Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.839 mal aufgerufen
 Fragen und Diskussionsbeiträge zum Thema Pferdehaltung
shaju`s sky Offline




Beiträge: 19

13.10.2011 07:07
Tritticale-Stroh als Einstreu....Erfahrungen Zitat · Antworten

Leider muß ich in diesem Jahr auf Tritticale-Stroh zurückgreifen, weil es hier kein gutes Weizen-, Hafer- oder Gerstestroh zu kaufen gibt.
Hat jemand Erfahrung damit?
Mir wäre vorallem wichtig, ob es Probleme beim Verfüttern gibt z.B. Anschoppungskoliken oder ähnliches?

-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
Man kann ein Pferd zur Tränke führen, aber man kann es nicht zwingen zu trinken.
Man kann einen Menschen an Wissen heranführen, aber man kann ihn nicht zwingen zu denken.
(Terri Shinnaman)
Liebe Grüße aus dem Weserbergland,
Carmen

madonna Offline

Staatsprämienanwärter/in

Beiträge: 570

13.10.2011 10:36
#2 RE: Tritticale-Stroh als Einstreu....Erfahrungen Zitat · Antworten

Kannte ich gar nicht und muste erstmal google bemühen.

lg

Frechdachs ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2011 11:46
#3 RE: Tritticale-Stroh als Einstreu....Erfahrungen Zitat · Antworten

Triticale ist eine Kreuzung aus Weizen x Roggen. Das Stroh ist recht kurz, aber ist nicht bitter wie Roggenstroh und hat meist nicht so lange Grannen wie Weizenstroh. Die Pferde fressen es also meist recht gerne. Koliken auch nicht mehr oder weniger als bei den anderen Stroharten.

shaju`s sky Offline




Beiträge: 19

13.10.2011 20:03
#4 RE: Tritticale-Stroh als Einstreu....Erfahrungen Zitat · Antworten

@Frechdachs: Hast du Triticale selbst schon für Pferde genutzt?

-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
Man kann ein Pferd zur Tränke führen, aber man kann es nicht zwingen zu trinken.
Man kann einen Menschen an Wissen heranführen, aber man kann ihn nicht zwingen zu denken.
(Terri Shinnaman)
Liebe Grüße aus dem Weserbergland,
Carmen

bijou Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 191

13.10.2011 20:41
#5 RE: Tritticale-Stroh als Einstreu....Erfahrungen Zitat · Antworten

unsere pferde stehen alle auf triticale stroh, das ist nicht ganz so saugfähig, meiner meinung nach als jedes andere stroh, die pferde fressen es, aber nicht in unmengen, bekommen auch keine koliken, zumindest unsere drei nicht.

finde es nicht schlimm, es hört sich schlimmer an als es ist.
hat halt nen doofen namen bekommen.

Lg steffi

Frechdachs ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2011 23:40
#6 RE: Tritticale-Stroh als Einstreu....Erfahrungen Zitat · Antworten

Der Name setzt sich aus dem botanischen Namen zusammen: Triticum ist der Weizen und Secale der Roggen. Und da wurde schwupps, Triticale draus ;)

Ich hab immer das Stroh genutzt, was gerade bei meinem Vermieter vorhanden war (Bauer vom alten Schlag ;-)). Dabei war mir die Qualität des Strohs wichtiger als die "Sorte".

 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<