Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 1.266 mal aufgerufen
 Fragen und Diskussionsbeiträge zum Thema Gesundheit beim Pferd
Seiten 1 | 2
belana Offline

Elite

Beiträge: 401

23.09.2009 21:32
Fohlen schwer krank Zitat · antworten

Hallo liebe pintofreunde,
Ich möchte euch über die neuesten Katastrophennachrichten aus meinem Stall berichten:
Am Montag habe ich mein Fohlen Belana auf der Weide beim herumtollen beobachtet und mich noch gefreut wie lustig Sie herumspringt, dabei war Sie schon schwer krank und hat versucht Ihr Bauchweh wegzulaufen.
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich es nicht kapiert habe warum Sie so herumgaloppiert.
Erst als ich die beiden(Stute mit Fohlen) gegen halb acht Uhr Abends hereinholen wollte habe ich gesehen dass meine kleine Belana in der Weide gelegen hat was eher untypisch ist. Nachdem sie in der Box waren hat sich Belana einfach fallen gelassen und war schon fiebrig. Ich habe sofort meine Tierärztin kommen lassen, die eine schlimme Kolik festgestellt hat.
Da das Fohlen auf Buskopan nicht angesprochen hat, bin ich losgefahren um einen Anhänger auszuleihen(ich habe keinen eigenen).Dann um 9.30 Abends sind mein Mann und ich in Richtung Klinik Dr.Lutz in Aschheim bei München losgefahren.
Gottseidank hatten Sie eine Notfallbox frei. In Die Uniklinik in München hätte noch viel länger gedauert wegen Oktoberfest.
So waren wir in 50 Minuten da.Belana hat trotz Mama Blue im Hänger vor Schmerzen getobt. In der Klinik haben wir gleich Blut abgenommen und beim Ultraschall verschiedene Darmverdickungen festgestellt. Da auch mit einer Schlundsonde keine Besserun erzielt werden konnte musste ich mich für eine Operation entscheiden. Hans und ich sind dann nach Hause gefahren und ich habe am Telefon auf den Anruf der operrierenden Tierärztin gewartet. Um 3 Uhr Morgens kam der erlösende Anruf, das soweit alles gutgegangen war. Im Dünndarm konnten die Ärzte zwei alte und einen neueren Knödel von toten Würmern entfernen, die den Ganzen Darm offensichtlich schon länger verstopft hatten entfernen. Bei den Wurmkuren sind diese offensichtlich nicht ausgeschieden worden,sondern haben sich im Darm festgesetzt. Bis jetzt geht es dem Fohlen den Umständen entsprechend gut. Ich hoffe das Sie sich auch weiterhin gut erholt, aber ich war schon sehr geschockt über das Ganze.Ich halte euch auf dem laufenden.
L.G.Rita

belana

tecumapese Offline

Eliteanwärter/in

Beiträge: 250

23.09.2009 21:40
#2 RE: Fohlen schwer krank Zitat · antworten

Oh man ich leide mit dir!!!
Das stell ich mir schrecklich vor.
Ich wünsch euch !!!!!

Milka Offline

Staatsprämie


Beiträge: 626

24.09.2009 00:05
#3 RE: Fohlen schwer krank Zitat · antworten

Milka

Mindestens 3 x täglich faul sein,
und das Leben genißen!

painted lady Offline

Moderatorin

Beiträge: 593

24.09.2009 08:29
#4 RE: Fohlen schwer krank Zitat · antworten

und ich wünsche dir von herzem dass es der kleinen maus bald wieder besser geht und du sie wieder bei dir zuhause hast!!!

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

24.09.2009 08:30
#5 RE: Fohlen schwer krank Zitat · antworten

Alles Liebe für die Kleine
und auch für Euch
Petra

Stef Offline

Staatsprämie

Beiträge: 622

24.09.2009 08:56
#6 RE: Fohlen schwer krank Zitat · antworten

und ganz fest [daumendrück] , dass die Kleine bald wieder vor Freude über die Koppel galoppiert.

LG
Stefanie

G.S.Sharif Offline

Elite


Beiträge: 383

24.09.2009 10:48
#7 RE: Fohlen schwer krank Zitat · antworten

Ich drücke beide Daumen das es der Kleinen bald wieder ganz gut geht!!!

Dein Pferd ist dein Spiegel.....

amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

24.09.2009 10:49
#8 RE: Fohlen schwer krank Zitat · antworten

Das tut mir leid...hoffe das sie wieder ganz fit wird!!
Zeigt aber auch malwieder wie wichtig regelmässig und richtig dosierte Wurmkuren gerade bei jungen Pferden sind.Was um Gottes Wilen nicht heissen soll das Ihr sie nicht entwurmt habt..aber manchmal wird eben zu wenig oder unbedacht entwurmt-oder es bringt kaum was weil die restlichen Pferde die Kontakt untereinander haben falsch entwurmt werden(oder zuw enig oder garnicht).

Artax Offline

Staatsprämienanwärter/in


Beiträge: 511

24.09.2009 14:57
#9 RE: Fohlen schwer krank Zitat · antworten

Kann mich den Anderen nur anschließen: Das tut mir auch sehr leid und drücke ganz fest die Daumen, dass das Kleine bald wieder gesund zu Hause auf die Koppel kann. Wenn ich lese, dass ein Pferd / Fohlen solche Schmerzen leiden muss, kommen mir immer die Tränen.

LG Ina

pony82 Offline

Staatsprämie


Beiträge: 657

24.09.2009 17:57
#10 RE: Fohlen schwer krank Zitat · antworten

WAs gibts denn neues vom Fohli? Über den Berg?

Trabbi Offline

Staatsprämie


Beiträge: 980

24.09.2009 21:57
#11 RE: Fohlen schwer krank Zitat · antworten

Was für ein Schock! Drücke euch ganz fest die Daumen,das sie sich wieder vollständig erholt.
LG
Tanja

belana Offline

Elite

Beiträge: 401

25.09.2009 22:01
#12 RE: Fohlen schwer krank Zitat · antworten

vielen Dank für eure Anteilnahme. Belana geht es den Umständen entsprechend gut. Sie muss mindestens noch bis ende nächster Woche in der Klinik bleiben, auf alle Fälle bis die Fäden gezogen werden. Das Thema Wurmkur ist jetzt bei meinen Züchterkollegen mit verschiedenen Pferderassen wieder heiss diskutiert. Einer meiner besten Züchterfreunde (Haflinger seit 30 Jahren) sagt dass die normalen Wurmkuren für Fohlen denkbar ungeeignet sind. Einer meiner Kaltblutzüchter (men Vater hat 30 Jahre Kaltblüter gezüchtet) hat gar gesagt, dass schon viele Kaltblutfohlen eingegangen sind nur weil sie zu früh entwurmt wurden. Ich habe die erste Wurmkur bei Belana bewusst erst mit 10 Wochen gegeben, da ich der Meinung bin, dass die Darmflora des Fohlens sich erst einmal natürlich über die Biestmilch und das Hineinwachsen in die Stall-und Weidegemeinschaft entwickeln soll. Insbesondere da meine Pferde keinerlei Fremdeinflüssen ausgesetzt sind. Bisher bin ich so bei allen Fohlen gut beraten gewesen. Ich hatte noch nie das Problem, das die Würmer nicht ausgeschieden wurden und habe deswegen vielleicht nicht gut genug aufgepasst. Allerdings bin ich davon ausgegangen dass bei den neuesten Wurmkuren die erhältlich sind solche Fehlauswirkungen nicht vorkommen. Ich würde mich über Eure Erfahrungsberichte sehr freuen, da ich momentan eher vorsichtig mit Wurmkuren sein werde. Die erste Wurmkur die ich Belana gegeben habe war die Paste mit Apfelgeschmack (ganz neu Die toten Würmer waren jetzt noch nach Monaten im Darm verhakt vorhanden)die zweite war das aller neueste, diese Tablette die wie eine Magnesiumtablette aussieht, leider habe ich die Packungen schon entsorgt, da ja niemand nach 4 Wochen noch mit einer Reaktion rechnet. Ich werde Euch noch mit meiner Tierarztrechnung den Namen der Wurmkur mitteilen, da ich schon der Meinung bin das diese nicht für Fohlen geeignet ist.
L. G. Rita

belana

heradine Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 222

26.09.2009 10:08
#13 RE: Fohlen schwer krank Zitat · antworten

alles gute für die kleine!!!!! wer denkt auch an so was!!!

wir entwurmen unsere fohlen mit 10 tagen das erste mal. da nehmen wir auch die apfel-zimt paste. sie bekommen dann alle vier bis sechs wochen eine wurmkur mit wechselnden präparaten. jetzt kurz vorm absetzen ebenfalls, aber sie bekommen dann schon die dosis für erwachsene pferde. wir haben unseren tierarzt gefragt und der meinte, lieber mehr geben als zuwenig. bis jetzt sind wir damit immer super gefahren und hatten auch keine probleme mit den fohlen. im dezember entwurmen wir mit ivomec flüssig für pferde(gibts leider nur in den usa, bekannte haben es uns mitgebracht). die menge ist da 10-12 ml für erwachsene pferde, für fohlen entsprechend weniger.

manchmal läuft es unglücklich wie bei deinem fohli. ich hatte aber vor jahren eine jährlingsstute zugekauft, die hatte trotz regelmäßiger wurmkuren auch eine fette wurmkolik.

was raten dir denn die tierärzte in der klinik?

amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

26.09.2009 17:51
#14 RE: Fohlen schwer krank Zitat · antworten

Die flüssige Ivomec gibts nicht nur in Usa-Holland auch und sicher noch anderswo..

belana Offline

Elite

Beiträge: 401

01.10.2009 21:01
#15 RE: Fohlen schwer krank Zitat · antworten

am Samstag kann ich meine beiden wieder aus der Klinik holen,dann erzähle ich Euch was die ärzte mir gesagt haben
L.G.Rita

belana

Seiten 1 | 2
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<