Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 2.649 mal aufgerufen
 Rund um Zucht und Aufzucht
Seiten 1 | 2 | 3
forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

27.06.2007 16:59
Countdown für Flammenherz a.d. Salut Cherie von Brave Heart Zitat · Antworten

Heute ist der 320. Tag der Trächtigkeit von Salut Cherie, die ein kleines Halbtrakehnerchen von Brave Heart ausbrütet und wir hoffen natürlich auf was gaaaanz Buntes, denn schließlich ist die Mama eine Scheckin von unserem unvergessenen Sambuco B.

Cherie - die Panzerpaula - hat ja nun die letzten beiden Fohlen immer sehr zeitig an die Luft gesetzt und Don Sambuco kam am 321. Tag zur Welt, Avec moi kam 15 Tage zu früh, also am 327. Trächtigkeitstag ... eigentlich sind ja die Mädchen immer zeitiger fertig und die Jungs die Schnarchnasen, die immer länger brauchen, aber trotzdem hoffe ich diesmal auf ein Stütchen, denn sonst ist es auch Essig mit dem Namen Flammenherz, dann suchen wir was mit B ...

Das Euter ist gross und prall und die Beckenbänder schon sehr weich, also eigentlich ... aber nachdem Cherie in den letzten beiden Trächtigkeiten immer schon mindestens eine Woche vor der Geburt die Milch laufen liess und diesmal alles trocken ist, lässt das zwei Schlüsse zu: entweder schlägt das Pulsatilla an, das ich seit zwei Wochen verabreiche, oder es ist noch lange hin bis unser Fohlen geboren werden will. Jedenfalls werde ich ab heute wieder Nachtwachen machen - sicher ist sicher.

LG
Sabine

_________________________________________________


Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub
Antoine De Saint-Exupéry

Youngtimer Offline

Moderator


Beiträge: 426

27.06.2007 17:09
#2 RE: Countdown für Flammenherz a.d. Salut Cherie von Brave Heart Zitat · Antworten

... na denn: Toi, Toi, Toi !!!

Hoffen wir auf ein buntes, weibliches Springwunder mit überragener Rittigkeit , das die Sportpferdewelt bereichern wird !

Schön wäre es, oder? Ich wünsche euch auf jeden Fall alles Gute !
Kannst dann ja um 0:30 Uhr nochmal Kaffee aufsetzen ...

Gruß

Tobias

Gruß

Tobias

Sportschecke Offline

Forum-Verdienstkreuz Platin mit Brillianten

Beiträge: 2.296

27.06.2007 17:18
#3 RE: Countdown für Flammenherz a.d. Salut Cherie von Brave Heart Zitat · Antworten

Drücke auch ganz fest die Daumen, daß alles gut geht und die Nachtwachen nicht zur "Gewohnheit" werden müssen. Bin schon gespannt auf das Ergebnis.
Bei uns ist es jedenfalls momentan nachts ziemlich ungemütlich und kalt draußen, der Siebenschläfer verheißt auch nichts Gutes. Also: Härte zeigen und abwarten. Pack Dir lieber viel Kaffee oder besser noch Tee ein.

LG Sportschecke
www.sportschecken.de

forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

27.06.2007 18:06
#4 RE: Countdown für Flammenherz a.d. Salut Cherie von Brave Heart Zitat · Antworten

naja - ich habe ja im Prinzip Glück, denn ich schlage mein Nachtlager nicht im Stall auf, sondern wandere die 78 Schritte zur Abfohlbox von Cherie und darum ist das unsommerliche Wetter nicht so schlimm, als wenn ich ein Feldbett im Stall hätte.

Und da ich auf drei Fohlen warte, lohnt es sich ja wenigstens zu wandern.

Aber: WIESO SPRINGPFERD??? DAS WIRD EIN DRESSURI!!!

LG
Sabine

_________________________________________________


Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub
Antoine De Saint-Exupéry

Amaretto ( Gast )
Beiträge:

27.06.2007 20:56
#5 RE: Countdown für Flammenherz a.d. Salut Cherie von Brave Heart Zitat · Antworten
Vielleicht ja ein Dressuri mit Springvermögen ?Hoffentlich wirds bunt-dann kommen wir vielleicht doch noch ins Geschäftaber nur wenns das wird was Du nicht haben möchtest-einen Kerl.Apropos-man hört garnichts mehr von Amarula-ist er bereits verkauft?Ich war ja immer auf dem Standpunkt ein gutes Pferd hat keine Farbe-aber seit Amarettchen hats mich einfach zu den bunten verschlagen-und ich glaube beim nächsten Mal bleibe ich meiner "Liebe"treu..wenn ich ehrlich bin..Aber da manche Leute...keine Schecken mehr züchten wollengestaltet sich die Suche sicher schwer..
bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

28.06.2007 08:10
#6 RE: Countdown für Flammenherz a.d. Salut Cherie von Brave Heart Zitat · Antworten

Liebe Sabine,
bitte nicht diesen entsetzten Aufschrei"Springpferd!?!"
Natürlich muß ein gutes Pferd auch springen können, oder willst Du später bei der Stutleistungsprüfung
ne 5 im Freispringen?????
Aber ich wünsche dem kleinen Fräulein auch Grundgangarten,
die den Richtern die Augäpfel schlottern lassen.....
und ich wünsche Dir vor allem das Züchterglück,
ein gesundes Pferdebaby verkuscheln zu können.
Und Flammenherz ist wirklich schön.......
dazu stelle ich mir ein paar weiße Flämmchen im braunen Fell vor.
Ganz fest Daumendrück
Petra

Youngtimer Offline

Moderator


Beiträge: 426

28.06.2007 10:10
#7 RE: Countdown für Flammenherz a.d. Salut Cherie von Brave Heart Zitat · Antworten

Es wird ein Springpferd !! Ende, Aus, Basta !!



Gruß

Tobias

Gruß

Tobias

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

28.06.2007 15:32
#8 RE: Countdown für Flammenherz a.d. Salut Cherie von Brave Heart Zitat · Antworten

Wünsch dir ein gesundes Fohlen und nicht zu viele Nachtwachen. Wenn es dann noch bunt wird - super!!!

Bei mir und meinem Glück würde bestimmt wieder ein Hengst rauskommen und dann noch Marmorschecke, aber ich wünsch dir ein buntes knuddeliges Stutchen.

LG
Nadja

Schnockel Offline

Elite


Beiträge: 401

05.07.2007 15:56
#9 RE: Countdown für Flammenherz a.d. Salut Cherie von Brave Heart Zitat · Antworten

Ja und was ist nu??? Wir warten auf News! Bin schon echt gespannt, was dabei herauskommt..
Drück dir alle Daumen, dass alles ohne Probleme läuft!

Sportschecke Offline

Forum-Verdienstkreuz Platin mit Brillianten

Beiträge: 2.296

05.07.2007 16:31
#10 RE: Countdown für Flammenherz a.d. Salut Cherie von Brave Heart Zitat · Antworten

Der Zwerg läßt wirklich ziemlich lange auf sich warten. Wird bestimmt ein "Mädchen", das sich auch noch ordentlich anmalen muß...

LG Sportschecke
www.sportschecken.de

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

05.07.2007 17:35
#11 RE: Countdown für Flammenherz a.d. Salut Cherie von Brave Heart Zitat · Antworten

also heute ist ja der 329. Tag,
von zu spät noch lange nicht die Rede.
Ich denke aber auch, daß die prachtvolle kleine Dame
wohl noch mit den Malerarbeiten beschäftigt ist....
schließlich wollen die kleinen weißen Flammenherzen ja
an der richtigen Stelle sitzen.

wir drücken jedenfalls ganz fest die Daumen
die Hubsis

forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

05.07.2007 17:44
#12 RE: Countdown für Flammenherz a.d. Salut Cherie von Brave Heart Zitat · Antworten

Naja, der Termin ist ja eigentlich sowieso erst der 19.07, aber das erste Fohlen war 21 Tage zu früh und letztes Jahr kam der 2. Sohn 15 Tage zu früh. Harztropfen fand ich vorgestern aber gestern und heute wieder nix mehr ... wobei der Schleimpfropf wohl gestern abging, aber bei Glücki habe ich trotzdem noch eine Woche gewartet.

Bislang verlor sie ja eine Woche vorher immer schon Milch, aber mit dem Pulsatilla hoffe ich, dass das nicht passiert und momentan sieht das auch sehr gut aus.

Allerdings haben nun auch die anderen beiden Stuten angefangen aufzueutern und vielleicht gibt das ein Rennen.

LG
Sabine

_________________________________________________


Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub
Antoine De Saint-Exupéry

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

06.07.2007 12:49
#13 RE: Countdown für Flammenherz a.d. Salut Cherie von Brave Heart Zitat · Antworten

Hi Sabine,
die wollen Dich stressen und kommen dann alle auf einmal wenn das Wetter schön wird und endlich Heu gemacht werden kann

LG
Nadja

forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

07.07.2007 03:30
#14 RE: Countdown für Flammenherz a.d. Salut Cherie von Brave Heart Zitat · Antworten

Nachdem ich Dieter gestern im Chat schon die frohe Botschaft verkündet hatte, aber sich die Fotos nicht hochladen liessen, müsst ihr mit dem Bild noch etwas Geduld haben, aber wie ich Euch kenne, seid Ihr ja sehr geduldig, oder ;D

Bei Salut Cherie ist am Mittwoch der Schleimpfropf abgegangen - aber wie Angela das bestätigen wird und ich auch erfahren musste, kann das ein Zeichen sein, dass die Geburt bevorsteht, aber es kann auch durchaus passieren, dass man noch einmal 8 Tage lang Nachtwache schiebt.

Gestern mittag war dann bei uns ein ganz übles Wetter und eine Bekannte von mir kam vorbei und als wir bei den Stuten standen, da meinte sie, dass sie Cherie besser reinnehmen würde, weil die aussieht, als würde sie gleich ein Fohlen bekommen wollen. Ich musste ihr da recht geben und so packte ich noch eine Extralage Stroh in Cheries Box und wir sammelten die Pferde aus dem Matsch, damit sie ins Trockene kommen.

Gegen 16.45 waren dann alle Hoppels in den Boxen und ich düste rasch los, weil ich noch Futter holen musste, denn Freitag, 17.00 Uhr ist die letzte Möglichkeit noch die Vorräte aufzufüllen, wenn sie bis Montag nicht reichen und so scheuchte ich die Rangieline nach Bersenbrück und war Punkt halb sechs wieder zuhause.

Cherie lag entspannt in ihrer Box und es sah nicht so aus, als würde sie fohlen wollen und so fuhren wir noch rasch zu Aldi nach Damme, damit auch wir was zu futtern fürs Wochenende haben. Mit Micha fehlt einem jegliches Einkaufserlebnis, denn der bringt es fertig, sich schon an der Kasse anzustellen, wenn noch gar nix im Wagen liegt und dann hetzte ich durch die Gänge und werfe die gesammelten Lebensmittel, die auf meinen Armen Platz finden aufs Band, wenn ich an der Kasse vorbeikomme um dann erneut loszuspurten. Manchmal kann ich ihn auch überzeugen, dass man den Euro in den Wagen schiebt, damit man ihn dazu nutzt, die Einkäufe darin zu sammeln, aber dann treibt er mich an den Regalen vorbei wie ein Nomade sein Kamel durch die Wüste und mahnt an jedem Regal, an dem sich mein Schritt verlangsamt:" Nicht krömeln!"

Jedenfalls waren wir Schlag halb sieben wieder zuhause - man braucht schon mindestens 15 Minuten hin und zurück.

Während Nixi und Micha die Einkäufe aufräumen - ich bete, dass ich sie auch wiederfinde - schaute ich eben nach Cherie, aber die frass Heu und war ganz entspannt und so richtete ich rasch das Frühstück und Mittagessen für den Folgetag und kam rechtzeitig zum "Perfekten Dinner" um sieben auf Vox, denn heute war ja mal wieder die Entscheidung, wer in der Woche das perfekte Dinner gezaubert hat.

Um 19.45 Uhr bin ich dann nach draussen in den Stutenstall marschiert und sah schon gleich, dass Flora sehr interessiert zu Cherie schaute und als ich über die Boxentür schaute, da rutschte gerade das Fohlenhinterteil aus der Stute.

Ich habe natürlich erst mal das nasse Pferdekind zur Mama gezogen, die es sofort ableckte und begrüsste und dann nöckelte die kleine Flammenherz und alle antworteten und hiessen das neue Leben willkommen - das ist für mich immer ein bewegender Moment und für unser Fohlchen war es ein Riesenspaß, dass es ein vielstimmiges Echo mit seinem Kinderwiehern erzeugte.

Dann holte ich erst mal das Jod und kippte es über den Bauchnabel und natürlich musste ich nun auch mal schauen, ob sich denn mein Wunsch nach einem Stütchen erfüllt hatte und - freute mich, dass wir ein Flammenherz bekommen haben ... für einen Jungen hätten wir nicht mal einen Namen gehabt :-\

Flammenherz sieht ihrem Halbbruder Buggi sehr ähnlich und ist zauberhaft gescheckt, wobei sie auch eine breite Blesse hat, aber bei einem Schecken ist so viel Buntes dran, da fällt die Blesse gar nicht auf.

Die Stute lag noch und Flammenherz versuchte bereits auf die Füsse zu kommen und so hatte ich ein wenig Zeit, Micha zu informieren und der kam natürlich sofort mit.

Kaum stand Cherie nun, da fiel auch die komplette Nachgeburt ins Stroh und so war wieder ein Schritt geschafft und nun mussten wir das Fohlen noch zum Aufstehen bewegen, aber die lag nun plötzlich aphatisch in der Ecke und als wir sie versuchten aufzurichten, schien sie aus Gummi zu sein, denn sie ließ alles hängen und Micha schrie:"Sie stirbt"

In dem Moment konnten wir das Pferdchen nur über Kopf stellen und dann haute ich ihr so auf den pitschnassen Pelz, dass ich dachte, dass sie mich hassen wird bis zum St. Nimmerleinstag, aber zumindest kam Leben in das Fohlen und während ich ihr den Schleim aus den Nüstern zu massieren versuchte und Micha sie massierte, schien sie wieder munterer zu werden.

Ich hatte den TA ja noch vor 8 Uhr verständigt, dass er eben noch die Fohlenprophylaxe machen soll und auch ein Klistier mitbringen und so warteten wir nun ungeduldig auf den Doc, während wir das Fohlen aufstellten, stützten und versuchten ans Euter zu schieben.

Ein paar Schluck Milch hatte sie schon gehabt, da kam der TA.

Er mochte die kleine Dame sofort und fand ihre geraden Beine und ihre enorme Hinterhand ganz wunderbar und offensichtlich war er auch gar nicht besorgt um das Scheckenkind, denn er meinte:" Ach - die ist weit davon entfernt sterben zu wollen, da hatten wir aber schon viel schlimmere Fälle in diesem Jahr" - wie beruhigend, aber ich bin ja immer etwas panisch, wenn nicht alles nach Schema läuft und so fragte ich den armen Mann, ob er nicht doch noch mal kucken könnte, denn der Nabel bildete meiner Meinung nach einen ziemlich grossen Sack und die Sprunggelenke schienen riesig und irgendwie war sie so schnell erschöpft.

Ich bin ja so froh, dass der gute Mann so viel Verständnis für mich hat, denn er meinte, die Sprunggelenke seien wunderbar ausgeprägt und keineswegs mit Flüssigkeit gefüllt und der Nabel sei o.k. und ein Nabelbruch sei nicht zu befürchten. Auf meine Frage, ob sie nicht arg durchtrittig sei, da meinte er dann nur, dass sie wunderbar gerade Beine hätte und doch gerade mal eine Stunde alt wäre. Dann bekam die bunte Mulle alle Spritzen und das Klistier und war erst einmal bedient.

Ich hatte beim Buggi aber fast das Gleiche erlebt gehabt und bei dem hatte auch keiner damit gerechnet, dass das muntere Kerlchen 5 Stunden später nicht mehr auf die Beine kommt und zu schwach sein wird zu trinken und ich fragte den TA, was er denn raten würde und da meinte er:" Na dann würde ich jede Stunde mal schauen, ob sie selbst aufsteht und trinkt und sonst stellt sie an die Mama, damit sie auch genügend Biestmilch bekommt".

Ade Du Traum von der erholsamen Nacht - die 78-Schritte-Tour nach jeder halben Stunde geht weiter.

Und so unterhielt ich den Chat mit kurzen Einwürfen zwischen meinen Ankündigungen:" Ich muss eben das Fohlen an die Stute stellen".

Wer züchtet muss ein bisschen Gaga sein, denn warum sonst tut man sich das an? Zuerst wartet man auf eine Rosse, die ein besamungsfähiges Follikel hervorbringt, dann besamt man voller Hoffnung, dass es auch gleich klappen möge und bangt 18 Tage bis zur TKU. Hat es tatsächlich gleich geklappt, dann kommt nun das Zittern, ob sich die Frucht in der Gebärmutter auch zu einem Fohlen entwickelt und die 11 Monate Trächtigkeit gut übersteht. Und nach 11 Monaten schleicht man wie Nosferatu durch den Tag, weil man des Nächtens Fohlenwache hält. Und dann ist das Fohlen da und man ist einfach nur glücklich ... ungefähr 12 Sekunden, denn dann kommt schon wieder der bange Gedanke, ob die Nachgeburt wohl problemlos abgeht und ob die Stute alles gut überstanden hat. Wenn auch die Sorge sich in Wohlgefallenauflöst, dann wird das Fohlen in Augenschein genommen. Stute oder Hengst? Stimmen Farbe, Geschlecht und Gebäude soweit dies zu beurteilen ist, dann ist der Züchter noch immer nicht zufrieden, denn nun muss das Pferdekind auf die Beine und ans Euter der Mutter, damit es die wichtige Kolostralmilch auch zur Genüge bekommt, denn wenn der IgG-Titer als zu niedrig gemessen wird, dann fehlen dem Pferdekind die Abwehrstoffe. Dem Nabel gilt natürlich ebenfalls die Besorgnis - ist er auch nicht zu kurz abgerissen oder muss man gar einen Bruch befürchten? Das erste Pinkeln des Fohlens wird mit Argusaugen und Blick auf den Nabel betrachtet: Tröpfelt es da raus? Eine Urachusfistel kann ein Grund sein, das Fohlen operieren zu müssen und da entstehen dann wieder Kosten ... mal vom Emotionsfaktor abgesehen. Als nächstes wartet der verantwortungsbewusste Stutenbesitzer, dessen Fohlen nun hoffenlich durch die Box wackelt und dabei schon mal erste Bocsprünge probt darauf, dass das Fohlenpech abgeht und der senfgelbe Milchkot sichtbar wird - prophylaktisch ein Klistier zu geben ist meist sinnvoll und wenn der TA grad mal da ist, da wird dann gleich noch die Fohlenprophylaxe in Auftrag gegeben - klar, das kostet, aber kommt es da noch drauf an?

Wenn der stolze Pferdezüchter nun ins Bett geht, dann träumt er wahrscheinlich von der ganz großen Zukunft seines Pferdekindes, vom Auktionsring, durch das es elegant traben wird und die Bieter zu schwindelerregenden Geboten ermutigt ... aber Züchterträume sind meist Schäume und man tut gut daran, in kleinen Schritten zu denken, denn jeder Tag birgt Gefahren und manchmal auch neue Züchtersorgen: Wird die kleine Lahmheit bis zum Fohlenbrennen weg sein? Warum hört der Durchfall gar nicht auf? Hat er gerade gehustet? Und ist das normal, dass das Gelenk so geschwollen ist?

Wenn es sich finanziell lohnen würde, dann wäre es zu verastehen, dass man sich jedes Jahr wieder dazu entschließ, die Stute/n tragend zu machen, aber eigentlich legt man immer Geld zu und hofft, auf das Siegerfohlen und das große Geld und darauf, dass alle Fohlen gesund zur Welt kommen mögen und die Stuten alles gut überstehen.

Und während mir nun diese Gedanken durch den Kopf gehen, schaue ich auf die Uhr, dass ich auch die Zeit nicht verpasse, nach unserem jüngsten Familienmitglied zu schauen, damit es auch kräftig trinkt.

Sie war zuerst ja noch recht unbeholfen mit ihren langen Beinen und die Sache mit dem Gleichgewicht halten und gleichzeitig auch noch das Euter finden, an der Zitze andocken und trinken, damit war sie überfordert und weil sie ein kleiner Krebs ist und dazu noch ein Weichei wie ihr Herr Papa, der auch immer sofort annimmt dass nun sein letztes Stündlein geschlagen haben müsste, weil er sich vertreten hat, bemühte sie sich auch gar nicht erst, die anstrengenden Überlebenskämpfe anzugehen, sondern schien zu sagen:" Ich bin jetzt da und nun seid ihr dran!"

Und so kantaperte ich weiterhin zum Stutenstall um dort der reichlich genervten Cherie mit Extra-Heu als Bestechung zu versüssen, dass ich alle 30 Minuten ihre Boxentür öffnete, ihr Kind hochscheuchte und dafür sorgte, dass es trinkt.

Zuerst war das hochscheuchen allerdings mehr ein hochheben, denn wenn der erste Versuch aufzustehen nicht funktioniert - wozu sich bemühen, sich noch ein zweites Mal vergeblich anzustrengen? Und diese Aktion mit der Milch, die einem über die Nüstern rinnt - äusserst wenig erstrebenswert.

Und so war ich schon froh, als ich dann im Laufe der nacht auch mal ein stehendes Fohlen in der Box fand und schlußendlich sogar ein trinkendes - allerdings ließ sie sich dann doch lieber von Mamas Ableckerei ablenken und wartete, dass die gebratrenen Hühnchenbeine, bzw. die Milch ihr ins Mäulchen flog, ohne dass man dafür arbeiten muss.

Umso größer ist aber die Freude, wenn man dann beim x-ten Mal nachschauen ein fröhlich bockendes Fohlen in der Box sieht und endlich auch das Pieschi abgesetzt wird, und dem bangen Blick unter den Bauch die Erleichterun folgt - wen interessiert es da noch, dass der blaue Fleck sich langsam ins Violett verfärbt, den man sich von einem flinken Fohlenhuf holte -Hauptsache es geht dem Pferdchen gut.

Und nun der Beweis, dass ich wirklich Gaga bin: Ich empfinde solche Nächte und die Erlebnisse mit den Fohlen trotz allem als bereichernd und ich glaube, wenn ich all das nicht mehr erleben dürfte, dann wäre mein Leben sehr viel ärmer.

Und wenn ich nun noch die Tücken der Technik in den Griff bekomme, dann gibt es sogar Bilder von dem braunbunten Pferdemädchen ;D

LG
Sabine

_________________________________________________


Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub
Antoine De Saint-Exupéry

anjuli Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 272

07.07.2007 07:59
#15 RE: Countdown für Flammenherz a.d. Salut Cherie von Brave Heart Zitat · Antworten


Herzlichen Glueckwunsch zum Pferdenachwuchs! Ich wuensche der kleinen Flammenherz alles Gute fuer ihr weiteres Leben und hoffe dass sie euch nicht zu viel Anlass zur Sorge geben wird

viele gruesse
anjuli

Carpe diem - hora ruit

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<