Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.122 mal aufgerufen
 Rund um Zucht und Aufzucht
Sportschecke Offline

Forum-Verdienstkreuz Platin mit Brillianten

Beiträge: 2.296

06.04.2011 11:43
Impfung gegen Fohlenlähme? Zitat · Antworten

Habe gerade in einem anderen Forum gelesen, daß viele Züchter ihre neugeborenen Fohlen nicht mehr gegen Fohlenlähme impfen lassen bzw. daß dafür garkein Impfstoff mehr produziert wird. Wie haltet Ihr das? Hat jemand Infos darüber? Danke für Eure Meinungen.

LG Sportschecke
www.sportschecken.de

Sunny08 Offline

Showsieger/in

Beiträge: 57

06.04.2011 12:01
#2 RE: Impfung gegen Fohlenlähme? Zitat · Antworten

Hallo!

Man möge mir meine nicht wissenschaftliche Bemerkung dazu verzeihen, zumal ich leider auch kein Züchter bin.
Ich hatte mich allerdings schon sehr intensiv mit dem Thema beschäftigt und meine frühere Stute stand auch schon mal beim Hengst (ohne jedoch aufzunehmen.) Deswegen hatte ich meinen TA zu dem Zeitpunkt schon mit sehr vielen Fragen bombardiert, auch diesbezüglich, ob es sinnvoll ist, gegen Fohlenlähme zu impfen. Sein Kommentar dazu war, daß er das nicht für sinnvoll erachtet, da das Fohlen mit dem Kolostrum genau die Antikörper aufnimmt, um mit den Bakterien, die ja die Fohlenlähme auslösen, fertig zu werden. Er sagte mir auch, daß man eigentlich gar nicht gezielt impfen kann, denn die Antikörper, die im Kolostrum enthalten sind, richten sich jeweils gegen das spezifische Umfeld, in dem sich die Stute befindet. Deswegen sollte man eine Stute ja auch in den letzten Wochen vor Geburt nicht umstellen, da im dem neuen Umfeld eventuell andere Keime vorhanden sind und die zuvor produzierten Antikörper im Kolostrum dann auch nicht gegen siese neunen Keime wirken, da das alles mit Zeitverzögerung abläuft. Ich fand diese Erklärung sehr logisch und hatte schon beschlossen, nicht gegen Fohlenlähme zu impfen, sondern natürlich sehr auf Hygiene zu achten (was ja ansich auch logisch ist).
Hoffe, ich hab das jetzt verständlich wiedergegeben.
Noch einmal Entschuldigung für meine laienhafte und nur theoretische Darstellung, bin gespannt, was hier noch für Antworten kommen.
LG

--------------------------------------------------

Destiny is not a matter of chance,
it's a matter of choice.

Doro Offline

Staatsprämie


Beiträge: 667

06.04.2011 12:26
#3 RE: Impfung gegen Fohlenlähme? Zitat · Antworten

@Sunny08,

genau so ist es !
Wir machen seit 20 Jahren immer einen "Antikörpertest" durch ein wenig Blut, das wir dem Fohlen ca. 12 - 16 Stunden nach der Geburt abnehmen.
Die Darmwand ist nur ca. 12-24 Stunden durchlässig für die Antikörper. Hat ein Fohlen zuwenig Kolostrum/Biestmilch aufgenommen, sehen wir das am Bluttest.
Nur dann würde eine Impfung erfolgen .....

Wir hatten in den ganzen Jahren erst einmal ein Fohlen das wenig Antikörper nach 12 Stunden hatte. Eine Kontrolle nach ca. 20 Stunden war dann aber bestens !

Viele Grüße

Doro

caboroig Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce

Beiträge: 1.148

06.04.2011 12:38
#4 RE: Impfung gegen Fohlenlähme? Zitat · Antworten

Zitat von Doro
Wir machen seit 20 Jahren immer einen "Antikörpertest" durch ein wenig Blut, das wir dem Fohlen ca. 12 - 16 Stunden nach der Geburt abnehmen.


Genauso hat es mein Tierarzt auch gemacht..

Sportschecke Offline

Forum-Verdienstkreuz Platin mit Brillianten

Beiträge: 2.296

06.04.2011 12:45
#5 RE: Impfung gegen Fohlenlähme? Zitat · Antworten

Wie läuft der Bluttest ab? Muß die Probe jeweils ins Labor? Falls ja - das wäre in meiner Region zeitlich nicht zu schaffen. Dann noch eine evtl. notwendige mit dem Überland-Tierarzt koordinieren - no chance!

LG Sportschecke
www.sportschecken.de

Doro Offline

Staatsprämie


Beiträge: 667

06.04.2011 22:09
#6 RE: Impfung gegen Fohlenlähme? Zitat · Antworten

Ne, ist so ähnlich wie ein Schwangerschaftstest :-)

Ein kleiner piks, ein Tropfen Blut mit einer Analyselösung vermischt, aufs Testfeld träufeln, nach einer bestimmten Zeit ( 1 min. ?) noch ne andere Lösung darauf und dann einen Moment warten, ablesen fertig ( insgesamt vielleicht 10 min.)........

Viele Grüße

Doro

Sportschecke Offline

Forum-Verdienstkreuz Platin mit Brillianten

Beiträge: 2.296

07.04.2011 11:21
#7 RE: Impfung gegen Fohlenlähme? Zitat · Antworten

Ah, danke. Wieder was dazu gelernt. Werde gleich mal meinen Doctor konsultieren, damit ich bei der Geburt "up to date" bin.

LG Sportschecke
www.sportschecken.de

 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<