Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 2.500 mal aufgerufen
 Gedanken zur Pintozucht
Seiten 1 | 2 | 3
forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

27.06.2007 18:46
#31 RE: wer kennt den passenden? Zitat · Antworten

tröröttöttötöröttötöööööö ...

Ich dachte nur ich könnte mich so ereifern, aber Chapeau - Renate, ich erkenne Seelenverwandtschaft

Und ich freue mich - echt! Weil ich eben doch nicht alleine auf dem Standpunkt stehe, dass Zucht schon eine Linie braucht und ein Ziel auf das man hinarbeitet.

Keiner geht mit dem Schäferhund auf die Jagd, denn dazu gibt es Jagdhunde. Und auch ein Schäferhund, den man mit einem Jagdhund anpaart wird kein guter Jagdhund sein ... leider aber auch kein zuverlässiger Schäferhund mehr. Genauso wars mit dem Haffi, den man unbedingt veredeln musste, damit man einen blonden Araber bekommt - verstehe ich ja, das man das braucht, weil wir haben halt keine kleineren Pferderassen. Also entstand ein Pferd, das die Sturheit des Haffis hatte, aber die Kitzligkeit des Arabers - dass so ein etwas faules Tier, das wenn man es wachküsst plötzlich explodiert nicht das Ei des Columbus war, erkannten die Verbände schnell und so gelten heute die Zuchtpferde als erstrebenswert, die keinen oder nur einen ganz geringen Prozentsatz ox haben.

Denn merke: zwei Pferde, die beide gute wie schlechte Eigenschaften haben und bei denen man hofft, dass wenn man sie mischt nur die guten Eigenschaften beider Rassen vorherrschen, der wird meist enttäuscht.

Und ob ich da einen Blüter draufsetzten würde? Also die F1-Generation aus Vollblut mal Warmblut ist leider eher zur Verbesserung der Zucht geeignet als zur Verbesserung des Reitpferdes, denn auch sie haben gerne mal das Problem, dass sie zwischen Genie und Wahnsinn wandeln und leider sind sie dem Wahnsinn gerne mal näher.

Ich habe viele Jahre lang Halbblüter geritten und ich habe noch immer einen, dem man nachsagte, dass er ein Verbrecher sei - ist er natürlich nicht, aber Halbblüter wollen eben auch gerne gebeten werden und nicht gezwungen. Dann sollte man bei einer solchen Anpaarung bedenken, dass die Galoppade des Blüters schnell und raumgreifend ist, aber eine bergaufgesprungene getragene Galoppade würde den Blüter den Sieg kosten können - da zählt der Kopf, der als erstes über die Ziellinie ist. In Anpaarung mit Warmblütern wird die Galoppade der F1-Generation gerne mal kratzend und der Hals ist gerne mal tief angesetzt mit deutlich hervortretendem Widerrist - wer je einen Sattel für eine Haifischflosse suchte und daran arbeitete, dass ein vorderlastiges Pferd mit tief angesetztem Hals und Axthieb in Aufrichtung und Selbsthaltung geht und sich versammelt, der kann schon mal verzweifeln. Aber im Busch sind das tolle Pferde ... nur schaut Euch die Buschis an, die gehen zwar auch Dressur, aber die Pferde sind meist nicht so der Prototyp des Dressurpferdes.

Also denke ich, dass die unkrontrollierte Anpaarung mit Vollblut durchaus auch sehr schief gehen kann. Aber wie wäre es mit einem Angloaraber? Oder Sheik Mandu, dem schwarzen Araberhengst?

LG
Sabine

_________________________________________________


Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub
Antoine De Saint-Exupéry

Amaretto ( Gast )
Beiträge:

27.06.2007 21:00
#32 RE: wer kennt den passenden? Zitat · Antworten

Wieso das?Ich für meinen Teil stehe auf demselben Standpunkt..aber Sabine,wenn auch Du für Zuchtfortschritt bist-warum dann die Empfehlung eines Angloarabers??Das wird ja immer schlimer..oder war das ironisch gemeint??

OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

27.06.2007 21:34
#33 RE: wer kennt den passenden? Zitat · Antworten

warum das ? ich kenn ja sabine nu schon....
sie möchte dann noch eins draufsetzen und das unmögliche möglich werden lassen...
kann man ihr auch nicht verdenken....

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

28.06.2007 16:20
#34 RE: wer kennt den passenden? Zitat · Antworten

Nun ja, ist halt eigentlich keine Stute zum züchten, sind sich wohl alle einig, aber wenn sie unbedingt will, dann wäer ich schon eher für was Blütriges, Vollblüter, Angloaraber oder Araber.

Wie wäre es mit dem kompletten Mix (und um die Diskussion anzuheizen) und einem Achal-Tekiner, blutgeprägt, schöne Gallopade und je nach Hengst durchaus geeignet etwas zu verbessern. Bei uns steht sogar ein Cremollo, käme dann zumindest eine schöne Farbe raus, Falbe oder Palomino evtl. gescheckt.

Duckundwech
Nadja

die_nina Offline



Beiträge: 22

02.07.2007 18:44
#35 RE: wer kennt den passenden? Zitat · Antworten

oki ich meld mich auch mal wieder zu wort,also ich verstehe glaub ich nach mehrmaligem lesen eure standpunkte und kann sie verstehen.Ich hab nicht die ahnng von der pferdezucht und hätte es jetzt auch nicht einfach so gemacht,ich wollte eher so früh wie möglich es mal in erwägung ziehen und mir in der zeit genügend anlesen,informationen beschaffen und die meinung anderer (wie hier) einholen.Ich hätte jetzt nicht gedacht das das ganze sooo langwirrig wird also das mit dem hengst.ich meine ist schon klar,dass es der richtige sein müsste wenn dann aber.... aufjedenfall hab ich mir vorerst weniger gedanken um den körperbau gemacht also der meiner stute,sondern eher wie bekannt,was das fohlen haben sollte.aber jetzt so beim lesen und so verstehe ich eure bedenken und wüsste jetzt gerne nochmal genauer was bei meiner stute "unpassend" ist,nicht speziell was rauskommen könnte,sondern speziell bei ihr.Der gedanke vom züchten ist zwar noch nicht ganz verschwunden aber ich sehe jetzt grö´ßere hindernisse als zuvor.

Amaretto ( Gast )
Beiträge:

02.07.2007 21:34
#36 RE: wer kennt den passenden? Zitat · Antworten

Das liegt nicht unbedingt nur daran was an deiner Stute rein Exterieurmässig unpassend ist-sondern das sie ja auch Erbfaktoren der Eltern und weiteren Abstammung weitergibt.Vielleicht wirds ja auch eine zweite Halla-wer weiss

die_nina Offline



Beiträge: 22

03.07.2007 14:11
#37 RE: wer kennt den passenden? Zitat · Antworten
jaja das mit den eltern hab ich verstanden und ich hätte jetzt nicht gedacht das sooo viele schreiben.und wie gesagt es hat schon mir zu denken gegeben,was ihr alle geschrieben habt.
Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<