Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 3.663 mal aufgerufen
 Fragen und Diskussionsbeiträge zum Thema Pferdehaltung
Maggi Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 132

16.02.2010 21:13
Wieviel kostet ein Pferd im Monat? Zitat · Antworten

Meine Freundin hat ein Haus in Aussicht wo sie ihre Pferde dann selber zu Hause versorgen kann.
Sie hat gesagt ich kann dann bei ihr einstellen. Wir könnten uns dann die Arbeit teilen.
Ich müßte nur die Futterkosten zahlen.
Ich würde gerne wissen wieviel man im Monat ungefähr an Futterkosten hat? Ohne Müsli oder anderem
Kraftfutter natürlich.

Stef Offline

Staatsprämie

Beiträge: 622

17.02.2010 11:33
#2 RE: Wieviel kostet ein Pferd im Monat? Zitat · Antworten

im Winter für zwei leichtfuttrige Warmblutpferde:

11 Bündel Heu pro Woche à 1,70 EUR = 18,70 EUR
1-2 Bündel Stroh pro Woche = 1-2 EUR

dazu Wasser, Einstreu (ich habe Strohpellets und Leinstreu), Mistlagerung und Abfuhr mittels Conatinerdienst, sowie Pacht für Stall und Koppel, macht pro Pferd im Winter ca. 150-160 EUR pro Monat

im Sommer habe ich nur Kosten für Wasser und Pacht

Nicht zu unterschätzen sind auch Investitionen in Koppelzäune, Stallzubehör etc....

Blue Eye´s ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2010 11:50
#3 RE: Wieviel kostet ein Pferd im Monat? Zitat · Antworten

...ohja, die "Nebenkosten" sind meist
der Geldkiller schlecht hin...

Vor allem wenn jemand drittes sie
"gebrauchen" kann und auf nimmer verschwinden.


@Stef
11 Bündel Heu pro Woche???
Also meine drei fressen pro Tag zwischen 3-4
Ballen Heu. Allerdings für 1,30 EUR, kein
Stroh da Gummimatten. Wasserkosten = null, da
Bach vor der Paddocktür.
Geht nur auf Kosten des Kreuzes...


@Maggi
Macht doch einen "Probelauf" von einem Monat,
dann habt ihr eine Übersicht was und wieviel
gebraucht wird.


lg

Stef Offline

Staatsprämie

Beiträge: 622

17.02.2010 12:53
#4 WWir Zitat · Antworten

@Sille:
pro Tag 1,5 Ballen für zwei Pferde. Habe erst zwei Ballen pro Tag verfüttert, aus "figürlichen" Gründen aber reduziert. Bei meinen Ballen wiegen 6 Stück ca. 100 kg.
Stroh habe ich als reines Futterstroh, zwischen dem Heu. Eingestreut habe ich kein Stroh, sondern Strohpellets und Leinstreu, wobei ich da recht wenig gebraucht habe, da 1/4 des Stalles auch mit Gummimatten ausgelegt ist.

Momentan stehen meine zwei aber im Reitverein in Vollpension in Beritt, über die Kosten reden wir aber besser nicht

Trabbi Offline

Staatsprämie


Beiträge: 980

17.02.2010 21:52
#5 RE: WWir Zitat · Antworten

Also für meine vier Pferde brauche ich 4 Rundballen Heu (1,20m)im Monat a 20€/St.
und zwei Rundballen Stroh a 10€/St.
Dazu kommen 25€ Pacht pro Monat und ca.70€ für 300kg Quetschhafer im Monat.
Strom sind 12€ pro Monat und für Diesel gebe ich ca.20 € im Monat aus.
Wasser ist umsonst,da Fluss vor der Tür...
Mist fahren wir selbst ab,haben da natürlich die erhöhten Dieselkosten ca.100€ im Jahr.
Gesamt:235 € für 4 Pferde,also rund 59€ pro Pferd.
Allerdings gebe ich den Anderen recht,für "Sonstiges",wie Zaunmaterial,Baumaterial,Handwerkzeug etc.
kann man horrendes Geld los werden...
Und Müsli,Mineralfutter etc. kommt natürlich auch dazu.
Gruß
Tanja

Maggi Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 132

17.02.2010 22:39
#6 RE: Wieviel kostet ein Pferd im Monat? Zitat · Antworten

Es wird wahrscheinlich auch darauf ankommen wie in der Region die Preise für Heu, Stroh und Sägespähne sind.
Stimmt es das man im Winter oft schwer Spähne bekommt?

saar-hengste Offline

Staatsprämie


Beiträge: 639

18.02.2010 08:22
#7 RE: Wieviel kostet ein Pferd im Monat? Zitat · Antworten

Bei uns bekommt man Späne immer,
aber im Winter Stroh, Heu oder Silo zu bekommen
ist echt schwer. Einige Ställe mussten schon auf Späne
umstellen, weil Ihr Stoh leer ist.

www.saar-hengste.com

A.A. ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2010 08:36
#8 RE: WWir Zitat · Antworten

Zitat von Trabbi

Gesamt:235 € für 4 Pferde,also rund 59€ pro Pferd.





Das ist auch nicht viel mehr als bei mir und da ich mein Heu selbst mache, ist es günstiger. Und bei meinen Pferden ist 2,5 kg Hafer/ Tag viel zu viel. Zur Zeit gibt es bei mir nur 1x pro Tag Kraftfutter (Hafer plus Zusatzfutter,je nach Pferd zwischen 0.5 und 1,5 kg). Heu dafür den ganzen Tag, da ich noch fast 2/3 von 2009 habe.

Maggi Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 132

18.02.2010 11:23
#9 RE: Wieviel kostet ein Pferd im Monat? Zitat · Antworten

Findet ihr es angemessen wenn ich für das Einstellen meines Pferdes 90Euro zahlen würde.
Müßte dann ja eigentlich die Unkosten decken. Muß meine Freundin mal fragen wie sie sich das
mit den Reparaturkosten für Zaun und so weoter vorstellt. Bzw. muß ja erst mal alles angelegt
werden. Ich weis nicht ob und welche Tiere dort bis jetzt gehalten wurden.
Ich lasse mich jetzt erst mal überraschen ob sie das Haus überhaupt bekommt.

Stef Offline

Staatsprämie

Beiträge: 622

18.02.2010 13:08
#10 RE: Wieviel kostet ein Pferd im Monat? Zitat · Antworten

Das kommt darauf an, wieviel Kosten tatsächlich entstehen. Wie Du anhand der bisherigen Beiträge siehst, gibt es da ja doch einige Unterschiede, je nachdem ob das Heu selbst gemacht wird, ein Bach am Grundstück ist, man den Mist selbst wegbringt, eigenes Land hat oder pachten muss, etc...

Maggi Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 132

18.02.2010 15:17
#11 RE: Wieviel kostet ein Pferd im Monat? Zitat · Antworten

Es müßte alles gekauft werden. Über den Mist und so haben wir uns noch keine Gedanken gemacht.

Stef Offline

Staatsprämie

Beiträge: 622

18.02.2010 15:42
#12 RE: Wieviel kostet ein Pferd im Monat? Zitat · Antworten

Ich habe letztes Jahr Stall und Weide gebaut. Eingekoppelt habe ich ca. 2 Hektar, mit T-Pfosten und Kunststoffstäben, im Verhältnis 1:4. Ich habe drei Reihen E-Band (mittelteures von Horizont). Dazu noch jede Menge Kleinkram wie Bandverbinder, Türgriffe... Ein E-Gerät (eins hatte ich schon), Pfostenzieher, Pfostenramme, Batterien...
Gesamtkosten bisher für den Koppelbau 1577 EURO.

Für den Stall habe ich 25 qm Gummimatten gekauft, ein grosses Netz fürs Heu, außerdem Bauholz und Terrassenplatten. Eine Holztrennwand habe ich von einem Bekannten einziehen lassen...
Gesamtkosten für den Stallbau bisher 1237 EURO. Sollte ich die Pferde nächstes Jahr wieder über Winter zu mir in den Stall stellen, dann gönne ich mir ein beheiztes Tränkebecken.

Für den Mist hatte ich einen 7 qm Container stehen, da ich mir wegen der zwei Pferde keinen Kipphänger kaufen wollte und auch keinen Miststreuer.
Der Container musste alle 6 Wochen aufs Feld gefahren werden. Die Containermiete lag pro Monat bei 20 EURO, das Mist-wegfahren kostete pro Fahrt 50 EURO. Das brauchte ich aber nur für die Wintermonate, da die Pferde im Sommer nur auf Koppel sind und ich den Mist von der Koppel an den Koppelrand bringe.

A.A. ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2010 09:39
#13 RE: Wieviel kostet ein Pferd im Monat? Zitat · Antworten

Zitat von Maggi
Findet ihr es angemessen wenn ich für das Einstellen meines Pferdes 90Euro zahlen würde.



Wie Stef schon schrieb, sind die Kosten sehr verschieden.
Bei uns kostet ein 1,6 m Rundballen Stroh 25 bis 30€. Diese Woche habe ich welche für 15€ angeboten bekommen.Das selbe gilt für Heu. Da können sich die Preise auch sehr unterscheiden. Und an Pacht zahle ich für die Flächen mit Bäumen auch nur halb so viel wie ohne.
Und die Sache mit dem Mist ist nicht zu unterschätzen. Ich habe etwas Glück, denn mein Pferdemist wird dringend gebraucht. Den bekomme ich förmlich aus den Händen gerissen.
Das Beste ist, sich einige Angebote zu holen und den Monatspreis auszurechnen plus etwas Sicherheit.

Stallplanung »»
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<