Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 810 mal aufgerufen
 Fragen und Diskussionsbeiträge zum Thema Pferdehaltung
mibima Offline

Bundeschampion/ess

Beiträge: 144

22.11.2008 13:06
Aktivstall Zitat · Antworten

Vor längerer Zeit habe ich schon mal versucht mich im Internet über Aktivställe schlau zu machen (über die Planung bis hin zu Erfahrungsberichten). Ein wirklich ansprechendes Konzept, wie ich finde.

Vor kurzem habe ich mir einen Aktivstall in der Nähe angesehen und ich muß sagen: ICH WAR SCHWER ENTTÄUSCHT!!!

Vielleicht sind hier im Forum ja Leute die mir über Ihre Erfahrungen (pos. und neg.)berichten können. Besonders interessieren würde es mich, wie man mit einem Pferd in einem Aktivstall klar kommt, das abends geritten wird.

kyra-lynn Offline

Elite


Beiträge: 377

22.11.2008 13:14
#2 RE: Aktivstall Zitat · Antworten
Wir haben in unmittelbarer Nähe einen Aktivstall. Für Zuchtstuten und Fohlen finde ich so einen Aktivstall optimal.
Leider ist der bei uns in der Nähe schlecht gemanagt meiner Ansicht nach. Die Anlage ist toll, auch gut gepflegt, leider ist der Betreiber nicht in der Lage einzuschätzen, ob die Pferde sich wohl fühlen. Ein Pferd aus meiner Zucht war dort nach dem Verkauf untergebracht worden. Er war sehr rangniedrig und stand durchgehend unter Stress. Deshalb ist er sehr abgemagert, was der Besitzerin aufgefallen ist, aber vom Stallbesitzer nicht ernst genommen wurde.Ich habe dann einen Stallwechsel angeraten, mit welchem sich die Besitzer schwer taten, weil der Betreiber immer noch steif und fest behauptet hat, dass es dem Pferd gut ginge.
Ist aber eher ein spezielles Problem von Betreibern.
Ansonsten hatten etliche Pferde im Winter Decken aufgelegt, abends reiten war in dem Stall kein Problem, weil eine (wirklich schöne große helle) Halle dabei war.
Konzept ist prima, aber nicht für jedes Pferd umsetzbar, wie bei allen anderen Haltungsformen auch.
mibima Offline

Bundeschampion/ess

Beiträge: 144

23.11.2008 12:12
#3 RE: Aktivstall Zitat · Antworten

Meine Frage wegen dem abends Reiten zielte eigentlich auch mehr auf den Umstand ab, was man mit "schwitzigen" Pferden macht. Wenn ich abends um acht anfange zu reiten kann ich mein Pferd danach Doch nicht einfach wieder nach draussen stellen (Decken hin oder her). Und zwei Stunden zu warten bzw. spät abends noch einmal zum Stall fahren um das Pferd wieder rauszulassen ist doch auch nicht wirklich praktikabel.

kyra-lynn Offline

Elite


Beiträge: 377

23.11.2008 13:10
#4 RE: Aktivstall Zitat · Antworten

Aber die Problematik stellt sich beim Offenstall doch auch?

Trabbi Offline

Staatsprämie


Beiträge: 980

24.11.2008 09:22
#5 RE: Aktivstall Zitat · Antworten

Dafür haben unsere Offenstaller eine Box im normalen Stall,wo sie ihre Pferde dann
reinstellen können und wenn sie abends beim Füttern noch nicht trocken sind,bleiben
sie halt bis morgens drin.
Aber bei uns sind auch einige Offenstaller geschoren,damit das Schwitzen kein Thema
ist.Das habe ich mit meinen ja auch gemacht,da sie Paddockboxen haben und auch rein
und raus können wie sie wollen,was bei nassem Fell auch nicht prickelnd ist.
Gruß
Tanja

mibima Offline

Bundeschampion/ess

Beiträge: 144

24.11.2008 15:37
#6 RE: Aktivstall Zitat · Antworten

@kyra-lynn: natürlich ist das im Offenstall genauso

@Trabbi: dann ist für jedes Pferd eine Box da?

Tara Jambon Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce


Beiträge: 1.026

11.12.2008 10:51
#7 RE: Aktivstall Zitat · Antworten

Also, auch wennd der Beitrag schon etwas älter ist...Ich hatte meine Stute auch am Anfang in einem Aktivstall stehen. Hat aber nicht so gut geklappt, wobei ich heute nicht mehr weiss, ob es vielleicht doch an mir gelegen hat. Das Problem war, dass auch Pferde in der Herde waren, die sehr dominant waren. Das hatte zur Folge, dass es permanent Stress gab. Ich war einmal dabei, als die Pferde so durch die Gegend gehetzt sind, dass das eine Pferd auf den Steinen ausgerutscht und über den Boden gerutscht ist. Hatte die gesamte Seite aufgeschürft. Die Pferde durften - verständlicherweise - hinten entweder gar nicht oder aber mit Kunststoff beschlagen sein. War bei meiner auch nicht so toll. Es waren Wallache und Stuten gemischt, was zur Folge hatte, dass der grösste Wallach das kleine Pony bestiegen hat. Insgesamt fand ich, dass der Platz für die Herde (es sollten bis zu 20 Pferde in die Gruppe) zu klein war. Ausserdem finde ich 20 Pferde in einer Gruppe zu viel. Das Konzept mit dem Füttern (Futterautomat) fand ich prima. Es gab nur eine Liegehalle. Ich hatte das Gefühl, dass der Tara da zu viel Rummel war. - Aber wie gesagt, vielleicht habe ich mir das auch eingebildet.Ich habe Tara nach 3 Monaten wieder in eine Paddockbox getan. Danach ging es auf jedenfall mir besser. Ich finde das Konzept eigentlich prima, fände es jedoch besser, wenn man die Pferde besser auswählt bzw. zusammenstellt. Wallache und Stuten sollten getrennt sein. Meiner Meinung nach kann man ne Stute nur mit einem Wallach zusammenstellen, wenn sie zu zweit bleiben.
Natürlich sind die Pferde, wenn sie den ganzen Tag in der Box sind "feuriger" als wenn sie im Offenstall/Aktivstall sind. (Sagt ja schon der Name "Aktiv"stall. Aber das war für mich nicht das Problem. Bei uns war es so, dass die Pferde nach dem Reiten die Decke angezogen bekommen haben. Auch das war nie ein Problem. Normalerweise reitet man ein Pferd ja noch trocken und bis es "bettfein" dauert es ja auch noch ein bisschen. Und wenn das Pferd noch ein bisschen geschwitzt ist, ist es ja eigentlich besser es läuft noch rum, als dass es in der Box rumsteht. Also, das mit dem Schwitzen war bei uns kein Problem (hatten auch ein Solarium).

Trabbi Offline

Staatsprämie


Beiträge: 980

11.12.2008 12:49
#8 RE: Aktivstall Zitat · Antworten

Zitat von mibima
@kyra-lynn: natürlich ist das im Offenstall genauso

@Trabbi: dann ist für jedes Pferd eine Box da?


Nein,wir haben eine Box für die Offenstaller,aber es sind auch nur 7 und nicht alle
werden regelmäßig geritten.

Gruß
Tanja

Sölring Hoff Schurek Offline

Forum-Verdienstkreuz Platin mit Brillianten


Beiträge: 2.832

20.12.2008 10:23
#9 RE: Aktivstall Zitat · Antworten
Am 28.12.2008 werde ich unsere Pintostute Jette zum Anreiten in einen Aktivstall einstellen.
Ich bin auch hier gespannt, wie dieser ausgezeichnete Betrieb (1. Platz "Unser Stall soll besser werden 2008") sich in Natura präsentiert.
http://www.aktivstall-gintoft.de

Söl'ring Hoff Schurek
www.soelringhoff.de

pony82 Offline

Staatsprämie


Beiträge: 657

23.12.2008 12:20
#10 RE: Aktivstall Zitat · Antworten

Also das Pferd von meiner Mutter steht in einem Aktivstall und das ist das beste was ich je gesehen habe, wichtig ist, dass es viel platz gibt.
Es gibt einen großen Paddock der an den Stall angrenzt. dort ist der futterautomat für kraftfutter. dann gibt es einen großen heupaddock. dort gibt es ein riesiges heuhäuschen in der mitte und mehrere kleine heustellen abseits. je nachwetterlage kommen die pferde von hier aus auch auf die koppel. um wasser zu tronken müssen sie den heupaddock verlassen und kommen in einen zwischengang der wieder zum stallpaddock führt. auch der zwischengang ist sehr groß. in der mitte des ganzen ist noch ein kleiner paddock mit unterstand, der dient zur integration neuer pferde oder für kranke und verletzte pferde, damit die trotzdem das gefühl haben in der herde zu sein. zwischen stall und heu/koppel, gibt es wieder ein Tor, durch das die pferde nur kommen wenn sie noch "zeit" haben. Das heißt, dass heu wird nicht in menge sondern zeit berechnet, genau wie die koppel.
Pferde sind schlaue tiere und tricksen natürlich. Wenn sie nicht mehr durch das tor dürfen bilden sie eine polonaise, jeder den kopf auf den arsch vom vorderpferd, und warten bis einer durchommt und gehen dann alle als 20 Meter Pferd zusammen durch.
So, ich weiß nicht, ob ihr euch das vorstellen könnt.Ist auf jeden Fall sehr toll dort und den Pferden geht es einfach besser als allen pferden die ich sonst getroffen habe.

ElevageDeCere Offline

Landeschampion/ess

Beiträge: 96

23.12.2008 15:19
#11 RE: Aktivstall Zitat · Antworten
Trabbi Offline

Staatsprämie


Beiträge: 980

23.12.2008 22:30
#12 RE: Aktivstall Zitat · Antworten

Offensichtlich hat sich der HIT-Aktivstall auch in Frankreich rumgesprochen.
Ist schon ne tolle Sache,aber auch nicht gerade preiswert.
Ich hatte mich auf der Messe in Hannover nach ihrer Liegematte erkundigt,aber
500€ für ca. 1,5m² fand ich dann doch etwas happig,auch wenn ich die Matte gut fand.
Habe mich unwillkürlich gefragt,was ein Bauer mit 200 Milchkühen wohl dazu sagen würde,
wenn er das bezahlen sollte...
Gruß
Tanja

«« Weidepflege
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<