Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.227 mal aufgerufen
 Pinto-kleines Reitpferd und Kleines Deutsches Reitpferd
Magic03 Offline

Showsieger/in

Beiträge: 71

09.09.2006 22:07
Hab mal ne Preisanfrage... Zitat · antworten

Ich weiß ja nicht ob ich mir hier den richtigen Tread ausgesucht habe??? Sonst bitte verschieben!

Bitte nicht böse sein, aber ich weiß einfach nicht genau was ich mit meiner Süßen machen soll. Sie ist einfach zu gut für mich! *g*

Also habe ich mir überlegt sie evtl zu verkaufen, weiß aber gar nicht wieviel ich nehmen könnte... Habe schon soviele unterschiedliche Preise gehört und wollte mal bei euch nachfragen was ihr so denkt.

Also es geht um meine Pintostute geb. am 05.10.2003
aus einer Reitponyprämienstute von Nixen/Nadler I und von einem Trakehnerpintohengst polnischer Abstammung.
Sie wird in etwa nen Endmaß von 1,50m-1,52m erreichen.
Sie wurde am 13.06.06 mit 1,44m als Bezirksprämienstute eingetragen, ist aber noch etwas überbaut, wächst also noch einiges. Wollte sie nächstes Jahr nochmal vorstellen weil ich denke das sie es zur Elitestutenschau schaffen kann, fehlte diesmal ja nur ein Punkt...

Sie ist es gewohnt mit kleinen Kindern geführt zu werden. Kennt Sattel und Trense. Ist leicht anlongiert, ist Gelände- und Straßensicher. Lernt sehr schnell, man muß aufpassen das man ihr nicht zuviel zumutet weil sie wirklich sehr viel anbietet.
Sie sollte auch nächstes Jahr zur SLP, nur weiß ich nicht ob ich das alles noch machen soll?!
Wenn ihr mir jetzt sagt das ich mind.1500€ mehr verlangen kann nach ner guten SLP (mind.7,5 ist doch gut?!), dann würd ich es evtl noch machen.


Nur was könnte ich so wie sie jetzt ist verlangen???
Bilder sind auf meiner HP: http://www.tanjas-seite.magix.net

Geimpft und entwurmt ist sie natürlich auch, beim Schmied macht sie absolut keine zicken, den Hänger mag sie noch nicht so gerne (habe leider keinen zum üben), sie braucht etwa 5-15min Bedenkzeit bis sie raufgeht *g* mal mehr mal weniger.

VG
Tanja

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

10.09.2006 00:09
#2 RE: Hab mal ne Preisanfrage... Zitat · antworten

Liebe Tanja,
hab ja noch nie gehört, daß jemand ein Pferd verkauft, weil es zu gut für einen ist.
Wieso möchtest Du sie Dir denn nicht selber gönnen? Hast Du noch ein gutes?
Also einen Preis zu nennen ist sicherlich schwer, ist ja immer eine Sache von Angebot und Nachfrage.
Aber eine Stute mit vollen Papieren und Prämie, dazu noch umgänglich und gesund sollte sicher nicht
unter 5000,-€ gehen. Mit Stutenleistungsprüfung kann man da auch noch was drauflegen.
Kann aber nicht sagen, ob ich da richtig liege, sicher gibt's diesbezüglich noch andere Fachleute im Forum....
Liebe Grüße
Petra

Magic03 Offline

Showsieger/in

Beiträge: 71

10.09.2006 00:24
#3 RE: Hab mal ne Preisanfrage... Zitat · antworten

Hihihi ich weiß. Aber sie ist wirklich zu gut für mich. Da ich ein einfacher Wald- und Wiesenreiter bin. Und sie dafür einfach zu Schade ist! Sie ist zwar eigentlich mein Traumpferd: Richtige Größe, super Farbe, super umgänglich, aber eben einfach zu Schade um ihr Leben als "Geländhoppelpferdchen" zu vergeuden *g*

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

10.09.2006 00:39
#4 RE: Hab mal ne Preisanfrage... Zitat · antworten
Also nun mal halblang, wieso soll man nicht mit einem guten Pferd ins Gelände gehen?
Mann kann doch auch mit einem Ferrari nur ein bißchen im Hof rumfahren, wenn man nicht auf die Autobahn mag.
Und wenn sie es bei Dir gut hat, ist das allemal besser, als bei einem Turnierfuzzi zu landen, bei dem sie 23 Stunden am Tag in eine 3x3m Box verbringen muß. Ich bin zwar auch Turnierfuzzi, aber meine Pferde kommen jeden Tag raus in den Offenstall und sind nur nachts drin. Außerdem gehe ich mit allen auch ins Gelände und dort wohlgemerkt, ist mir ein gutes, rittiges Pferd allemal lieber, als ein spinniger Büffel....
Und ein schlechtes Pferd frißt gleichviel, wie ein gutes. Also wenn Du nun mal schon ein gutes hast, überleg es Dir gut......
Übrigens kann ich die Fotos gar nicht angucken....bin ich blond, oder stimmt was mit der Adresse nicht?
Petra

Magic03 Offline

Showsieger/in

Beiträge: 71

10.09.2006 01:17
#5 RE: Hab mal ne Preisanfrage... Zitat · antworten

Versuch mal diese http://www.tanjas-seite.magix.net habe die vorhin grad geändert, da müßte es eigentlich gehen!?

Also natürlich könnte ich sie für mich behalten und ab und zu mal mit ihr im Gelände rumbummeln, aber ich finde sie sollte nach ihren Möglichkeiten gefördert, natürlich nicht überfordert, werden. Ich würde mir den Platz wo sie hinkommt auch sehr genau anschauen. Auch wenn es nie ne Garantie gibt.
Ich bin mir ja auch noch gar nicht so sicher, und leicht fällt es mir dann bestimmt auch nicht, aber die Tendenz geht eben doch in diese Richtung...
http://www.tanjas-seite.magix.net

Phar Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 179

10.09.2006 15:28
#6 RE: Hab mal ne Preisanfrage... Zitat · antworten

Hallihallo...habe mir gerade die Bilder angeschaut...maggi ist wirklich ne nette!
Wie du schon selber beschrieben hast, wird sie ein Mass von 1,52 vielleicht 1,54 erreichen...sie ähnelt da sehr meinem phar!
Nun interessiert mich, was du unter "nach ihren Möglichkeiten gefördert" für dich bedeutet....bei ihrer Grösse wird sie letztendlich für einen Jugendlichen Interessant bleiben, wo man sich dann zukunftlich gesehen fragen muss: was passiert weiter mit ihr, wenn der Jugendliche erwachesen wird? Ich habe mich für das Hobbyreiten entschieden, bin 1,62 gross und vom Gewicht her für mein Pferd passend und liebe meinen kleinen Stoppelhasen! Aber ich kann mich optisch nicht in einer Dressurprüfung vorstellen. Da meiner gerade aus dem Endmass ist, wird es auch schwierig, ihn an Springprüfungen teil nehmen zu lassen..aber gut..darrüber zerbrech ich mir auch gar nicht den Kopf, weil ich das alles auch nicht will! Müsste ich ihn aber verkaufen, dann stell ich es mir schon sehr schwierig vor, jemanden zu finden, der ihn sportlich fördert. Und bevor meiner dann in den Schulbetrieb gehen würde, würde ich mir ein Mädel suchen, was freizeitmässig mit ihm klar kommt und ihn weiterhin betüddelt, so , wie ich es getan habe..mhh...gedanklich wäre das für mich ein teufelskreis.....und da habe ich dann doch lieber den Mercedes, mit dem ich zum Strand fahre..oder, um Petra´s Worte zu nutzen"den Ferrari, mit dem ich über´m Hof fahre"!!!
Sanna

_________________________________________________

Die Pferde haben mehr Spass an den Menschen als diese an den Pferden, weil der Mensch offenkundig die komischere der beiden Kreaturen ist.

forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

10.09.2006 17:48
#7 RE: Hab mal ne Preisanfrage... Zitat · antworten

Ich möchte mich meinen Vorschreiberinnen anschließen und wenn die Stute eigentlich das Ideal für Dich ist, dann würde ich sie behalten.

Sie hat ein tolles Maß für eine kleinere, leichte Frau oder einen Jugendlichen, aber wie schon Sanna schrieb, Jugendliche ändern ihre Interessen auch schnell und dann wird Deine Stute weiterverkauft und wer weiß, wer dann ihr Besitzer wird.

Ich hatte meinen Polar-Kristall auch mit Begeisterung geritten und auch er war unter 1,60 m. Bei Aufbauprüfungen der Turniere musste er aber gegen die Oldenburger Hengstelite antreten und in einer Dressurpferde A gegen die WDRs der Oldeburger Hengststationen zu kämpfen, ist immer ein aussichtslosen Unterfangen gewesen. Bei den Ponys konnte er aber auch nicht starten - dafür war er zu groß.

Im Springsport gab es das Pony Stroller, der die 1,50 auch mal grade so überschritten hatte und er war sehr erfolgreich und gewann das Hamburger Derby, aber ob heute noch einer der S-Reiter ein Kleinpferd für so förderungswürdig halten würde, wo man an allen Ecken und Enden hervorragene große Springtalente kaufen kann?

Ich liebe es wirklich, die "Kleinen" zu reiten, aber sportlich tut man sich mit den "Großen" leichter, wenn man erfolgreich reiten will.

Zu Deinem Preis: Wenn Du noch ins Anreiten und die STLP investieren willst, dann kannst Du sie besser heute noch verschenken, denn die Kosten fressen das Pferdchen in diesem Fall auf - wenn Du 1.500 Euro als Preis ansetzt.

Ist denn der Vater Deiner Stute ein im HB1 eingetragener Hengst? Wenn sie im Hauptstutbuch eingetragen ist, dann würde ich das Pferdemädchen als Zuchtstute - tragend von einem interessanten Ponyhengst anbieten und den Preis auf mit ca. 3.000 Euro ansetzen. Du investierst dann zwar rund 500 Euro ins Tragend machen, aber die Anreiterei und STLP wird wahrscheinlich teurer und ob was dabei rauskommt, weiß man doch leider auch nicht.

Wenn ich eine Stute kaufe, dann ist mir lieber, wenn ich sicher sein kann, daß sie auch zur Zucht taugt und das Fohlen kann mit Glück einen Teil des Kaufpreises decken, wenn ich es verkaufe. Manchmal sind die neuen Besitzer auch interessiert, das Fohlen nach dem Absetzen zurückzugeben, wenn man den Preis etwas senkt und damit bliebe Dir dann vielleicht sogar noch ein Nachkomme Deines Stutchens.

Ich kenne Dein Pferd nun nicht persönlich, aber um 3.000 Euro ist der Preis, für den ich meine jungen gescheckten Kleine Deutsche Reitpferd - Hauptstutbuchstuten angeboten hatte, wenn sie tragend aber roh verkauft werden sollten. Das entspricht zwar leider auch nur ungefähr dem Fohlenpreis, aber Fohlen bringen immer den besseren Preis, als erwachsene aber ungerittene Pferde, denn sie sind niedlich und vermitteln Hoffnung. Die Aufzucht verbucht man unter "Verluste" und weint dem Geld besser nicht hinterher, denn davon bekommt man es auch nicht wieder. Und roh läßt sich mit tragend wettmachen, aber nur angeritten zu verkaufen, bedeutet, daß Dir jeder Interessent erklärt, was er noch alles investieren muss, bis das Pferd läuft oder Du hast dauernd Leute, die Dein Mäuslein ausprobieren und Deine Arbeit wieder versauen ...

Und ob die STLP am Verkaufspreis was bringt, wenn Du nicht Hoffnung auf die Siegerschleife hast, das fragst Du am besten mal bei meiner guten Freundin sportpintos nach, die wie ich glaube, nie mehr zur Verkaufsförderung in eine STLP investiert.

LG
Sabine
_________________________________________________

Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt
Antoine De Saint-Exupéry

Magic03 Offline

Showsieger/in

Beiträge: 71

10.09.2006 20:51
#8 RE: Hab mal ne Preisanfrage... Zitat · antworten
Ja das leuchtet mir schon alles ein was ihr so sagt, aber ich hatte auch schon überlegt mir ne gute RB zu suchen die sie dann ab und zu mal auf nem Tunier vorstellt. Nur gibt es hier auf dem Dorf leider keine guten Reiter und wenn doch haben die Ansprüche ohne Ende oder selber ein Pferd.
Und sie lernt schnell und hat Spaß am arbeiten. Ich glaube einfach das sie bei mir nicht glücklich werden wird wenn sie nur 2-3mal die Woche gemütlich ins Gelände bummelt. Und ab und zu mal ein Fohlen bekommt.

Mit den 1500€ meinte ich doch nicht den Kaufpreis!!! Ich verschenke sie doch nicht! Ich meinte mit den 1500€ den jetztigen Kaufpreis erhöhen! Denn das würde mich die Stute bis zur SLP noch kosten an Ausbildung und Vorstellung!

Auch für 3000€ und schon gar nicht tragend würde ich sie nicht verkaufen.
Kann schon sein das meine Preisvorstellungen zu hoch sind, aber wenn ich sie verkaufe werde ich sie nicht verschenken.
Wollte halt mal bei euch hier nachfragen was ihr so für Preisvorstellungen habt, weil ihr euch ja mit Pintos etwas besser auskennt.
Danke schon mal.

Achja, der Vater ist ein gekörter, eingetragener HB I Hengst!

http://www.tanjas-seite.magix.net

forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

10.09.2006 22:40
#9 RE: Hab mal ne Preisanfrage... Zitat · antworten
Hm. Wenn das Stutchen dreijährig mit 1,44 eingetragen ist, dann wird sie vermutlich nicht mehr soooo viel wachsen und wenn Du Glück hast, bleibt sie im Maß.

Wenn nicht, stelle ich es mir schwierig vor ein Klientel für die Stute zu finden, das bereit ist, Deine Preisvorstellung zu akzeptieren, denn für die Zucht ist sie als übermaßige Ponystute mit großem Trakehnervater immer ein Risikofaktor, weil auch in der Anpaarung mit Ponyhengsten die Fohlen eventuell aus dem Maß gehen und als Sportpony kann sie mit den Kindern nicht im Ponysport mitmischen, wenn sie überm Maß ist und die Eltern und Kinder, denen es egal ist, daß sie keinen Ponysport reiten können, fördern das Pferd nicht so, wie Du das möchtest oder bezahlen nicht den Preis, der für Endmaßponys mit Veranlagung gezahlt wird.

Ich weiß nicht, wie die Preise bei Euch in Holstein sind, aber ich habe die Ponyzucht, die einfarbigen wie die gescheckten aufgegeben, denn für meinen gekörten Namajan-Sohn habe ich vermutlich nicht annähernd das Geld bekommen, was Du Dir für Deine Stute vorstellst und meinen ingezogenen O´Bajar (der vor dem Messen immer klamm ging, weil wir raspeln mussten, bis das Maßband passte)den verkaufte ich mit Erfolgen im Ponysport bis A-Springen und A-Dressur für heutige 2.500 Euro. Und sogar meine staatsprämierte Marsvogel xx-Tochter, die Bundeschampionatsteilnehmer bei den Dreijährigen war, konnte keine 4.000 Euro bringen.

Ich hatte damals leider auch keine entsprechend guten kleinen Reiter, die die Ponnies weiter hätten fördern können und wenn man dann eine Jana Freund engagieren muss, damit das Pferdchen was ins Scheckheft bekommt, dann sind die Kosten vermutlich auch höher als der Gewinn.

Ich denke, daß Sportponys immer dann teuer sind, wenn sie von Kindern zu reiten sind, aber gleichzeitig gehen, wie kleine Sportpferde und mindestens bis L Erfolge haben, und das möglichst auch gegen Großpferde. Aber auch hier ist es wie bei den Großen - Schecken sind nicht so beliebt bei den Sportponyreitern. Der Hengst Nightflight von Namajan stand einmal bei uns auf Platz 1 unserer Liste von Vererbern, die wir gerne kaufen würden und am Bundeschampionat, da begeisterte er die Zuschauer gleichermassen - aber eben leider nicht die Richter.

Wie gesagt, ich möchte Dich nicht entmutigen, aber ich denke, das Ponyklientel ist ein ganz Spezielles und ich bin froh, damit nichts mehr zu tun haben zu müssen, denn warum ein Pony mit A-Erfolgen 10.000 Euro kostet und das andere 1.200 Euro, obwohl sie sich weder abstammungsmäßig, noch altersmäßig groß unterscheiden, und warum ich meine Ponys immer günstig verkaufen musste, werde ich vermutlich sowenig begreifen, wie das Ding mit der Ankathede, der Hypothenuse und der Gegenkathede - ich bin halt ein Mathelegastheniker.

Aber hattest Du die Stute nicht decken lassen, oder war das eine andere Stute von Dir? Und hattest Du nicht auch mal einen Hengst? Oder verwechsle ich da was?


LG
Sabine
_________________________________________________

Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt
Antoine De Saint-Exupéry

forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

10.09.2006 22:57
#10 RE: Hab mal ne Preisanfrage... Zitat · antworten

Ich bin ein Schwachmat. Der Hengst Magic war von Pintoliebhaberin und gar nicht von Dir. Aber ich hoffe Du verzeihst mir die Verwechslung.

LG
Sabine


_________________________________________________

Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt
Antoine De Saint-Exupéry

Magic03 Offline

Showsieger/in

Beiträge: 71

10.09.2006 23:08
#11 RE: Hab mal ne Preisanfrage... Zitat · antworten
Um mal von hinten anzufangen *g* Ich besaß kurzzeitig den Vater meiner Pintostute der im übrigen nur 1,58m mißt, die Mutter ist 1,38m vererbt aber immer groß, daher dachte ich schon daran das sie so um die 1,52m bekommen sollte. Die Mutter also meine Reitponystute steht auch noch beim Hengst, aber ich glaube das wird nichts mehr...

So ein Kleinpferd wollte ich auch züchten, weil ich das viel angenehmer als diese ganzen Riesen finde und mit Ponys haben es Erwachsene eben auch schwer. Daher war und ist mein Zuchtziel eher ein Kleinpferd um die 1,55m.

Ich, und ich denke auch viele andere, denke das dies eine angenehme Größe ist, und Tuniermäßig ist mit Sicherheit bis L in allen Sparten kein Problem mit so einem Pferdchen, vor allem die Vielseitigkeit könnte ich mir für sie gut vorstellen. Zudem hat sie gute Papiere und man kann mit ihr züchten (was für mich bei Wallachen den Preis ziemlich drücken würde).
Ich würde so wie sie jetzt ist gern 4000€ und nach der SLP 5500€ haben wollen. Ratenzahlung wäre nicht das Problem, sie würde allerdings bis zur vollständigen Bezahlung bei mir stehen bleiben, und Vorkaufsrecht würde ich auch vereinbaren.

Eine Bekannte von mir hat vor kurzem ne Reitponystute im Endmaß nach Gewinn der SLP für 12000€ verkauft.

hihihi kein Problem!!!


http://www.tanjas-seite.magix.net

Amaretto ( Gast )
Beiträge:

14.09.2006 12:25
#12 RE: Hab mal ne Preisanfrage... Zitat · antworten

Es ist aber meist leichter ein Pferd zu verkaufen welches gerade noch im Ponymass liegt-denn wenn sie 1,50m oder grösser wird-muss sie im Turniersport gegen Grosspferde antreten..also würd ich hoffen das sie klein bleibt

 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<