Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 76 Antworten
und wurde 7.779 mal aufgerufen
 Gedanken zur Pintozucht
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

15.08.2012 15:40
#46 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

@anjap
Habe auch nicht immer Glück gehabt mit Schecken, dass der Nachwuchs bunt wurde. Trotzdem steht für mich nicht unbedingt die Farbe im Vordergrund. Hatten nun 5 Jahre auf den nächsten bunten gewartet und noch länger auf eine Stute und dann ist sie uns fast an einem Bauchdeckenbruch gestorben und hat nur durch eine (sauteure) OP überlebt. Aber sie ist vom Wesen her ein so tolles Pferd, hat super mitgekämpft, so dass wir das gerne gewagt haben und mittlerweile ist sie zwar nicht endgültig gesund, aber es sieht sehr gut aus. Sie kommt sehr auf Ihren Vater Samba-Pa-Ti und ihr einfarbiger Halbbruder vom letzten Jahr ist ebenso Nervenstark und ein Kämpfer, hatte den frühen Tod seiner Mutter gut gemeistert.

Für mich ist nicht nur die Farbe ausschlaggebend, sondern das gesamte Pferd, von daher nehme ich auch einfarbigen Nachwuchs in Kauf, wenn mich der Hengst überzeugt.

bunte-pferde.de Offline

Staatsprämie


Beiträge: 694

17.08.2012 09:14
#47 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Ab nächstem Jahr via Frischsperma verfügbar, Homozygoter Schecke von Lennox / Samico F / Granatnik, Gekört in England, steht auch dort soll aber eventuell nächstes Jahr aufs Festland rüber kommen !!
http://a8.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-a...954237136_n.jpg

--------------------------------------------------
Hätten Sie geschwiegen, so hätte man Sie für weise gehalten (Bibeltext)

http://www.gestüt-hahnenhof.de

Go on Lucy Offline

Eliteanwärter/in

Beiträge: 288

17.08.2012 20:22
#48 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

hier sind auch ein paar nette scheckhengste dabei. aber ob die homozygot sind oder net weiß ich net. aber schicke sind es auf jeden fall, wenn auch der ein oder andere a bissle klein isch :-)

http://www.pferdezucht-austria.at/downlo...alog%202012.pdf

Theorie ist, wenn jeder alles weiß, aber nichts funktioniert – Praxis ist, wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.

van.web Offline

Elite

Beiträge: 362

12.09.2013 16:38
#49 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Um das Thema mal wieder vorzukramen:

Ab nächster Saison steht bei genügender Nachfrage ein reinerbiger Trakehner, gekört als Partbred-Araber zur Verfügung:
Abstammung Chackomo

Reinerbig für Tobiano und Nichtfuchs und (soweit ich die nur einmal kurz gesehenen Gentest-Ergebnisse richtig im Kopf habe) auch für Rappe!

Uschi Offline

Forum-Verdienstkreuz Silber

Beiträge: 1.643

12.09.2013 16:59
#50 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Wo wird der Hengst denn aufgestellt? Gibt es auch Foto`s?

Uschi Offline

Forum-Verdienstkreuz Silber

Beiträge: 1.643

12.09.2013 17:24
#51 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten
van.web Offline

Elite

Beiträge: 362

12.09.2013 17:31
#52 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Das ist seit kurzem Meiner ;-)

Fotos momentan nur das von der Körung beim ZSAA: Klick .
Sobald er hier angekommen ist, werden natürlich noch welche gemacht ;-)

Ob Frisch- oder TG-Sperma bin ich noch unentschlossen, tendiere aber zu TG da ich ihn hauptsächlich als Reitpferd haben möchte und nicht alle paar Tage zur Besamungsstation karren will...

Wer Bilder mit Copyright des Vorbesitzers per PN möchte, bitte melden!

Uschi Offline

Forum-Verdienstkreuz Silber

Beiträge: 1.643

12.09.2013 17:35
#53 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Ist er eigentlich für Trakehner anerkannt?

van.web Offline

Elite

Beiträge: 362

12.09.2013 17:40
#54 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Nein, leider noch nicht. Er wird nächstes Jahr seine HLP machen und dann werde ich ihn bei den Trakehnern vorstellen.

van.web Offline

Elite

Beiträge: 362

16.09.2013 10:44
#55 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Edit: so lange werden aber seine Kinder -sofern aus Trakehner-Stuten- mit ZSAA-Papier 3jährig bei den Trakehnern bei Vorstellung anerkannt!

OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

16.09.2013 11:30
#56 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

ich bin der meinung, daß ,da der hengst 50% trak.-anteil hat und seine rasse partbred araber ist,
daß es für eine volle anerkennung als trakehner nicht reicht da mütterlicherseits defizite bestehen.
die nachkommen dürften gem.bestimmungen des trakehnerverbandes ansich nur das T als brand erhalten, sofern
eine volle anerkennung erfolgen soll müssen min.68% trak.-blut nachgewiesen werden, dies wäre ,wenn aus trakehnerstuten stammend möglich. vor der bedeckung von trak.-stuten muß für den hengst eine einzeldeckgenehmigung durch den stutenbesitzer beim verband beantragt werden, erst nach genehmigung darf eine bedeckung u.spätere anerkennung der nachkommen erfolgen, ansonsten müßten sie wie unerlaubte einkreuzungen behandelt werden.
ein eigenes zuchtbuch für trakehner-halbblut führt der verband nicht.
auch zur einkreuzung in die zucht der trakehner sind nur reine araber oder OX bzw.XX zugelassen.
auf die dann dazu anstehende entscheidung des verbandes bin ich sehr gespannt.

van.web Offline

Elite

Beiträge: 362

16.09.2013 12:22
#57 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Oldie: Mir wurde das so vom Trakehner Verband erklärt, denn natürlich habe ich dort angefragt ;-)
Nichts desto trotz werde ich ihn regulär zur Anerkennung vorstellen, wenn er die HLP erfolgreich abgelegt hat; genau so wie es mir der Trakehner Verband vorgeschlagen hat ;-)

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

16.09.2013 14:08
#58 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Oldie, die Mutter ist im Trakehner H Buch eingetragen und somit ist der Jung vollkommen Trakehner hieb und stichfest. Für die Anerkennung muss halt den 70 Tages Test machen und bestehen.

van.web Offline

Elite

Beiträge: 362

16.09.2013 14:14
#59 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

Hab eben nochmal nachgeschaut, die Papiere sind vom Trakehner Verband und die Elchschaufel hat er auch auf dem Ars.... Daher ist er ein Trakehner! Gekört als Partbred-Araber aber Rasse: Trakehner!

OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

16.09.2013 14:24
#60 RE: homozygoter Deckhengst Zitat · Antworten

denn gibts selbstredend keine zweifel.

ich hatte mich orientiert an den pedigreeangaben des links: http://www.allbreedpedigree.com/index.ph...small_font=1&l=

dort dürften dann falsche irreführende bezeichnungen drinstehen ?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<