Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 576 mal aufgerufen
 Fragen und Diskussionsbeiträge zum Thema Gesundheit beim Pferd
Taza Offline

Bundeschampion/ess

Beiträge: 136

02.08.2006 20:01
Knorpelschaden Zitat · antworten

Hallo,
habe ein großes Problem mit meinem DRP-Hengst, gestern sagte mir unser TA erhabe einen Knorpelschaden im Krongelenk,man kann ihn evtl. aber wieder lahmfrei bekommen mit Knorpelaufbau Preparaten.Hat von euch jemand damit erfahrungen gesammelt,Wer hat noch Tipps für mich möchte ihn wenigsten wieder im Gelände reiten können.
grüße Maren

anni Offline

Bundeschampion/ess

Beiträge: 150

07.08.2006 18:24
#2 RE: Knorpelschaden Zitat · antworten

Hallo,

also ich weiß das das Pferd von meiner Freudin auch sowas ähnliches hatte, und der Große ist erst 5 jährig. Sie war mit ihm zweimal in der Klinik in Lüsche, dort wurden nochmal bestimmte Röngenaufnahmen gemacht, unter anderm wenn ich mich nicht täusche auch mit Kontrastmittel, will mich aber auch nicht festlegen. Dort hat man ihn dann direkt ins Gelenk gespritzt, beide Male. Danach mußte er jeweils sechs Wochen stehen. Jetzt läuft er zumindest schon wieder lahmfrei auf der Weide, er lief vorher garnicht mehr ohne lahmen, unterm Sattel hat sie ihn noch nicht wieder, sie gönnt ihm den ganzen Sommer als Pause. In der Hoffnung das bis zum Winter die Sache ausgestanden ist.
Ich weiß nicht ob es dir was hilft, aber vielleicht solltest du auch mal ne Klinik kontaktieren.
Ich wünsch dir und deinem Pferd alles Gute und gute Besserung...

VLG
Annika

forsthof-antaris Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.351

08.08.2006 17:58
#3 RE: Knorpelschaden Zitat · antworten

Ein homöopathisches Mittel zum Knorpelaufbau wäre eventuell Calcium fluoratum.

Als Kur für junge Pferde vor dem Anreiten wird es wie folgt empfohlen:
3 Wochen lang Calcium fluoratum D4 - 1 x täglich 10 Tropfen oder Globuli
3 Wochen lang Calcium fluoratum D6 - 1 x täglich 10 Tropfen oder Globuli
6 Wochen lang Calcium fluoratum D 12 - 1 x täglich 10 Tropfen oder Globuli

Zur verbesserung des Knorpelaufbaus habe ich selbst Horsin Solugel P eingesetzt und Biroca Aufbaukonzentrat.

Vielleicht hat aber auch Thomas Kranz, der "Herr des Hauses" noch einen Tipp bezüglich der Zusatzfuttermittel.

LG
Sabine


_________________________________________________

Geh Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt
Antoine De Saint-Exupéry

 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<