Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 725 mal aufgerufen
 Rund um Zucht und Aufzucht
YN Offline

Showsieger/in

Beiträge: 59

06.05.2011 12:12
Tupferprobe Zitat · Antworten

Ich habe von meinen beiden Stuten, die dieses Jahr gedeckt werden soll - also quasi in den nächsten Tagen - jeweils eine Tupferprobe machen lassen. Bei der Stute, die letztes Jahr ein Fohlen bei der Vorbesitzerin bekommen hat, steht "keimfrei" und bei meiner Pinto-Maus - die noch nie Kontakt mit Hengsten hatte - leider "unspez. Keimgehalt". Weiter steht bei beiden Stuten ein Nachsatz: "Spezifische Erreger von Deck- und Genitalinfektionen wurden bisher nicht isoliert. Untersuchungen auf Bakterien mit besonderen Kulturansprüchen, einschl. CEM, sind erst nach 8 Tagen abgeschlossen. Bei Nachweis spezieller Bakterien erhalten Sie einen Nachbefund". Was heißt das jetzt? Muss jetzt abwarten, bis noch ein Befund kommt oder kann ich die Stuten decken lassen??? Stehe gerade auf den "Schlauch".

Frechdachs ( gelöscht )
Beiträge:

06.05.2011 13:21
#2 RE: Tupferprobe Zitat · Antworten

Warten. Sie wissen bei gewissen Keimen noch nichts genaues.
Ich hatte in 2008 ne Maidenstute, die auch nicht sauber war, also man kann es wirklich nie 100%ig wissen.

Moonlight Offline

Showsieger/in


Beiträge: 57

15.05.2011 13:34
#3 RE: Tupferprobe Zitat · Antworten

Wenn die Stute künstlich besamt werden soll, kann man das auch mit einer unsauberen Stute. Diese muss dann allerdings nach der Besamung antibiotisch gespült werden. Diese Art der Antibiotikagabe ist wesentlich effektiver als die normale Spritze, und man spart sozusagen eine Rosse.

LG

Leben, und leben lassen...

Tanja Zügel Offline

Prämienanwärter/in

Beiträge: 28

15.05.2011 23:20
#4 RE: Tupferprobe Zitat · Antworten

Hallo.
Ich habe meine Stuten zwar noch nie Besamt, aber benötigt man da auch eine Tupferprobe ? Ich dachte bisher immer, das ich das nur beim persönlichen Kontakt mit dem Hengst benötige. Na ja. Machen würd ichs immer, weil man weiß ja nie, man könnte ja auch Erreger haben wodurch die Stute nicht aufnimmt, aber würde mich echt interessieren, ob man bei einer Besamung auch ne TP braucht.
LG

Trabbi Offline

Staatsprämie


Beiträge: 980

16.05.2011 10:05
#5 RE: Tupferprobe Zitat · Antworten

Grundsätzlich ist die Tupferprobe immer gefordert,aber häufig genug wird man gar nicht danach gefragt.Hängt wohl auch immer davon ab,wie überlaufen der Hengst ist,oder ob das Absamen einzelnd bezahlt wird.Denn Ansteckungssgefahr besteht bei der künstlichen Besamung ja nicht,aber eine unsaubere Stute wird auch meist nicht tragend und beansprucht dann den Hengst unnötig oft.Meine werden deshalb schon aus Eigeninteresse getupfert,aber auch nur,wenn sie nicht gerade gefohlt haben.Denn nach normaler Geburt braucht man nicht tupfern und es wirft einen auch zeitlich sehr zurück.

 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<