Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.089 mal aufgerufen
 Rund um Zucht und Aufzucht
Seiten 1 | 2
Magic03 Offline

Showsieger/in

Beiträge: 71

14.12.2009 17:40
#16 RE: Kann eine Stute mit 3/4 Papier * HB I Hengst einen körfähigen Nachkommen zeugen? Zitat · Antworten

1. Sagtest Du schon "eigentlich" *g*, und Du mußt bedenken das die Nachkommen ihrer Nachkommen wieder körfähig wären!
2. Sieht man das auch ein Pferd "ohne" Papiere sich mit denen messen kann, die "volle" Papiere haben und keineswegs schlecher sind. Für mich wäre das schon nen Kreterium mehr zu zahlen...

VG

OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

14.12.2009 20:14
#17 RE: Kann eine Stute mit 3/4 Papier * HB I Hengst einen körfähigen Nachkommen zeugen? Zitat · Antworten

nana...in der zucht nichts zu suchen hat, ist eindeutig übertrieben.
die qualität eines pferdes ist durchaus nicht immer vom papier oder der
fehlenden eintragungen abhängig.
zudem, es besteht ein gesetzl. gesicherter anspruch auf teilnahme an einem
dem pferd entsprechenden zuchtprogramm.
bis zur vollanerkennung dauert es immerhin min.2 generationen, das bedeutet, man
muß sich darüber klar sein, welch langer weg das ist.
ich hatte selbst eine stute mit dem gleichen papier, meine ansprüche sind ziemlich hoch, diese
hat die stute jedoch bereits im ersten zuchtversuch erfüllt.
leider ein hengstfohlen..../als reit-bzw. sportpferd teilweise besser, als manch
produkt mit vollem papier, zur zucht übers vorbuch zwar auch geeignet, bei mir sind aus altersgründen jedoch
die zeitlichen verzögerungen nicht tragbar, fuchs ohne abzeichen, schön,aber nicht meine farbe.
es liegt also durchaus im auge und ermessen des besitzers oder züchters, was er draus macht.
bei null abstammung, ohne interessante vorfahren, sieht es da schlechter aus, ist aber auch da
eine entscheidung, die es zu respektieren gilt.(ist ja nicht verboten)
eine mit guten noten bestandene leistungsprüfung, steigert den preis und wert ebenso, wie sporterfolge,
das hat mit gewinnsteigerung absolut nichts zu tun (richtig lesen u. deuten)
im übrigen gibt es auch eine bestimmte anzahl von legalen ausnahmeregelungen,
je nach verband u. rasse,die einiges zum vorteil bewirken könnten.

Magic03 Offline

Showsieger/in

Beiträge: 71

14.12.2009 21:26
#18 RE: Kann eine Stute mit 3/4 Papier * HB I Hengst einen körfähigen Nachkommen zeugen? Zitat · Antworten

Na das ist ja mal ne Antwort Oldi! Vielen lieben Dank für Deine professionelle Antwort!

VG
Tanja

OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

15.12.2009 18:59
#19 RE: Kann eine Stute mit 3/4 Papier * HB I Hengst einen körfähigen Nachkommen zeugen? Zitat · Antworten

noch etwas, was viele nicht beachten :
die abgabe bzw. der verkauf und ankauf ,ohne mitgabe eines passes ist verboten.

siehe text der viehverkehrsordnung.(bezieht sich auf weiter unten: wurde ohne pass verkauft !

ausschnitt:
§ 44b
Verbot der Übernahme
Ein Tierhalter darf einen Einhufer in seinen Bestand nur übernehmen, soweit der
Einhufer von einem Equidenpass begleitet wird
und die Begleitung nach Artikel 13
Absatz 1, Artikel 14 Absatz 3 oder Artikel 15 Absatz 1 der Verordnung (EG)
504/2008 der Kommission vom 6. Juni 2008 zur Umsetzung der Richtlinien
90/426/EWG und 90/427/EWG des Rates in Bezug auf Methoden zur Identifizierung
von Equiden (ABl. L 149 vom 7.6.2008, S. 3) vorgeschrieben ist.
Dies gilt auch für
die Übernahme eines Einhufers durch Transportunternehmen.“
9. § 46 Absatz 2 wird wie folgt geändert:
a) Nummer 20 wird wie folgt neu gefasst:(ordnungswidrig handelt,wer !)
entgegen § 33 Absatz 1, § 38 Absatz 1, § 43 Absatz 1 oder § 44 b einen Einhufer übernimmt

Magic03 Offline

Showsieger/in

Beiträge: 71

15.12.2009 19:47
#20 RE: Kann eine Stute mit 3/4 Papier * HB I Hengst einen körfähigen Nachkommen zeugen? Zitat · Antworten

Ja, der Herr Bernd G. hatte den Paß zu Hause "vergessen" (klar, denn zum E-Paß gehört ja schließlich die Eigentumsurkunde die ich noch besitze!).

Die neue Käuferin verließ sich also darauf das er ihr den Paß zuschicken würde, was er natürlich nicht tat.
Die neue Käuferin hat Maggi (wurde dort Moonlight genannt) dann ca. 1,5 Jahre später ohne Paß weiter verkauft.

Leider zeigt so etwas ja keiner an... und leider kontrolliert auch kein TA bei Beantragung eines neuen Passes, ob da schonmal einer war bzw nen Chip im Tier sitzt... sonst hätten es viele Leute leichter ihre Pferde wieder zu finden...

Seiten 1 | 2
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<