Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 1.502 mal aufgerufen
 Rund um Zucht und Aufzucht
Seiten 1 | 2
caboroig Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce

Beiträge: 1.148

05.05.2011 11:44
#16 RE: Stute als Pachtstute weggeben - oder doch selbst züchten?? Zitat · Antworten

Zitat von anjap
...zum Züchten mußt Du ein Gestüt suchen und nicht irgendeinen Reit- oder Offenstall .


aha???...na dann habe ich 25 Jahre lang was falsch gemacht; wie gut dass ich nicht mehr züchte und dass meine Fohlen alle trotz Offenstall gut aufgewachsen und gesund sind und bei jeder AKU von den Tierärzten gelobt wurden ...

oldenburgerdressurpferde Offline



Beiträge: 1

05.05.2011 12:31
#17 RE: Stute als Pachtstute weggeben - oder doch selbst züchten?? Zitat · Antworten

vielleicht kann ich dir helfen.
entweder in form von pacht oder du könntest sie bei uns einstellen.
offenstallhaltung.im sommer immer weide offen,heu satt.
es sind im nächsten jahr 3 fohlen bei uns.
wir haben vor 3 jahren auch schon mal 2 pachtstuten gehabt,die mittlerweile uns gehören
da die besitzer immer zufrieden waren.
musst halt mal schauen,inweiewit das für dich in frage käme.
kannst dich per pn dann melden.

anjap Offline

Elite


Beiträge: 383

15.05.2011 14:18
#18 RE: Stute als Pachtstute weggeben - oder doch selbst züchten?? Zitat · Antworten

Zitat von caboroig

Zitat von anjap
...zum Züchten mußt Du ein Gestüt suchen und nicht irgendeinen Reit- oder Offenstall .


aha???...na dann habe ich 25 Jahre lang was falsch gemacht; wie gut dass ich nicht mehr züchte und dass meine Fohlen alle trotz Offenstall gut aufgewachsen und gesund sind und bei jeder AKU von den Tierärzten gelobt wurden ...




Es war ganz klar die Frage nach Rundumbetreuung gestellt, weil Elbjes schrieb nicht genug Zeit und Fachwissen zu haben. Deswegen habe ich zur Unterbringung in einem Gestüt geraten! Es braucht sich hier niemand künstlich zu echauffieren, denn ganz am Anfang der Beiträge schrieb sie das und ich habe ihr dazu geraten, weil ich´s nach verschiedenen erfolglosen Versuchen in "normalen Ställen" auch so gemacht hab und letztlich ein Jahr dadurch verloren habe.

kamelfarm-am-niederrhein.de

Kadlchen Offline



Beiträge: 6

15.05.2011 19:26
#19 RE: Stute als Pachtstute weggeben - oder doch selbst züchten?? Zitat · Antworten

ich hab zwar was das Züchten angeht auch keine Ahnung, finde es jedoch fraglich, doch selbst züchten zu wollen wenn man schon für die Stute kaum Zeit hat und es auch körperlich nicht schafft. Denn wenn das Fohlen erstmal da ist und irgendwann soweit ist braucht es doch noch viel mehr aufmerksamkeit usw. als ein ausgewachsenes und erzogenes Pferd ..

Ist Es Nicht Seltsam Das Wir Vom Glück Glauben, Wir Hatten Es Verdient, Aber Vom Unglück Denken Es Wäre Nicht Gerecht?

Tanja Zügel Offline

Prämienanwärter/in

Beiträge: 28

15.05.2011 23:15
#20 RE: Stute als Pachtstute weggeben - oder doch selbst züchten?? Zitat · Antworten

Schwierig mit so Pachtstuten. In der Szene oben ist es meine ich zwar Gang und gebe, aber ich weiß nicht so richtig. Da hat dann die Stute mal ein Kratzer und der Eigentümer regt sich auf, oder der Eigentümer hält sich nicht an alles und der Halter regt sich auf. Ich habe gerade auch aus mitleid eher sozusagen eine Pachtstute. Vertrag ? Vergiss es. Ich lass mir nicht vom Anwalt einen Vertrag aufsetzen für sage und schreibe 900€ Zumal der Pferdeeigentümer mir nichts beisteuern möchte dazu. Ich musste nun selbst einen Vertrag aufsetzen und dann die nächste Hürde. Pferde kann man nur bis zum 12. LJ Lebensversichern. Was macht man dann, wenn dem Pferd unverschuldet was passiert ? Also entweder, du kennst den/diejenigen richtig gut dem sie geben möchtest, oder du behälst Sie besser erst noch selber und schaust dich um, wo du Sie unterstellen könntest dafür. Gibts nicht die Möglichkeit, das Pferd wo einzustellen, eine Reitbeteiligung zu organisieren und wenn alles glatt läuft, vielleicht kauft dir die Reitbeteiligung sogar ein daraus gezogenes fohlen dann ab ??? Guuuuut überlegt sein will das ganze

Frechdachs ( gelöscht )
Beiträge:

16.05.2011 09:11
#21 RE: Stute als Pachtstute weggeben - oder doch selbst züchten?? Zitat · Antworten

Vom Verpachten kann ich eigentlich auch nur abraten. Ich habe einen Wallach verpachtet, da er bei uns nur rumstand, aus Zeitmangel. Verkaufen konnte und wollte ich ihn nicht, also entschied ich mich für eine zeitlich begrenzte Pacht.
Nach wenigen Wochen hat er sich bei der Pächterin das Griffelbein gebrochen und ist heute wohl unreitbar. Da er schon vorher nur bedingt reitbar war ist das jetzt finanziell kein großer Verlust, aber für das Pferd tut es mir unendlich leid. ICh wollte ihn jetzt wiederholen, aber da er ständig lahm ist hätte ich ihn auf unseren Hangweiden gar nicht schmerzfrei halten können. Wir konnten uns einigen, das die Pächterin ihn gekauft hat.
Aber glücklich und zufrieden bin weder ich noch das Pferd.... Man kann den Leuten immer nur vor den Kopf schauen, und Pferde sind Lebewesen, da kann immer was passieren!

elbjes Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 33

16.05.2011 10:27
#22 RE: Stute als Pachtstute weggeben - oder doch selbst züchten?? Zitat · Antworten

Also, ich habe da ja auch schon einen Plan : Ich werde mir selbst aus meiner Stute ein Fohlen ziehen und sie in einen Zuchtstall stellen, in dem ich vom Stallbesitzer unterstützt werde. Solche Ställe gibt es, leider aber nicht in meiner direkten Nähe (bzw. ich muss es noch herausfinden). Für mich ist das eine optimale Lösung. Eben weil ich wegen meiner Arbeit nicht so viel Zeit habe, suche ich mir so eine Unterstützung. Sonst würde es natürlich nicht gehen.

Also zu dem Thema Pachtstuten habe ich auch schon einige positive Erfahrungen gehört. Ich denke, man kann immer Pech haben. Und mein Pferd kann sich auch bei mir blöd verletzen. Meine ist auch erst 8, da geht eine Lebensversicherung noch.

Aber mal rein rechnerisch betrachtet: Ist es so, dass der Pächter die Haltungskosten für das Pferd übernimmt, spart man doch pro Monat ca. 250,- € -> das macht in eineinhalb Jahren 4500,-. Das ist doch schon eine ordentlich Ersparnis. Diese kann dann doch u.a. auch für eventuelle TA-Kosten zurückgelegt werden. Passiert dem Pferd bei mir was, habe ich die Ersparnis nicht und trotzdem die TA Kosten. Oder denke ich da total falsch?
Trotzdem ist das Thema schwierig, ich kann es mir gut vorstellen. Ein guter Vertrag ist da sehr wichtig. Es gibt doch bestimmt irgendwo gute Vorlagen?

Für mich ist das aber eh momentan kein Thema mehr!

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

17.05.2011 23:17
#23 RE: Stute als Pachtstute weggeben - oder doch selbst züchten?? Zitat · Antworten

Ersparnis und Züchten paßt schon mal gar nicht........es ist ein Hobby, wie etwa Tennis Spielen, oder Golf
da kostet die Stunde etwa 10-50€ und danach ist das Geld weg.....
Wenn man sich das nicht leisten kann, sollte man es einfach lassen.
Ich weiß, das sind jetzt harte Worte.....aber es gibt genug Pferde, denen
es nicht so doll geht, weil die Besitzer es sich nicht leisten können.
Das ist jetzt echt nicht böse gemeint und ich mag niemand auf den Schlips
treten, aber es ist die Realität.

Cypsy Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 222

18.05.2011 08:18
#24 RE: Stute als Pachtstute weggeben - oder doch selbst züchten?? Zitat · Antworten

So was hatte ich auch schon, Stute als Reitpferd verpachtet, nach zwei Jahren bekamm ich sie halbverhungert wieder.
Musste erst mal den Tierarzt kommen lassen und dann die Stute wieder aufpäppeln.
Es ist wirklich eine Schande wie manche mit den Tieren umgehen.
Also ich werde nie wieder ein Pferd verpachten.

Pferde fliegen ohne Flügel und siegen ohne Schwert

Trabbi Offline

Staatsprämie


Beiträge: 980

18.05.2011 09:30
#25 RE: Stute als Pachtstute weggeben - oder doch selbst züchten?? Zitat · Antworten

Wenn du sparen willst,verkaufe das Pferd.
Ein Fohlen aus einer Stute zu ziehen,weil man keine Zeit für sie hat,ist auch nur sehr kurzfristig gedacht,denn am Ende hat man noch ein Pferd mehr (noch mehr Kosten!),was dann auch noch Zeit kostet.
Eine Pachtstute muss für Züchter interessant sein,also entweder eine tolle Genetik (Abstammung/Erscheinungsbild) oder sportliche/züchterische Erfolge vorweisen,sonst lohnt es sich meistens nicht.Mit der Stute zu züchten,weil man sie selbst so toll findet(was durchaus legetim ist),ist nur für einen selbst ein Anreiz,andere Züchter lockt sowas selten.

elbjes Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 33

18.05.2011 10:06
#26 RE: Stute als Pachtstute weggeben - oder doch selbst züchten?? Zitat · Antworten

Da ich meine ja nicht verpachten werde, geht es mir persönlich hier nicht um das Geld. Die Kosten für die Zucht kenne ich (habe ja auch schon mal vor 10 Jahren ein Fohlen gezogen und mich auch jetzt nochmal informiert) und ich nehme sie in Kauf und kann mir diese auch leisten (daher die wenige Zeit).

Also: nein, ich will nicht sparen. Aber ich will auch nicht, dass mein Pferd einfach nur herumsteht, irgendwer muss es ja auch versorgen. Daher meine Überlegungen vor ein paar Wochen, die sich nun aber erledigt haben.

Ich wollte eigentlich auch nur erklären, wie nach meinem Verständnis das Prinzip "Pachtstute" funktioniert. Für mich sollte das - wie wir so schön im Büro sagen - ein Win-Win Geschäft sein. Der eine will die Kosten für die Stute sparen, der andere will sich gerne ein Fohlen ziehen, ohne den Kaufpreis für eine Stute zu zahlen. Man muss sein Pferd aber ja nicht weggeben - das ist eine Entscheidung jedes Einzelnen.

Aber wie gesagt, ich würde es grundsätzlich machen - aber es steht momentan nicht mehr zur Debatte.

anjap Offline

Elite


Beiträge: 383

18.05.2011 19:17
#27 RE: Stute als Pachtstute weggeben - oder doch selbst züchten?? Zitat · Antworten

...mal was anderes - wie ist denn die Abstammung der Stute?

kamelfarm-am-niederrhein.de

elbjes Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 33

19.05.2011 10:20
#28 RE: Stute als Pachtstute weggeben - oder doch selbst züchten?? Zitat · Antworten

Meine hat die folgende Abstammung:

Cheyenne (v. Colorado v. Karczew) x Weinberg (v. Weinhang) x Flamenco.

Die Scheckung (Braunschecke) hat sie aus der Cornelia-Linie (Karczew). Die Mutter von Cheyenne ist ein Araber. Weinberg ist ein Springpferd gewesen - meine springt gut und gerne - leider fehlt bei uns im Stall mal die Möglichkeit des vernünftigen Freispringens um das mal genauer zu analysieren.

Ich werde sie von einem tollen, spring- und auch dressur-betonten, charakterlich ruhigen Warmblut-Hengst decken lassen. Wer das ist, verrate ich wenns denn dann soweit ist.

elbjes Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 33

19.05.2011 15:30
#29 RE: Stute als Pachtstute weggeben - oder doch selbst züchten?? Zitat · Antworten

Habe noch was nachgeforscht:

Die Mutter Wicky ist eine Vollschwester zur Staatsprämienstute Wiebke (v. Weinberg). Weinberg ist u.a. der Vater von
Olympiapferd Goldstern (Klaus Balkenhohl, Dressur) und von Wum (Kurt Gravemeier bzw. Markus Merschformann, Springen).

Über den Vater Cheyenne gibt es leider nicht viele Infos, außer die über die Cornelia-Linie. Ich habe mir natürlich vor einiger Zeit das Buch "Pferde aus Licht und Schatten" besorgt, super Buch!! Ich wollte die Züchterin irgendwann mal nach Fotos fragen...

anjap Offline

Elite


Beiträge: 383

19.05.2011 17:07
#30 RE: Stute als Pachtstute weggeben - oder doch selbst züchten?? Zitat · Antworten

...hört sich interessant an. Bin gespannt auf das Ergebnis

kamelfarm-am-niederrhein.de

Seiten 1 | 2
«« Ammenstute
Tupferprobe »»
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<