Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.080 mal aufgerufen
 Farben, Vererbung, ect.
Seiten 1 | 2
Pinkypony Offline

Staatsprämie


Beiträge: 699

24.11.2009 18:27
Frage zur Vererbung brauner Hengst von Scheckeltern Zitat · Antworten

Liebe Experten

Ich habe da eine Frage und dabei geht es um einen braunen Hengst der von Scheckeltern abstammt,Mutter Rappschecke Vater Braunschecke.
Wie ist das nun wenn dieser braune Hengst deckt,wie hoch ist die Chance das er Schecken zeugt oder ist das gar nicht möglich?
Vorfahren sind zum grössten Teil Braune,Dunkelbraune,Füchse und ein Schimmel.
Würde mich über Antworten sehr freuen.

LG Janina

***Die wildesten Fohlen,werden die besten Pferde*** - NAIDOO ♥

bunte-pferde.de Offline

Staatsprämie


Beiträge: 694

24.11.2009 18:32
#2 RE: Frage zur Vererbung brauner Hengst von Scheckeltern Zitat · Antworten

Schecke bei Tobianoscheckung der Eltern nicht möglich, bei Overoscheckung der Eltern ist´s möglich.

--------------------------------------------------
Hätten Sie geschwiegen, so hätte man Sie für weise gehalten (Bibeltext)

http://www.gestüt-hahnenhof.de

OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

24.11.2009 18:39
#3 RE: Frage zur Vererbung brauner Hengst von Scheckeltern Zitat · Antworten

leuchtet mir nicht so recht ein,
da spielen doch auch andere faktoren eine rolle...

bunte-pferde.de Offline

Staatsprämie


Beiträge: 694

24.11.2009 18:42
#4 RE: Frage zur Vererbung brauner Hengst von Scheckeltern Zitat · Antworten

Ja ob die Stute gescheckt ist die er deckt
Und ob der Züchter bei der Geburt gleich nen Eimer weise Farbe drüber schüttet

--------------------------------------------------
Hätten Sie geschwiegen, so hätte man Sie für weise gehalten (Bibeltext)

http://www.gestüt-hahnenhof.de

Pinkypony Offline

Staatsprämie


Beiträge: 699

24.11.2009 18:47
#5 RE: Frage zur Vererbung brauner Hengst von Scheckeltern Zitat · Antworten

ja ok soweit war ich auch,wenn er ne gescheckte stute deckt könnte ja die stute die scheckung vererben.aber was wenn sie einfarbig ist und nur einfarbige vorfahren hat? wäre es möglich das er scheckung vererben kann? seine eltern sind tobianoschecken ;)

***Die wildesten Fohlen,werden die besten Pferde*** - NAIDOO ♥

OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

24.11.2009 18:49
#6 RE: Frage zur Vererbung brauner Hengst von Scheckeltern Zitat · Antworten

auf scheckgen testen lassen..
nur so erhält man sichere auskunft.

Pinkypony Offline

Staatsprämie


Beiträge: 699

24.11.2009 18:51
#7 RE: Frage zur Vererbung brauner Hengst von Scheckeltern Zitat · Antworten

na so sicher wollt ichs nicht wissen danke ist eh nicht mein pferd,ich frage für ne freundin

***Die wildesten Fohlen,werden die besten Pferde*** - NAIDOO ♥

OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

24.11.2009 19:01
#8 RE: Frage zur Vererbung brauner Hengst von Scheckeltern Zitat · Antworten

unsere sonstigen stellungnahmen basieren meist nur auf vermutungen
und spiegeln die persönliche ansichten wieder, die durchaus unterschiedlich sind.
spezialisten der farbzucht können auch nur von mehr oder weniger wahrscheinlichkeit ausgehen,
anhand von lehrtext oder wissenschaftlichen beschreibungen.

eine frage in der hier gestellten form, beinhaltet das begehren nach sicherheit
der aussage.....egal von wem und für wen gestellt.

wer sicher sein will, bedarf der genauigkeit...

Pinkypony Offline

Staatsprämie


Beiträge: 699

24.11.2009 19:29
#9 RE: Frage zur Vererbung brauner Hengst von Scheckeltern Zitat · Antworten

völlig richtig wenn sie es genau wissen will leg ich ihr ans herz ihn testen zu lassen.
DANKE!!!!

***Die wildesten Fohlen,werden die besten Pferde*** - NAIDOO ♥

Doro Offline

Staatsprämie


Beiträge: 667

24.11.2009 20:22
#10 RE: Frage zur Vererbung brauner Hengst von Scheckeltern Zitat · Antworten

Oldie was soll denn da getestet werden ?

Wenn der Hengst einfarbig braun ist, so hat er kein Tobianogen geerbt.
Dieses Gen ist dominant ( so wie das "Schimmelgen") d.h.

Nur wenn das Pferd äußerlich ein Tobianoschecke ist, kann er das an Nachkommen weiter geben !

( Bei Sabinos und Overos sieht das anders aus, da diese Gene "unvollständig dominant" bzw. rezessiv sind)

Achtung, ein Brauner aus Scheckeltern mit mindestens 2 hochweißen Beinen (über Vorderfußwurzel- bzw. Sprunggelenk) und ggf. kleinsten Fleckchen am Körper oder in Mähne und Schweif könnte ggf. ein Minimalschecke mit Tobianogen sein, da sollte man dann tatsächlich auf Tobiano testen lassen.

Viele Grüße

Doro

OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

24.11.2009 20:30
#11 RE: Frage zur Vererbung brauner Hengst von Scheckeltern Zitat · Antworten

doro...die frage nach dem was hast du doch selbst schon beantwortet...

In Antwort auf:
( Bei Sabinos und Overos sieht das anders aus, da diese Gene "unvollständig dominant" bzw. rezessiv sind)




könnte der einfarbige nicht träger eines scheckgen wie sabino oder overo sein ?
und somit evtl. doch gescheckte nachkommen erzeugen ?

anhand der beschriebenen herkunft halte ich dies für immerhin möglich.

bunte-pferde.de Offline

Staatsprämie


Beiträge: 694

24.11.2009 20:52
#12 RE: Frage zur Vererbung brauner Hengst von Scheckeltern Zitat · Antworten

Ich komm mir vor wie auf nem Amt bei dem man ne Frage stellt und dann, holt so ein Beamter sein Paragraphenbuch raus und erklärt einem das vom Urknall bis zum Weltuntergang aber es ist Fraglich ob es den Urknall gab (Ich persöhnlich glaube an die Schöpfung) und dies muss erst mal geklärt werden.
Naja wir sind ja in Deutschland, da versteht man das

--------------------------------------------------
Hätten Sie geschwiegen, so hätte man Sie für weise gehalten (Bibeltext)

http://www.gestüt-hahnenhof.de

OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

24.11.2009 21:01
#13 RE: Frage zur Vererbung brauner Hengst von Scheckeltern Zitat · Antworten

so ist das nun mal....
anders kommt ja nichts rechtes zustande...

urknall oder nicht...

Pinkypony Offline

Staatsprämie


Beiträge: 699

24.11.2009 21:09
#14 RE: Frage zur Vererbung brauner Hengst von Scheckeltern Zitat · Antworten

Also weiss hat er auch,das ist er ;)

***Die wildesten Fohlen,werden die besten Pferde*** - NAIDOO ♥

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

24.11.2009 22:06
#15 RE: Frage zur Vererbung brauner Hengst von Scheckeltern Zitat · Antworten

also vom Foto her ist er entweder ein minimaler Tobiano oder ein Sabino. Also auf Tobiano testen lassen, ist er das nicht, ist er ein Sabino, so einfach ist das.....

Seiten 1 | 2
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<