Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 2.662 mal aufgerufen
 Fragen zu Ausrüstung von Pferd und Reiter
Seiten 1 | 2
Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

28.01.2011 08:43
ST Zaum Zitat · Antworten

Hallo Zusammen, hab mal wieder ne Frage.

Die kleine Frau Schluppi hat ein Problem mit dem Genick. Werde es wahrscheinlich röntgen (müssen). Kann sein, dass sie Probleme mit dem Nackenband hat - wie schlimm auch immer.

Sie hat sich immer mal "aufgehängt". Deshalb bind ich sie auch nicht mehr an. Zum Glück steht sie ja brav. Jetzt war mal wieder Akkupunktur an der Reihe und ich habe mal wieder so einen Physio Fuzzi am Pferd gehabt. Tara hat ja links Probleme mit dem Stellen und Biegen (rechts nicht so) und hat auch Probleme sich richtig durchs genick reiten zu lassen. Ausserdem ist sie EXTREM pienzig am Genick. Lange Rede kurzer Sinn, der Physio Fuzzi hat gesagt, dass unsere Probleme wohl hauptsächlich von da kommen. Hoffe es ist nich zu schlimm....

Jetzt war gestern nochmal meine Akkupunkteuse da.Die sagte, es gäbe so ein Spezial Reithalfter (ST Zaum), der (fast) nicht aufs Genick wirkt. Kostenpunkt schlappe 250 Euro. Ums auszuprobieren selbst mir zu teuer

Kennt jemanden so einen Zaum? Kennt ihr jemanden, der jemanden kennt, der so ein Ding hat? Vielleicht möchte das Teil vielleicht verkaufen?

Würd mich über viele Antworten freuen...
LG
Catja

Schneckeline Offline

Elite


Beiträge: 433

28.01.2011 10:19
#2 RE: ST Zaum Zitat · Antworten

Hi Catja,

da mußte ich jetzt erstmal googeln und gucken, was das für ein Teil sein soll. Also das Geld würde ich mir sparen. Die Verschnallung am Kopf mit den vielen Riemen finde ich sehr abenteuerlich und ein Riemen liegt immer noch hinterm Ohr. Bei "normaler" Reitweise kann der Druck aufs Genick nicht so doll sein. Und wenn dem Pferd da was weh tut, wird der andere Riemen auch unangenehm sein. Hast Du es mal mit einem Fellschoner ausprobiert? Das wär für mich eher ne Alternative, und noch dazu viel günstiger. Nichtdestotrotz, röntgen würde ich auf jeden Fall.

Hast Du in letzter Zeit mal die Zähne kontrollieren lassen? Das könnte natürlich auch noch ne Ursache sein.

Falls Du Tara doch mal anbinden musst, es gibt auch Sicherheitshalfter. Entweder mit Sollbruchstelle, oder Elastik-Einsatz im Genick und auf der Nase. Seit mein Großer sich mal so blöd aufgehängt hat (Strick kaputt, Pferd lag auf der Stallgasse) haben wir ein Kavallastic Halfter.

LG, Nicole

In den Sattel gehören nur zwei Emotionen - Humor und Geduld

steffi_83 Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 111

28.01.2011 11:32
#3 RE: ST Zaum Zitat · Antworten

Hallo,

mit dem Gedanken an einen ST-Zaum hatte ich mich auch mal kurz auseinandergesetzt. Mir ging es aber mehr um den Ohrenausschnitt, der mir recht sinnvoll scheint. Ich hab mich dann doch für eine Trense von Sabro entschieden. Die soll ja auch allgemein den Druck auf das Genick etwas reduzieren (mir ging es wie gesagt nicht primär darum). Ich bilde mir ein, dass mein Pferd damit sehr gut geht. realistisch betrachtet geht er mit der Zweit-Trense (ein gewöhnliches Billig-Teil) genauso gut. Aber er hat auch keine Probleme mit Genick o.Ä.
Ich würde auch erstmal billige Methoden testen, bevor ich so en teures Teil umsonst kaufen würde. Vielleicht kannst du ja mal allerlei ausprobieren und schauen, wo es besser/schlimmer wird. Z.B. Reiten mit fest verschnalltem Stallhalfter (gebisslos, Wirkung aufs Genick dürfte eher stärker sein?), Lammfell als Genickschoner, evtl. könnte man mal probieren, den Riemen, der am Gebissring hängt, irgendwie am Rest der Trense festzubinden? Also z.B. fest mit dem Backenstück verbinden? Ich könnte mir vorstellen, dass der Druck bei einer Parade dann nicht so stark an das Genick weitergegeben wird, sondern sich besser verteilt? Vielleicht kann man auch mit ein paar schnüren mal provisorisch die Trense ähnlich wie bei dem ST-Zaum am Kopf "festbinden"? Ich hab keine Ahnung, ob man das hinbekommt, aber dann würde man schonmal sehen, obs ein wenig hilft. Im Gegenzug könnte man mal irgendetwas versuchen, dass den Druck aufs Genick verstärkt. Dann sieht man da auch mal obs dann deutlich schlechter wird?

Naja...genaueren Aufschluss machen vermutlich die Röntgenbilder möglich.

Nawar Offline

Staatsprämienanwärter/in


Beiträge: 525

28.01.2011 15:05
#4 RE: ST Zaum Zitat · Antworten

Ich hatte mal ein Ledergebiss für mein damaliges Pony.
Das kann man allein benutzen ohne jegliche weiteren Kopfstücke.
Schau mal hier : http://www.merothisch.com
Mein Pony und ich sind damals super damit zurechtgekommen.

_________________________________________________
Wähle einen Beruf den Du liebst, dann brauchst Du Dein Leben lang nicht mehr zu arbeiten!

unsere Homepage
www.nawar.de

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

28.01.2011 21:04
#5 RE: ST Zaum Zitat · Antworten

Vielen Dank erstmal für alle Antworten...

Also, Frau Schluppi kann sich nicht mehr aufhängen,weil sie nicht angebunden wird. Somit ist die Ursache, die die Probleme verschlimmern könnte schon mal elemeniert. Ausserdem habe ich NATÜRLICH ein solches Halfter.

Fell am Genickstück hat sie schon. Auch schon länger. Das Röntgen werde ich auf jeden Fall in Angriff nehmen.

Und das mit dem Ledergebiss hab ich mir auch schon öfter mal überlegt. Ist jedoch auch nicht so billig, als das ich es einfach mal ausprobieren könnte. Hat das echt bei euch funktioniert????

Ist alles nicht ganz so einfach. Ist im Moment alles etwas schwierig. Werde wahrscheinlich übernächste Woche zum Röntgen fahren. Dachte nur, dass evtl. jemand von hier schonmal sowas ausprobiert habe.

Habe jetzt mal gegoogelt zum Thema "Nackenbandverkalkung". Hätte ich lieber lassen sollen...

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

28.01.2011 21:04
#6 RE: ST Zaum Zitat · Antworten

Vielen Dank erstmal für alle Antworten...

Also, Frau Schluppi kann sich nicht mehr aufhängen,weil sie nicht angebunden wird. Somit ist die Ursache, die die Probleme verschlimmern könnte schon mal elemeniert. Ausserdem habe ich NATÜRLICH ein solches Halfter.

Fell am Genickstück hat sie schon. Auch schon länger. Das Röntgen werde ich auf jeden Fall in Angriff nehmen.

Und das mit dem Ledergebiss hab ich mir auch schon öfter mal überlegt. Ist jedoch auch nicht so billig, als das ich es einfach mal ausprobieren könnte. Hat das echt bei euch funktioniert????

Ist alles nicht ganz so einfach. Ist im Moment alles etwas schwierig. Werde wahrscheinlich übernächste Woche zum Röntgen fahren. Dachte nur, dass evtl. jemand von hier schonmal sowas ausprobiert habe.

Habe jetzt mal gegoogelt zum Thema "Nackenbandverkalkung". Hätte ich lieber lassen sollen...

Pax Offline

Staatsprämie


Beiträge: 817

29.01.2011 00:45
#7 RE: ST Zaum Zitat · Antworten

Also mein Alter hatte jetzt auch schon Probleme und ich hatte über eine solchen Zaum nachgedacht, meine Osteo die sehr sehr gut ist hat aber gesagt das ein solcher Zaum nur minimal was bringt, guter Reitunterricht mit einem normalen Zaum bringt wohl wesentlich mehr, da du anscheinend guten Unterricht bekommst würd ich es einfach mal probieren wie es derzeit ohne anbinden läuft. Meinen Alten binde ich aus diesem Grund seit Jahren nicht mehr an. Mein kleiner hat es von Anfang an gleich gelernt, das es sich nicht lohnt sich aufzuhängen der steht bei jedem Anlass total gelassen.

Sölring Hoff Schurek Offline

Forum-Verdienstkreuz Platin mit Brillianten


Beiträge: 2.832

29.01.2011 06:40
#8 RE: ST Zaum Zitat · Antworten

In meiner aktiven Zeit des Reitens habe ich auch das Ledergebiß jahrelang verwendet und war sehr zufrieden und das Pony auch.

Söl'ring Hoff Schurek
www.soelringhoff.de

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

29.01.2011 22:58
#9 RE: ST Zaum Zitat · Antworten

Der Tipp mit dem Zaum kam von meiner Akkupunkteuse - die auch Tierärztin ist.
Sie sagte, dass manche Pferde super drauf reagieren und es ihnen hilft und manche eben nicht.

Das mit dem Ledergebiss habe ich letztens in irgendeiner Pferdezeitschrift gelesen. Es gibt ne Springreiterin glaube ich, die das nutzt. Rutscht das nicht aus dem Maul raus???

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

03.02.2011 11:56
#10 RE: ST Zaum Zitat · Antworten

Habe auch schon Pferde nur mit dem Ledergebiss geritten. Stute hate sich die Backe aufgeschlitzt und da ging nichts mit Halfter oder Trense. Ging Problemlos. Das Gebiss wird unten mit einem Lederrieme in der Kinngrube geschlossen, dadurch hält es gut.
Alternativ kannst du auch deine Trense ändern lassen oder dir ein anderes Genickstück kaufen. Habe bei meiner empfindlichen das Genicksück weich unterlegen lassen und "2 Schlitze" rein, damit das Reithalfter über dem Genickstück verläuft. Gibt es aber auch schon fertig, minimiert den Druck aufs Genick.

credibility Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.147

03.02.2011 14:35
#11 RE: ST Zaum Zitat · Antworten

Hi, ich melde mich auch mal mit meinem Halbwissen zu Wort :)

Ich habe auch so ein Ledergebiss. Mein Pferd hat es am anfang sehr irritiert, vermutlich dachte er ich hab ihn falschrum aufgezäumt weil er leder im maul hatte ;)

Aber dann lief er einwandfrei damit, die wirkung ist sehr direktund auch scärfer als eine wassertense.

Ganz alleine ohne Trense konnte ich es allerings nicht benutzen. Wenn ich das Gebiss zu eng geschnallt habe hat er seine Zunge drüber gestreckt undw enn ich es lockerer hatte wäre es vielleicht verloren gegangen

Aber ich bin ganz sicher das auch in einer herkömmlichen Trense so ein Gebiß den druck auf das Genick deutlich minimiert.

Viel Erfolg! LG, Momo


PS: wir hatten bei der stute auch immer ein kördelchen das bei zug kaputt gegangen ist. "Nicht mehr anbinden" ist natürlich auch eine Möglichkeit.

° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° * ° *

www.riali-t.de

Jule1980 Offline



Beiträge: 3

04.03.2011 20:23
#12 RE: ST Zaum Zitat · Antworten

Hallo,
ich habe durch zufall dieses Forum enddeckt. Ich wollte mich auch mal zum ST-Zaum einklinken.
Ich habe einen jetzt 4 jährigen Wallach, wir haben ihn als Fohlen gekauf. Mit ca 8 Monaten meinte er doch über einen Zaun zu springen und hat sich in der höhe verschätzt, ein überschlag war die folge. Er stand sofort wieder auf und flitzte weiter, also haben wir uns keine sorgen gemacht.
Drei Jahre später dann einen blöde enddeckung (wir haben angefangen ihn einzureiten) dicke knubbel hinter den Ohren. Die schleimbeutel die als puffer dienen am Nackenband sind wohl durch diesen sturz beschädigt worden.Immer wenn wir mit einer normalen Trense geritten sind waren sie jedesmal angschwollen. Uns wurde empfohlen den St-Zaum zu benutzen und siehe da!!! Nichts mehr dick und Pferdi zufrieden. Ich bin total begeistert von dem Guten stück und vorallem geht es meinen kleine damit super,die verschnallung schreckt viele ab ist aber nicht so schlim wie sie aussieht. Die Pferd können ganz normal kauen, schlucken und mein kleiner frisst damit ohne Problem einen apfel (war damals ein test ob es auch wirklich nicht zu doll verschnallt ist). Also ich kann nur gutes über diesen zaum sagen, und der Preis ist gerechtfertig, direkt beim hersteller mit versand 215 Euro, eine gute normale trense kostet auch um die 150-200 euro.
Für Pferdis mit problemen im nacken ist sie ideal!! Aber auch für gesunde, einge an unserem stall haben den zaum jetzt gekauft und sind auch begeistert die Pferdis kauen besser ab und sind viel zufriedener.

Ganz liebe Grüße von Jule und Quinn

Jule1980 Offline



Beiträge: 3

04.03.2011 20:39
#13 RE: ST Zaum Zitat · Antworten

[quote="Schneckeline"]Hi Catja,

da mußte ich jetzt erstmal googeln und gucken, was das für ein Teil sein soll. Also das Geld würde ich mir sparen. Die Verschnallung am Kopf mit den vielen Riemen finde ich sehr abenteuerlich und ein Riemen liegt immer noch hinterm Ohr.


Hallo,
Die Riemen werden so verschnallt das ein rechter winkel endsteht, und dardurch wird der druck vom Genick auf die nase umgeleitet. Man muss dabei sehr genau sein damit alles genau so sitzt wie es soll, sonst fällt der efekt weg. Z.B. Der nasen Riemen muss bei offener schnalle auf dem jochbein sitzen und rutscht dann beim schließen wieder runder das ist nur einer der wichtigen Punkete die man beachten muss beim anpassen vom St-Zaum. Ich finde es nur nicht gut einen Zaum (oder auch ander sachen ) nur durch betrachten von bildern zu beurteilen, man sollte sich schon mehr informiern und vielleicht so wie ich es gemacht habe direkt mit dem sattler reden der den Zaum (per handarbeit ) herrstellt.
Ich war am anfang auch nicht so begeister, aber ich sehe jeden tag das es meinem kleinen damit gut geht und bei ihm nichts mehr im nacken dick wird. Mein kurzer ist jeden tag der beweis das das mit dem ST-Zaum wirklich funktioniert. Der druck im nacken ist nurnoch minimal).
LG Jule und Quinn

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

05.03.2011 19:07
#14 RE: ST Zaum Zitat · Antworten

Also, ich hab jetzt den Zaum gekauft. Weiss noch nicht so genau, obs wirklich einen Unterschied gibt. Aber evtl. habe ich das teil noch nicht wirklich richtig verschnallt. Das mit dem Jochbein und dem runter rutschen hab ich noh nicht so richtig verstanden. Kannst Du mal Fotos einstellen???

Jule1980 Offline



Beiträge: 3

06.03.2011 17:26
#15 RE: ST Zaum Zitat · Antworten

Halli Halli,

Ich werde Morgen mal Bilder machen. Ist aber eigenslich total einfach, bei normalen Trensen soll der Nasenriemen ja unterm Jochbein liegen (auch wenn du ihn noch nicht zu hast) beim ST-Zaum liegt er wenn er offen ist edwas auf dem Jochbein wenn du ihn dann zu machst rutscht der riemen dann wie bei einer normalen Trense nach unten (er soll ja nicht beim reiten darauf liegen beleiben. Findes es toll das du dich doch darfür endschieden hast. Ich kann nur wieder sagen das es meinen kleinen sehr hilft und die schleimbeutel nicht mehr anschwellen.

Hab schon mal 2bilder anghängt die ihn mit normaler Trense zeigen (versucht sich immer den hilfen zu endziehen und hing immer ``oben´´ drinn) und eins mit dem ST-Zaum wir haben ihn auf diesen bild erst zum dritten mal benutzt (viel zufriedener und endspannt).
LG Jule

Angefügte Bilder:
SDC11085.JPG   SDC11435.JPG  
Als Diashow anzeigen
Seiten 1 | 2
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<