Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 814 mal aufgerufen
 Rund um Zucht und Aufzucht
Frodero Offline

Bundeschampion/ess

Beiträge: 198

06.01.2009 12:48
Fehlbildung beim Fohlen Zitat · Antworten

Letztes Jahr kam bei uns ein Fohlen zur Welt, das einen offenen Wasserkopf hatte. Es war nicht lebensfähig und ist innerhalb weniger Minuten verstorben.
Vermutet wird, das evtl. Inzucht daran Schuld sein soll. Weitläufig ist die Stute auf Romadour II ingezogen. Der Vater des Fohlens hatte auch, wenn man im Pedigree weiter hinten schaute, Romadour II dabei. Das Fohlen war ihr erstes Fohlen

Mich würde nun interessieren, ob bei euch schon mal nichtlebensfähige Fohlen (Fehlbildungen, Missbildungen usw.) zur Welt kamen. Vorallem, habt ihr dann die Stuten aus der Zucht genommen? Wenn nein, wie waren die nächsten Fohlen?


-------------------------------------------------

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

06.01.2009 13:34
#2 RE: Fehlbildung beim Fohlen Zitat · Antworten

So, wie Du das schilderst, kann man nicht von Innzucht reden. Und Fehlbildungen
kommen leider vor. Ein Bekannter von mir hatte ein Stutfohlen, mit zwei Hufen an einem Vorderbein.
Wir hatten die Sektflasche schon auf, bis wirs gemerkt haben. Leider nichts zu machen, das qicklebendige
kleine Mädchen wurde eingeschläfert. Die Stute bekam zwei Jahre später wieder ein Fohlen,
ein Champion......
Leider schlägt das Leben manchmal solche Kapriolen
Petra

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

06.01.2009 14:16
#3 RE: Fehlbildung beim Fohlen Zitat · Antworten
Ich hatte vorletztes Jahr auch eines das hatte ein krummes Bein, so krumm, dass es nicht aufstehen konnte. Ich habe mich 12 Tage gekümmert aufgestellt gehalten, gefüttert. Aber dann wurde es schwerer und mein Kreuz machte nicht mehr mit und ich habe gesagt jetzt ist Schluss, in der Natur hätte es gar nicht überlebt und habe es einschläfern lassen. Ich wünschte manchmal Tierärzte würden eher einsehen wenn etwas wirklich nicht zu machen ist, aber immer wird noch ewig versucht auch wenn klar ist es KANN nicht gehen.

Die Stute hatte sonst immer top Fohlen, man steckt nie drin woher so was kommt, aber Inzucht muss es nicht sein.
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<