Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 514 mal aufgerufen
 Fragen und Diskussionbeiträge zum Thema Fütterung beim Pferd
G.S.Sharif Offline

Elite


Beiträge: 383

12.12.2006 13:59
Schüssler salze Zitat · Antworten
Hallo.. ich habe ja schon öfter im Forum etwas über die "Schüssler Salze" gehört....
Kann mir jemand sagen ob es auch ein Salz für die Stabilisierung von Sehnen und Bändern gibt? Und für den Muskelaufbau?

Gruß Franziska

Fit to continue

http://www.goldenstar.2page.de

woopi Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 131

12.12.2006 15:59
#2 RE: Schüssler salze Zitat · Antworten

Ja Bei Bänder und Sehnen-Erkrankungen kann man als erstes Mittel: Ferrum phosphoricum D12.
Den gebe es noch Kalium chloratum D6
Beide Salze können zusätzlich als Salbe,auch als Salbenumschlag verabreicht werden.
Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.
Gruß Woopi

forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

12.12.2006 18:13
#3 RE: Schüssler salze Zitat · Antworten

Renate ist mit den Salzen meine erste Adresse und von ihr ist auch der Tipp für das Buch "das Wiehern der Gesundheit", das ich hier gerne weiterempfehle.

Von mir gibts aber einen vagen homöopathischer Tipp - wobei ich klar schreibe, dass ich, um eine spezifische Empfehlung ausspreche schon Genaueres wissen müsste. Aber ansonsten ist Silicea in Hochpotenz ein Mittel, was ich immer wieder verwende, oder Ruta graveolens, als klassisches Mittel für Sehnen und Bänder oder bei einer akuten Sehnensache Kalium Bichromicum. Bei diesem Mittel aber bitte beachten, dass es stark schmerzlindernd wirkt und die Pferde dazu neigen sich dann zu wenig zu schonen, wenn es nicht mehr so wehtut.

Auch empfehlenswert ist Kieselgur von Biroca vorbeugend übers Futter zu geben. Wird von manchen Pferden aber nicht so gern gefressen.

LG
Sabine
_________________________________________________

Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt
Antoine De Saint-Exupéry

«« Ingwer
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<