Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 1.481 mal aufgerufen
 Fragen und Diskussionsbeiträge zum Thema Gesundheit beim Pferd
Seiten 1 | 2 | 3
Petra Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 104

04.09.2007 13:00
#16 RE: Zahnweh? Zitat · antworten

An und für sich ist es immer unnötig ein "Komplettfutter" mit irgend einem anderen Futter zu ergänzen (ausser vielleicht bei erwiesemem Mangel ein spezifisch auf genau diesen (erwiesenen) Mangel abgestimmtes). Der ganze Sinn der Sache ist ja daß das Futter komplett ist. Deshalb würde ich das eine oder das andere füttern, und die Menge anpassen, Müsli und Pellets mischen ist ohnehin nicht so der Hit wie schon gesagt.

ussiarella Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 205

04.09.2007 13:09
#17 RE: Zahnweh? Zitat · antworten

Ok , was wäre denn besser? Vielleicht keine Pellets? Ich meine sind die zu hart beim Zahnwechsel?

Shadow-my love,my life,my soul!

Ussiarella 20.4.86-12.6.07
Cindy 21.2.95-19.8.09

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

04.09.2007 13:13
#18 RE: Zahnweh? Zitat · antworten
Also wenn Du unbedingt beides füttern willst,
dann füttere doch die eine Sorte morgens, und die andere abends.
Dann kann er sich speichel- und kaumäßig jeweils anpassen.
Und Du kannst auch rausfinden, welches Futter ihm vielleicht nicht
so passt.
Obst uns sowas sollte man immer extra geben, weil sie dann eben
das harte Müsli nicht mehr so gut kauen, weil es schon feucht ist.
Ich selbst bin fütterungsmäßig auch eher für die einfachen Sachen:
Hafer (ungequetscht), Heu, Gras, Karotten (2-3xdie Woche) und Mineralpellets je
nach Bedarf (Sport, Trächtigkeit, Wachstum)
bunte Hubsi
ussiarella Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 205

04.09.2007 13:33
#19 RE: Zahnweh? Zitat · antworten

Hafer geht garnicht, davon bekommt er nur Durchfall und sonst ist er im Augenblick von morgens bis abends auf der Wiese, bekommt aber abends ne kleine Handvoll Heu.Ab November sind dann die Pferde nur noch auf dem Paddock, dann gibt es neben Heu auch Silo, ehrlich gesagt weiß ich noch nicht was ich im da geben werde, aber wahrscheinlich Heu.
Werde das Futter dann aufteilen, morgens Müsli und abned die Pellets.Aber eigentlich, habt ihr ja schon Recht, beide Futtermittel können als Alleinfuttermittel eingesetzt werden, also warum beide?

Shadow-my love,my life,my soul!

Ussiarella 20.4.86-12.6.07
Cindy 21.2.95-19.8.09

Petra Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 104

04.09.2007 14:30
#20 RE: Zahnweh? Zitat · antworten
Das mit dem morgens das eine und abends das andere ist doch auch Murks! Pferde sind dazu gedacht daß sie immer das Gleiche Grundfutter haben.
Sie verdauen mit Hilfe von riesigen Mengen verschiedener Bakterien, und diese Bakterien pendeln sich genau auf das gewohnte Futter ein. Jeder Futterwechsel führt dazu daß mehrere Sorten Bakterien absterben da sie das Futter nicht verwerten können, und andere nicht vorhanden sind, um das gegebene Futter zu verdauen. Stress pur für das empfindliche System des Pferdes.Deshalb muss ja auch jede Futterumstellung ganz langsam durchgeführt werden, sonst gibt es Verdaungsprobleme von Durchfall zu Kolik zu Verstopfung etc.

Pferde brauchen keine "Abwechslung" - ihnen wird es nicht langweilig wenn sie immer das Gleiche zu fressen bekommen, im Gegenteil, das ist genau auf was ihre Verdauung ausgerichtet ist.

Diese (verständliche) Idee, dem Pferd durch das Füttern von vielen Dingen etwas Gutes tun zu wollen entspringt dem menschlichen Geschmack für Abwechslung, nicht den Bedürfnissen des Pferdes.

An Deiner Stelle würde ich mich für ein Komplettfutter entscheiden und dabei bleiben, Morgens UND Abends, und gut ist. Die Mischerei bringt letztendlich gar nichts, es sei denn sie ist ganz spezifisch wegen einem bekannten Mangel auf genau diesen Mangel abgestimmt.

Gutes Heu und Grass ist die Grundlage, das Kraftfutter Ergänzung, plus vielleicht ein Mineral-Leckstein - mehr braucht ein gesundes Pferd nicht und das wichtigste ist daß es seine Verdauung auf ein Futter einstellen kann und es dann auch dabei bleibt - und jeder Futterwechsel über einen längeren Zeitraum vorgenommen wird, um den Bakterien, die für die Verdauung zuständig sind, Zeit zu geben sich zu adaptieren.

Ach ja - wie sieht es mit seinem Entwurmungsprogramm aus?

Sorry - und noch was - das mit der "kleinen Handvoll" Heu ist auch gar nicht gut wenn er über Nacht in der Box steht. Pferde sind dafür konzipiert daß sie 23 Stden am Tag fressen, deshalb sollte einem Pferd IMMER Rauhfutter zur Verfügung stehen, da es dem Darm überhaupt nicht gut tut wenn da stundenlang nichts durchläuft. Wenn er von viel Heu abends zu dick wird dann kann man Heu und gutes Stoh reintun, aber nur eine Handvoll und dann viele Stunden nix ist nicht gesund!
ussiarella Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 205

04.09.2007 14:43
#21 RE: Zahnweh? Zitat · antworten

Also entwurmt ist er erst letzte Woche, das macht immer der ganze Stall zusammen.Also ich entnehme dann euren äußerungen, dass ich mich am besten für eins entscheiden werde, wahrscheinlich das müsli.
Eine Hand voll Heu bekommt er deswegen, weil er sonst einfach zu dick wird.Er hat schon nen ordentlichen Gras/Heu Bauch, schön ist was anderes, außerdem ist er ja noch jung, die Konochen müßen das auch alles erst tragen.Kraftfutter bekommt er auch nicht viel.Mit morgens und abends ist es gerade mal so 800 gramm.Das Heu liegt so bei 3kg, ich würde ihn so auf 400 kg Körpergewicht schätzen und erfrißt ja auch von morgens 7 bis so 17-18 Uhr bis ich komme und die Wiesen sind fett!!!Weil sie leider gedüngt erden mit unserem Mist, ich weiß gibt besseres.Soll ich dann mehr Heu geben? Wie viel, was meinst Du?

Shadow-my love,my life,my soul!

Ussiarella 20.4.86-12.6.07
Cindy 21.2.95-19.8.09

Petra Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 104

04.09.2007 14:51
#22 RE: Zahnweh? Zitat · antworten
Es geht nicht mal so drum wieviel Heu er kriegt, sondern daß er 24 Stunden am Tag Zugang zu Rauhfutter hat - wenn er also zu dick wird dann probier doch gutes Futterstroh abends (aber langsam dran gewöhnen - steht er auf Stroh oder auf Spänen?). Den Grassbauch kriegst Du eh nur mit Arbeit weg, vielleicht weniger in der Halle / auf dem Platz und dafür öfter und länger (gemütlich) ins Gelände gehen.

Kraftfutter "braucht" er vermulich im Moment recht wenig, wieviel gibst Du ihm denn?

Das mit dem Einschränken von Rauhfutter ist gar nicht gut - vor allem wenn er dann nach einer durchhungerten Nacht sich mit frischem Grass vollstopft - alles nicht ideal.

Wie oft wird bei Euch entwurmt und mit welchen Mitteln?
ussiarella Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 205

04.09.2007 15:01
#23 RE: Zahnweh? Zitat · antworten

Also er bekommt 800gramm Kraftfutter, er steht auf Stroh, aber ich würde sagen, dass er das nicht anrührt.
Entwurmt wird 4mal im Jahr, mit den Mitteln kenne ich mich nicht so aus, weil das unsere Stallbesitzer beim Tierarzt für den ganzen Stall bestellt.Hab ihn ja noch nicht so lange, war letzte Woche das erste MAl, müste im Stall nachsehn, ob ich die Packung noch finde dann kann ich es dir schreiben.
Versuch auch ein wenig ins Gelände zu gehn, doch er hat noch nicht die Kraft bei uns die Berge zu krackseln.Es gibt keinen Weg der so halbwegs ohne steigung ist und er ist mit mir noch nicht so gut im Gleichgewicht, dass er das schafft.Aber wir gehen jeden Tag spazieren auf diesen Wegen.

Shadow-my love,my life,my soul!

Ussiarella 20.4.86-12.6.07
Cindy 21.2.95-19.8.09

Petra Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 104

04.09.2007 15:18
#24 RE: Zahnweh? Zitat · antworten
Zitat von ussiarella
Versuch auch ein wenig ins Gelände zu gehn, doch er hat noch nicht die Kraft bei uns die Berge zu krackseln.Es gibt keinen Weg der so halbwegs ohne steigung ist und er ist mit mir noch nicht so gut im Gleichgewicht, dass er das schafft.Aber wir gehen jeden Tag spazieren auf diesen Wegen.


Ach was, setz Dich drauf und lass ihn krakseln. Die Kraft kriegt er nur dadurch. Schritt bergauf und bergab ist das Beste, was Du tun kannst um ihn zu kräftigen und auszubalancieren. Du siehst nicht aus, als ob Du schwer bist, das packt er lässig und dann kann er auch was mehr Heu haben. Ich bin total dafür daß man langsam macht mit jungen Pferden, aber im Schritt die Hänge rauf und runter machst Du nichts kaputt, er wird aufgebaut, gewinnt an Gleichgewicht, und gewöhnt sich ans rausgehen. In der Halle Kringel reiten geht mehr auf die Gelenke als einen Berg hochstiefeln....... Dann klappt das auch mit dem Gallopp - dafür braucht er nämlich die Kraft in der Hinterhand die Du beim Krakseln aufbauen kannst.

In den nächsten Wochen wird der Nährwert vom Grass auf der Koppel weniger, dann ist das mit dem Dick sein auch nicht mehr so wild bis zum Frühling.

Mensch, der Winter kommt - raus mit Euch ins Gelände, in der halle kannst Du noch den ganzen Winter kringeln

Pferde bauen nur die Muskeln auf, die sie brauchen um etwas zu tun indem sie es tun, auch wenn es am Anfang unbalanciert und holprig ist. Sprich Du kannst traben so viel Du willst, aber im Gallopp wird er eben nur ausbalanciert wenn er gallopiert - auch wenn die Übergänge am Anfang grausig sind und er in den Ecken in den Trab fällt. Und das mit dem Reiter den Berg rauf und runter krakseln wird auch nur was, wenn er es regelmässig macht - nicht stundenlang und nicht übertriben, aber was meinst Du wie viele Leute endlos dankbar wären wenn sie Eure Steigungen hätten um ihre Pferde zu trainieren, es gibt fast nix besseres.

Du kannst ja am Anfang noch absteigen, wenn es steil bergab geht, bergauf schadet aber in keinem Fall! Im Gegenteil
amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

04.09.2007 17:46
#25 RE: Zahnweh? Zitat · antworten

Also ein Pferd mit Heu auf Diät zu setzen-ist der grösste Fehler den man machen kann..Heu ist wichtig und das Grundfutter schlechthin-Rauhfutter ist wichtig-und davon sollte er reichlich erhalten.Dann spare lieber an Deinem Müsli(oder dem ein oder anderen Leckerli-oder portioniertem Weidegang)-das macht nämlich auch "dick" und ist nicht soo wichtig wie das Heu.Muss auch sagen das er garnicht dick wirkt-zumindest auf den Fotos
Wenn er sowieso schon ab und an unter Durchfall leidet(bei Hafer)-dann bekommt ihm Silo sicher genauso wenig-wenn nicht schlechter-daher würd ich Heu wählen(ist im allgemein besser-es sei denn man hat ne "echte Kuh"im Stall
Was mir zu den Bildern unten noch eingefallen ist-er wirkt ja noch nicht sehr "reif"-bei manchen findet auch der Zahnwechsel der in der Regel 2,5 Jährig etwa beginnt -etwas später statt(Spätentwickler).Vielleicht ist es wirklich das was ihm die Probleme bereietet-aber das klärst du ja sowieso schon ab..

ussiarella Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 205

04.09.2007 21:26
#26 RE: Zahnweh? Zitat · antworten

Ja dann werd ich wohl mehr raus gehen mit ihm.Hatte nur Angst ihn zu überfordern.Und er wird mehr Heu kriegen
Klingt alles logisch was ihr da sagt, meine Stute war irgendwie in der Hinsicht leichter!
UNd so dick ist er noch nicht, in der Bewegung kann man die Rippen bewegen sehn, so soll es doch sein, oder?
Er kommt nur immer mit nem riesen Grasbauch von der Wiese und wenn er das alles in Speck umsetzt....
Danke für eure Tipps, hat mir echt geholfen, werd morgen ins Gelände gehn, waren heut schon in der Halle, abe rda läuft er schon traumhaft
Danke für eure Hilfe und wenn euch noch was einfällt.....
LG Ulrike

Shadow-my love,my life,my soul!

Ussiarella 20.4.86-12.6.07
Cindy 21.2.95-19.8.09

ussiarella Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 205

05.09.2007 21:02
#27 RE: Zahnweh? Zitat · antworten

Hey!
Heute Abend hat Shadow seinen Zahn verloren!!!!!
Hatte wieder Probleme beim fressen und schob das Futter von links nach rechts ubd flehmt und dann hab ich ihm ne matschige Banane gefüttert und aufeinmal machte es schwups und der Zahn flog im hohen Bogen vor meine Füße!
Danach ging das Fressen wieder besser.Der Zahn ist nur schief abgebrochen, ist das schlimm?Kommt der Rest jetzt auch noch raus oder?

Shadow-my love,my life,my soul!

Ussiarella 20.4.86-12.6.07
Cindy 21.2.95-19.8.09

amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

05.09.2007 21:47
#28 RE: Zahnweh? Zitat · antworten

Guck doch mal ins Maul meistens sehen die kappen etwas schief aus-und der neue ist schon am schieben...und der Zahnarzt kommt doch sowieso oder?Aber dann hast ja jetzt den Übeltäter

ussiarella Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 205

05.09.2007 22:06
#29 RE: Zahnweh? Zitat · antworten

ja der Übeltäter ist entlich draussen! (freu)
Mein KLeiner hält nichts davon das ich ihm ins Maul schaue, hab es heute Abend gleich versucht,aber es muß auch weit hinten sein, also ein Backenzahn, vorne war alles gut und da läßt er sich auch gut ansehen.
Aber der Zahnarzt kommt ja....

Shadow-my love,my life,my soul!

Ussiarella 20.4.86-12.6.07
Cindy 21.2.95-19.8.09

Renate ( Gast )
Beiträge:

05.09.2007 22:30
#30 RE: Zahnweh? Zitat · antworten

Falls Du es genau wissen willst, was Du da gefunden hast:
http://www.pferdedentalpraktik.de/html/pferdezahnarzt.html

Seiten 1 | 2 | 3
Kolick »»
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<