Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 2.239 mal aufgerufen
 Fragen und Diskussionsbeiträge zum Thema Gesundheit beim Pferd
Blue Eyes Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.119

02.03.2013 10:54
Hilfe... Hautproblem beim Pony Zitat · Antworten

Meine Minishetty hat ein Problem.
Ich habe sie ja erst seit letztem Herbst und da
hatte sie schon so komische Stiche mit Schorf oben
auf, so ca. ein Cent groß. So am Hals und Brust. Da
wo ich es erfühlen konnte. Hatte es auf diese Hirsch-
lausfliege, oder wie auch immer dieses Vieh heißt,
geschoben. Leider hatte die Kleine sich auch über den
Winter immer wieder daran gejuckt. Nun hatte ich vor
vier Wochen mit Ivermectin entwurmt, ab dato fand ich,
dass es schlimmer wurde. Hatte sie daraufhin geschorren
(Rücken, Kruppe und Beine nicht). Naja, gestern auf der
Koppel fand sie wohl eine Ecke, wo sie sich gut schubbern
konnte. Als ich sie rein holte, musste ich feststellen,
dass sie sich am Hinterbein das Fell und die Haut
weggeschbubert hat. Es blutete sogar.
Die Stellen die nun betroffen sind, sind unter der Mähne,
fast die ganze Halslänge (aber nicht die Mähne), an der
Schulter und nun am Hinterbein (Oberschenkel). Haut ist
nicht trocken, nicht nässend. Sie schubbert wirklich nur
diese Stiche/Bisse, was auch immer auf. Wenn es wirklich
von der Hirschlaus ist, dass ist doch schon mega lang her...
Dachte schon an eine Reaktion auf die Wurmkur, da sie vom
Vorbesi nicht wirklich gut versorgt wurde.
An einen Pilz denke ich nicht, da untypisch und nur sie
betroffen ist.
Was mich nur wundert, dass sie nicht das einzige Tier mit
diesen Symptomen ist. Genau gegenüber, in einem anderem Stall
hat ein anderes Pony ein ähnliches Problem. Nur der schubbert
sich den ganzen Kopf (Gesicht) kahl.
Ein älteres Pferd einige Ortschaften weiter weg, hat das
Problem am Rist, Rücken und Schweifansatz.
Nur haben diese beiden nicht diese Bisse oder so und bluten
tut es dort auch nicht. Haarlinge sind bei allen ausgeschlossen!
Bei meiner Kleinen hatte ich Babyöl auf die Stellen am Hals
aufgetragen, fand sie nicht so toll. Ob es geholfen hat...???
Ich mache nachher mal Bilder von der Kleinen. Nicht wundern,
die Schermaschine kam nicht wirklich top durch ihre Wolle und
daher schaut sie eher wie "gerupft" aus.

--------------------------------------------------------------------------

Ein treuer Hund ein gutes Pferd sind mehr als 1000 Männer wert

greenhorn Offline

Staatsprämie

Beiträge: 769

02.03.2013 18:34
#2 RE: Hilfe... Hautproblem beim Pony Zitat · Antworten

wir hatten so was ähnliches mal bei einem Shetty den wir vom Metzger frei gekauft hatten , der hatte verkapselte Dassellarven unter der Haut. Lass mal einen Doc drauf gucken

van.web Offline

Elite

Beiträge: 362

02.03.2013 19:41
#3 RE: Hilfe... Hautproblem beim Pony Zitat · Antworten

Zitat von greenhorn im Beitrag #2
verkapselte Dassellarven unter der Haut


Iiiih, was es alles gibt...

Ohne Bilder hab ich keine Vergleichsmöglichkeiten; ein Schulpferd bei uns im Stall hatte mal was, das wohl sehr ähnlich war. Hat sich dann rausgestellt, dass er gegen Heustaub allergisch war. Also äusserlich, nicht innerlich mit Husten wie man vermuten sollte. Ist wohl ähnlich wie bei Menschen die Hausstauballergie.

Blue Eyes Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.119

03.03.2013 10:45
#4 RE: Hilfe... Hautproblem beim Pony Zitat · Antworten

Die Bilder sind von gestern. Ich glaube doch so langsam an
einen Pils. Werde morgen den TA anrufen, kann ja so nicht
weiter gehen, arme Nanu...



Das Bild ist jetzt eine Woche alt. Direkt nach dem Scheren.
So schaut die Mähne aus, nix dran und darunter schaut´s grusselig
aus, s.h. oben!

--------------------------------------------------------------------------

Ein treuer Hund ein gutes Pferd sind mehr als 1000 Männer wert

Milka Offline

Staatsprämie


Beiträge: 626

03.03.2013 11:06
#5 RE: Hilfe... Hautproblem beim Pony Zitat · Antworten

Hallo,

Milben oder Pilz würde ich vermuten, aber lass den Doc mal drauf schauen.

Milka

Mindestens 3 x täglich faul sein,
und das Leben genißen!

Blue Eyes Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.119

03.03.2013 11:51
#6 RE: Hilfe... Hautproblem beim Pony Zitat · Antworten

Miiiiiiiilben!!!!
Iiiiiiiih!!!!

An diese Viecher hatte ich noch gar nicht gedacht. Pfui!

Könnte gut hinkommen. Habe im Net einige Bilder gefunden,
die genauso ausschauen wie bei meiner Kleinen. Da passt dann
auch der "Haarverlust" im Gesicht beim Nachbar Pony rein.
Oh-ha, dass gibt dann eine Mega-Aktion, bei drei Pferden,
zwei Ponys und neun Ziegen, mit Sebacil.
Gut das dass Wetter besser wird für solche Behandlungen.

Aber mal am rande, hätte da Ivermectin nicht schon einiges
an Milben töten müssen? Abgesehen von den Larven.

Dann gebe ich der Kleinen heut noch den Rest vom Ivermectin
und morgen wird Sebacil gegen Milben besorgt. Sollte sich
nichts bessern, kommt Imaverol gegen Pilz zum Einsatz!

Guuuut, dann brauch ich mich bei der neuen suche eines
"geeigneten" und neuen TA nicht so abzuhetzen.

Aber jetzt will ich RAUS! Schauen was mein anderes Sorgenkind
macht...

--------------------------------------------------------------------------

Ein treuer Hund ein gutes Pferd sind mehr als 1000 Männer wert

Blue Eyes Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.119

03.03.2013 21:44
#7 RE: Hilfe... Hautproblem beim Pony Zitat · Antworten

Seit heut, frisch geschoren und bereit für die weitere
Behandlung. Da die Pferdeschermaschine ihren Dienst
verweigerte, musste heut eine Schafschermaschine ran.

--------------------------------------------------------------------------

Ein treuer Hund ein gutes Pferd sind mehr als 1000 Männer wert

Milka Offline

Staatsprämie


Beiträge: 626

03.03.2013 22:42
#8 RE: Hilfe... Hautproblem beim Pony Zitat · Antworten

Hallo,

Ivomac geht schon bei Milben, aber ob es alle anpackt, kann ich nicht sagen?

Für kleine Stellen hat sich Ballistol Waffenöl auch bewährt.

Aber Ivomec ist für Pferde nicht zugelassen, und somit wird aus einem guten Lebensmittel Sondermüll!

Milka

Mindestens 3 x täglich faul sein,
und das Leben genißen!

greenhorn Offline

Staatsprämie

Beiträge: 769

04.03.2013 08:02
#9 RE: Hilfe... Hautproblem beim Pony Zitat · Antworten

das könnten auch noch Haarlinge sein , gerade weil es nur unter der Mähne ist .

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

04.03.2013 15:38
#10 RE: Hilfe... Hautproblem beim Pony Zitat · Antworten

Sieht schon nach Pilz oder Milben aus. Beides auf jeden Fall sehr hartnäckig, spreche aus leidvoller Erfahrung.

Milben könntest du ggf. über ein Hautgeschabsel nachweisen, wobei das Ivomec eigentlich schon auch dagegen hilft. Die sind aber zäh. Hatte unsere Celine immer mal wieder Probleme mit, sah aber anders aus.

Sieht für mich daher eher nach einem Pilz aus, da kreisförmig, kann natürlich auch beides sein. Bei Imaverol musst du aber das ganze Pferd behandeln, inkl. Mähne und Schweif, sonst nützt es nix. Wenn es nicht besser wird musst du eine Hautprobe untersuchen lassen. Bei Pilz kannst du mit Insol impfen lassen, das hilft am besten und dauerhaft.

Falls du TA suchst, wir haben auch ne fahrende Ambulanz... sind halt nicht unbedingt reine Pferdeexperten, da die hauptsächlich Nutztiere (Rinder und Schafe und Ziegen) haben. Aber so was kriegen die hin. Weiß halt nicht ob die bis zu dir kommen, aber da du ja schon mal Kunde im Hause warst...

Blue Eyes Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.119

04.03.2013 20:43
#11 RE: Hilfe... Hautproblem beim Pony Zitat · Antworten

Meine Ziegen-TA meinte auch, dass es Milben sind.
Juckreiz und Wunden ziehen sich nun über den ganzen
Körper. Nun halt schneller und auch sichtbar wegen
der Rasur.
Die Ziegen-Ta empfahl Butox. Währe nicht so schädigend
für den "Wirt".
Mittelchen kommt am Mittwoch.

--------------------------------------------------------------------------

Ein treuer Hund ein gutes Pferd sind mehr als 1000 Männer wert

Sarkoid  »»
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<