Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 3.725 mal aufgerufen
 Farben, Vererbung, ect.
Seiten 1 | 2 | 3
Coloured-Arabians Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 202

02.11.2005 16:20
Genetik Farbvererbung Zitat · Antworten

Möchte hier in einer passenderen Rubrik die Diskussion von oben fortsetzen...

aussie - was bitte ist das C Gen???

Und ja du hast recht, dass auf reinerbig tobiano getestet werden kann! Allerdings gehören da unsere Pferde nicht dazu !!!
Unsere Scheckstuten aus der S-Linie weisen zwar die Tobianoscheckung auf, doch diese Scheckung ist mit dem "handelsüblichen" Nachweisverfahren nicht zu testen. Leider!
Im Test wird nicht das eigentliche Scheckgen nachgewiesen, sondern eine Mutation, die fast immer parallel zur Tobiano-Scheckung auftritt. (Hoffe ich habe das so richtig wiedergegeben!).
Für uns heißt das leider, dass wir unsere Fohlen aus unseren Scheckstuten und aus Scheckanpaarungen gar nicht testen lassen brauchen, da zumindest die von den Stuten weitergegebene Scheckung nicht nachweisbar ist.
Es war immer mein Traum "eine homocygote Tobianonachzucht" zu bekommen. Das ist zwar immer noch genauso möglich, doch ich habe einfach nicht Möglichkeit, das gleich bei einem Fohlen testen zu lassen, sondern zeigen wird sich das nur, wenn die Nachzucht immer bunt ist!!!

Vielleicht kannst du hier etwas mehr über die Champagnerfarbe erzählen. Wie unterscheidet sie sich in der Vererbung zu der Verdünnungsfarbe?

Viele Grüße
Nicole


Coloured-Arabians
colouredarabians@aol.com
http://www.coloured-arabians.de

aussie ( gelöscht )
Beiträge:

02.11.2005 17:23
#2 RE: Genetik Farbvererbung Zitat · Antworten

Hy,
Das Cremegen hat den Buchstaben C , bin manchmal zu faul, alles hinzuschreiben.

Der Tobianotest, den ich meine ist relativ neu, er braucht auch nicht mehr die Eltern des Tieres dazu und du kannst schon ein Fohlen testen lassen. Kein Problem! Wir hatten vom PZVS aus die Möglichkeit, ein Paar Pferde testen zu lassen, dies waren ca. 7 Stück, davon waren 2 Homozygot. 1. Der Pintohengst in der Sekt. C: Mr. Moonlight und der diesjährige Körungssieger, ein Tinkerhengst der Sekt. Vanner. Getestet mit 2,3 Jahren. Toll gell!

Das Champagen ist auch eine Verdünnung, aber auf dem Champagnegen, genannt auch CH. Das Ergebnis sieht so aus:
Das ist Amber Champagen

Das ist Classic Champagne

Das ist Gold Champagne

Auge

Nase

Die Haut ist rosa und gemäss dem Genetiker, mit dem ich immer wieder Kontakt habe, sind sie am schauen, diskutieren usw. ob ev. das CH-Gen dem Cremegen angehängt sein könnte, fast wie rezessiv. Aber sind nur Vermutungen.
LG Tina

Coloured-Arabians Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 202

03.11.2005 12:17
#3 RE: Genetik Farbvererbung Zitat · Antworten

Die Farbe "Champagne" kenne ich schon. Mich interessiert, wie die Vererbung dieser Farbe ist. Ist sie mit der Verdünnungsfarbe Palomino und Falbe zu vergleichen?
Grüße
Nicole
Coloured-Arabians
colouredarabians@aol.com
http://www.coloured-arabians.de

flyingcolors ( Gast )
Beiträge:

03.11.2005 13:34
#4 RE: Genetik Farbvererbung Zitat · Antworten

Das Cream Gene ist nicht C sondern Ccr.

Champagne ist ein Aufhellungsgen, welches nicht nur ROT (wie das Cream Gen) sondern auch SCHWARZ aufhellen kann. Es ist nicht gleich wie Cream. Rappe wird zum Classic oder Lilac Champagne zum Beispiel, das sieht aus wie die Farbe der Weimaraner Hunde, silbrig grau. Die Fohlen werden mit fleischfarbener Haut und Vergissmeinnicht-blauen Augen geboren, welche dann über die Zeit zum Amber werden, nur beim Zusammentreffen von Ccr + Ch kann zu 25% ein Ivory (heute auch Amber, Gold oder Classic Cream Champagne genannt) entstehen. Diese Kombi-Variante bringt dann IMMER zu 75 aufgehellte Fohlen: 25% die eigene Farbe, also Elfenbein (sehen aus wie Siamesen Katzen mit Chocolate Points) mit blauen bis grünen Augen, 25% aller Varianten des Cream Gens, 25% aller Varianten des normalen Champagne Gens und zu 25% halt auch noch die normalen Farben.

Ein Falbe sieht nicht wie ein Amber Champagne aus, das kann man nicht vergleichen und die Champagne Farbe ist viel glänzender als die Cream Gen aufgehellten Farben, diese Farbe glitzert immer wie Metall mit zusätzlichem Silberglanz, ausserdem haben die Champagnes eine umgekehrte Äpfelung. Die ist nämlich dunkler.

flyingcolors ( Gast )
Beiträge:

03.11.2005 13:48
#5 RE: Genetik Farbvererbung Zitat · Antworten

Tests für Schecken:

1. Tobiano kann man schon lange auf Reinerbigkeit testen und mehr braucht man nicht da es ein dominantes Gen ist, soll heissen, wenn es da ist sieht man es auch. Für den Test müssen nur ca. 40 Haare mit Wurzeln des entsprechenden Pferdes nach Grub eingesandt werden und in wenigen Tagen weiss man Bescheid. Kostet 20 Euro plus MwSt.

2. Frame Overo kann man ebenfalls schon lange testen, da diese Pferde das Gen für LW tragen. Dieses Gen kann vorhanden sein, ohne dass das Pferd wie ein Schecke aussieht.

3. Sabino ist noch nicht vollständig klar. Darunter fällt Graffiti mit seiner Nachzucht. Bei EINER Pferderasse (ich glaube Tennessee Walkern und/oder Paints) wurde das Gen bereits lokalisiert/identifiziert, aber bei den Sabino Arabern und den Sabino Vollblütern haben sie es noch nicht richtig identifizieren können, da es offensichtlich nicht identisch ist.

4. Rabicano ist ein Gen welches die Stichelhaarigkeit beim Pferd bringt und dieses Gen geht oft mit den anderen Scheckvarianten einher.

5. Splash White ist noch mal ein anderer Erbgang und die Pferde mit weiss über die Ohren, also die mit Splash Gen sind fast alle taub.

2.-5. Wurde immer unter Overo geführt, da man sich nie so ganz sicher war wo das eine anfängt und das andere aufhört, da sich die Muster oft ziemlich ähnlich sind und Rabicano sowieso in allen Varianten noch zusätzlich vorkommen kann.

Coloured-Arabians Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 202

03.11.2005 14:03
#6 Tobiano-Test in Grub Zitat · Antworten

Ja den Test auf die Tobianoscheckung gibt es schon lange und er wird aus Mähnen oder Schweifhaar durchgeführt.
Allerdings funktioniert dieser Test nicht bei allen Pferden!!!
Unser Fohlen wurde auf km0/km0 (bedeutet, dass das Pferd keine Tobianoscheckung besitzt)getestet und das Fohlen ist wohl eindeutig tobiano-gescheckt!

Dieses Testergebnis haben auch schon weitere Besitzer von eindeutig tobiano-gescheckter Pferde bekommen.

Coloured-Arabians
colouredarabians@aol.com
http://www.coloured-arabians.de

flyingcolors ( Gast )
Beiträge:

03.11.2005 14:40
#7 RE: Tobiano-Test in Grub Zitat · Antworten

Leider machen die auch manchmal Fehler, denn nur so kann man sich das erklären. UC Davis hat aus einem Perlino auch schon einen Cremello gemacht. Wo der Mensch arbeitet werden auch Fehler gemacht. Guter Rat: woanders hinschicken und dann Geld zurückverlangen!

Coloured-Arabians Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 202

03.11.2005 15:14
#8 RE: Tobiano-Test in Grub Zitat · Antworten

@flyingcolors

Es wurde bei dem Test kein Fehler gemacht.
Der Test weist das Scheckgen nur indirekt nach und funktioniert bei manchen Tobiano-gescheckten definitiv nicht.

Coloured-Arabians
colouredarabians@aol.com
http://www.coloured-arabians.de

aussie ( gelöscht )
Beiträge:

03.11.2005 15:49
#9 RE: Tobiano-Test in Grub Zitat · Antworten

@flyingcolors
eine Frage. Was passiert, wenn ein schwarzes Pferd vom Cremegen aufgehellt wird? Das gibt doch Smoky Black oder redest du von den Beinen, Schweif und Mähne? Dann wäre es noch lustig, da meine Buckskinfohlen keine schwarze Mähne und Schweif hatten.
Huch..muss los..
LG Tina

flyingcolors ( Gast )
Beiträge:

03.11.2005 18:41
#10 RE: Tobiano-Test in Grub Zitat · Antworten
Das Cream Gen hellt schwarz nicht auf, definitiv nicht. Ein Smoky Black sieht aus wie ein Rappe, man kann es nur herausfinden, wenn man einen Test macht, der sich lohnt wenn ein Elternteil ein Cream Gen hatte. Ich hatte bereits drei Smoky Blacks und alle sahen wie Rappen aus, der Test hat es dann bewiesen.

Die Buckskin Fohlen die von "aussie" bei den Fotos waren, hatten sehr wohl dunkle Beine und dunkle Mähne und Schweif. Buckskins werden geboren ohne das Schwarz an den Beinen und Mähne etc. Das kommt alles erst wenn das Fohlenfell weg geht.

aussie ( gelöscht )
Beiträge:

03.11.2005 18:50
#11 RE: Tobiano-Test in Grub Zitat · Antworten

Dann möchte ich dich fragen, wann das Fohlenfell weggeht?
LG Tina

flyingcolors ( Gast )
Beiträge:

03.11.2005 19:00
#12 RE: Tobiano-Test in Grub Zitat · Antworten
@ aussie

Die Frage ist doch wohl hoffentlich nicht ernst gemeint?!

Dieses Fohlen hier hat doch wohl eindeutig schwarze Mähne, schwarzen Schweif und die dunklen Beine eines Buckskin:

http://www.tinas-ranch.ch/Fohlen05/sam2.jpg

aussie ( gelöscht )
Beiträge:

03.11.2005 19:06
#13 RE: Tobiano-Test in Grub Zitat · Antworten
Schau mal auf den Fotos, die du ja gesehen hast. Da ist das Babyfell weg und die Farbe ist braun, An Beinen, Mähne und Schweif und Buckskin ist Schwarz. Das passiert in meinen Augen nicht erst mit 3 Jahren und bis jetzt konnte mir nimand weiterhelfen, nicht mal der Genetiker, mit dem ich Kontakt habe und gemäss deinen Aussagen, so wie ich es verstehe, sollte sie Babyfell verlieren und dann ist es Schwarz. Das kann nicht sein. Obwohl die neuen Besitzer es total schön finden, ich ja auch.
Na... vielleicht weisst du ja weiter, wenn mir mein Genetiker nicht helfen kann?
LG Tina

PS: Das sind Fotos in der Halle, das du verlinkt hast, ist ja klar ist das dunkler, so sieht es auf der Weide aus!
Sam


Babyfell ist noch zum Teil dran, Farbe an Beinen dunkelbraun

Ischa


flyingcolors ( Gast )
Beiträge:

03.11.2005 19:10
#14 RE: Tobiano-Test in Grub Zitat · Antworten
Das ist halt so. Ich habe auch zwei Buckskins die rötlich braun bis dunkel angehauchte Beine haben und zwei die schwarze Beine haben. Manchmal dunkelt das auch mit den Jahren noch nach. Genetisch sind es jedenfalls Buckskins. Es gibt ja auch die Braunen mit den sogenannten "grünen Beinen", das sind Beine die auch nicht schwarz sind, wie das sonst bei den Braunen üblich ist.

Ich habe auch festgestellt, dass Falben manchmal bis zweijährig silberne Haare in Mähne und Schweif haben, das geht entweder mit drei wieder weg oder wenn es bleibt dann ist wohl auch ein Silver Dapple Gen involviert, das kann man aber leider noch nicht testen.

Übrigens sieht der Buckskin nach Rabicano aus und auch das bringt eine gewisse Änderung im ursprünglichen Genetikplan.

aussie ( gelöscht )
Beiträge:

03.11.2005 19:13
#15 RE: Tobiano-Test in Grub Zitat · Antworten

Hast du aber gelesen, das Champagnegen hellt von Schwarz auf Braun bis olive auf?
Na, ist ja wurscht, man kann das Gen noch nicht testen lassen , aber was noch nicht ist, wird sicher noch werden.
LG Tina

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<