Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 7.749 mal aufgerufen
 Rund um Zucht und Aufzucht
Seiten 1 | 2
pinto-rider Offline

Landeschampion/ess

Beiträge: 89

19.03.2007 22:58
#16 RE: Rosse Zitat · Antworten

Hallo Sabine!
Oh wie peinlich, klar ist er erst 15 und nicht 25 Jahre alt !!

Vielen lieben Dank für deine guten Wünsche !!


Wir halten dich auf dem Laufenden !!

Martina & Co

Martina

Shigi Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 104

30.04.2007 18:58
#17 RE: Rosse Zitat · Antworten

Ich hab ein Problem, meine Stute ist bis jetzt noch nicht rossig...sie war einen Tag kurz rossig (hat Anzeichen gezeigt). Ich habe dann Tierärztin gerufen um zu schauen und sie meinte es wäre noch nicht soweit und ich soll ihr weiterhin Pulsatilla geben. Das ist heute genau eine Woche her...Was kann ich denn sonst noch machen? Untersucht wurde sie ja auch inklusive Tupferprobe und es war alles in bester Ordnung.

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

01.05.2007 10:30
#18 RE: Rosse Zitat · Antworten

Liebe Shigi,
bei manchen Stuten kann man einfach auch nicht deutlich sehen, ob sie gerade rossen, oder nicht.
Wie war das denn bei der Tupferprobe? Die sollte eigentlich nur während der Rosse gemacht werden, weil der Muttermund ja sonst gar nicht offen ist.
Und wie hat denn die Tierärztin festgestellt, daß es noch nicht so weit ist?
Am besten läßt Du mal einen Ultraschall machen. Dann kann man sehen, ob sie gerade einen Folikel
" in der Mache " hat, oder ob gar eine Zyste oder so was vorliegt, so daß sie gar nicht rossen kann.
Ansonsten habe ich mit Pulsatilla auch sehr gute Erfahrungen gemacht.
Viele Grüße
Petra

forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

01.05.2007 13:11
#19 RE: Rosse Zitat · Antworten

In Antwort auf:
So und nun - für alle, die ihre Stute decken lassen wollen ein Tipp aus der Phytotherapie. Die Fruchtbarkeit und die Rosse werden deutlich verbessert, wenn man 30 Gramm getrocknete Frauenmantelblätter (die stimulieren die Hormone und damit die Rosse) und 30 Gramm Süßholzwurzelpulver (zur Verbesserung der Fruchtbarkeit) täglich einmal über drei Wochen verfüttert.

Dies kann als Aufguss geschehen, indem man die Sachen mit 300 ml kochendem Wasser überbrüht und 15 Minuten stehen lässt und dann handwarm über das Futter gibt oder man kocht die Kräuter 2 - 5 Minuten lang und verfüttert ebenfalls handwarm als Dekokt über das Kraftfutter. Als Kaltauszug werden die Kräuter mit kaltem Wasser übergossen und abgedeckt 6-8 Stunden stehen gelassen.

Ich habe die 1. Variante gewählt, weil es am schnellsten geht und ich in der Küche die Kräuter kurz überbrühe und dann in die abendlich verabreichten eingeweichten Rübenschnitzel gebe.

Wer keine Kochplatte im Stall hat, dem empfehle ich die Kräuter morgens mit Wasser zu übergießen und abends dann zu verfüttern.

Und mein homöopathischer Tipp: 2 x täglich 5 Tabletten Pulsatilla und Sepia D4 (Sepia, wenn Verdacht besteht auf Gebärmutterentzündung oder erhöhten Keimstatus) und dies über 3 Wochen in einem Apfelschnitz verabreichen.



Ich habe das noch einmal aus einem meiner Beiträge zu dem Thema herauskopiert.

Natürlich ist eine GFerndiagnose immer schwierig zu stellen, aber es gibt auch die Möglichkeit z.B. die Karottenpellets von Olewo zu füttern, die natürliches Betacarotin beinhalten.

Die Fütterung beeinflusst die Rosse, der Kontakt zu Artgenossen, die Zeit, die ein Pferd draussen verbringt.

Es gibt Stuten, die zeigen eine ganz stille Rosse.

Wir hatten eine kurze Zeit einen Wallach zu Gast, der die Stuten über den Zaun weg anbaggerte und die rossten um die Wette.

Dann hatten wir eine Stute zu besamen, die mit einer anderen Stute zuhause lief und als sie hier die anderen Pferde sah, da fing sie an zu rossen.

Aber wir haben selbst eine Stute, die die Rosse nicht wirklich zeigt, bzw. die wirklich nur einen Tag Rosse zeigt und wenn man den verpasst, dann wartet man wieder 3 Wochen.

Bei dieser Stute lasse ich den TA alle drei Tage, oder 2 x die Woche (Dienstag und Freitag) eine Follikelkontrolle machen. Und wenn der TA mir dann sagt, das Follikel ist vorhanden und wächst, dann lasse ich zur Not auch nach zwei Tagen noch einmal kontrollieren, um sie nicht zu verpassen.

Das ist vermutlich aber ein großer finanzieller Aufwand, wenn der TA nicht wie bei uns eine Pauschale abrechnet, sondern jede Fahrt in Rechnung stellt.

Wenn die Stute nun aber trotz aller Bemühungen doch nicht rosst, dann bring sie mir her, denn ich denke, das ist dann trotzdem noch günstiger, als hohe TA-Kosten zu bezahlen.

LG
Sabine

_________________________________________________


Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub
Antoine De Saint-Exupéry

Shigi Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 104

01.05.2007 18:27
#20 RE: Rosse Zitat · Antworten

Also normalerweise wird sie ja immer rossig wenn sie von einem Hengst oder Wallach nur angeschaut wird...deshalb verstehe ich ja auch nicht wieso sie gerade jetzt nicht will...

Bis wann soll ich denn abwarten? Ich meine irgendwann ist es ja sicher auch zu spät zum decken, ich mag ja nicht dass mein Fohlen dann so spät kommt und dann halt immer das jüngste ist...

ich denke dass ich morgen auf jeden Fall nochmal nachschauen lasse und dann entscheide und vorallem WIE ich sie dir bringen kann. Habe ja selbst keinen Hänger, kein Auto mit Anhängerkupplung und auch nicht den passenden Führerschein dafür. Was meinst du denn wann sie spätestens bei dir sein sollte? Ich kenne mich da ja wirklich nicht so gut aus...nur weiß ich eben dass die Fohlen zu denen das kleine dann kommen wird immer im März spätestens geboren werden.

Wenn du mal Zeit hast können wir ja auch gerne telefonieren. Ist vielleicht besser als hier zu schreiben. Ich schicke dir mal meine Nummer per PN oder soll ich anrufen? Sag mir einfach wann du mal ein bischen Zeit hast.

LG Jenny

forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

04.05.2007 00:49
#21 RE: Rosse Zitat · Antworten

Ich will ja nicht vor Neugierde drängeln, aber wie schauts aus, war der TA da und hat sie die Stute angespritzt?

Zur Erklärung für diejenigen, die nicht mittelefonierten und nicht wissen, warum ich wirres Zeug schreibe: Ich denke, dass die Stute eventuell einen festsitzenden Gelbkörper auf dem Eierstock hat. Da es sich nach jeder Rosse und Ovulation bildet und eine eventuelle Trächtigkeit schützt, verhindert es auch eine neue Rosse und im Normalfall löst es sich auf, wenn das Follikelstimulierende Hormon einen neuen Zyklus einläutet und dem Eierstock sagt: "Stute ist nicht tragend, Gelbkörper auflösen, neues Follikel bilden, Eizelle reifen lassen - ein neues Spiel, ein neues Glück!" Das ist natürlich nun bildlich gesprochen, aber man kann sich das so vorstellen.

Manchmal wird der Zyklus aber gestört. Das kann sein, wenn der Hypothalamus, der die Sinneseindrücke aufnimmt, keine bekommt, die er für die Rosse benötigt - was er benötigt sind: Licht, Luft, Wärme, Kontakt zu Artgenossen. Eine Stute, die im dunklen Stall alleine steht, wird kaum Rosse zeigen, während die Frühlingssonne und die Weide in der Herde die Rosse stimulieren.
Und dann kommt es im Hypophysevorderlappen zur Bildung des FSH, des Follikelstimmulierenden Hormones und es bildet sich die Eiblase und Östrogen, welches die äusseren Rosseanzeichen beeinflusst. Das luteinisierende Hormon lässt die Eiblase wachsen und die darin in Nährflüssigkeit schwimmende Eizelle reifen. Platzt das Follikel, fällt das Ei in die Ovulationsgrube und von dort in den Eileitertrichter, der es in den Eileiter fallen lässt, wo es zur Befruchtung kommt, wenn die Stute gedeckt wurde.

In der Ovulationsgrube bildet sich der besagte Gelbkörper, der Progesteron bildet, das Schwangerschaftsschutzhormon.

Kommt es zu keiner Befruchtung, bildet sich in der Gebärmutter Prostaglandin, welches über die Lymphbahnen zu den Eierstöcken gelangt und den Gelbkörper zerstört. Ein neuer Rossezyklus beginnt.

Wird nun aber kein oder zuwenig Prostaglandin gwebildet, bleibt der Gelbkörper auf der Ovulationsgrube sitzen und schüttet das Schwangerschaftshormon Progesteron aus und die Stute kommt dadurch nicht in Rosse.

In diesem Fall spritzt der TA das Hormon Prostaglandin, das dann den Gelbköper zerstört und innerhalb von 5 Tagen eine neue Rosse einläutet.

Und da wir telefonierten und nun der TA heute noch einmal schauen sollte, bin ich natürlich gespannt, was er nun meinte und ob die Stute "angespritzt" wurde, also Prostaglandin bekam.

LG
Sabine

_________________________________________________


Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub
Antoine De Saint-Exupéry

Shigi Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 104

04.05.2007 06:45
#22 RE: Rosse Zitat · Antworten

Meine Tierärztin hat zu mir gesagt sie kommt zwischen 19.00 und 20.00 Uhr. Ich habe dann bis 21.00 Uhr gewartet und dann kam der Anruf dass ihr eine Kolik dazwischen gekommen ist und sie doch nicht mehr kommt. Jetzt hoffe ich mal dass sie heute kommt und mich nicht wieder den ganzen Tag warten lässt.

Ich wollte dich auch noch kurz anrufen, wußte aber nicht bis wann man dich erreicht. Aber wenn sie heute da war rufe ich dich auf jeden Fall an und sage dir bescheid :)

Shigi Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 104

04.05.2007 18:39
#23 RE: Rosse Zitat · Antworten

Hi Sabine,

meine Tierärztin hat mich heute mal wieder versetzt. Ich denke vr Montag wird sie nix machen, habe mittlerweile echt das Gefühl dass die das nicht machen wollen weil die ja eigene Hengste haben. Aber ich warte jetzt bis Montag ab und dann rufe ich dich auf jeden Fall an.

Shigi Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 104

10.05.2007 21:20
#24 RE: Rosse Zitat · Antworten

Als kurze Info:

Montag wurde meine Stute angespritzt. Heute war die Tierärztin zur Folikelkontrolle da und meinte es ist noch nichts. Am Montag kommt sie wieder zur Kontrolle und wenn dann nix ist will sie meine Stute wieder anspritzen, am 11. Tag nachdem ersten Mal.

Ich weiß selbst nicht wieso meine Stute nicht rossig wird, aber ich dachte eigentlich dass dieses anspritzen effektiv ist. Gerade weil die Stute ja auch einiges durchmacht und der Kreislauf danach spinnt (extremes schwitzen). Habe da eben ein bischen bedenken, ich will sie ja nicht quälen...ein bischen habe ich jetzt schon ein schlechtes Gewissen wenn ich sie nochmal anspritzen lassen müsste.

Seiten 1 | 2
«« Inzucht
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<