Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 2.498 mal aufgerufen
 Der Pinto-Warmblut (Hunter)
Seiten 1 | 2 | 3
falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

30.08.2008 10:17
Welche HLP Anstalt ? Eure Erfahrungen? Meinungen? Zitat · antworten

Ich eröffne das mal neu, da es in dem anderen Thread untergeht und vielleicht haben doch mehrere etwas dazu zu schreiben.

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

30.08.2008 11:16
#2 RE: Welche HLP Anstalt ? Eure Erfahrungen? Meinungen? Zitat · antworten

Also irgend eine Prüfungsform für Hengste muß es geben.
Nur ist die HLP in dieser Form schon echt der Hammer.
Man gibt also sein Pferd aus der Hand, hat (angeblich)
keinen Einfluß darauf, wer es arbeitet und pflegt.
Bekommt im besten Fall ein gesundes, aber müdes Pferd zurück,
im schlimmsten Fall ein körperlich und seelisches Wrack.
Weiß jemand, ob die Bereiter eine Qualifikation haben müssen?
z.B. mindestens das Silberne Reitabzeichen, oder eine Turnierleistungsklasse?
Hat man als Besitzer das Recht, sein Pferd jederzeit zu sehen?
Gab es eigentlich schon mal einen Prozess, in dem ein Gestüt verklagt wurde,
weil ein Pferd "plattgemacht" wurde?
Sicherlich wird ja zwischen der Prüfungsanstalt und dem Besitzer ein Vertrag
geschlossen, oder?
Petra

Lajana13 Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.063

30.08.2008 11:18
#3 RE: Welche HLP Anstalt ? Eure Erfahrungen? Meinungen? Zitat · antworten

Naja, zu Prussendorf ist ja nun alles gesagt... ich unterschreibe auch alles so wie es geschrieben wurde... und ich dir per PN geschrieben habe. Neustadt/ Dosse... wäre auch nur wieder per PN. Oder? ich meine wenn zwei Hengste da sind.. und der eine beim Hufschmied "versehendlich vergessen wurde, so dass er sich mit den langen Dingern hintern Sprung überschlägt, einen Sehnenanriss hat und man durch versehen (weil man mal anruft und fragt was der Hengst macht- die Antwort bekommt alles Bestens- man dann sagt gut übermorgen sind wir da) erst nach über einer Woche davon erfährt, weil der Besitzer sich angemeldet hat! er auf eigene Verantwortung und riesen Rabatz 3 Wochen aus der Prüfung fehlt... jede Menge Abzüge natürlich... usw.

Wo war noch Störtebecker, so hieß er doch von Fam. Faber? da ist es glaub ich auch für Schecken gut.

Gwen, ich möchte nicht in deiner Haut stecken... vielleicht wird es ja doch ganz anders und er kommt mit einer guten HLP nach Hause, wenn nicht... ich gebe da eh´ gar nichts drauf!

Wir sind zweimal mit Schei... nach Hause gefahren und es ist sooooo egal. Der eine ist der erste Schecke im Staatsgestüt Frankreich mit über 400 Kindern, der andere hüpt über M- Sprünge mit Siege und geht Zuhause schon eine kleine S.
Ich persöhnlich bin mit deren Kindern hoch zufrieden. Sie sind alle vielseitig einsetzbar und ehrlich- keine Knallschoten.
Strahli´s erster Sohn startet in diesem Jahr seine ersten Spring/ Dressurpferde A. Die Besitzer sind so verliebt und zufrieden, was will man mehr.

Hauptsache er schafft die 80, da gehen wir aber mal ganz stark von aus- ich habe ihn ja auch bei der Körung gesehen.
Dann suchst du dir einen guten Reiter/in und dann kannst du irgentwann darüber lachen! und wenn die Fohlen gut werden ist die HLP eh´Schnee von gestern!

Gruss
Jenny

caboroig Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce

Beiträge: 1.148

30.08.2008 12:31
#4 RE: Welche HLP Anstalt ? Eure Erfahrungen? Meinungen? Zitat · antworten

@jenny
Störtebecker (von Samico F) hat seine HLP in Redefin gemacht.
LG Jutta

Doro Offline

Staatsprämie


Beiträge: 667

30.08.2008 20:01
#5 RE: Welche HLP Anstalt ? Eure Erfahrungen? Meinungen? Zitat · antworten

Meine brauchen, bzw. brauchten ja "nur" die 30 Tage Prüfung als kleine Reitpferde abzulegen.
Obwohl ich ja der festen Meinung bin, dass das noch schwerer ist als 70 Tage.
Die Ponys/kleinen Reitpferde müssen genau so die Rittigkeits- und Fremdreiterprüfung ablegen, auch sie müssen, (dem Stockmaß nur bei kleinen Ponys in der Höhe angepasst) einen Parcours unter dem Sattel (z.T. mit sehr großen Reitern) springen und gehen die selbe Freispringprüfung, in der Hindernishöhe ihrem Stockmaß angepasst.
Dann gehen sie die selbe Geländestrecke mit genau den selben Hindernissen wie die Großen, lediglich die "Galoppstrecke auf Zeit" fiel bei ihnen flach.
In 30 Tagen hat der Hengst kaum Möglichkeit sich konditionell oder sonstwie zu verbessern, die Hengste müssen im Prinzip wirklich perfekt vorbereitet dort ankommen. Auch glaube ich nicht, dass das Verletzungs-/Erkrankungsrisiko wesentlich geringer ist als bei der "langen Prüfung".

Taffy legte die Prüfung 1994 in Neustdt/Dosse ( bei Herrn Bünger unter Udo Nowack) ab.
Ich war mit Betreuung, Beritt und auch der stets freundlichen Auskunft bei meinen Anrufen sehr zufrieden.
Ich empfahl einer Freundin ihren Connemarahengst dort prüfen zu lassen, auch sie war vollends zufrieden.
Auch der Taffy-Enkel Devino Chico von Sabine Schafhausen legte dort mit 8,11 als Reservesieger seine Prüfung ab (auch er ist bunt). Dann brachte Heike Seuberth den eher zirzensisch ausgebildeten Taffy-Sohn Flash for Fantasy dort zur Prüfung. Auch sie war sehr zufrieden.
Schließlich hatte ich 2004 Capitano dort ...leider hatte ich den Hengst nicht selbst dort hin gefahren und so vergessen darum zu bitten ihn auf Späne zu stellen (damals fraß er Stroh in Unmassen ). Nun hatte er vorher wochenlang auf Späne gestanden und meinte er müsse den Nachholbedarf in 30 Tagen rein schieben.
Dem entsprechend träge lief mein Goldstück dann auch an den beiden Abschlusstagen :-)
Dennoch beendete er gesund und gut gepflegt mit einer 7,59 die Prüfung erfolgreich.

Viele Grüße

Doro

Milka Offline

Staatsprämie


Beiträge: 626

30.08.2008 22:47
#6 RE: Welche HLP Anstalt ? Eure Erfahrungen? Meinungen? Zitat · antworten

In der Hengstleistungsprüfung wird sich ab 2010 voraussichtlich vieles ändern:

FN-Beirat Zucht: Neukonzeption der Hengstleistungsprüfung auf gutem Wege
am 18. Mai 2008 unter Zucht abgelegt

FN-Beirat Zucht: Neukonzeption der Hengstleistungsprüfung auf gutem Wege

Die Sachstandsberichte zur Neukonzeption des Hengstleistungsprüfungswesens sowie zur Modernisierung des Jahrbuches Zucht und Sport waren Eckpunkte der Sitzung des Beirats Zucht anlässlich der FN-Tagungen in Aachen. Dr. Werner Schade (Ahausen), Mitglied der Arbeitsgruppe Leistungsprüfungskonzeption und Zuchtleiter und Geschäftsführer des Hannoveraner Verbandes, informierte über den Entwicklungsstand des Projektes.


Bedingt durch den sukzessiven Rückzug des Staates aus der hoheitlichen Zuständigkeit für die Durchführung der Leistungsprüfungen und Zuchtwertschätzung steht das Leistungsprüfungskonzept auch in der Pferdezucht vor einer umfassenden Reformation. Ziel ist es, ein einheitliches Hengstleistungsprüfungssystem über alle Zuchtverbände hinweg zu schaffen, das aussagekräftige, transparente und vergleichbare Ergebnisse mit sich bringt und von den Zuchtinteressierten akzeptiert wird, so Dr. Schade.

Das neue System soll am 1. Januar 2010 in Kraft treten. Während das bestehende System mit Stationsprüfung und der Möglichkeit Hengste über den Turniersport prüfen zu lassen bestehen bleiben soll, sind im Bereich der Durchführung der Prüfungen umfassende Verbesserungen geplant. Neben einem zentralen Anmeldesystem und der Einteilung von Mindestgruppengrößen werden auch die qualitativen Mindestanforderungen an die Prüfstationen, etwa hinsichtlich Unterbringung und Beritt der Hengste neu definiert. Um vor Ort die jeweiligen Prüfungs- und Trainingsleiter zu entlasten, wird es eine zentrale Zuteilung der Sachverständigen für die Prüfstationen geben. Zudem wird die Ergebnisermittlung mit Hilfe der Indexberechnung der Vergangenheit angehören, denn zukünftig werden durch Zuchtwerte und phänotypische Leistungen die Ergebnisse der Hengste eines Jahrganges über alle Prüfungsstationen vergleichbar sein.

Milka

Mindestens 3 x täglich faul sein,
und das Leben genißen!

OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

30.08.2008 23:14
#7 RE: Welche HLP Anstalt ? Eure Erfahrungen? Meinungen? Zitat · antworten
milka...das sind pläne,....bis zur verwirklichung dauerts noch....wie immer..
und auffällig : es betrifft wieder mal die "fn-mitgliedsverbände"...von den etwa
weiteren 25 anerkannten verbänden in deutschland redet ja keiner...werden nicht gefragt..
das allein ist schon ein kuriosum...
zudem ist die durchführung von hlp etc. bereits jetzt (seit 12.06) per tzg auf die
verbände übertragen, auch hier unterschiedlich von land zu land, da sich einige ministerien
weigern u. anders (wie bisher) verfahren wollen.
außerdem fehlt bundesweit eine VO über zuchtverbände, die die alte ersetzt...
(sollte schon sommer 2006 von der bundesregierung erstellt werden, jetzt sind wir in 2008)
auch diese vo beinhaltet gesetzl. verordnungen, die hlp u. zuchtwertschätzung beeinflussen,
nicht als vo der fn, sondern als auflage u. erfüllungspflicht der anerkannten verbände(nicht nur fn !!)

bis dahin also wird sich praktisch kaum bis nichts ändern.

@ doro...deiner schilderung betr. neustadt-dosse kann ich aus überzeugung zustimmen,
bzw. diese bestätigen.
auch mein henryk legte dort seine prüfung mit gutem ergebnis(103,6 Punkte) und ohne schaden ab.
desgleichen ein araber XX ( 106,3 Pkt.)hier aus der nachbarschaft.beide mußten seinerzeit die
zeit-galopp-strecke noch mitmachen...(ich war selbst anwesend)
allerdings ist herr bünger ja bereits in rente....ob der jetzige stallmeister
in der lage ist es ihm gleichzutun, wird sich mir erst mit prüfung des nächsten anwärters zeigen,
voraussichtl erst in 3-4 jahren..(der für dieses jahr geplante wurde mir leider zu übermaßig...

Milka Offline

Staatsprämie


Beiträge: 626

31.08.2008 00:00
#8 RE: Welche HLP Anstalt ? Eure Erfahrungen? Meinungen? Zitat · antworten
Hallo Oldie,

ist halt in der Pferezucht wie in der Politik, die großen haben 95% der Stimmen/Pferde und legen die Marschrichtung vor.

Die Randparteien können nicht viel bewegen und werden übergangen, oder wer unterhält sich mit den grauen .. oder der N.. in der Politik/Pferdezucht?


Von Marbach im BW kenne ich keine Greuelgeschichten, und auch die buntern werden von Herrn Single und den Bereitern nicht benachteiligt. Von den durchgefallenen wird aber meistens die Prüfungsanstalt nicht sonderlich gelobt sonder nur die Fehler bei dieser gesehen. Eigene Fehler in der Vorberitung bzw. Aubildung werden großzügig übergangen.

Mein Tipp: Stellt eure Hengste vor der HLP schon im Sport vor und brint sie mit Aktuellen plazierungen in Springpferde/Dresurpferde/ Geländepferdprüfngen in A/L zur Prüfung, und keiner kann sie schlecht machen, da sie ja Ihre Leistung schon bewiesen haben.

Bei uns in BW besteht ja auch noch die Möglichkeit die HLP über den Sport zu machen.

Qelle: Züchterfiebel Pferdezuchtverband baden Württemberg


Bedingungen für die Fortschreibung der Eintragung ins Hengstbuch I von Hengsten in der Zucht des Württembergers


3-jährig: Hengst muss von der Kommission des PZV BW oder Süddeutsch gekört sein.

4-jährig: Hengst muss einen 30-Tage-Test mit der Mindestnote von 7,0 oder einer spring-
bzw. dressurbetonten Teilnote von 8,0 vorweisen oder die 70-Tage-Prüfung mit 100 Punkten,
oder mindestens 90 Punkten und einem Teilindex über 100 Punkten bestanden haben.

5-jährig: Hengst muss im Fall einer 30-Tage-Prüfung eine 7,5 oder besser in einer Dressur-, Spring-, oder Geländepferdeprüfung der Kl. A oder einer Eignungsprüfung als 4-Jähriger er-zielt haben oder zum Bundeschampionat genannt gewesen sein.

6-jährig: Hengst muss im Fall einer 30-Tage-Prüfung den Nachweis der Qualifikation für das Bundeschampionat des 5-jährigen Deutschen Spring-, Dressur- oder Geländepferdes führen.

7-jährig u.ä.: Hengst muss im Fall einer 30-Tage-Prüfung den Nachweis der Qualifikation für das Bundeschampionat des 6-jährigen Deutschen Spring-, Dressur- oder Geländepferdes führen.
Alle anderen Hengste müssen im Rahmen des Sporthengsteprogramms des PZV BW den Nachweis über 3 fehlerlose Parcours der Kl. M/B auf Turnieren mit Kat. A-Teil führen oder in Dressurpferde- bzw. Dressurprüfungen der Kl. L dreimal an erster bis fünfter Stelle mit einer Wertnote über 6,4 platziert gewesen sein.

Ohne 30-Tage-Test erfüllt ein Hengst die Hengstleistungsprüfung für 7-Jährige u. ä. durch
• die 5malige Platzierung an 1. bis 3. Stelle in Dressur oder Springen der Kl. S oder
• die 3malige Platzierung mindestens in Springen S** oder Dressur Inter II
• die 3malige Platzierung an 1. bis 3. Stelle in der Vielseitigkeit CCI*/CCI**
(bzw. vergleichbare nationale Prüfungen wie GVL/VM) oder
• die 3malige Platzierung mindestens in der Vielseitigkeit CCI**/CCI***
(bzw. vergleichbare nationale Prüfungen wie GVM/VS)

Hengste, deren älteste Nachkommen 7-jährig und älter sind, müssen mindestens in einer Disziplin in der Zuchtwertschätzung über 100 Punkte liegen.

Die o. g. Bedingungen sind vom Hengsthalter nachzuweisen.

Ausnahmen von diesen Regeln kann nur der Rassebeirat beschließen. Dieser beschließt auch, ob ein Hengst, der ein Jahr nicht im Hengstbuch aktiv eingetragen war, wieder ins Hengstbuch I eingetragen werden kann.

Milka

Mindestens 3 x täglich faul sein,
und das Leben genißen!

Sölring Hoff Schurek Offline

Forum-Verdienstkreuz Platin mit Brillianten


Beiträge: 2.832

31.08.2008 05:42
#9 RE: Welche HLP Anstalt ? Eure Erfahrungen? Meinungen? Zitat · antworten

Mescalero war 2001 in Neustadt/Dosse. Dies ist nun schon einige Zeit her und wie es jetzt dort ist kann ich nicht beurteilen.
Die Pflege und Unterbringung war nicht zu beanstanden; wir gaben ein top gepflegtes Pferd dort ab und erhielten ein ebensolches zurück.
Mescalero wurde 3 Monate vorher darauf vorbereitet und war gut konditioniert.
Bei uns stellte sich die Reiterwahl als das große Problem dar; das junge Mädchen (Azubi im 1. Jahr)war sichtbar überfordert bzw. von der reiterlichen Qualifikation ein junges Pferd zu reiten, unter Niveau.
Diese Problem war offensichtlich und wir sprachen den Verantwortlichen darauf an.
Die Antwort war niederschmetternd: Das Problem ist ihm bekannt, leider nicht zu ändern, da keine anderen Reiter zur Verfügung stehen. Herzlichen Glückwunsch !
Die Ausbilderin von Mescalero wollte schon die Prüfung selbst reiten. Die Vorstellung war gruselig.
Als dann der Fremdreiter kam, war das Pferd wie ausgewechselt.

Aber auch ich habe dazu gelernt: Heute würde ich keinen Hengst mit 3 Jahren die HLP ablegen lassen.

Mescalero hat trotzdem mit 7,73 (15/33) die Prüfung abgelegt und das ist alles Schnee von gestern.
Die in ihn gesteckten Erwartungen hinsichtlich seiner Nachzuchtleistung sind belegbar.

Söl'ring Hoff Schurek
www.soelringhoff.de

Lajana13 Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.063

31.08.2008 15:39
#10 RE: Welche HLP Anstalt ? Eure Erfahrungen? Meinungen? Zitat · antworten

Smooth war lange Zeit vor der HLP bei einer sehr guten namentlich bekannten Bereiterin.
Strahli ist erst 4 jähr. gegangen, weil er bis dato nur von Profi´s geritten wurde. D.h ich habe ihn selber angeritten und als er soweit war das er vernünftig in der Runde gehen konnte ist er sofort auch in zwei namenhaft nicht ganz unbekannte Ställe gegangen.
Also an der Vorbereitung bzw. die Mühen/ Kosten unsererseits kann es nicht gelegen haben. Auch wenn ich mit dem Ergebnis eines Bereiters nicht zufrieden war.

Aber so ist es, Oma kann man nicht lernen sondern nur werden...

Und es gibt ja auch trotzdem kein Grund zum Jammern

Gruss
Jenny

Sölring Hoff Schurek Offline

Forum-Verdienstkreuz Platin mit Brillianten


Beiträge: 2.832

27.09.2008 07:04
#11 RE: Welche HLP Anstalt ? Eure Erfahrungen? Meinungen? Zitat · antworten

Was macht Chess?
Nun ist doch bald Prüfungsende, oder?

Söl'ring Hoff Schurek
www.soelringhoff.de

caboroig Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce

Beiträge: 1.148

27.09.2008 07:51
#12 RE: Welche HLP Anstalt ? Eure Erfahrungen? Meinungen? Zitat · antworten
Die Ergebnisliste von Neustadt ist online zu ersehen unter
http://www.sbhlg.org/

Sanyo hat seine HLP absolviert mit einem 20. Platz und einem
Gesamtindex von 91,97. Dressurindex 88,75, Springindex 98,98.

LG
Jutta
Lajana13 Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.063

27.09.2008 09:32
#13 RE: Welche HLP Anstalt ? Eure Erfahrungen? Meinungen? Zitat · antworten

Ähm .... Sorry, ich glaube ich muss dich berichtigen...

Sanyo ist doch ein Oldenburger, richtig? ja! und er wurde auch in OL gekört!?
Da muss ein Hengst einen Gesamtindex von mind. 100 haben um zu bestehen!?!

Oder wurde das geändert?

Gruss
Jenny

caboroig Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce

Beiträge: 1.148

27.09.2008 10:34
#14 RE: Welche HLP Anstalt ? Eure Erfahrungen? Meinungen? Zitat · antworten
hm...bist du sicher? Ich weiß es nicht so genau. Habe also meinen
Text vorsorglich geändert in "hat seine HLP absolviert"...
Habe auf der hp des Oldenburger Verbandes nachgeschaut und da steht:

1.70-Tage-Test
Die Bewertung erfolgt durch den Trainingsleiter und durch Sachverständige
am Ende des Durchgangs. Die Ergebnisse werden als Index berechnet.
Für die Zulassung zur Zucht müssen die Hengste mindestens 80 Punkte erreichen.

Ich weiß jetzt nicht, wie man den Index in Punkte umrechnet oder umgekehrt.
Vielleicht kann es ja jemand von den "Fachleuten" beantworten ???

Wäre schade, wenn er nicht bestanden hat...
LG
Jutta
Lajana13 Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.063

27.09.2008 13:49
#15 RE: Welche HLP Anstalt ? Eure Erfahrungen? Meinungen? Zitat · antworten

Dann wird er sie wohl bestanden haben... ich ging davon aus, dass man für die "großen" Verbände 100 Punkte bräuchte?! Und für ZFDP, DPZV 80 Punkte.... aber ich kann mich da auch Irren.

Gruss
Jenny

Seiten 1 | 2 | 3
Chess M »»
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<