Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.466 mal aufgerufen
 Farben, Vererbung, ect.
Seiten 1 | 2
falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

25.08.2008 18:34
#16 RE: Nicht reinerbige "Eltern"= reinerbiges Fohlen? Zitat · Antworten

nicht gescheckt! Kein Schecke, Kein Scheckgen vorhanden, was auch immer, aber homozygot für nicht gescheckt hat noch keiner angebracht, auch wenn es noch nicht mal falsch ist

OLDIE ( Gast )
Beiträge: 0

25.08.2008 18:41
#17 RE: Nicht reinerbige "Eltern"= reinerbiges Fohlen? Zitat · Antworten
hallo milka...
eine word-datei kannst du ohne weiteres direkt über "datei anhängen"
(sofern bei dir freigeschaltet) unter deinem beitrag als link
anhängen. bei anklicken der datei wird diese dann geöffnet.

funktioniert allerdings nur, wenn der admin das anhängen von dateien
grundsätzlich erlaubt u. einstellt, ist hier leider nicht der fall.

eine weitere möglichkeit wäre ein großes foto der datei (bzw.4)
gescannt,als jpg o. ä. gespeichert und hochgeladen mit bilder hochladen,
dabei muß man allerdings auf zulässige pixel (KB) der dateien achten.
amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

26.08.2008 10:27
#18 RE: Nicht reinerbige "Eltern"= reinerbiges Fohlen? Zitat · Antworten

Was denn nun-KANN es nun sein das dieses Fohlen reinerbig ist oder nicht.BEIDE Elternteile waren es nicht(beide Schecke).Für mich heisst reinerbig = es kommt aus einem reinerbigen Elternteil immer ein geschecktes Fohlen.Ich möchte hier keine grosse Farblehre weil mich das ehrlich gesagt nicht sooo sehr interressiert(zumindest nicht im Details)-ein einfaches ja oder nein würd mir langen

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

26.08.2008 12:35
#19 RE: Nicht reinerbige "Eltern"= reinerbiges Fohlen? Zitat · Antworten
Ja

Milka Offline

Staatsprämie


Beiträge: 626

26.08.2008 14:57
#20 RE: Nicht reinerbige "Eltern"= reinerbiges Fohlen? Zitat · Antworten
Hallo versuche mal die Vererbugslehre einfach aufzuzeichnen.

Hallo Oldie, danke für den Tipp mit Scan gehts, leider Qalität nicht so gut aber....










Für Amareto gilt: kann reinerbig sein muß aber nicht reinerbig sein Mein Tipp, Anpaarung (mehrfach) mit einfarbigen Tieren, kommen dann nur Sckecken, ist Reinerbigkeit sicher. Einfacher wäre aber heute ein Gentest.

Milka

Mindestens 3 x täglich faul sein,
und das Leben genißen!

caboroig Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce

Beiträge: 1.148

26.08.2008 15:37
#21 RE: Nicht reinerbige "Eltern"= reinerbiges Fohlen? Zitat · Antworten
...also ehrlich gesagt: schon in der Schule fand ich Genetik
schon immer und so geht 's mir auch heute noch

Etwas mehr Spaß hat mir dann folgendes Buch gemacht:
Genetik in Cartoons aus dem Parey Verlag
von Larry Gonick und Mark Wheelis.

Ich versuche mal ein paar eingescannte Bilder aus
dem Buch hochzuladen...

LG
Jutta
Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 genetik1.JPG  genetik2.jpg  genetik3.jpg 
Stef Offline

Staatsprämie

Beiträge: 622

26.08.2008 23:12
#22 RE: Nicht reinerbige "Eltern"= reinerbiges Fohlen? Zitat · Antworten

@Milka,

im Punkt reinerbiger Schecke: "von der einfarbigen Anlage sagen wir in diesem Fall, dass sie überdeckt wird. Sie wird dominant und verhält sich dann rezessiv"...> wie soll das denn gehen? entweder ist es dominant ODER rezessiv und es war doch klar, dass nicht gescheckt = rezessiv ist
da habe ich auch gleich die nächste Frage, und zwar im zweiten Kreuzungsschema bei der Verpaarung zweier mischerbiger Schecken: wieso kann bei der Kombination einfarbig/gescheckt ein Schecke ODER ein einfarbiges Tier herauskommen? Schecke dominiert doch, daher sind mischerbige Tiere immer gescheckt (dachte ich zumindest bis eben).
Hm, und die Kombination "einfarbig/gescheckt reinerbig" gibt es so auch nicht. Denn reinerbig bedeutet es liegen zweimal die gleichen Allele vor (also gescheckt/gescheckt oder grüne Erbsen/grüne Erbsen). Einfarbig/gescheckt ist mischerbig (da zwei verschiedene Allele)

So ich glaube nun habe ich zur endgültigen Verwirrung beigetragen, oder auch nicht?

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

27.08.2008 06:53
#23 RE: Nicht reinerbige "Eltern"= reinerbiges Fohlen? Zitat · Antworten
es wäre gut, wenn Du das, was ich auf der ersten Seite gechrieben habe, lesen würdest, das ist einfach und sollte für jeden verständlich sein!
Milka Offline

Staatsprämie


Beiträge: 626

28.08.2008 00:27
#24 RE: Nicht reinerbige "Eltern"= reinerbiges Fohlen? Zitat · Antworten
Hallo Stef,

versuche mal deine Fragen zu beantworten:

im Punkt reinerbiger Schecke: "von der einfarbigen Anlage sagen wir in diesem Fall, dass sie überdeckt wird. Sie wird dominiert und verhält sich dann rezessiv"...> wie soll das denn gehen? entweder ist es dominant ODER rezessiv und es war doch klar, dass nicht gescheckt = rezessiv ist

Rezessiv bedeutet in der Genetik „zurücktretend“ oder „nicht in Erscheinung tretend“. Der Begriff bezieht sich dabei auf ein Merkmal eines Lebewesens, dessen Ausprägung durch ein anderes Merkmal überdeckt werden kann.

In der Genetik gibt es dominante und rezessive Erbfaktoren, die in verschiedenen Allelen vorliegen können. Ein dominanter Erbfaktor setzt sich in der Merkmalsausprägung gegenüber dem rezessiven durch. Damit das rezessive Merkmal in Erscheinung tritt, muss es reinerbig vorliegen. Ein dominantes Merkmal auf dem gleichen Genort darf nicht vorhanden sein.

(Qelle Mendel)
Bei der Erbse (Pisum sativum) gibt es Pflanzen mit roten Blüten und andere mit weißen Blüten. Für die Blütenfarbe ist ein Gen mit zwei verschiedenen Allelen zuständig: ein Allel kodiert für rote Farbe, das andere für weiße Blütenfarbe. Da in diploiden Organismen wie der Erbsenpflanze immer zwei Allele vorkommen, die ein Merkmal bestimmen, kann die Pflanze zwei gleiche Allele für die rote Blütenfarbe, zwei gleiche Allele für die weiße Blütenfarbe oder zwei unterschiedliche Allele (eines für die rote und eines für die weiße Blütenfarbe) besitzen. Letzteres ist die sog. Heterozygotie, und im Falle der Erbse trägt die Pflanze rote Blüten, weil die rote Farbe, die vom einen Allel kodiert wird, die weiße des anderen Allels schlicht überdeckt.
Angenommen, man beobachtet bei gleichen Voraussetzungen eine rosafarbene Blüte bei den heterozygoten Pflanzen, wird der entsprechende Erbgang als intermediär bezeichnet.


da habe ich auch gleich die nächste Frage, und zwar im zweiten Kreuzungsschema bei der Verpaarung zweier mischerbiger Schecken: wieso kann bei der Kombination einfarbig/gescheckt ein Schecke ODER ein einfarbiges Tier herauskommen? Schecke dominiert doch, daher sind mischerbige Tiere immer gescheckt (dachte ich zumindest bis eben).

Schecke dominiert nur wenn er reinerbig ist. (Damit das rezessive Merkmal in Erscheinung tritt, muss es reinerbig vorliegen. Ein dominantes Merkmal auf dem gleichen Genort darf nicht vorhanden sein.)

Hm, und die Kombination "einfarbig/gescheckt reinerbig" gibt es so auch nicht. Denn reinerbig bedeutet es liegen zweimal die gleichen Allele vor (also gescheckt/gescheckt oder grüne Erbsen/grüne Erbsen). Einfarbig/gescheckt ist mischerbig (da zwei verschiedene Allele)

bei dieser Kombination "einfarbig/gescheckt reinerbig" ist einmal das Gen einfarbig und einmal das Gen gescheckt vorhanden. reinebigkeit zeigt an, dass ein Elternteil reinerbig war und somit nur gescheckte Tiere entstehen(einfarbiges Gen wird immer Überdeckt (durch die reierbigkeit eines Elternteils)), wobei dieser Nachkomme aber Spalterbig ist.

Milka

Mindestens 3 x täglich faul sein,
und das Leben genißen!

Trabbi Offline

Staatsprämie


Beiträge: 980

28.08.2008 07:40
#25 RE: Nicht reinerbige "Eltern"= reinerbiges Fohlen? Zitat · Antworten


Ich hatte zwar mal einen Bio-Leistungskurs,aber im Moment:
Also ich fand die Erklärungen auf der ersten Seite einfacher,halt auch
für Normalsterbliche verständlich.
Aber das soll euch nicht vom fachsimpeln abhalten.Vielleicht lerne ich ja
auch noch was dazu (sofern meine Festplatte das verarbeiten kann).

LG
Tanja

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

28.08.2008 07:45
#26 RE: Nicht reinerbige "Eltern"= reinerbiges Fohlen? Zitat · Antworten

Ich hatte versucht es für Otto Normalverbraucher zu erklären, damit es auch jeder versteht, aber lesen muss man das dann halt auch. Richtig ist es auf jeden Fall. Alles andere hier ist viel zu schwierig vor allem für Leute die keine Ahnung davon haben.

Stef Offline

Staatsprämie

Beiträge: 622

28.08.2008 14:51
#27 RE: Nicht reinerbige "Eltern"= reinerbiges Fohlen? Zitat · Antworten

Milka, herzlichen Dank für die Erklärungen, die absolut korrekt sind. Ich sehe, ich hatte ein paar Schwierigkeiten bei den Formulierungen im Skript. Aber dank der Erklärungen sind die nun ausgeräumt.
Ich kenne mich zwar (noch) nicht so gut in der Scheckengenetik aus, aber dafür recht gut in der allgemeinen Genetik. Deshalb verfolge ich hier auch interessiert die Kommentare (natürlich auch die von Falkenhorst) und da einiges für mich etwas "verworren" erschien, habe ich halt nachgefragt.
Ich sehe aber, dass das hier etwas zu weit geht, Amarettos eigentliche Frage wurde nun ja doppelt und dreifach beantwortet.
Deshalb (habe nun auch keine weiteren Fragen - vorerst )

LG Stefanie

amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2008 16:56
#28 RE: Nicht reinerbige "Eltern"= reinerbiges Fohlen? Zitat · Antworten

@Stef: ja,doppelt und dreifach was eher zu "verwirrung"führte..letztendlich habe ich es aber jetzt wohl verstanden
Danke!

Seiten 1 | 2
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<