Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 3.689 mal aufgerufen
 Der Pinto-Warmblut (Hunter)
Seiten 1 | 2
forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

01.05.2006 14:41
#16 RE: Nekoma Zitat · antworten

Ich bin zwar nicht Dieter, aber Du kannst trotzdem eine Antwort von mir bekommen.

Dispatcher ist ein 1973 geborener Mecklenburger Fuchs-Hengst von Disponent von Dingo II/ Friesenstolz, aus einer Mutter von Duktus. Im Jahr 2005 gab es von ihm 59 eingetragene Turnierpferde, von denen aber nur eines Sporterfolge verbuchen kann - der 1986 geborene Denver mit einer Jahresgewinnsumme von 556 Euro in 2005, die er im Parcours verdiente. Eigene Erfolge hatte der Hengst keine. Wie die meisten Mecklenburger geht die Abstammung wohl auf hannoversche Blutlinien zurück, aber was die züchterische Bedeutung des Hengstes Dispatcher anbelangt, ist er wohl zumindest in sportlicher Hinsicht nicht sehr bedeutend geworden. Da es weder gekörte Söhne noch Stuten mit Staatsprämie von ihm gibt, wird er aber auch in der Zucht keine Welten bewegt haben.

Wer ist denn der Vater der Stute?

LG
Sabine
_________________________________________________

Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt
Antoine De Saint-Exupéry

Uschi Offline

Forum-Verdienstkreuz Silber

Beiträge: 1.643

01.05.2006 20:18
#17 RE: Nekoma Zitat · antworten

Danke Sabine!!!!
Das nenne ich prompte Bedienung.Das mit Dieter bezog sich auf seine (denke ich) bessere Kenntnis der Pferdezucht
in den neuen Bundesländern.
Aber, wie ich sehe, bist Du wiedereinmal die Fachfrau vom Dienst.Nochmals vielen Dank,jetzt weiß ich Bescheid.
LG Uschi

Uschi Offline

Forum-Verdienstkreuz Silber

Beiträge: 1.643

01.05.2006 20:30
#18 RE: Nekoma Zitat · antworten

Ich möchte Deine Frage nach dem Vater noch beantworten:
Die Stute ist von Vulkan,Variant,Valentino .Seine Mutter hat den Paint Refund zum Vater, daher wohl die Farbe.
Uschi

OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

01.05.2006 20:44
#19 RE: Nekoma Zitat · antworten
nur der klarstellung wegen....gut gemacht sabine...

ich bin in den neuen bundesländern nur "zugereister" ...
meine kenntnisse beschränken sich außerdem mehr auf mecklbg.....
mit sabines wissen nicht vergleichbar...(wandelndes Pferdelexikon)
den namen des hengstes habe ich zwar öfter schon gelesen, aber über ihn
selbst oder nachkommen etc. hätte ich auch erst nachlesen müssen...


Dieter


http://forum.kleines-deutsches-reitpferd.de"

forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

01.05.2006 23:44
#20 RE: Nekoma Zitat · antworten
Dieter, danke für die Blumen. Aber Du weißt ja, wer Lesen kann ist klar im Vorteil und wenn man weiß wo´s steht, dann wird es fast schon ein Heimvorteil. Übrigens ist der Hengst ein Mecklenburger - aber wie schon geschrieben, züchterische Welten hat er wohl leider nicht bewegt und nachdem er 1973 geboren ist, wird er sich vermutlich schon zu den Ahnen versammelt haben und da er in der Hall of Fame der Meckpommler vermutlich auch keinen Platz erhielt, wird es nicht so viele geben, die ihn noch kennen.
Ist wohl das Los vieler Hengste, die entweder wenig genutzt werden, oder auf keine passende Stutengrundlage treffen (ich nehme an, bei seiner Abstammung hätte er wohl auch ein bisschen Blut vertragen können), daß man auch ihren Nachkommen nicht Tür und Tor öffnet...

Aber Uschi, nachdem die Scheckenzucht bundesweit betrieben wird, mussten wir unser Wissen schon berufsbedingt (vom Hengsthalter wird immer neuestes Zuchtwissen erwartet und wehe man läßt sich dabei erwischen, daß man die letzten Körsieger nicht bis mindestens zur 3. Generation auswendig zu beschreiben weiß ...) um die neue Bundesländerzucht erweitern und so sind mir die J und A Pferde der Mecklenburger mittlerweile ein Begriff. Ich hatte sogar selbst einen Hengstanwärter aus einer Adept-Mutter. Leider fing er das Koppen an und ... Körung ade. Ich finde es sehr schade, das man die Zucht nun dem Westen anpasst und damit viele wertvolle Stämme des Ostens aus der Zucht verschwinden. Aber das ist ein anderes Thema.

Den Hengst kenne ich auch, er ist aber nicht sehr groß, oder? Meines Wissens ist er bei den Pinto-Ponnies eingetragen. Und die Farbe kommt von Showdown Lady v. Refund.

LG
Sabine
_________________________________________________

Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt
Antoine De Saint-Exupéry

Seiten 1 | 2
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<