Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 3.320 mal aufgerufen
 Fragen und Diskussionsbeiträge zum Thema Gesundheit beim Pferd
Seiten 1 | 2
forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

13.07.2007 11:14
#16 RE: Durchfall/Kotwasser?? Zitat · antworten

Ähnlich wie Joghurt wirken die effektiven Mikroorganismen, welche in einem anderen Thread und auf unserer HP beschrieben sind.

Katy, Colosan ist nicht ganz billig und darum ist es zu Prophylaxe nicht so optimal geeignet. Dazu kommt, dass ich denke, dass man das Zeug nach drei Tagen nicht mehr ins Pferd bekommt, denn lieben tun sie das Öl nicht, das wie Teer riecht, wobei ich denke, dass die Inhaltsstoffe rein natürlich sind und somit auch bei einer Verwendung über mehrere Tage keinen Schaden anrichten. Aber um sicher zu gehen würde ich bei http://www.schaette.de nachschauen, denn das ist der Hersteller.

Den Ingwer kann man sehr gut in Rübenschnitzeln verstecken oder in Olewo Möhrenpellets, die man einweicht. Meine habe ich mit Rübenschnitzeln, Olewo und Apfelmus in 3 Gramm-Schritten an den Ingwer gewöhnt und sie nehmen heute problemlos auch 45 Gramm an. Ich habe sogar das gefühl, dass wenn der Ingwer mal fehlt, dass sie mäkeliger fressen.

Gestern bekam ich noch von St. Hyppolith die Händlerpost und die empfehlen das neue Produkt gegen Kotwasser, eine Art Malzbier mit Kräutern und Hefe für Pferde .... wobei ich da dann eher direkt Bierhefe füttern würde, denn günstiger ist dás allemal und ich glaube Uschi füttert sie auch mit Erfolg - oder habe ich da jetzt was verwechselt?

LG
Sabine

_________________________________________________


Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub
Antoine De Saint-Exupéry

Amaretto ( Gast )
Beiträge:

13.07.2007 13:23
#17 RE: Durchfall/Kotwasser?? Zitat · antworten

Huhu Sabine-aber woher bezieht man Ingwer am besten-und gibt es da Unterschiede(Pulver,Flüssig...)??Lg Katy

Scheckenfreund ( Gast )
Beiträge:

13.07.2007 14:37
#18 RE: Durchfall/Kotwasser?? Zitat · antworten

Ja, Unterschiede gibts durchaus: Das fängt schon beim Gingerolgehalt an. In der Regel gibts das als Pulver. oder am Stück!?!
Ich meine es gäbe auch schon Ingwer-Pellets. Aber ich lasse mich nicht festnageln von welcher Firma das war.

forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

13.07.2007 23:26
#19 RE: Durchfall/Kotwasser?? Zitat · antworten

Wir verkaufen ihn als Pulver mit zertifizierten Gingerolgehalt.

Preisgünstig kann man ihn bei Neumann-Gewürze bekommen, wobei es zwei verschiedene Qualitäten gibt - Bio aus Tansania und Nicht-Bio aus Nigeria. Ist die gleiche Wirkung, nur ein anderer Preis.

Die HP ist glaube ich auch http://www.neumann-gewuerze.de

LG
Sabine

_________________________________________________


Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub
Antoine De Saint-Exupéry

Amaretto ( Gast )
Beiträge:

13.07.2007 23:47
#20 RE: Durchfall/Kotwasser?? Zitat · antworten

Du verkaufst das selber?Was kostet es denn bei Dir?Und wieviel meinst du muss man davon nehmen für ein Pferd-langt ein Kilo(für wielange?) Un wielange sollte bzw. kann man soetwas füttern?Nebenwirkungen oder vertragen das alle?

forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

15.07.2007 13:27
#21 RE: Durchfall/Kotwasser?? Zitat · antworten

Hi,

alle Infos kannst Du auf unserer HP finden unter der Tierheilpraxis. Die Wohlfühldosis liegt bei 3 Gramm pro 100 Kilo Pferd, also für einen 500 Kilo schweren Warmblüter sind 15 Gramm die ungefähre Grenze. man merkt recht schnell, ob es wirkt und ich gebe zuerst 3 Gramm und erhöhe jeden Tag um 3 Gramm, bis ich den gewünschten Effekt erzielt hab und diese Dosis behalte ich bei.

LG
Sabine

_________________________________________________


Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub
Antoine De Saint-Exupéry

Amaretto ( Gast )
Beiträge:

15.07.2007 16:17
#22 RE: Durchfall/Kotwasser?? Zitat · antworten

Und füttert man den Ingwer nur im akuten "Schmerzstadium"oder ist es auch therapiebegleitend eine längerfristige Gabe möglich?Ich könnte mir nur vorstellen das wenn man es sehr lange füttert und ein Pferd welches z.b eine erkrankte Hufrolle hat diese vielleicht zu stark belastet weil keine schmerzen mehr?Und ein Pferd mit Kotwasser-welches ja eh meist schon einen "Reizdarm"hat schädigt es auch nicht?Und es hilft auch bei Sehenenproblemen?Ist es denn einfach so das es lediglich die Schmerzen lindert oder hat es auch eine heilende Wirkung(z.b bei hufrollen´-oder Sehnenproblemen)?Eine Freundin hat nämlich ein pferd mit Hufrollenproblemen und auch schon vorhandener Lahmheit-sie überlegt das auch mal zu versuchen..Bei dem pferd mit Kotwasser habe ich nur die Befürchtung ob es nicht zu "scharf"ist und ds ganze nicht verschlimmern könnte.Und Sabine-wenn man es über dich bestellt-schickst Du eine Gebrauchsanweisung sowie Messbecher mit raus?Ich weiss-viele fragen....

forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

16.07.2007 18:32
#23 RE: Durchfall/Kotwasser?? Zitat · antworten

Ingwer hat neben seiner schmerzstillenden auch eine entzündungshemmende Wirkung und damit kann er auch heilend wirken, allerdings wird er auch keine Wunder vollbringen können, denn wenn ein Gelenk einen Schaden hat, dann kann er zwar vor weiteren Entzündungen schützen, aber nicht z.B. vorhandene Kanälchen im Strahlbein schliessen oder Arthrosen glätten.

Inger wirkt hier ähnlich wie Buta, allerdings belastet er nach der Auskunft von Dr. Stefan Brosig den Magen nicht und selbst Pferde mit Magengeschwüren hatten bislang keine Probleme damit - im Gegenteil, es ging sogar kolikanfälligen Pferden, die Ingwer bekamen besser, wenn man ihnen die Wohlfühldosis täglich verabreichte.

Bislang gab es auch bei Langzeitgaben keine Probleme und ausser Rennaisance Fleur, der berühmten Trakehnerin von Frau v. Lingelsheim, deren Leben mit Ingwer nach einem Trümmerbruch gerettet wurde und die nun sogar als Zuchtstute eingesetzt werden kann, kenne ich diverse Pferde, denen mit Ingwer ein schmerzfreies Leben möglich ist. Stefan Brosigs Pferd wurde 35 Jahre alt und bekam ebenfalls über viele Jahre Ingwer.

Ich füttere ihn bei meinen Pferden seit 2003 und bei Ali hat sich sogar die Verknöcherung am Fesselgelenk zurückgebildet und er bekommt 24 Gramm Ingwer am Tag, was etwas mehr ist, als die Wohlfühldosis.

Bei akuten Entzündungen ist es natürlich auch so, dass wie bei Buta die Schmerzen bei einer höheren Dosis weg sind und die Gefahr, dass man als Reiter zuviel macht oder das Pferd sich selbst überlastet ist gegeben. Aus diesem Grund gebe ich den Ingwer über kurze Zeiträume in hohen Dosen und fahre dann die Menge langsam zurück. Lahmt das Pferd dann noch immer, dann erhöhe ich die Dosis wieder und belaste das Pferd nicht. Bei Irco halte ich die Dosis auch immer so, dass er noch merkt, dass zuviel Gehopse ihm Schmerzen bereitet und er sich dann auch entsprechend schont und bei Schimmi habe ich nach dem Versuch ihn wieder zu reiten doch beschlossen das zu lassen, denn er gibt unter dem Sattel immer alles und nach einer Woche Arbeit musste ich ihm die Dosis Ingwer erhöhen - reiten und arbeiten tue ich aber nur mit der Wohlfühldosis, die zwar dem Stoffwechsel gut tut, aber noch keinen Einfluss auf die Schmerzempfindlichkeit nimmt.

Ich selbst nehme den Ingwer als Tee zu mir und habe seither keine Probleme mehr mit meinem Knie und der Arthrose in den Fingern und auch meinem Magen geht es sehr gut dabei. Ingwer wird nämlich auch gegen Reisekrankheit und Schwangerschaftsübelkeit eingesetzt und hilft gegen Depressionen ... er soll auch auf die Libido positiv wirken

Meine Erfahrungen mit Ingwer sind also durchweg positiv und das Beiblatt mit den Infos kann ich Dir gerne kopieren - wobei alles was da drauf steht auch in dem Text auf unserer HP zu lesen ist. Einen Messlöffel, der ca. 15 Gramm dosiert ist bei der Liegerung des Ingwers dabei, aber ich habe beim Anfüttern die ersten Tage den Ingwer prisenweise untergemischt und dann gaaaanz langsam erhöht. Manche Pferde haben nach drei Tagen zwar problemlos die 15 Gramm genommen, aber zum Teil hatte ich Pferde, die fast 10 Tage brauchten, bis ich die 15 Gramm im Futter hatte.

Und dass der Ingwer meinen Pferden gut tut, das sehe ich nicht nur, das merken auch andere Leute und ohne Inger würde Irco nicht mehr leben.

LG
Sabine

_________________________________________________


Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub
Antoine De Saint-Exupéry

Seiten 1 | 2
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<