Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 1.654 mal aufgerufen
 Rund um Zucht und Aufzucht
Seiten 1 | 2
Sportschecke Offline

Forum-Verdienstkreuz Platin mit Brillianten

Beiträge: 2.296

27.07.2007 09:53
#16 RE: FS....TG oder doch lieber Natursprung??? Zitat · Antworten
Mensch, Hubsis! Das klingt ja fast zu schön um wahr zu sein. Würde mich des Umzugs wegen schon mal anmelden -grins-. Bräuchte dafür nur läppische 30 ha Weideland und ein "kleineres" Gestütsgebäude. Wenn Ihr mir das auch noch preisgünstig besorgen könntet... Auf jeden Fall beneide ich Euch um Eure günstige Tierarzt-Situation. Vielleicht kommen wir in Sachsen-Anhalt ja da auch irgendwann noch hin.

LG Sportschecke
www.sportschecken.de

forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

27.07.2007 10:43
#17 RE: FS....TG oder doch lieber Natursprung??? Zitat · Antworten

Da im Süden Deutschlands die Höfe teurer sind als im Norden wäre das vielleicht eine Überlegung wert, die wir vor 10 jahren auch tätigten, denn für das geld, das wir in der Schweiz oder de, Grenzgebiet für ein Bauernhaus mit Scheune und ein bisschen Wiese bezahlt hätten, haben wir hier ein Wohnhaus mit fast 400 m2, eine Besamungsstation, Reithalle und 20 Boxen, davon 4 Abfohl- und Laufboxen. Einen Reitplatz 20 x 60 und ein paar Paddocks plus eine Sommerweide und zwei Gästewohnungen.

Und das Beste ist: eine der besten Kliniken Deutschlands in Sachen Gynäkologie und Andrologie 8 Kilometer von hier entfernt!

Der einzige Nachteil: Wir leben im Gülleland und die Bauern geben nichts Grünes her, was sie als Ausgleichsfläche für die Gülle nutzen könnten

Und ob es ein Vor- oder ein Nachteil ist, dass wir im Hochzuchtgebiet und 20 Kilometer von der Oldenburger Geschäftsstelle in Vechta entfernt wohnen, wo sich im Umkreis von 50 Kilometern von Schocki, über Böckmann, Kathmann, Klatte, harli Seifert, Vorwerk und Sprehe alles versammelt was Rang und Namen hat, das kann ich auch nach 10 Jahren noch nicht entscheiden, aber ein Pferdeland ist Niedersachsen schon ... falls Ihr also umziehen wollt ...?

LG
Sabine

_________________________________________________


Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub
Antoine De Saint-Exupéry

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

27.07.2007 11:59
#18 RE: FS....TG oder doch lieber Natursprung??? Zitat · Antworten

Wie Sabine du hast Gästewohnungen?

Was machste denn damit? Ferienwohnungen?

Fahren im August 2 - 3 Tage ans Meer und wollten dann auf dem Rückweg mal vorbeischauen und uns das kleine Flammenherz ansehen, falls du Zeit hast.

LG
Nadja

mibima Offline

Bundeschampion/ess

Beiträge: 144

27.07.2007 12:09
#19 RE: FS....TG oder doch lieber Natursprung??? Zitat · Antworten

@bunte Hubsi: den Hengst hast Du ja sicherlich schon mal gewechselt.....hast Du auch schon mal ´ne Biopsie machen lassen?

amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

27.07.2007 13:19
#20 RE: FS....TG oder doch lieber Natursprung??? Zitat · Antworten

Ich kenne z.b einen Hengst der beim decken "über die Uhr gedreht"wurde und nun kaum noch Interresse an Stuten hat..aber umgekehrt weil Phantome besprungen werden wird sich am Trieb nichts ändern und instinktiv wird ein Hengst eine rossige Sute "riechen"und da nicht rangehen nur weils kein Phantom ist.Das ist einfach Natur und der Instinkt.
Das ein Hengst der nie eine Stute gedeckt hat egalaus welchem Grund-sei es er war zu jung oder "Phantomspringer"erstmal die Benimmregeln lernen muss ist klar.Aber das muss ein junger natürlich auch.Aber ich glaube die Frage war ob die Hengste wohl noch wüssten das Stuten zum decken da sind-und das wissen sie sicher Gerade weil die Tiere so sehr triebgesteuert sind klappt das ja mit den Phantomen überhaupt.Ein Hengst bemerkt ja auch nicht den Unterschied wenn er auf eine Stute springt und man dabei den Samen "abzwackt"-von daher wird er Phantome und Stuten kaum unterscheiden..fragt sich nur wobei er mehr Freude hat

Lajana13 Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.063

27.07.2007 16:40
#21 RE: FS....TG oder doch lieber Natursprung??? Zitat · Antworten

Strahlemann springt mit Freude auf´s Phantom und braucht dazu nicht mal eine Stute Smoothi war genauso! Die wollte schon ihre Futtertröge anbocken Strahlemann springt natürlich auch gerne auf eine Stute, machen wir aber nicht, die Samenqualität ist so gut, das bislang bei allen Stuten nur eine Portion nötig war. Wir haben in diesem Jahr drei Stuten mit TG besamt alle nach einmaligen Aufenthalt, bei Dr. Genn tragend... TG macht bei uns nur Dr. Genn, der ist der Oberguru was das betrifft! Normal besamen, hat bei uns bis auf eine Ausnahme noch jeder TA hinbekommen, wobei ich aus anderen Ecken auch schon von diesen schlechten Bedingungen, wie fehlende Ahnung, Geräte etc. gehört habe.

Gruss
Jenny

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

27.07.2007 17:29
#22 RE: FS....TG oder doch lieber Natursprung??? Zitat · Antworten

@ mibima
Nein Biopsie war bis jetzt noch nicht angesagt.
Sie war ja schon 2xtragend. 1xmit Zwillingen, davon mußte
eines weggemacht werden und das zweite ging gleich mit.
Im nächsten Jahr hat sie beim ersten Mal aufgenommen,
aber resorbiert. Das Problem der Biopsie stellte sich nicht,
weil es problematischer ist, überhaupt einen besamungsfähigen
Folikel herzubekommen. Im Moment hat sie eine Scheidenspirale
mit Hormonen drin. Danach sollte es wohl was werden.
Die Tupfer waren immer o.k. (außer nach den Zwillingen, da bekam sie aber gleich Antibiotika)
Aber eigentlich mag ich langsam gar nicht mehr....4Jahre sind echt frustrierend
und für das Geld hätte ich mir ein Bombenfohlen längst kaufen können, und sogar schon reiten.
Aber wir haben sonst schon alles hinter uns,
Regumate, Spritze, Pulsatilla, Frauenmantel, Stuenpoweerfutter, Energie, Tierkommunikation,
Natursprung, usw. usw.

Aber schön ist sie......

Petra

forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

27.07.2007 17:32
#23 RE: FS....TG oder doch lieber Natursprung??? Zitat · Antworten


In Antwort auf:
Und das Beste ist: eine der besten Kliniken Deutschlands in Sachen Gynäkologie und Andrologie 8 Kilometer von hier entfernt!


Hey Jenny - Sag ich doch, dass wir bei Genn, Steinmann und Alex Görgens sehr verwöhnt werden, was die Trächtigkeitsquoten angeht.

Sambuco sprang auch immer ohne Stute und sein Samen war exorbitant. Ich freue mich, dass er das an seine Söhne weitergab

LG
Sabine

_________________________________________________


Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub
Antoine De Saint-Exupéry

Lajana13 Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.063

27.07.2007 17:59
#24 RE: FS....TG oder doch lieber Natursprung??? Zitat · Antworten

Sambuco sprang auch immer ohne Stute und sein Samen war exorbitant

- das habe ich mir schon gedacht , weil das mit den beiden ist nicht normal für den Verkauf nach Frankreich, musste ein Samenchecking gemacht werden und da wurde uns eine 1 A Samenqualität bestätigt und die TA- helferin hatte beinah einen Kreuzbandriss, weil sie nicht damit gerechnet hatte, das der Hengst beim ersten Mal (auch noch ohne Stute) gleich draufspringt- aus dem vollen Galopp und ihr Bein leider noch im Weg stand, was den Hengst nicht störte...

Gruss
Jenny

mibima Offline

Bundeschampion/ess

Beiträge: 144

28.07.2007 12:32
#25 RE: FS....TG oder doch lieber Natursprung??? Zitat · Antworten

@bunte Hubsi:

Wenn ich die Probleme hätte würde ich auf jeden Fall eine Biopsie nehmen lassen.

Stuten die eine schlechte Biopsie haben können evtl trotzdem tragend werden. Problem ist nur, das die meisten es nicht schaffen, die Frucht zu behalten und resorbieren oder wenn das tatsächlich gelingt die Frucht auszutragen, das die einen kleinen (teilweise auch lebensschwachen) Muckel zur Welt bringen.

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe kostet einen Biopsie ca. 50 €. Das ist auf jeden Fall wesentlich günstiger als jahrelang Tupferproben, TA und Deckgeld zu bezahlen.

Unsere Stute hatte so ziemlich das selbe Problem. Mal tragend - dann resorbiert; meistens aber nur "Folikel-Gemüse" das nicht besamt werden konnte (trotz Regumate etc.)- weil die Gebärmutter nichts mehr taugt; dann die Biopsie - Klasse 3 und seitdem hat sich das für uns erledigt!

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

28.07.2007 17:56
#26 RE: FS....TG oder doch lieber Natursprung??? Zitat · Antworten

Hast ja recht, werde mal meine TA drauf ansprechen...
bunte Hubsi

Seiten 1 | 2
Sahin »»
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<