Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 2.467 mal aufgerufen
 Farben, Vererbung, ect.
Seiten 1 | 2 | 3
Amaretto ( Gast )
Beiträge:

05.09.2006 15:34
Scheckvererbung-mal ne Frage.. Zitat · Antworten

Sagtmal,kann man eigentlich nur anhand eines Testes herausfinden wie ein Schecke sich vererbt-also ob er zu 99% Schecken vererbt oder obs ne "Überraschung"gibt?Wenn mein Hengstchen z.b decken würde-die Mutter ist Rappe der Papa Schecke-worauf kommts da an?Ich weiss dasselbst wenn beide Elterntiere Schecken sind nicht zwangsläufig ein Schecke rauskommen muss..Ich weiss auch das es solche Schecken gibt die sich ganz dominant vererben(mir fällt der Ausdruck gerad nicht ein-zumindest nicht so als das ich es ohne rechtschreibfehler schreiben könnte ;-) )-aber woran liegt das genau?

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

07.09.2006 13:19
#2 RE: Scheckvererbung-mal ne Frage.. Zitat · Antworten
Das liegt daran, ob das Scheckengen einfach, oder doppelt vorhanden ist. Ist das Gen doppelt, ist das Pferd auf jeden Fall gescheckt und vererbt zu 100% die Scheckfarbe. Man nennt das dann: homozygot
Die meisten Schecken sind mischerbig. Die Scheckung vererbt sich folgendermaßen:
Schecke mischerbig x Schecke mischerbig: 25% reinerbiger Schecke (homozygot) 50% mischerbiger Sch. 25% einfarbiges Pferd. Die Scheckfarbe werden 75% tragen.
Paart man Schecke (mischerb)x einfarbigem Pferd: 50% Schecke(mischerb) 50% einfarb.Pf
einf.Pf x reinerbiger Schecke: 100% mischerbige Schecken
mischerb.Sch. x reinerb.Sch.: 50% reinerb.Sch. 50% mischerb. Schecke - hierunter fällt unsere Fabelmond, leider wurde sie mischerbig
Diese Liste gilt nur für die Tobianoscheckung - bei Overo und Co ist alles ganz anders......
Hoffe ich konnte das einigermaßen verständlich formulieren.
Wenn Dein Hengstle ein einfarbiges Elternteil hat, ist er auf jeden Fall mischerbig, dazu brauchst Du keine Untersuchung.
Viele scheckigen Grüße
Petra

Amaretto ( Gast )
Beiträge:

10.09.2006 15:20
#3 RE: Scheckvererbung-mal ne Frage.. Zitat · Antworten

Vielen Dank-jetzt bin ich etwas schlauer..Dann ist meiner also mischerbig und etwaige Fohlen kämen als "Überraschungsfarbe"zur wElt selbst wenn er sich in eine Scheckenfrau verliebt und Kinder zeugt?Weiss eigetnlich einer wie man die seltsame Klecksscheckung meines Hengstchens nennet(tobiano-overo oder wie)??In den Papieren steht lediglich Fuchsschecke...??

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

10.09.2006 17:48
#4 RE: Scheckvererbung-mal ne Frage.. Zitat · Antworten

Man nennt es Tobiano mit " Ink Spots "
Tja, bei Deinem hat der Erfinder eben Fuchstinte genommen...... Ist aber echt ein süßer Kerl....
Liebe Grüße Petra

Amaretto ( Gast )
Beiträge:

11.09.2006 12:26
#5 RE: Scheckvererbung-mal ne Frage.. Zitat · Antworten

@Petra:Ink Spots-wie süss-hab ich ja noch nie gehört..Ja eigentlich sieht er aus als wäre er mal ein lebendiges,weisses Blatt Papier gewesen an dem Picasso sich versucht hat
Aber nennt man nicht Tobiano-einen sogenannten "Plattenschecken"bei dem mehr Farbe als weiss zu sehen ist??Lern ich wohl nie...

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

11.09.2006 13:06
#6 RE: Scheckvererbung-mal ne Frage.. Zitat · Antworten

Mußt Du auch gar nicht lernen.......wenn Du oben das bunte Bild mit den Schecken anklickst, hast Du immer einen Spickzettel, wo Du gucken kannst.......
Da steht fast alles drin, was man über Scheckung wissen sollte......und was da nicht steht, kommt sicher noch rein...
Viel Spaß beim Büffeln

pony82 Offline

Staatsprämie


Beiträge: 657

02.11.2011 19:18
#7 RE: Scheckvererbung-mal ne Frage.. Zitat · Antworten

Wollte keinen neuen Thread aufmachen daher stell ich hier mal ne Frage.

Eine Paint üchterin die Nowla im Sommer geshen hat meinte, dass sie homozygot wäre, das würde man an den kleinen schwarzen Punkten im weiß erkennen. Hab das mal als Blödsinn abgetan, vor allem da Nowla ja schon ein einfarbiges Fohlen hatte, aber das hat ja theoretisch nichts zu heißen, da der Hengst einfarbig war.

Trotzdem würde mich mal interessieren, ob jemand schon mal was von den schwarzen Flecken in Verbindung mit Reinerbigkeit gehört hat oder mir was dau sagen kann.

Uschi Offline

Forum-Verdienstkreuz Silber

Beiträge: 1.643

02.11.2011 19:41
#8 RE: Scheckvererbung-mal ne Frage.. Zitat · Antworten

Wenn Nowla ein einfarbiges Fohlen hatte, ist sie defenitiv nicht reinerbig!
Es stimmt aber, daß die kleinen Spot`s häufig bei reinerbigen Pferden zu finden sind.

bijou Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 191

02.11.2011 20:45
#9 RE: Scheckvererbung-mal ne Frage.. Zitat · Antworten

das würde mich hier abeer nu auch interessieren.

also meine stute hatte bisher 7 fohlen.
einfarbige und schecke alles bei.

sie hat mit ein und dem selben scheckvater ein einfarbiges hengstfohlen gebracht und ein scheckfohlen (das wurde reinerbig getestet, mehr weis ich dazu nicht)

vor etwa 2 jahren hat meine stute aber mit nem einfarbigen hengst, der nix an schecke in der abstammung hat, ein scheckfohlen gemacht.

meine stute hat nur über ihre mutter und deren mutter die farbe abbekommen (das wären doch dann 25% oder)
wie kommt das???

habe da bisher nie durchgeblickt

Lg steffi

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

02.11.2011 22:03
#10 RE: Scheckvererbung-mal ne Frage.. Zitat · Antworten

Schecke x Schecke - beide nicht reinerbig =
25% reinerbige Schecken
50% Schecken
25% nicht gescheckt

Schecke x nicht gescheckt - Schecke nicht reinerbig =
50% gescheckt
50% nicht gescheckt

Schecke reinerbig x nicht gescheckt =
100% gescheckt

credibility Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.147

03.11.2011 17:57
#11 RE: Scheckvererbung-mal ne Frage.. Zitat · Antworten

Ist das dann weiterführend auch korrekt:

Schecke reinerbig x nicht gescheckt =
100% gescheckt

keine Möglichkeit auf reinerbig

Schecke reinerbig x Schecke nicht reinerbig =
100% gescheckt

50% reinerbig

Schecke reinerbig x Schecke reinerbig =
100% gescheckt

100% reinerbig?

° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° *

www.riali-t.de

Frechdachs ( gelöscht )
Beiträge:

03.11.2011 18:59
#12 RE: Scheckvererbung-mal ne Frage.. Zitat · Antworten

Jepp, alles richtig ;-)

credibility Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.147

04.11.2011 10:44
#13 RE: Scheckvererbung-mal ne Frage.. Zitat · Antworten

Cool Danke! :)

° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° *

www.riali-t.de

bijou Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 191

04.11.2011 21:46
#14 RE: Scheckvererbung-mal ne Frage.. Zitat · Antworten

und wenn bei nem reinerbigen schecken und einem nicht reinerbigen schecken ein einfarbiges fohlen raus kommt?
ist das fohlen das reinerbig auf schecke oder was???

Lg steffi

Frechdachs ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2011 22:35
#15 RE: Scheckvererbung-mal ne Frage.. Zitat · Antworten

Bijou, wenn du oben gelesen hast dann überleg nochmal ;-)
Reinerbiger Schecke x einfarbig ergibt immer BUNT! Wenn man dir also erzählt das der Schecke reinerbig ist und dann ein einfarbiges Fohlen fällt hat man dir was vorgeflunkert ;-) Dann ist der Schecke nicht reinerbig und das Fohlen eben auch kein Schecke und dann reinerbig NICHT BUNT!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<