Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 4.301 mal aufgerufen
 Fragen und Diskussionsbeiträge zum Thema Gesundheit beim Pferd
Seiten 1 | 2
pony82 Offline

Staatsprämie


Beiträge: 657

23.02.2010 23:24
#16 RE: Problem mit Husten u.Verschleimung Zitat · antworten

Artax Offline

Staatsprämienanwärter/in


Beiträge: 511

24.02.2010 21:17
#17 RE: Problem mit Husten u.Verschleimung Zitat · antworten

Ich drück dir die Daumen, dass du dein süßes Pferdchen bald wieder daheim hast.

bijou Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 191

24.02.2010 23:36
#18 RE: Problem mit Husten u.Verschleimung Zitat · antworten

bei mir auf der arbeit hatte ein jährlingshengst das gleiche problem, er hat gehustet, er schnorchelte so kommisch, hörte sich etwas wie ne rassel an, es kam kein rotz aus der nase, und der TA gab immer nur schleimlöser, und das über wochen, bis der kleine eines morgens in der box stand und fast erstickte. das tier bekam ein richtigr panikatack weil er überhaupt keine luft mehr bekam.so schnell wie es ging den TA angerufen, der sagte dann nur, das tier muss eingeschläfert werden. weil dieser hengst aber spitzenmäßig gezogen ist, haben wir in schnellstmöglich in die klink gebracht, wo dann festgestellt würde das der kleine die ganzen atemwege zu hatte mit hart gewordenen eiter und rotz. das eiter hatte sich soweit durchs geweben gefressen, das sogar schon drei seiner zähne davon angegriffen wurden.
bei ihm wurde dann ein loch unterm auge gemacht, bis in die kammer in der sich das ganze eiter gesammelt hatte, und diese kammer musste täglich gespühlt werden, bis das loch von innen nach außen zu gewachsen war. jetzt geht es ihm wieder gut.

aber wahrscheinlich entscheidet einer der drei kaputten zähne ob er leben darf oder nicht, denn einer von den drei zähnen der ras muss, ist inoperabel, und dieser zahn ist durchgebrochen.
jetzt hoffen wir das der zahn von alleine nach und nach raus kommt, was aber denke ich nicht passieren wird.

Lg steffi

Maggi Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 132

25.02.2010 06:40
#19 RE: Problem mit Husten u.Verschleimung Zitat · antworten

Sachen gibts! Da läuft es mir kalt den Buckel runter.

ehemaliges Forumsmitglied Offline

ehemaliges Mitglied

Beiträge: 0

25.02.2010 14:14
#20 RE: Problem mit Husten u.Verschleimung Zitat · antworten

Vorab glaube ich das du nicht den besten Tierarzt an der Hand hast.
Normalerweise wird EINE Bronchoskopie MIT Abstrich gemacht. Dann muß natürlich auch eine Diagnose da sein (alles andere ist denke ich reine Abzocke).
Das heißt, Antibiotika bei bakteriellen Infekt, bei Verschleimung - Schleimlöser.
Im übrigen heißt das nicht einfach nur Mittel rein und gut - ist der Schleim erst locker ( am besten hilft Acetylcystein)muß er natürich auch raus aus der Lunge. Und das geht nur wenn das Pferd so bewegt wird das es auch stark ins schnaufen kommt (und das am besten 2mal täglich). Erst dann wird es den Schleim auch aushusten. Was bedeutet das Pferd hustet vorerst wieder vermehrt. Natürlich muß man auch darauf achten, das verschwitzte Pferd dementsprechend trocken zu reiten und einzudecken damit es nicht eine neue Infektion bekommt.
Die beste Art hier Medikamente an den Ort des Geschehens zu bekommen ist im übrigen Inhalieren. Aber halt! Nicht mit einem Bottich heißem Wasser oder dergleichen. Das verdampfende Inhalat kann Aufgrund seiner Größe nicht unbedingt bis in die tiefsten Ecken der Lunge gelangen. Ich habe bei meiner Stute (chronisch obstruktive Bronchitis) einen Inhalator aus dem Hause Werner Kegel benutzt. Ist zwar ein bisschen ein Aufwand mit desinfizieren und dergleichen, aber es lohnt sich. Meine Stute ist nach einer 6 monatigen täglichen 15 minütigen Behandlung seit Jahren beschwerdefrei. Einfach beim Putzen drauf und der Schleim ist vor der Bewegung gut locker.
Der Vorteil des Kegelinhalators ist das man das Medikament direkt in das Inhalat geben kann. Übrigens haben damals auch alle Reiter ihre Schnupfen und dergleichen damit kuriert. Sollte einen ein Kauf zu teuer sein kann man ihn auch bei Werner Kegel mieten.
Aber zu allererst würde ich das Pferd in eine Offenstallhaltung umstellen, staubfreie Einstreu, getauchtes Heu oder Heucobs bzw. Gras. Ansonsten dreht man sich ja bei der Behandlung im Kreis und kommt nie zum Erfolg

Ich wünsch viel Glück
Dagi

Artax Offline

Staatsprämienanwärter/in


Beiträge: 511

25.02.2010 21:17
#21 RE: Problem mit Husten u.Verschleimung Zitat · antworten

Was für eine schreckliche Geschichte mit dem Jährling, meine Güte. Ich drück ganz fest die Daumen, dass er wieder wird.

silberschweif Offline

Staatsprämienanwärter/in

Beiträge: 459

04.03.2010 20:03
#22 RE: Problem mit Husten u.Verschleimung Zitat · antworten

@ Dagi,
danke für die Info - werde mich mal schlau machen wegen dem Inhalator- wär für mich u.mein allergisches Asthma auch was.
Also spülen mußten sie nicht, obwohl noch etwas verschleimt, aber nicht mehr doll, konnten keinen Husten auslösen - auch beim longieren nicht.
Dort stand sie aber auch auf Späne, in einer Aussenbox u. wurde in frischer Luft longiert.
Als ich sie nach 3 Tg. zum Abholen kam u.die Gamaschen dran gemacht hab, ist sie mit mir aus der Box raus u.auf den Hänge geflitzt , tja die wollte wohl nur noch heim.
Werde sie jetzt erst mal auf Späne stellen, Heu nass machen u.nach dem Inhalator schauen. Türen sind bei uns im stall entlich auch wieder offen, mußten ja immer
zu sein, weil es "zieht" u.dann die staubige Halle, die man bei d.Kälte ja nicht spritzen konnte. Ja, da kam eben sauviel aufeinander...
Draussen ging ja au net, da zu glatt bei uns. Und meine Stolperliese - na lieber net, bevor sie sich noch die haxn bricht... dann lieber husten
Aber entlich - Koppel od.auf Paddok stellen, Führmaschine geht wieder - Stalltüren sind auch offen, bleiben es auch - wenn ich nicht mehr im stall bin

Na ja - wenigstens nicht zugeschleimt

@ an alle : Danke für eure Antworten

amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2010 12:30
#23 RE: Problem mit Husten u.Verschleimung Zitat · antworten

Bringt alles nichts solange Ihr nicht die Probleme beseitigt(schlechtes Heu und Halle)

silberschweif Offline

Staatsprämienanwärter/in

Beiträge: 459

06.03.2010 17:01
#24 RE: Problem mit Husten u.Verschleimung Zitat · antworten

ja ich weiß !

Missouri Offline

Bundeschampion/ess

Beiträge: 156

08.03.2010 21:13
#25 RE: Problem mit Husten u.Verschleimung Zitat · antworten

Habe anfang Nov.2009 ein schwerkrankes Pintostutfohlen vom Pferdemarkt geholt, das rotzte, hatte Durchfall und war fast verhungert.
Der TA hat erstmal Antibiotika gegeben, dann sind wir das Thema Würmer angegangen. Als es ihr soweit gut ging, fing sie an zu schleimen, richtig eitrig, aber Gott sei Dank lief es raus. Sie bekam dann nochmal ein Antibiotikum, nachdem eine Schleimprobe untersucht war, ich habe sie bei jedem Wetter rausgeworfen und im Stall nur "herumgestaubt" wenn sie draußen war. Wir hatten bis vor ca. zwei Wochen damit zu tun aber jetzt toitoitoi... wird sie Ende Mai ein Jahr und ist ein gesunder schwarzbunter Riese. Die Geschichte mit dem Jährling und den kaputten Zähnen ist ja furchtbar, habe richtig Angst bekommen...

pony82 Offline

Staatsprämie


Beiträge: 657

15.03.2010 10:33
#26 RE: Problem mit Husten u.Verschleimung Zitat · antworten

Nowla hustet auch schon wieder

Seiten 1 | 2
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<