Beiträge:

11.05.2009 16:03
#36 RE: Mein Distanz-Schecke Zitat · Antworten


Ja-ja... Als Distanzreiter muss man hier im
Forum etwas mehr kämpfen, damit´s anerkannt
wird...
Dabei würde ich Distanzreiten mit dem Buschreiten
sehr nahe stellen. Von beiden wird einfach eine
top Vorrausetzung erwartet und auch verlangt.
Distanzreiten ist wie beim Buschreiten die Galoppstrecke,
nicht in diesem Tempi, dafür aber über Stunden.




lg sille

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

11.05.2009 16:55
#37 RE: Mein Distanz-Schecke Zitat · Antworten

und nicht zu vergessen die benötigte "Hornhaut" am Hintern.
Da kann einem die Zeit schon lang werden.

LG
Nadja

Reni Offline

Elite

Beiträge: 386

11.05.2009 17:18
#38 RE: Mein Distanz-Schecke Zitat · Antworten

Super Leistung und ganz herzlichen Glückwunsch für die tolle Rangierung!! Gruß Reni

Miss Scheck ( gelöscht )
Beiträge:

11.05.2009 19:41
#39 RE: Mein Distanz-Schecke Zitat · Antworten

Huhu!

Herzlichen Glückwunsch!

Und: Du bist doch nicht alleine hier!


Übrigens: mein Distanztinker ist am Samstag 87 Kilometer gelaufen und hat den 4. Platz gemacht (von 11). Bin ganz mächtig stolz auf sie! Und: sie glänzt und strahlt und schmust seitdem wie nie zuvor!

Ach so, und von wegen "wunder Hintern": beim Distanzreiten entlastet der Reiter den Rücken, indem er in den Schwebesitz geht (in Knöcheln und Knien federt, Gesäß leicht aus dem Sattel). Oder auch mal absteigt und nebenherläuft. Sonst sterben einem die Füße ab.

Grüße,

Mirja

Blue Eye´s ( gelöscht )
Beiträge:

11.05.2009 20:17
#40 RE: Mein Distanz-Schecke Zitat · Antworten

In Antwort auf:
Sonst sterben einem die Füße ab

Ooooh ja... Oder das Kreuz!

Aber erstmal selbst:
Nach meinem ersten 70km Ritt hatte ich meine
Knie nicht mehr gespürt.
Von wegen absteigen...wahr froh das ICH
durch die Nachuntersuchung gekommen bin.
Ab einer gewissen km Zahl merkt man erst, wo
oder was an seiner Ausrüstung noch zu machen
währe.
Bevor ich mich wieder aktiv in den Sattel schwinge,
werde ich mir die Elasto-Steps antun. Meinen Füßen
und meinen Knien zu liebe...

Sag ma, gibt es schon Bilder von dir und deinem
Renntinker im Net zu sehen?


lg sille

Miss Scheck ( gelöscht )
Beiträge:

11.05.2009 21:27
#41 RE: Mein Distanz-Schecke Zitat · Antworten

Huhu Sille!

Ja, das ist schon Sport für beide. Wir waren 11 Stunden unterwegs, davon reine Reitzeit knapp über 9 Stunden. Mit Verreitern laut GPS 93 km.

Also ne Homepage habe ich nicht, aber Bilder von Peggy sind zB bei http://www.distanzreitzentrum.de zu sehen. Einmal unter Feines Reiten und dann unter Pferde/Betreutes Training. Das war vor zwei Jahren. Inzwischen ist von den Schwierigkeiten in der Beschreibung nichts mehr da. Die vielen Kilometer haben uns wirklich intensiv aneinander geschweißt. Und genau das ist das Faszinierende an diesem Sport.

Grüße,

Mirja

PS: Demnächst geht der Äppi seinen ersten EFR.

pony82 Offline

Staatsprämie


Beiträge: 657

14.05.2009 00:43
#42 RE: Mein Distanz-Schecke Zitat · Antworten
Also von mir habt ihr auch die volle Unterstützung, ich bin zwar keine Distanzreiterin aber aktive Trosserin und das kann bei 4 Pferden über 80 oder 100 km auch ganz schön anstrengend sein. Wichtigste Regel: Wasser ist heilig! Wasser wird nie weg geleert sondern immer wieder zurück in den Kanister gefüllt.
Außerdem unterstütze ich unsere Reitermädels kräftig beim trainieren der Pferde was nicht auf den Hintern sondern auf die Beine geht.Und bei dem momentanen Wetter auch auf die Nerven wenn plötzliche Gewitterschauer über dich nieder gehen und du bist grade mitten auf dem Feld.
Blue Eye´s ( gelöscht )
Beiträge:

14.05.2009 13:05
#43 RE: Mein Distanz-Schecke Zitat · Antworten

Trosser?
Ich konnte diesen "Genuss" in diesem Jahr das
erste mal kosten. Der nächste steht schon vor
der Tür, bevor ich wieder auf´s Ross muss...

Dazwischen hatte ich schon als Pulskontrolle
"gearbeitet", natürlich im mega Weltuntergangsregen,
wo dann auch noch jeder Kuli den Geist aufgab...

Und als Streckenbilderknipser.



lg sille

Frodero Offline

Bundeschampion/ess

Beiträge: 198

14.05.2009 13:09
#44 RE: Mein Distanz-Schecke Zitat · Antworten

Was ist denn ein Trosser?

-------------------------------------------------

pony82 Offline

Staatsprämie


Beiträge: 657

14.05.2009 13:57
#45 RE: Mein Distanz-Schecke Zitat · Antworten

Trosser sind die netten Leute die die komplette Strecke mit dem Auto mitfahren und Pferde und Reiter unterwegs und in den Pausen mit Wasser und Futter versorgen, sie aufbauen, ihnen sagen was für ein Tempo sie grade reiten....
Natürlich nicht zu vergleichen mit selber reiten, macht jedoch auch viel Spaß, man kommt rum...

Ich habe auch schon als Helferin auf nem Ritt in Marbach die In Time genommen, das ist zwar als Job nicht so aufr
egend aber man sieht mal alle Pferde und Reiter die teilnehmen und bekommt mit wenn und warum jemand raus fliegt und so. Das war auch echt interessant.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<