Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 2.317 mal aufgerufen
 Fragen und Diskussionbeiträge zum Thema Fütterung beim Pferd
Seiten 1 | 2 | 3
ehemaliges Forumsmitglied Offline

ehemaliges Mitglied

Beiträge: 0

07.02.2010 07:40
#16 RE: Wie lange sollte ein 1,60-Ballen Heu reichen? Zitat · antworten

Ich schließe mich STEF an.

Bei mir haben die Pferde auch rund um die Uhr Heu in Netzen. Klar gibts "Abfall" aber der bleibt gleich als Einstreu liegen.
Ich hatte bisher noch kein Pferd im Stall welches sich rund um die Uhr vollgefressen hätte (wenn dann nur die ersten 2-3 Tage nach Ankunft), alle sind sehr ausgeglichen. Aber a bissle Heubauch hat der ein oder andere schon, was ja nicht wirklich was mit Fett zu tun hat.

Grüßle
Dagi

Artax Offline

Staatsprämienanwärter/in


Beiträge: 511

07.02.2010 19:50
#17 RE: Wie lange sollte ein 1,60-Ballen Heu reichen? Zitat · antworten

Wie sind denn eure Heunetze von den Maschen her? Es gibt ja so engmaschige, bekommen die Pferde denn da genug rausgezupft? Stell mir das dann so vor, als wenn ich Suppe mit ner Gabel esse.

Das, was ich im Hänger habe hat große Maschen. Da könnte man ja ein paar in den Stall und außerhalb vom Stall aufhängen. Nur meine Stute spielt immer so mit allem rum, wenn die das dann abreißt und mit den Hufen hängen bleibt. Boooaaaah, ich mach mir wohl wieder viel zu viele Gedanken, oder?

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

08.02.2010 13:54
#18 RE: Wie lange sollte ein 1,60-Ballen Heu reichen? Zitat · antworten

hab schon die letzten Jahre im Hänger eins mit kleinen Maschen, da haben sie halt mehr zu tun mit dem rauszupfen. Bei unseren Raufen ist es eigentlich nur schwierig, wenn das Heu sehr lang ist, dann bekommen sie es schlechter raus, daher haben wir ein paar größere Öffnungen mit rein gemacht (10x10cn), ansonsten (5x10cm).

Was sich auch gut eignet sind die Anhängerabdecknetze, haben schöne kleine Maschen, hat ne Freundin von mir. Die in der Mitte längs zusammen legen. Die kurzen Seiten zusammenhäkeln, in der Länge auch an der Oberseite stückweise schließen. Das ganze dann längs an die Wand befestigen (hat nen Offenstall). Gut von oben zu befüllen.

Stef Offline

Staatsprämie

Beiträge: 622

08.02.2010 15:28
#19 RE: Wie lange sollte ein 1,60-Ballen Heu reichen? Zitat · antworten

das ist meins: http://www.bilder-hochladen.net/files/6wm5-f-jpg.html
Dachdeckerfangnetz mit 6 cm Maschenweite und einer Größe von 5x2 Metern (Kostenpunkt mit Versand waren so etwa 70 EUR). Da paßt ein Pferdehuf nicht durch (außer man hat Ponies). Die Anhängernetze aus dem Baumarkt haben meist recht dünne Kordeln, da muß man darauf achten, denn sie sollten ja auch was aushalten. Die Fangnetze sind etwas dicker. Wenn ich irgendwann mal ein neues kaufen muß, dann nehme ich 4 cm Maschenweite.

LG
Stef

Artax Offline

Staatsprämienanwärter/in


Beiträge: 511

08.02.2010 20:38
#20 RE: Wie lange sollte ein 1,60-Ballen Heu reichen? Zitat · antworten

Das sind gute Ideen. Vielen Dank.

Muss im Sommer den Stall ein bisschen umbauen, dann schau ich mal, wie ich das angehe.

LG Ina

ehemaliges Forumsmitglied Offline

ehemaliges Mitglied

Beiträge: 0

09.02.2010 02:56
#21 RE: Wie lange sollte ein 1,60-Ballen Heu reichen? Zitat · antworten

Ich hab mich für sehr engmaschige Netze ( 5cm ) entschieden damit die Pferdeln auch was zu tun haben und nicht gleich so viel rausfällt.
Hat aber den Nachteil das die Ratte/n die bei mir leider mitwohnen ständig löcher reinbeißen . Scheinbar frißt sie sich rein oder klettert oben rein und kommt unten nicht mehr raus. Ganz egal warum, ist zumindest sehr lästig da das Netz auch nicht gerade billig war. Hatte aber auch schon einen Einsteller dem das zu langsam ging und der dann kurzerhand so lange auf dem Netz gekaut hat bis es durch war - auch nicht Sinn der Sache.
Evtl je nach Pferd sollte man sich überlegen ob man das Netz nicht oben komplett verschließt ( bei den großen eckigen Netzen ) damit keiner beim steigen oder blödeln reinsteigen kann - passieren ja immer wieder die unglaublichsten Dinge.
Ich kenne jemanden der auch ein großes rechteckiges Ladungssicherungsnetze ( oder wie heißen die??? ) genommen hat. Einfach dritteln, d.h. 2/3 sind zusammengefaltet als rechteckiger Heusack und das eine drittel hängt wie bei einer Umhängetasche oben über damit keiner von oben rausfrißt oder reinsteigen kann - fand ich auch ne gute Idee
Günstige Netze für die Autoladung o.ä. findet man bei ebay. Weiß aber nichts über deren Qualität

Grüßle
Dagi

Trabbi Offline

Staatsprämie


Beiträge: 980

09.02.2010 15:37
#22 RE: Wie lange sollte ein 1,60-Ballen Heu reichen? Zitat · antworten

Ich hatte ein großes Futtersparnetz über meinen Strohballen gespannt,damit er länger hält und sie ihn nicht
immer komplett auseinander zotteln.
Sie haben dann beim nächsten Ballen tatsächlich länger gebraucht,da sie erst das Netz zerstört haben und dann
den Ballen...
Also bei viel Langeweile hält so ein Netz nicht lange...und ja,es war teuer.
Gruß
Tanja

caboroig Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce

Beiträge: 1.148

09.02.2010 18:24
#23 RE: Wie lange sollte ein 1,60-Ballen Heu reichen? Zitat · antworten

hm...also ich habe meine (Löwers)-Heunetze schon lange;
bisher ist noch keins kaputt gegangen. Sie brauchen
statt sonst eine halbe Stunde etwa drei Stunden für die
gleiche Menge und sind schön lange beschäftigt; insgesamt
dadurch auch etwas ausgeglichener.

LG
Jutta

Artax Offline

Staatsprämienanwärter/in


Beiträge: 511

10.02.2010 20:23
#24 RE: Wie lange sollte ein 1,60-Ballen Heu reichen? Zitat · antworten

Na, anscheinend sind unsere Pferde wohl nicht die einzigen, die sich derzeit etwas langweilen...
Aber da müssen wir alle durch. Auch dieser Winter geht irgendwann vorbei.

Danke euch allen für eure informativen Antworten.

LG Ina

Blue Eyes Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.119

16.05.2010 14:08
#25 RE: Wie lange sollte ein 1,60-Ballen Heu reichen? Zitat · antworten

Kurz:
Mene beschäftigungs Versuche liegen nun im Müll.
Die haben mir jedes, aber wirklich jedes Netz
zerkaut...



Rundballen:
Habe seit kurzem 1,20m Rundballen bekommen. Einer
hält bei mir gut 6 Tage, bei drei Kl. Pferden (1,55m).
Und, ich fütter bestimmt nicht wenig!!!

--------------------------------------------------------------------------

Ein treuer Hund ein gutes Pferd sind mehr als 1000 Männer wert

Artax Offline

Staatsprämienanwärter/in


Beiträge: 511

17.05.2010 22:27
#26 RE: Wie lange sollte ein 1,60-Ballen Heu reichen? Zitat · antworten

Wir mussten jetzt schon ordentlich Heu nachkaufen; darunter waren dann auch 1,20m-Ballen. Die haben 4 Tage gehalten bei unseren 3 Damen.
Wenn das Heu jetzt verfüttert ist, fliegen sie komplett auf die Koppel - sind ja schon ganz gut angeweidet. Im Moment hält uns nur das Wetter ab, sie komplett rauszustellen. Kann ja nachts noch ganz schön eklig sein, vor allem, wenn´s regnet.

kyra-lynn Offline

Elite


Beiträge: 377

18.05.2010 08:03
#27 RE: Wie lange sollte ein 1,60-Ballen Heu reichen? Zitat · antworten

Was haben wir Glück mit unseren Pferden.
Bei uns bekommen die Jährlinge ihr Heu aus engmaschigen Netzen, damit nicht so viel zertreten ud schlimmer noch angesch... und angep... wird und die Kleinen immer was zu knabbern haben, erfahrungsgemäß brauchen die Jungspunde ja doch etwas mehr Heu als die Großen.
Die Großen bekommen ihr Heu vom Boden aus, und lassen auch niemals etwas übrig.
Heu haben wir noch etwa 500 von den kleinen Bunden und in Reserve drei große Rechteckballen.
Die großen Rechteckballen reichen bei uns etwa 4 Tage, also etwa 28-30 von unseren kleinen Ballen lang (6 WB, 2 Jährlinge WB, 1 Jährling Endmaßpony, 1 2-jähriges Endmaßpony, 1 Endmaßpony erwachsen und das Quotenshetty).
Wir haben letzte Woche mit dem Anweiden angefangen, indem wir Gras gemäht und portionsweise zum Heu gefüttert haben. Gestern waren sie dann das erste Mal 2h auf der Weide zum Selbergrasen.
Wir hatten im Januar 22 Rechteckballen zugekauft, 10 konnten wir jetzt wieder verkaufen, weil wir nach dem Umräumen des Heubodens für die neue Ernte feststellen mussten, dass wir doch noch einiges an Heu selber haben. Wäre also nicht nötig gewesen zuzukaufen, aber was solls.
Habt ihr mal die Preisentwicklung beobachtet? Ich habe gestern eine Annonce gesehen, da verkauft einer seine kleinen Bunde Heu von 2009 ab 3€ und ab neuer Ente ab 2.50€. Das ist doch ein Hammer!
Wobei für unsere kleinen Bunde wurden uns auch schon 3€ geboten von einer Frau die sich für die Großballen interessierte, der das Heu aber zu weich war für ihre Pferde.

caboroig Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce

Beiträge: 1.148

18.05.2010 08:08
#28 RE: Wie lange sollte ein 1,60-Ballen Heu reichen? Zitat · antworten

...wenn das Wetter so kalt bleibt, wird Heu dies Jahr
sicher nicht preiswert. Habe bei meinem Bauern zum Schluß auch
2 € je kl. Bund (etwa 12 kg)bezahlt...aber dafür ist es auch
super-gutes Heu und er hat es für mich den ganzen Winter über
gelagert (...und sogar den Angeboten, es teurer zu verkaufen
widerstanden.

LG Jutta

kyra-lynn Offline

Elite


Beiträge: 377

18.05.2010 08:43
#29 RE: Wie lange sollte ein 1,60-Ballen Heu reichen? Zitat · antworten

Unsere kleinen Bunde liegen bei etwa 15 kg und wir Esel haben letztes Jahr ab Wiese "nur" 1.50€ genommen. Das hätte man wissen sollen!
Dieses Jahr sieht der Preis aber anders aus

Pax Offline

Staatsprämie


Beiträge: 817

18.05.2010 09:08
#30 RE: Wie lange sollte ein 1,60-Ballen Heu reichen? Zitat · antworten

Wir mussten eigentlich nie dazu kaufen haben eigentlich immer verkauft, dieses Jahr siehts wohl anders aus, mal abwarten. Unsere stehen jetzt schon seit einer Woche komplett draussen, wir haben noch drei große Rundballen Heulage die wir am Ende der Weidesaison zufüttern wollen um sie länger draussen lassen zu können, so sparen wir vielleicht ein paar Wochen bis wir an das neue Heu müssen. Hoffe mal (wahrscheinlich vergeblich)das der nächste Winter nicht so lang wird wie dieser

Seiten 1 | 2 | 3
Gras vs. Heu »»
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<