Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 712 mal aufgerufen
 Farben, Vererbung, ect.
Uzuri Zuhali Offline

Showsieger/in

Beiträge: 63

26.05.2011 14:02
LWO-Träger??? Zitat · Antworten

habe soeben die ergebnisse von laboklin bekommen und laut testergebnis soll meine kleine schwarze maus LWO-Träger sein. wenn dem wirklich so ist, dann ist sie der einfarbigste schecke, den ich je gesehen hab

jetzt kommen bei mir tausend fragen auf, da ich das irgendwie nicht glauben kann, dass sie träger sein soll, vielleicht kann mir einer von euch helfen antworten auf die fargen zu finden:

1. wie sicher ist das testergebnis? sollte ich ernuet testen lassen?
2. wenn sie definitiv träger ist, heißt das, dass sie definitiv auch frame overo scheckung vererben kann, selbst wenn sie selbst einfarbig ist?
3. kann es sein, dass sie nur den defekt trägt, nicht aber das gen, dass die farbe vererbt? (ich weiß eigentlich haftet der defekt am farbgen, aber ich weiß nicht vielleicht kann sich das beim erbgang abspalten?)


hier ein foto der süßen maus:

Uzuri Zuhali Offline

Showsieger/in

Beiträge: 63

26.05.2011 18:16
#2 RE: LWO-Träger??? Zitat · Antworten

habe eben in einem alten thread von 2008 folgende info (verfasst von gwendolyn) gefunden:

Frame Overo kann sichtbar und unsichtbar vererbt werden, deshalb soll man ein Fohlen welches einen Frame Overo als Elternteil hat auch LWO testen lassen. Wenn das Gen (ist KEIN Gendefekt wohlgemerkt!) vorhanden ist, trägt das Pferd das Frame Gen und kann es auch wenn es dies unsichtbar trägt, genau so vererben als wäre es sichtbar. D.h. die Nachkommen können genauso gescheckt sein wie bei einem sichtbaren Träger.


gilt die info nach wie vor oder gibt es mittlerweile neue erkenntnisse in der wissenschaft?

Sportschecke Offline

Forum-Verdienstkreuz Platin mit Brillianten

Beiträge: 2.296

26.05.2011 18:36
#3 RE: LWO-Träger??? Zitat · Antworten

Die Overo-Scheckung vererbt sich rezessiv, das heißt nicht immer sichtbar (im Gegensatz zur Tobiano-Scheckung). Insofern kann die Farbe -sofern das Gen weitergegeben wurde- auch in irgendeiner späteren Generation wieder auftreten. Die Info. dürfte insofern immer noch korrekt sein.

LG Sportschecke
www.sportschecken.de

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

26.05.2011 19:45
#4 RE: LWO-Träger??? Zitat · Antworten

NITE Spot hat einen Sohn der hat nur eine weisse Socke und hat das Frame Gen und hat quietschbunte Fohlen vererbt. Mein Fohlen von Ellusive Look muss ich auch testen lassen um zu sehen ob sie Frame ist, hat Blesse und hohe Stiefel vorne und sonst auch nichts, aber es könnte trotzdem sein, also testen!

Stef Offline

Staatsprämie

Beiträge: 622

26.05.2011 20:34
#5 RE: LWO-Träger??? Zitat · Antworten

Wenn das Pferd LWO Träger ist, hat es auf dem entsprechenden Gen eine Mutation, also einen Defekt. Man kann es auch Letalfaktor nennen. Die Frage ist nur hat es ein defektes Gen (dann wäre es heterozygot für LWO) oder zwei defekte Gene (dann wäre es homozygot und nicht lebensfähig). Durch die Doppelpaarigkeit der Gene ist bei den heterozygoten aber noch eine "Sicherheitskopie" vorhanden, nämlich das nicht-mutierte Gen zumal handelt es sich um einen autosomal-rezessiven Erbgang. Nur wenn beide Gene den Defekt aufweisen, stirbt folglich das Fohlen.

Genau genommen handelt es sich um einen Defekt im Endothelinrezeptor B. Es gibt eine Dinukleotidmutation von TC zu AG. Dadurch wird in einem bestimmten Bereich des Endothelinrezeptors nicht mehr Isoleucin hergestellt sondern Leucin. Wenn es noch wissenschaftlicher sein soll dann bitte http://hmg.oxfordjournals.org/content/7/6/1047.full

Einen Laborfehler bei Laboklin könnte man zwar theoretisch nicht ausschließen (z.B. Proben vertauscht), ich halte es aber für extrem unwahrscheinlich.

Uzuri Zuhali Offline

Showsieger/in

Beiträge: 63

27.05.2011 08:46
#6 RE: LWO-Träger??? Zitat · Antworten

danke für eure antworten!

wieder was dazu gelernt. ich dachte bisher immer trägr können nur die sein, die selbst auch phänotypisch scheckung zeigen. na dann brauche ich es also nicht noch mal testen lassen und kann rein theoretisch auf bunte nachzucht von der madame hoffen. sehr gut! :) ich hab also einen sparschecken

Frechdachs ( gelöscht )
Beiträge:

27.05.2011 12:51
#7 RE: LWO-Träger??? Zitat · Antworten

Wenn Overo rezessiv wäre dann bräuchte man immer 2 Overos um einen zu erhalten. Sprich, dann wären alle Overos reinerbig rezessiv. Komme da nicht so mit.

Sunny08 Offline

Showsieger/in

Beiträge: 57

27.05.2011 13:03
#8 RE: LWO-Träger??? Zitat · Antworten

Hi, soweit ich das weiß, kann man ehesten einen dominanter Erbgang annehmen, der nicht immer 100 % penetrant ist, das heißt, nicht immer zur phänotypischen Ausfärbung kommt. Deswegen kann auch sowas wie hier bei der süßen Maus vorliegen. Generell hat mann also bei Anpaarung eines Overos mit einem Einfarbigen 50% Chance auf einen genotypischen Schecken. Da das Gen aber keine 100%ige Penetranz hat, liegt der Anteil der phänotypischen Schecken bei etwas unter 50%.

--------------------------------------------------

Destiny is not a matter of chance,
it's a matter of choice.

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

27.05.2011 14:28
#9 RE: LWO-Träger??? Zitat · Antworten

Die gesamten Overo Gene wie das bei den Paints zusammegefasst wird, können von sehr sichtbar über minimal sichtbar bis kaum sichtbar getragen werden. Das betrifft den Frame Overo, Splash, Rabicano, Sabino und Dominant White. Habe ich noch einen vergessen?

Stef Offline

Staatsprämie

Beiträge: 622

27.05.2011 15:31
#10 RE: LWO-Träger??? Zitat · Antworten

Ja Ihr habt recht es ist dominant. Ich hatte bei Certagen gelesen (die ja auch testen) und da steht rezessiv für OWLS (http://www.certagen.de/olws_de.html) .

Habe nun nochmal quer gelesen und einen schönen aktuellen frei zugänglichen Übersichtsartikel der Zeitschrift Animal Genetics gefunden, der einen Rundumschlag bietet zur Genetik der Pferdefarben. Wer sich vor wissenschaftlichen englischen Artikeln nicht scheut, der kann hier mal reinlesen:
http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.11...10.02116.x/full
Zitat aus entsprechendem Artikel: The frame pattern is inherited as a dominant allele (Bowling 1994). As such, all frame horses are heterozygous for the mutation. However, the result of the homozygous condition is LWFS. This syndrome is characterized by foals born with a complete or near-complete white coat (Fig. 1b).

Auch interessant zu lesen: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC339559/
Zitat: The lethal OLWS gene is an autosomal dominant with variable expression. Weiterhin steht da: In a study to determine the phenotype of heterozygotes, > 95% were Overo and < 1% were solid colored

Frechdachs ( gelöscht )
Beiträge:

28.05.2011 00:07
#11 RE: LWO-Träger??? Zitat · Antworten

Puh, und ich hab schon gedacht was falsch verstanden zu haben *grins*

Dschiny Offline

Landeschampion/ess

Beiträge: 84

01.11.2011 01:05
#12 RE: LWO-Träger??? Zitat · Antworten

[quote="Stef"]Ja Ihr habt recht es ist dominant. Ich hatte bei Certagen gelesen (die ja auch testen) und da steht rezessiv für OWLS (http://www.certagen.de/olws_de.html) .

Damit wir nun nochmal für totale Verwirrung sorgen: natürlich steht bei meinem Arbeitgeber, dass das O(vero) L (etal) W(hite) S(yndrom) OLWS rezessiv ist, denn nur wenn ein Tier homozygot diese Mutation trägt erkrankt es und ist nicht lebensfähig. Das bedeutet aber nicht, dass nur Pferde, die die Overo-Scheckung aufweisen, Träger des Allels sind. Vielmehr gibt es leider doch recht viele "einfarbige" Pferde, die Träger des OLWS-Allels sind.

«« Cremello-AV
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<