Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 55 Antworten
und wurde 4.112 mal aufgerufen
 Rund um Zucht und Aufzucht
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
PaintedSally Offline



Beiträge: 15

19.11.2012 18:48
Auf Hengstsuche / Fragen zur Eintragung Zitat · Antworten

Hallo liebe Pintofreunde,

ich bin neu hier und weiß auch gar nicht, ob ich hier jetzt richtig bin...

Ich habe eine Pinto Stute, leider ohne Papiere, im Pass als "Großpferd ohne Rassebezeichnung" eingetragen. Ich weiß leider nichts über ihre Abstammung. Sie ist 1,48 m groß, Fuchs mit Sabino und vermutlich ein Paint/Araber Mix oder ähnliches. Ich würde gerne ein Fohlen aus ihr ziehen, möchte dafür allerdings Papiere haben, wenn das möglich ist. An welchen Verband muss ich mich denn wenden? Könnte sie irgendwo eingetragen werden? ZfDP? Echa? Und als was würde das Fohlen eingetragen werden? Als Pinto? Ich habe leider gar keine Ahnung, wie das alles abläuft...

Dann ist natürlich die Frage, von welchem Hengst lässt man decken, damit es Papiere fürs Fohlen gibt? Ich hätte gerne etwas in Richtung Paint Horse, Reitpony oder Pinto Araber, allerdings mit nicht allzu aufbrausendem Temperament, davon hat die Stute schon genug Wenn ich die Auswahl hätte, würde ich mich für einen Overo entscheiden, aber nur, wenn alles andere auch meinen Vorstellungen entspricht.

Wäre super, wenn ihr mir ein wenig weiterhelfen könntet.

Vielen Dank!
Sally

OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

19.11.2012 19:47
#2 RE: Auf Hengstsuche / Fragen zur Eintragung Zitat · Antworten

so, wie ich das sehe, hast du da eine pinto-pony-stute(1,48=endmaß), die ohne abstammung bei jedem infrage kommenden verband mit einer eintragungsbescheinigung im vorbuch eingetragen werden kann u. muß.
bei bedeckung mit einem hengstbuch 1 hengst der für pinto-pony zugelassen sein muß, bekäme das fohlen eine geburtsurkunde, noch keine
abstammungsurkunde, da die mütterliche abstammung nicht nachweisbar ist.
in dieser urkunde stehen dann die mutter und die kompl. väterliche abstammung.
das fohlen würde aber weiterhin auch als stute oder hengst etc., im vorbuch verbleiben , da die voraussetzungen für eine eintragung in die hauptabteilung nicht gegeben sind.dies wäre frühestens nach 2 weiteren generationen möglich.
die rasse des fohlens ergäbe sich aus der mütterlichen zuchtbucheintragung, aber auch aus der des Hengstes...(wählbar).
Pinto-araber hengste gibt es genügend auch in guter bis sehr guter qualität. bei anpaarung aller hengste muß man die evtl. vergrößerung des fohlens mit in betracht ziehen..
welcher verband ? da mußt du dich selbst informieren, was-wie-wo es dir am besten zusagt...

madonna Offline

Staatsprämienanwärter/in

Beiträge: 570

19.11.2012 21:07
#3 RE: Auf Hengstsuche / Fragen zur Eintragung Zitat · Antworten

Zitat von PaintedSally im Beitrag #1
Hallo liebe Pintofreunde,

ich bin neu hier und weiß auch gar nicht, ob ich hier jetzt richtig bin...

Ich habe eine Pinto Stute, leider ohne Papiere, im Pass als "Großpferd ohne Rassebezeichnung" eingetragen. Ich weiß leider nichts über ihre Abstammung. Sie ist 1,48 m groß, Fuchs mit Sabino und vermutlich ein Paint/Araber Mix oder ähnliches. Ich würde gerne ein Fohlen aus ihr ziehen, möchte dafür allerdings Papiere haben, wenn das möglich ist. An welchen Verband muss ich mich denn wenden? Könnte sie irgendwo eingetragen werden? ZfDP? Echa? Und als was würde das Fohlen eingetragen werden? Als Pinto? Ich habe leider gar keine Ahnung, wie das alles abläuft...

Dann ist natürlich die Frage, von welchem Hengst lässt man decken, damit es Papiere fürs Fohlen gibt? Ich hätte gerne etwas in Richtung Paint Horse, Reitpony oder Pinto Araber, allerdings mit nicht allzu aufbrausendem Temperament, davon hat die Stute schon genug Wenn ich die Auswahl hätte, würde ich mich für einen Overo entscheiden, aber nur, wenn alles andere auch meinen Vorstellungen entspricht.

Wäre super, wenn ihr mir ein wenig weiterhelfen könntet.

Vielen Dank!
Sally


Hallo erstmal. Ich möchte dir nicht zu nahe trete, aber mit der vagen Abstammungsvermutung weist du nicht welche Vorfahren da zum Vorschein kommen könnten.

lg

Uschi Offline

Forum-Verdienstkreuz Silber

Beiträge: 1.643

19.11.2012 21:35
#4 RE: Auf Hengstsuche / Fragen zur Eintragung Zitat · Antworten

Hallo und herzlich willkommen hier im Forum!
Möchtest du das Fohlen behalten ?

Epik Offline

Landeschampion/ess


Beiträge: 92

19.11.2012 22:39
#5 RE: Auf Hengstsuche / Fragen zur Eintragung Zitat · Antworten

Hallo, ersteinmal möchte ich Dich auch wilkommen heißen. Und auch ich möchte Dir jetzt nicht zu nahe treten, aber muß man mit sowas, was keine Abstammung und Papier hat, unbedingt züchten? Gerade bei der Masse an Pferden die es auf dem Markt bei dieser schweren Lage im Angebot gibt. Diese sogenannten Mixe entsprechen nachher in vielen Fällen nicht der Vorstellung und letztendlich will sie dann keiner haben, sie werden dann vielmals immer wieder weiter gereicht oder landen letztendlich beim Schlachter. In meinen Augen macht sowas keinen Sinn, auch wenn man meint man müßte unbedingt ein Fohlen aus der eigenen Stute ziehen, man kann heute auch schon günstig ein Fohlen kaufen und das dann auch schon mit Abstammung!

OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

19.11.2012 23:13
#6 RE: Auf Hengstsuche / Fragen zur Eintragung Zitat · Antworten

@ epik + madonna.....meint ihr das beantwortet die fragen von painted sally ?

da liegt ihr doch wohl völlig daneben ?

WhyNot Ponys Offline

Staatsprämie


Beiträge: 681

20.11.2012 06:59
#7 RE: Auf Hengstsuche / Fragen zur Eintragung Zitat · Antworten

Wenn du in dieser Größe etwas in Richtung ruhig und zuverlässig suchst, würde ich dir einen Lewitzerhengst empfehlen - die gibt´s auch in der Größe und in Reinerbig, damit es sicher ein Scheckfohlen wird.

----------------------------------------------------

Save earth - it´s the only planet with chocolate -
and a balanced diet means chocolate in both hands!

Anita Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 152

20.11.2012 08:17
#8 RE: Auf Hengstsuche / Fragen zur Eintragung Zitat · Antworten

Hallo und herzlich Wikommen am Besten rufst du mal den Herrn Ramsauer an den findest du wenn du unter Google Echa Zuchtverband eingibst. Gruss Anita

Besitzerin von Sauda Zahra (einziger gekörter Pintabian beim ZSAA in Europa)

Stef Offline

Staatsprämie

Beiträge: 622

20.11.2012 11:17
#9 RE: Auf Hengstsuche / Fragen zur Eintragung Zitat · Antworten

Ich würde mich eher an den ZfDP wenden. Ich wäre bei dem derzeitigen Hick-Hack beim Echa vorsichtig, ich bin aber auch ein gebranntes Kind, da ich mit dem Pinto-Zuchtverband (DPZV) auf die Nase gefallen bin. Dieser war dann plötzlich nicht mehr handlungsfähig und keiner war mehr für irgendetwas zuständig. Daher erscheint mir der ZfDP sicherer und auch seriöser (meine persönliche Meinung!).

madonna Offline

Staatsprämienanwärter/in

Beiträge: 570

20.11.2012 12:25
#10 RE: Auf Hengstsuche / Fragen zur Eintragung Zitat · Antworten

Darf man hier eigentlich seine Meinung nicht mehr äußern? Ich bin einfach nicht dafür mit solch einer Stute zu züchten folglich muss man auch keine Hengstempfehlung aussprechen. Wer kauft den diese ganzen Mixe nachher. Sicher meint jeder Besitzer das er nie verkaufen würde, aber sowas kann sich auch ganz schnell ergeben.

Also kauf dir lieber ein Fohlen was deinen Kriterien entspricht. Das ist weitaus günstiger und du hast die freie Auswahl.

lg

kyra-lynn Offline

Elite


Beiträge: 377

20.11.2012 15:35
#11 RE: Auf Hengstsuche / Fragen zur Eintragung Zitat · Antworten

Hallo Painted Sally!
Auch ich kann Dir eher zum ZfdP raten als zum ECHA.
Hengstvorschläge sind schwierig ohne Abstammung und Seitenbilder Deiner Stute.
OT: Natürlich kann jeder seine Meinung äußern und auch vertreten.
Allerdings habe ich nirgends im Eingangsthread gelesen, dass da irgendwo steht, was jeder Einzelne von uns von dieser Idee hält!
Hier möchte jemand Empfehlungen für Zuchtverband und Hengste haben.
In diesem Zusammenhang ist es unpassend Kaufempfehlungen abzugeben.
Manchmal möchte der Einzelne auch nur wissen, dass nach seinem geliebten Tier noch etwas kommt, wenn es mal verstirbt. Bei mir war das damals so.

PaintedSally Offline



Beiträge: 15

20.11.2012 18:02
#12 RE: Auf Hengstsuche / Fragen zur Eintragung Zitat · Antworten

Vielen Dank schon mal für die zahlreichen Antworten :)

Ich wusste bisher gar nicht, dass es einen Deutschen Pinto Zuchtverband gibt, aber da die Internetadresse nicht funktioniert und Stef von ihren schlechten Erfahrungen mit diesem Verband schrieb, muss ich mich ja gar nicht weiter drüber informieren. Ich habe schon jahrelang Pferde und bin auch kein Zuchtneuling mehr, allerdings hatte ich bisher nur Paints und da hier alles unter einem Verband bzw. dem deutschen Tochterverband geregelt wird, habe ich was Pintos angeht, noch nicht so den Durchblick mit den vielen verschiedenen in Frage kommenden Zuchtverbänden. Also werde ich mich mal sowohl mit dem ZfDP als auch mit dem Echa in Verbindung setzen. Tendiere ja schon eher zum ZfDP. Würde auch der Bayerische Kleinpferde- und Spezialrassenverband in Frage kommen? Oder das Fohlen als Quarter Pony oder ­American Painted Pony registriert werden können, wenn der Vater bspw. ein Quarter oder Paint wäre? Kennt sich damit jemand aus?

Wenn ich euch richtig verstanden habe, müssen die jeweiligen Hengste dann dort im Verband unter Hengstbuch I eingetragen sein, ja? Und dann würde das Fohlen ein halbes Papier bekommen? Kann oder muss ich die Stute auf einer Stutenschau o.ä. vorstellen? Und seht ihr vielleicht noch eine Möglichkeit, die Abstammung der Stute herauszufinden? Die Züchter bzw. Vorbesitzer lassen sich leider nicht ausfindig machen. Ich habe das Pferd von einem Händler und wie gesagt, nur mit Eigentumsurkunde und Pass ausgehändigt bekommen, die Abstammung ist in den Dokumenten nicht hinterlegt. Aber vielleicht hat ja noch jemand eine Idee? :) Ich wüsste wirklich gerne mehr über dieses Pferd, schon alleine wegen meinen Zuchtgedanken.

Dass der ein oder andere nicht begeistert ist von meinen Plänen, kann ich auch voll und ganz nachvollziehen. Bis vor einigen Jahren war ich noch überzeugte Paint Horse Reiterin und Züchterin, musste meine Zucht aber aufgeben, weil das Schicksal es eben oft anders mit einem meint. Ich war mehr als stolz auf die tollen Papiere meiner Pferde :D und habe planloses Vermehren bis dahin auch strikt abgelehnt. Ich bin nur durch Zufall an diese Pinto Stute geraten und finde sie sowohl vom In- als auch Exterieur einfach nur spitze und ärgere mich jeden Tag grün und blau, dass sie kein Papier hat. Es ist mir durchaus bewusst, dass unerwünschte Merkmale hervortreten könnten und das Fohlen so gar nicht wird wie man sich gewünscht hat. Deswegen würde ich gerne einen Hengst wählen, der schon zahlreiche Nachzucht hat und der sich durchschlagend vererbt. Dazu sollte er dem Gebäude der Stute relativ ähnlich sein, um große Überraschungen und grobe Gebäudemängel zu vermeiden, ich werde also mit Sicherheit keinen Friesen oder Isländer da drauf lassen ;) Ein Paint Horse oder nicht allzu zierlicher Pinto-Araber oder auch Reitpony/Lewitzer Hengst würden mir zusagen.

Das Fohlen soll in erster Linie für mich sein, allerdings kann ich natürlich genau so wenig wie andere in die Zukunft sehen und davon ausgehen, dass es sein restliches Leben lang bei mir verbringen wird, weswegen mir im Falle eines Verkaufes ein halbwegs anständiges Papier und eine nicht allzu gewagte Verpaarung schon sehr wichtig sind. Es ist auch nicht gesagt, dass die Stute gleich nächstes Jahr gedeckt wird. Oder dass sie überhaupt gedeckt wird. Mir ist wichtig, dass ich einen passenden Hengst finde. Es muss nicht auf Teufel komm raus in 2 Jahren ein Fohlen da stehen.

Natürlich könnte man sich der Einfachheit halber ein Fohlen kaufen, das den Erwartungen entspricht. Als Züchter weiß ich aber die Vorteile eines eigens gezogenen Fohlens sehr zu schätzen ;) Die allermeisten Fohlen wachsen nicht so auf wie ich mir das vorstelle. Ich habe ganz gerne von Anfang an die beste Versorgung mit dem richtigen Futter, Mineralien, ausreichend Bewegung und entsprechender Hufbearbeitung. Und für ein Fohlen, das diesen "Luxus" nicht kennen lernen durfte, bin ich auch nicht bereit, 4.000 € oder gar noch mehr zu bezahlen. Da ziehe ich es mir lieber selbst und weiß dafür, was ich davon habe. Meine Stute ist allerdings noch jung, es muss also wie gesagt nicht gleich im nächsten Jahr losgehen. Trotzdem informiere ich mich gern rechtzeitig und sehe mich schon mal nach in Frage kommenden Hengsten um.

Ich hänge euch gerne mal Fotos an, vielleicht lässt sich ja auf diese Weise eher sagen, welcher Hengst hier passen würde.

OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

20.11.2012 19:34
#13 RE: Auf Hengstsuche / Fragen zur Eintragung Zitat · Antworten

na bitte , schon ist alles (fast) geklärt......

anmerkung : echa hat zwar momentan interne probleme, diese hindern jedoch nicht an ordnungsgemäßer
eintragung oder aufnahme von pferden.....
erstmal festlegen, in welcher rasse bzw. welchem zuchtziel du arbeiten willst , dann sehen, welche verbände ein solches zuchtbuch führen .....

bei empfehlungen sollten wir beachten, daß es dafür schon besondere gründe geben muß, wenn einzelne hervorgehoben werden,
heißt, es müßten alle infrage kommenden genannt werden......

PaintedSally Offline



Beiträge: 15

20.11.2012 19:35
#14 RE: Auf Hengstsuche / Fragen zur Eintragung Zitat · Antworten

So hier ein paar Fotos. Ich hoffe, das funktioniert. Sorry fürs unkenntlich machen, zeige aber ungern Fotos von meinen Pferden im Internet ;)

DSC02090.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

DSC02675.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Epik Offline

Landeschampion/ess


Beiträge: 92

20.11.2012 19:50
#15 RE: Auf Hengstsuche / Fragen zur Eintragung Zitat · Antworten

Also wenn man seine Meinung nicht mal mehr äußern darf....!?
Aber PaintedSally, hübsche Stute, die Du da hast. Würde mir aber trotzdem genau überlegen damit zu züchten, auch wenn sie noch so toll aussieht, gute Bewegung hat oder super Charakter oder sonst was.
Und im Nachhinein noch etwas über ihre Abstammung heraus zu bekommen, wenn auch noch nicht mal ein Züchter bekannt ist, würde ich sagen ist fast unmöglich.
Wünsche Dir aber mit Deiner Stute trotzdem alles Gute und egal wie Du Dich entscheidest, ich habe nur meine Meinung geäußert.

Grüße Anja

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<