Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 462 mal aufgerufen
 Rund um Zucht und Aufzucht
ehemaliges Forumsmitglied Offline

ehemaliges Mitglied

Beiträge: 0

18.08.2010 17:08
Trächtigkeitsverlauf wer hat Tipps? Zitat · Antworten

Hallochen,

ich habe seit heute eine bayr. Warmblutstute über den Tierschutz bekommen welche zu 99% Trächtig ist. Auch die Tierärztin ist der Meinung kann aber nicht sagen in welchem Monat.
Nun zu Euch:
Gibts eine Faustregel oder eine Art Bauernregel um rauszubekommen in Welchem Monat sie trächtig ist? Der Bauch ist schon etwas eckig/unförmig abgesetzt und deutlich von vorne und hinten auch zu sehen. Die Wölbung auf der linken Seite ist auch größer als die auf der rechten.
Da sie in jedem Fall bei uns werfen wird was muß ich alles beachten (Tierärztin hat sehr gelassen reagiert und nur gemeint das am Abfohltag Ivomec der Stute verabreicht werden sollte)? Kann mir jemand evtl schreiben wann wie entwurmt wird, geimpft, in welcher Zeit die Nachgeburt abgehen muß ( stimmt das mit den 2 Std ?) etc etc....
Bin Euch für jede Hilfe dankbar, werd jetzt mal ne Runde googeln und noch in der Tierklinik anrufen.
Und würdet Ihr die Stute zum werfen separieren? Jetzt ist sie im Offenstall untergebracht (ein Hengst und ein Wallach stehen noch dabei).

Danke Euch!

Trabbi Offline

Staatsprämie


Beiträge: 980

18.08.2010 17:24
#2 RE: Trächtigkeitsverlauf wer hat Tipps? Zitat · Antworten

Und woran macht ihr die 99% fest? An der Figur?Nun,da haben schon einige Jahre aufs Fohlen gewartet...
Oder hat sie raufgelangt und Muttermund war zu,aber sie konnte nichts sehen? Dann würde ich sagen irgendwo zwischen dem 4. und 9.Monat,danach sollte man ein Aufeutern beobachten können.Also ich würde meine Stute nicht zwischen einem Hengst und einem Wallach fohlen lassen,es sei denn ich weiß,daß die das kennen.Wäre nicht der erste Hengst,der fremden Nachwuchs um die Ecke bringt (kommt in der Natur durchaus vor).Richtig ist nach der Geburt eine Wurmkur,den Wirkstoff würde ich aber eher der Jahreszeit anpassen,impfen würde ich jetzt nicht,da du ja nicht weißt,wie weit sie ist.Und bei einer Stute von Werfen zu sprechen ist etwas unangebracht,denn wenn sie es wirklich rauswirft,kannst du hinterher ein Loch buddeln...wenn Fuchs und Krähe nicht vorher die Entsorgung übernehmen.
Gruß
Tanja

Fee72 Offline

Staatsprämienanwärter/in

Beiträge: 575

18.08.2010 19:14
#3 RE: Trächtigkeitsverlauf wer hat Tipps? Zitat · Antworten

Meine Stute hat in der Herde abgefohlt im Offenstall. ALs sie aus dem Stall ging und sich auf die Weide niederlegte, standen alle drum rum und haben aufgeregt gewiehert.

Dabei gesagt, die Herde wurde nach und nach erst aufgebaut und wir haben nie Probleme gehabt. Die 2 Einsteller kamen kurz vor dem abfohlen. Der neue Erdenbürger wurde sofort von allen akzeptiert.

Ich würde meine Stute nicht mit dem kleinen zu meinen Hengst tun, da es mir zu riskant wäre, dass er den kleinen tötet.
Meine andere Stute steht seit dem decken bei ihm auf der Koppel und sie wird auch bei ihm das Fohlen bekommen.

«« Zwillinge
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<