Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.240 mal aufgerufen
 Rund um Zucht und Aufzucht
van.web Offline

Elite

Beiträge: 362

24.09.2012 16:42
Körungsvorbereitung Zitat · Antworten

Guten Abend zusammen,

mein ungarischer Warmblut-Palomino geht jetzt wohl tatsächlich im Dezember auf die Körung nach Kreuth.

Da ich das noch nie gemacht habe, werde ich ihn wohl für 1 Monat zur Körungsvorbereitung in erfahrene Hände geben, zumal es sicherlich seine Chancen erhöht, wenn das nicht ich selbst sondern jemand Professionelles macht. Ich bin nur noch nicht sicher, wer...

Habt ihr Empfehlungen / Erfahrungswerte? Wo hattet ihr eure Hengste zur Vorbereitung?
Ich würde ihn natürlich gerne halbwegs in der Nähe behalten, d. h. Ba-Wü oder direkt gleich gen Bayern wenn er ja sowieso nach Kreuth muss. Da scheint es aber nicht viele zu geben, die sich darauf spezialisiert haben...

Kann da jemand mit guten Adressen weiter helfen?

Zusätzliche Fragen habe ich aber auch noch :
- Reicht 1 Monat? Der ist ja schon 5, sehr gut erzogen, geritten, kennt freispringen, etc. D. h. meines Erachtens geht es da "nur" noch um das Üben des korrekten Aufstellens, traben an der Hand. Liege ich da richtig?
- Wann röntgen? Die Bilder dürfen zur Körung meines Wissens ja nicht älter als 3 Monate sein. Nun habe ich schon mehrfach gehört, ich sollte einen grossen TèV machen lassen, bevor ich mit der Körungsvorbereitung loslege... Also 2 mal röntgen??
- Empfiehlt sich vorher ein spezielles Training? Er wird ja schon regelmässig geritten, Muskelaufbautechnisch wird da nicht mehr viel mehr raus zu holen sein..

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe, ich bin gespannt auf eure Erfahrungswerte!

van.web Offline

Elite

Beiträge: 362

01.10.2012 01:29
#2 RE: Körungsvorbereitung Zitat · Antworten

Hat denn niemand gute Erfahrungen gemacht?

WhyNot Ponys Offline

Staatsprämie


Beiträge: 681

01.10.2012 07:47
#3 RE: Körungsvorbereitung Zitat · Antworten

Erkundige dich am besten beim ZfdP, am besten beim Herrn Hahne - der kann dir sicher weiter helfen. Wir kommen mit unserem Kleinen ja auch nach Kreuth, aber so weit ich weiß ist die Ponykörung am Tag nach der Reitpferdekörung

----------------------------------------------------

Save earth - it´s the only planet with chocolate -
and a balanced diet means chocolate in both hands!

saar-hengste Offline

Staatsprämie


Beiträge: 639

01.10.2012 22:35
#4 RE: Körungsvorbereitung Zitat · Antworten

Ich hab gute Erfahrung mit Jan Crome Sperling gemacht, der auch immer wieder Hengste in Kreuth vorstellt ....

die Hengste sollten aber mindestens 3 Moante im Training dort sein ...

http://www.crome-sperling-pferdezucht.ho...e.de/index.html

www.saar-hengste.com

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

02.10.2012 07:41
#5 RE: Körungsvorbereitung Zitat · Antworten

ja drei Monate Vorbereitung ist wirklich das absolut Notwendige.

Trabbi Offline

Staatsprämie


Beiträge: 980

02.10.2012 11:27
#6 RE: Körungsvorbereitung Zitat · Antworten

Da sich die Vorbereitung für eine Körung doch deutlich von der normalen Arbeit eines Reitpferdes unterscheidet,würde ich 3 Monate auch als Minimum ansehen.Bei der Körung geht es ja nicht darum ein Reitpferd vorzustellen,sondern ein potentielles Vatertier zu präsentieren.Da ist Schaulaufen angesagt und die Hengste müssen lernen,ihr maximales Gangvermögen an der Hand zu zeigen und nicht nur nebenherzulaufen.Neben dem Freispringen ist es speziell das Vortraben,was gute Aussteller unermüdlich trainieren.Die Anforderungen der einzelnen Zuchtverbände mögen unterschiedlich sein,doch neben der Qualität der Pferde entscheidet heute auch ganz entscheidend die Qualität der Vorbereitung über das Körurteil.Zumindest grad so beobachtet bei der Vorauswahl für die Verdener Hannokörung.Ein nicht in Szene gesetzter Hengst geht nicht mit,dafür gibt es zuviele andere.Wenn es um gewissenhafte Vorbereitung und keine Berührungsangst vor andersfarbigen Pferden (gibt es auch!) geht,kann ich auch das Team Dörge&Fischer empfehlen.

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

02.10.2012 18:51
#7 RE: Körungsvorbereitung Zitat · Antworten

ich würde immer nur jemand nehmen, wo ich auch mal schnell hinfahren kann, ich hatte schon mehrfach schlechte Erfahrungen gemacht. Es ist besser man kann nachschauen, ob auch wirklich gearbeitet wird und nicht nur Rechnungen geschrieben.

anjap Offline

Elite


Beiträge: 383

02.10.2012 19:31
#8 RE: Körungsvorbereitung Zitat · Antworten

Grundsätzlich sicher richtig, aber bei Dörge & Fischer habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Sarto war dort auf der Besamungsstation, wurde bestens versorgt und auch ordentlich gearbeitet. Über evtl. Körungsvorbereitungen kann ich mir kein Urteil bilden, habe aber insgesamt einen sehr guten Eindruck.

kamelfarm-am-niederrhein.de

van.web Offline

Elite

Beiträge: 362

04.10.2012 12:47
#9 RE: Körungsvorbereitung Zitat · Antworten

Zitat von falkenhorst im Beitrag #7
ich würde immer nur jemand nehmen, wo ich auch mal schnell hinfahren kann, ich hatte schon mehrfach schlechte Erfahrungen gemacht. Es ist besser man kann nachschauen, ob auch wirklich gearbeitet wird und nicht nur Rechnungen geschrieben.


Exakt das ist das Problem, hier in der Gegend ist es ziemlich mau... Über persönliche Kontakte bin ich jetzt an jemanden gekommen, der ein eigenes Gestüt betreibt und zumindest halbwegs hier in der Gegend ist. Er hatte bisher immer eigene Deckhengste und auch alle selbst vorbereitet und vorgestellt und bis auf einen der am 2. Tag wegen Lahmheit ausfiel auch alle gekört bekommen.
Ich habe mich mit ihm bzw. seiner Frau auch schon unterhalten und ich habe das Gefühl, das passt und wird was....
Zusätzlich sind die beiden von der "Anderstfarbigkeit" total begeistert und würden daher die Körungsvorbereitung plus Körung selbst ausnahmsweise auch für andere machen ;-)

WhyNot Ponys Offline

Staatsprämie


Beiträge: 681

04.10.2012 13:09
#10 RE: Körungsvorbereitung Zitat · Antworten

Hört sich nicht schlecht an - vor allem aber: Du musst ein gutes Gefühl dabei haben!

----------------------------------------------------

Save earth - it´s the only planet with chocolate -
and a balanced diet means chocolate in both hands!

 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<