Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 76 Antworten
und wurde 7.863 mal aufgerufen
 Gedanken zur Pintozucht
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
anjap Offline

Elite


Beiträge: 383

18.07.2012 18:37
homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Hallo Zusammen,
gibt es jetzt eigentlich noch einen reinerbigen Scheckhengst hier in Deutschland oder muß man dafür nach Australien auswandern?
Ich hab da nämlich ein neues Lustobjekt (Dressurstute) im Stall seit gestern, da habe ich ein paar Ideen...

LG Anja

kamelfarm-am-niederrhein.de

Uschi Offline

Forum-Verdienstkreuz Silber

Beiträge: 1.643

18.07.2012 18:58
#2 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Tja , da gibt es Crazy Horse , siehe: www.vs-pferde.de und dann noch Saintico!
Beide Hengste haben wir hier schon besprochen. Geh mal in die Suchfunktion.

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

18.07.2012 19:40
#3 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

beim ZfDP ist aber nur Crazy Horse zugelassen. Herr Britze hat den anderen wohl auf der HLP gesehen und war "not amused".

WhyNot Ponys Offline

Staatsprämie


Beiträge: 681

18.07.2012 19:49
#4 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Mmmh - der Crazy Horse gefällt mir - da könnte man was mit machen.
Saintico käme nicht in Frage - der gefällt mir nicht wirklich und sagt mir auch leistungsmäßig nicht zu. Was mir bei CH besonder zusagt ist sein anscheinend sehr guter Schritt und sein vermögendes Springen .... Trab haben viele gut - am Schritt mangelt es oft

----------------------------------------------------

Save earth - it´s the only planet with chocolate -
and a balanced diet means chocolate in both hands!

Sportschecke Offline

Forum-Verdienstkreuz Platin mit Brillianten

Beiträge: 2.296

18.07.2012 21:38
#5 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Mir fällt auch keiner weiter ein.

LG Sportschecke
www.sportschecken.de

randypuusch Offline

Staatsprämienanwärter/in


Beiträge: 503

19.07.2012 05:32
#6 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Crazy Horse steht ja zum Verkauf !
Wo is mein Geldesel ????

VLG
die Claudi
------------------------------------------------------------------
https://www.facebook.com/pages/Gypsypear...523608914418003

https://www.facebook.com/profile.php?id=100008309404488

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

19.07.2012 08:11
#7 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

sollte erst 75000 Euro kosten als ich angefragt hatte. Aber wer kauft für das Geld einen Hengst, der keine HLP hat und bei den Warmblutverbänden wegen Astek nicht akzeptiert wird, nur weil er reinerbig ist? Chess Fohlen wurden überall anerkannt weil er vollständig WB anerkannt gezogen war und er hat nicht mal die Hälfte davon inklusive HLP gekostet.

Also wenn man Westfalen oder Oldenburger etc Papiere haben will, dann sollte man vorher den entsprechenden Verband befragen.

randypuusch Offline

Staatsprämienanwärter/in


Beiträge: 503

19.07.2012 13:20
#8 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Oh ha , verdammt viel Kohle !

Mal für Nichtwissende wie mich : was is denn mit Astek ??

VLG
die Claudi
------------------------------------------------------------------
https://www.facebook.com/pages/Gypsypear...523608914418003

https://www.facebook.com/profile.php?id=100008309404488

bunte-pferde.de Offline

Staatsprämie


Beiträge: 694

19.07.2012 22:52
#9 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Hilfe die Welt geht unter weil es keine Reinerbigen mehr gibt
Es gibt doch genug nicht reinerbige mit gutem Papier oder noch besser, Einfarbige Starvererber mit abgesicherter Vererbungsleistung

--------------------------------------------------
Hätten Sie geschwiegen, so hätte man Sie für weise gehalten (Bibeltext)

http://www.gestüt-hahnenhof.de

van.web Offline

Elite

Beiträge: 362

19.07.2012 23:30
#10 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Zitat von randypuusch im Beitrag #8
Mal für Nichtwissende wie mich : was is denn mit Astek ??


Das würde mich auch interessieren...

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

20.07.2012 06:53
#11 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Astek ist nur für Pinto gekört und hat keine HLP gemacht, somit ist er nicht zulässig für die Warmblutzucht.

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

20.07.2012 07:00
#12 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Zitat von bunte-pferde.de im Beitrag #9
Hilfe die Welt geht unter weil es keine Reinerbigen mehr gibt
Es gibt doch genug nicht reinerbige mit gutem Papier oder noch besser, Einfarbige Starvererber mit abgesicherter Vererbungsleistung


Da hast du absolut recht. Es gibt bereits zuviele und fast nur welche mit Samber bzw dem schweren Groninger Tina D Blut und so dreht sich alles im Kreis. Einmal Samber im Pedigree sollte reichen, denn die Nachzucht wird nicht edler wenn nicht Vollblut oder Trakehner etc dazu kommt, es sind elegante Pferde gefragt und keine Elefanten. Ausserdem sind Schecken mit maximal halb dunkel und halb weiss oder noch weniger weiss gefragt. Die mit viel Weiss entstehen beim Tobiano aber besonders leicht durch Verpaarung gleicher Blutlinien wie zB Samber. Da muss man dann schon eine Bremse einbauen sonst bleibt man auf den Schneeflocken sitzen.

randypuusch Offline

Staatsprämienanwärter/in


Beiträge: 503

20.07.2012 10:01
#13 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Zitat von falkenhorst im Beitrag #11
Astek ist nur für Pinto gekört und hat keine HLP gemacht, somit ist er nicht zulässig für die Warmblutzucht.



Aaahhaaa - Vielen Lieben Dank für die Info !

So lernt man als einfacher Freizeitreiter immer noch was dazu !

VLG
die Claudi
------------------------------------------------------------------
https://www.facebook.com/pages/Gypsypear...523608914418003

https://www.facebook.com/profile.php?id=100008309404488

anjap Offline

Elite


Beiträge: 383

20.07.2012 10:05
#14 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Nein die Welt geht nicht unter. Aber vielleicht habe ich mir ja was gedacht dabei, mit der Suche nach einem Farbvererber. Vor allem, da ich jetzt nur "noch" einfarbige Stuten habe. Da meine Stuten alle entweder gute Eigenleistung (Turnier) vorweisen können oder zumindest bei mir ihre Qualität unter Beweis gestellt haben, brauche ich nicht unbedingt einen "Starvererber".
Im Hinblick darauf, daß man inzwischen jeden Winter zu den Züchtern fahren kann und einfarbige Absetzer aus allen möglichen phantastischen Linien für "nen Appel und Ei" kaufen kann, macht das für mich nicht so viel Sinn mit einfarbigen Hengsten zu Züchten.
Und bis jetzt hatte ich wenig Glück mit der Scheckfarbe, selbst bei Schecke mit Schecke mischerbig hatte ich einfarbige Fohlen. Also seht es mir bitte nach, daß ich mich für einen reinerbige Scheckhengst interessiere. Das Problem mit Samber Inzucht besteht bei mir auch nicht, weil ich kaum Samber-Blut habe.

kamelfarm-am-niederrhein.de

greenhorn Offline

Staatsprämie

Beiträge: 769

20.07.2012 11:32
#15 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

ich finde es immer wieder irritierend wie wenige gute reinerbige Warmblüter es gibt. Sie werden ja nun auch schon viele Jahre gezüchtet , bestimmt annährend so lange wie die Lewitzer, deren Zucht ja auch erst 76 begann. Wir selbst haben ja auch erst nach Grenzöffnung angefangen und hatten auch nur eine mischerbige und einfarbige Basis zu der Zeit. Heute kann ich euch mit reinerbigen zuschmeissen. Wir lassen bei uns viele reinerbige kastrieren, da ich der Meinung bin das sie oft als Wallach das schönere Leben haben. Meine eigenen Hengste die in ich in den letzten Jahren zur Körung vorgestellt habe und auch die die ich momentan aufziehe, sind übrigens oft mischerbig weil für mich die Qualität alleine ausschlaggebend ist.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<