Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.461 mal aufgerufen
 Fragen zu Ausrüstung von Pferd und Reiter
Seiten 1 | 2
forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

03.10.2006 17:52
Winterweidedecken Zitat · Antworten

Ich stehe mal wieder vor dem Problem, dass nun Winterdecken für die Jungs gekauft werden müssen, nachdem ich schon im dritten Jahr "Einwegdecken" gekauft hatte, die die kalte Saison nicht überlebten.

Zur Wahl steht nun die All-in one Smartex von Bucas - die Abschwitzdecken von Bucas sind schon 10 Jahre alt und wie neu, aber überleben die Weidedecken den Winterauslauf?

Dann Horseware - was mit Halsteil und Outdoortauglich ... aber die Preise. Gut, wenn die Teile dafür mindestens 5 Jahre halten, dann solls ja o.k. sein, aber bei meinen Rambos, da brauch ich wohl Rhino

Oder kauf ich doch was Modernes mit Karo in der Preislage um 200 Euro?

Was denkt Ihr?

LG
Sabine
_________________________________________________

Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt
Antoine De Saint-Exupéry

jeanne Offline

Moderatorin

Beiträge: 1.365

03.10.2006 18:02
#2 RE: Winterweidedecken Zitat · Antworten
Also meine Bucas hat 8 Jahre überstanden...mit stärksten Raufbolden auf dem Winterauslauf... habe sie jetzt verärbt und mir schon wieder eine neue gekauft.... aber denk an das Waschmittel von Bucas und das Spray sonst ist sie nach der zweiten Wäsche nicht mehr dicht.....

Oh seit wann hast du denn den Irco????

LG. Sylvia

forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

03.10.2006 22:48
#3 RE: Winterweidedecken Zitat · Antworten

Piste Platt nä?

Nixi, das beste Kind von allen hat mir heute meinen Irco-Avatar gebastelt ... wird ja auch Zeit - nach fast nem Jahr

LG
Sabine
_________________________________________________

Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt
Antoine De Saint-Exupéry

Ischtarpferd Offline

Elite


Beiträge: 365

04.10.2006 09:23
#4 RE: Winterweidedecken Zitat · Antworten

Halloooo Sabine,

wenn ich Dir mal meine Empfehlung aussprechen darf...

Für Ischtar hab ich schon seit Jahren nur die Horseware-Decken.
Die halten alles aus. Konnte mich bisher nicht beschweren und "Klein-Ischtar" flitzt gern bockend über die Weiden...da wird sich gewälzt und getobt...musste in den ganzen Jahren erst eine Decke flicken lassen. Wir kaufen fast nur die Rhino oder die Rambo. Hab jetzt auch eine Amigo bei ebay erstanden...ahhh...ist nen bisserl eng für min riesen Tier im Schulterbereich...die anderen Modelle passen deutlich besser.
Was noch super ist, dass die Decken...soll ja bei Bucas so sein...sie sind innen nicht mit Fleece gefüttert. Die Haare bleiben nicht hängen und man kann zwischendurch die Decken auch mal innen mit nem feuchten Lappen reinigen und muss sie nicht gleich zum Reinigen geben.
Also...der Preis lohnt sich...und wenn Du mal bei ebay schaust, dort gibt es inzwischen auch Händler, wo man einpaar Euronen sparen kann.

Lg
Tanja

Amaretto ( Gast )
Beiträge:

04.10.2006 11:25
#5 RE: Winterweidedecken Zitat · Antworten

Also ich habe eine Bucas,Horseware und Amigo-bin mit allen zufrieden-wobei mein Favourit die Amigo ist-die habe ich als Übregangs/Regendecke und als normale Stall/Weidendecke.Die bietet erstmal viel Bewegungsfreiheit-selbst wenn man sie nicht werweisswie fest gurtet verrutscht selbst bei wildem rumgebocke auf der Weide nix.Auch schliesst sie den Hals schön hoch mit ein-manche Decken lassen mir den Hals einfach zu frei.Zusätzlich KANN man ein Halsteil anbringen.
Und wenn man sie nicht viel zu klein kauft-geht sie an den Seiten recht weit runter-sodass auch Beine und Bauch recht geschützt sind.

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

04.10.2006 13:08
#6 RE: Winterweidedecken Zitat · Antworten

Also ich hatte immer bucas Decken. (jetzt laß ich alle nackich)
Die haben sämtliche Rammeleien überstanden und da ich ne 6kg Waschmaschine
habe, hab ich sie immer selber gewaschen. Anschließend ab in den Trockner, das halten die lässig aus.
Imprägniert habe ich sie nur jedes 2. oder 3. Mal nach dem Waschen.
War sehr zufrieden.
Petra

Scheckenfreund ( Gast )
Beiträge:

04.10.2006 13:48
#7 RE: Winterweidedecken Zitat · Antworten

Hey Sabine,

ich habe mir letztes Jahr schon ein Bucas Smartex-all-in-one zugelegt, falls meine jetzige Decke den Geist aufgeben sollte.
Aber allen Unkenrufen zum Trotz hält meine Pfiff-Decke "Luxus" nun wohl noch das 3. Jahr durch, obwohl Rod ja manchmal ein kleiner Zerstörer ist.
Probiert hab ichs auch mit der HKM Multifunktionsdecke mit auswechselbaren Innenfuttern. Das ist ganz praktisch, weil eben variabel. Leider neiden die Decken eben dann auch an Defekten an genau den Reißverschlüssen, die man öfter zum wechseln des Innenfutters braucht. Also hier nicht uneingeschränkt empfehlenswert.

LG
Sabrina
_______________________________________________________
Ein Pferd hat vier Beiner,
an jeder Ecken einer.
Drei Beiner hätt’,
umfallen tät.
Unbekannt

forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

04.10.2006 16:39
#8 RE: Winterweidedecken Zitat · Antworten

Hm. Danke erstmal für die Tipps und Sabrina, die Pfiff und HKM habe ich jedes Jahr zum Nähen geben müssen, denn ich hab wirklich rambomäßige Rhinozerrösser

Bucas hat übrigens kein Fleece, sondern eine spezielle Innenseite, die das Pferd trocken hält und die liebe ich ja an meinen Shamrock Ultras, die ich als Übergangsdecken verwendet habe.

Nun habe ich den klitzekleinen Vorteil, als Reitsporthändler die EK-Preise zu genießen und allzu groß sind die Preisunterschiede zwischen der Smartex und der Rhino nicht.

Aber beide haben keine Gehfalte, wobei die Smartex auch für Hengsthälse erhältlich ist - da sind viele Decken doch etwas knapp bemessen.

Bei HKM störte mich auch, daß die Schnallen schnell kaputt gingen und die Karabinerhaken ständig ersetzt werden mussten.

Im letzten Winter gab es dann die Keep Wool von Busse mit Lammwolle-inlet - glänzendere Pferde hatte ich nie und sie waren auch unter der Decke nie verschwitzt oder feucht, aber die verklebten Nähte waren so knapp gefasst, dass alle Decken an der gleichen Naht ausrissen.

Also tendiere ich wieder zwischen Bucas und Horseware.

LG
Sabine


_________________________________________________

Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt
Antoine De Saint-Exupéry

forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

08.11.2006 19:10
#9 RE: Winterweidedecken Zitat · Antworten

So, nachdem Ihr mich so fachkompetent beraten habt, habe ich nun die Smartex-all in one gekauft. Nun aber meine Frage: Hatte jemand von Euch auch schon das Problem, dass Ihr sie viel größer nehmen musstet? Auch der Frontverschluss ist für die Hengsthälse und die breite Brust meiner Jungs nicht ideal, da er nicht verstellbar ist.

Ali und Linné passten normaler Weise 145-er Decken problemlos - ich überlege, ob ich ihnen nun eine 155-er bestellen muss, nachdem die in ihren 145-er Decken aussehen, wie eine Presswurst.

By the way: Braucht zufällig jemand noch eine oder zwei grüne 145-er Smartex all-in-one, die nur kurz in Gebrauch waren, weil sie erst seit letzten Samstag auf den beiden Hengsten lagen (bislang nur in der Box und noch nicht auf dem Paddock) wenn ich nun zwei größere Decken für die beiden Jungs bestelle? Der Neupreis ist - glaube ich 199 Euro und ich würde sie für 150 Euro pro Decke abgeben.

LG
Sabine
_________________________________________________

Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt
Antoine De Saint-Exupéry

Ischtarpferd Offline

Elite


Beiträge: 365

09.11.2006 10:03
#10 RE: Winterweidedecken Zitat · Antworten

***Hatte jemand von Euch auch schon das Problem, dass Ihr sie viel größer nehmen musstet? Auch der Frontverschluss ist für die Hengsthälse und die breite Brust meiner Jungs nicht ideal, da er nicht verstellbar ist.***



Und ich sag noch...kauf Dich Horseware...besser is dat.



Ich muss dann mal ins Internet...

forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

09.11.2006 14:49
#11 RE: Winterweidedecken Zitat · Antworten

Allerliebste Tanja

happich überlecht mit Horswär - abba alle ham gesacht ich soll Bucas nehm. Hätt ich mal hörn solln auf Dich - haste recht - schließlich hamwa alle von Dir gelernt, dass ma imma erst ins Internet geht, vor ma ne Entscheidung trifft - egal welche ... imma erst guuugln... denn: Prüfe wer sich ewig bindet, ob er nicht noch was Bessres findet!

ma schpass ma wech da, denn der ausschlaggebende Punkt war, dass ich die Bucas als Händler beziehen kann und die Horseware Decken als Reitsporthändler mit Nachbarschaft zu Reitsport Schockemöhle nicht bekomme - oder eben höchstens mit 20 % Rabatt. Wenn ich nun Bucas Decken für meine Hoppels habe, dann sehen das auch die Kunden und eine bessere Werbung gibt es nicht, denn ich verkaufe die Artikel, die meine Pferde an haben immer besser als diejenigen von denen ich weniger überzeugt bin.

Wenn ich nun Horseware kaufe und die Kunden wollen dann die Decke, die meine Hoppelmänner drauf haben auch haben, dann habe ich kaum Marche drauf und auch keine Chance mehr Stammkundenrabatte oder Mengenrabatte zu geben, ohne dass ich dann schon drauflege. Bei Bucas habe ich eine normals Marche und kann auch mal 10 oder 20 % geben, wenn jemand 5 Decken bestellt, ohne dass ich rote Zahlen schreibe, weil ich die Versandkosten schon aus eigener Tasche bezahle.

Und ich habe seit 15 Jahren eine Abschwitzdecke von Bucas, die ist super gut, problemlos waschbar und sieht noch immer aus, als wäre sie selten gebraucht.

So denke ich, dass Horseware und Bucas qualitativ beide sehr hochwertig sind und kaum ein Unterschied besteht, was die Verarbeitung und die Funktionalität angeht und das bestätigen die Erfahrungen unserer Mitforumsmitglieder, die übereinstimmend für beide Deckenfabrikate ein positives Urteil abgaben - da zählte dann halt bei meiner Entscheidung der Preis und die Möglichkeit, damit auch noch ne Mark zu verdienen.

Aber nachdem Du nun meinen Tag erhellt hast, habe ich auch die Lösung für das Presswurstproblem gefunden und die heißt Brustverbreiterung - Hurra!

Ansonsten bin ich auch sehr glücklich mit den Smartex-Decken, denn gestern kamen die Pferde feucht rein. Decken drauf und 20 Minuten später waren die Pferde und die Innenseite der Decke dank "Stay dry-Futter" staubtrocken.

So nun hoffe ich, dass unseren Pferden noch ganz viele deckenfreie Paddockstunden in diesem Winter gegönnt sind und wir weiterhin nur nachts eindecken müssen (zumindest die Weicheier)

LG
Sabine
_________________________________________________

Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt
Antoine De Saint-Exupéry

Ischtarpferd Offline

Elite


Beiträge: 365

10.11.2006 09:22
#12 RE: Winterweidedecken Zitat · Antworten

Moin Sabine,

da ist es natürlich besser die Buccas Decken auch zu nehmen, wenn Du sie in Deinem Sortiment hast...würd ich ja nicht anders machen. Die Buccas sind ja auch klasse. Ingo´s Pferd hat auch eine. Aber bei Ischtar hab ich mit denen eben auch dies Presswurst-Problem...
und mit der Brusterweiterung...hm...da Ischtar geschoren ist (sieht jetzt wieder aus, als hätte sie Strapse an), trägt sie die Decke Tag und Nacht...das hat mir mit der Erweiterung nicht gefallen.

Viele liebe Grüße von der Alster
Tanja


Ich muss dann mal ins Internet...

Püppi Offline




Beiträge: 8

08.12.2011 15:21
#13 RE: Winterweidedecken Zitat · Antworten

Hallo,
bei uns im Norden schüttet es und schüttet und schüttet....
Hatte bisher Decken von Amigo, die neueste ist vom letzten Jahr, Habe die Decken immer zum Waschen gegeben.
Sie halten nun bei Dauerbeschüttung nicht mehr 100% trocken.
In diesem Beitrag wurden nun auch Decken von Bucas empfohlen! Was empfiehlt Ihr heute? (Beitrag ist ja schon etwas älter), ich weiss gute Decken haben ihren Preis... aber ab über 200€ ist ja doch viel Geld, da muss eine Decke meines Erachtens ein paar Jahre halten. (Meine Amigos waren ja auch nict so günstig, vielleicht doch falsch gewaschen

VG
Marion

madonna Offline

Staatsprämienanwärter/in

Beiträge: 570

08.12.2011 20:53
#14 RE: Winterweidedecken Zitat · Antworten

Hast du nur Waschen lassen oder auch imprägnieren?

Ich habe ein Horseware Amigo von einem großen Auktionshaus für 60€. Die sitzt 1A ohne Beinschnüre.

lg

Wander Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 157

08.12.2011 22:07
#15 RE: Winterweidedecken Zitat · Antworten

Kann Horseware Empfehlen, bist du bei 300 gramm oft bei unter 100€ dabei :) und die passen super

Seiten 1 | 2
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<