Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 2.366 mal aufgerufen
 Fragen und Diskussionbeiträge zum Thema Fütterung beim Pferd
Seiten 1 | 2
OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

14.01.2012 13:49
#16 RE: Pferd zu dünn ?? Zitat · antworten

Zitat
Muskulatur, aber die kann man nicht auffüttern, sondern muss sie erarbeiten.

muskulatur wird zwar erarbeitet,(gebildet) voraussetzung ist aber daß vorher entsprechende
fleischmasse vorhanden ist. evtl ist das pferd etwas "schwerfutterig", das kann durchaus sein.
hafer und gerste sind zwar schnelle energielieferanten,zur fleischbildung allein reicht das nicht,
da zu einseitig.
auch eine anwendung von "holstenstolz"für sportpferde(pellets bei uns ca.10€per 25kg) könnte da abhilfe schaffen,
täglich etwa 3-4kg.,dann benötigt man weder hafer noch gerste zusätzlich...gutes stroh oder heu als rauhfutter,
genügt dann völlig. dazu wird dann auch kein zusatz von mineralfutter mehr notwendig.
meine bekommen es seit 35 jahren...dafür lassen sie alles stehen und liegen...

Pax Offline

Staatsprämie


Beiträge: 817

16.01.2012 10:00
#17 RE: Pferd zu dünn ?? Zitat · antworten

Ich finde auch das er gut aussieht. Die meisten Pferde in Deutschland sind doch eh zu dick.
Muss aber Madonna zustimmen, meiner ist 4,5 Jahre und wird 4-5 x die Woche gearbeitet, viel Gelände. Der bekommt zur Zeit max. 1 Liter Hafer und hat ne super Kondition. Im Juni fahren wir nach Luhmühlen zum Lehrgang, bis dahin bekommt er vielleicht 1,5 - 2 Liter je nach Trainingszustand. Selbst die füttern Ihren VS Pferden dort nicht soviel Kraftfutter.

Ich fütter aber noch ein Mineralfutter mit Aminosäuren, damit er beim Muskelaufbau etwas unetrstützt wird. Von dem Equitop Myoplast habe ich auch sehr gutes gehört.

Freefall Offline

Eliteanwärter/in

Beiträge: 283

17.01.2012 17:56
#18 RE: Pferd zu dünn ?? Zitat · antworten

gerade erstmal Holstenstolz gegoogelt... :)

wüsste allerdings nicht wo ich das hier in der gegend bekomme.
zum Glück gibts Internetshops *g*

naja im mom bekommt er nu weniger Gerste dafür zusätzlich Mais damit er n bißchen mehr Fleich auf die rippen kriegt
und Myoplast ... ich krieg den runden Arsch noch irgendwie hin

und ja ganz leichtfutterig ist er nicht im Sommer sah er viel dünner aus , bin schon ganz froh das er im mom so aussieht wie jetz
wobei es bei ihm auch viel stress bedingt ist , im sommer stand er im Offenstall mit ein paar anderen, unter anderm 2 hengsten die nur stress gemacht haben -.-
das hat man ihm sofort angesehen. deswegen hat er jetzt auch nen stall für sich und mehr ruhe ;)

Blue Eyes Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.119

29.01.2012 13:08
#19 RE: Pferd zu dünn ?? Zitat · antworten

Auf "Anweisung" der Pferdezahnklink, soll ich meiner
von Dodson & Herrell, dass Build-up Mix geben.
Ich füttere es seit dem 13. Januar (einen tag nach dem
erstmal letzten Zahnklinik besuch) und sie hat schon
zugenommen. Hat wieder Energie, dass Fell fängt an zu
glänzen und die Rippen sind langsam nur noch zu ertasten
und nicht mehr sichtbar.
Sie hat sich so zum besseren verändert, dass ich mir am
Sonntag (letzten) auch eine Wurmkur bei ihr zugetraut hatte.

Der Sack ist nicht grade billig: 20kg - 24,90€
Dosierung liegt bei 800g bis 1,5kg pro 100kg Körpergewicht
und sollt auf mind. 3 Mahlzeiten verfüttert werden. Zuviel
ist zuvermieden!

Hier mal der vergleich!

Dieses Bild ist von 2009, einen tag nachdem ich sie von der
Rennbahn gekauft hatte. Kein g Fett, nur Mukkis. Das kannst
du mal im Stall aufhängen, damit die mal ein "schlankes" Pferd
sehen ;)



Dieses Bild vom Oktober 2011, erst dachte ich, dass ihr Fohlen
sie "auslutscht". Doch nach dem Absetzten, 24Std. Heu/Koppel,
zwar viel Schritt reiten, dafür aber Kraftfutter, wurde sie
immer Rippiger. Leider hatte ich erst mitte November eine
Termin beim Zahntierarzt. Dort stellte sich dann herraus,
warum sie so abnahm. Seit dem Tag, den 22. November wurde
sie auch nicht mehr geritten.



Dieses Bild ist vom 11. Januar, einen Tag vor ihrem zweiten
Zahnklinik besuch. Zwar hatte sie wieder gut gefressen und
auch regelrechte Heu-Fressattaken gehabt, aber sie bekam
einfach nichts auf die Knochen... =(



Diese Bilder sind vor drei Tagen gemacht worden.



Dieses ist vom Freitag. Sie "dultet" wieder jemand auf dem
Rücken. Man kann sie wieder Putzen und überall anfassen ohne
das ihre Zähne sich in einem vergraben... *autscha



Hier die Beschreibung des Futters:
Build-Up ist ein Aufbaufuttermittel für Pferde und Ponies, deren Ernährungszustand verbessert werden muß und die gleichzeitig Muskelmasse aufbauen, dabei aber im Temperament nicht nachteiligt beeinflußt werden sollen.
Verdauliche Rohfaser und Öl im Build up setzen Energie langsam frei. In Kombination mit mikronisiertem Getreide und ausgewogenen Gehalten an Mineralien und Vitaminen bauen sie Ihr Pferd auf, ohne sein Temperament nachteilig zu beeinflussen.
Hochwertiges Eiweiß sorgt dafür, dass Ihr Pferd bei korrekter Arbeit Muskeln aufbaut. Yea-Sacc unterstützt die Darmflora und optimiert die Verdauung.
Für Pferde und Ponies, die schnell aufgebaut, aber nicht übereifrig werden sollen, bieten wir als preiswertere Alternative Build-Up Cubes an, die sich auch durch einen höheren Rohfasergehalt auszeichnen.
Dodson & Horrell garantieren, dass Build-up Mix frei von Substanzen ist, die den Regeln der FEI und des Britischen Jockey Club widersprechen.

Das Futter hat einen hohen Selengehalt von 23mg/kg,
also nicht´s mehr Zusätzlich dazu geben!
Dazu bekommt sie noch Luzerne und EM.

Heute werde ich sie das erstemal wieder Reiten... *FREU

--------------------------------------------------------------------------

Ein treuer Hund ein gutes Pferd sind mehr als 1000 Männer wert

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

30.01.2012 09:40
#20 RE: Pferd zu dünn ?? Zitat · antworten

Tara neigt ja nicht gerade zur "Magersucht", deshalb hatte ich eigentlich nie das Problem bei ihr. Ferdi ist aber auch eher der "schmale" Typ und eher etwas knochig. Füttere ihm jetzt auch das Build up und ich muss sagen, das wirkt wirklich :-)
zusätzlich bekommt er aber auch noch so ein Muskelzeug (so ähnlich wie das Myoplast. Ich habe das Gefühl, der Ferdi wird von Tag zu Tag mehr Pferd.
Woran es am Ende liegt, weiss ich natürlich nicht. Er wird ja auch jeden Tag geritten, glaube zwar nicht, dass ich ihn extrem fordere, aber er tut was.

Blue Eyes Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.119

30.01.2012 19:04
#21 RE: Pferd zu dünn ?? Zitat · antworten

...was ist das für ein Muskelzeug???

--------------------------------------------------------------------------

Ein treuer Hund ein gutes Pferd sind mehr als 1000 Männer wert

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

30.01.2012 21:29
#22 RE: Pferd zu dünn ?? Zitat · antworten

gibts beim Loesdau
http://www.loesdau.de/Veracus%26reg;-equ...18-regeneration
Habe ich bei Tara immer mitgefüttert und jetzt auch bei Ferdi.

Seiten 1 | 2
«« Heulage
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<