Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 829 mal aufgerufen
 Rund um Zucht und Aufzucht
painted lady Offline

Moderatorin

Beiträge: 593

06.08.2008 10:37
wann hengst kastrieren Zitat · Antworten

heute bin ich mal wieder fleißig mit meinen fragen
hab das problem (was in wirklichkeit keines ist), dass meine stute ein hengstfohlen bekommen hat! nachdem beide mit einem 3. pferd ende oktober zu mir heim ziehen (im moment leben sie noch am gestüt wo sie gedeckt worden ist und abgefohlt hat und er geniest mit 5 anderen fohlen den sommer auf der weide). zunächst waren die gedanken, dass ich ihn unter umständen hengst bleiben lasse, da es bei uns sowieso keine guten scheckhengste gibt. die meisten schecken sind zufallsprodukte bzw. nicht durchdachte anpaarungen (mix). aber nach langen gesprächen mit meinen freundinnen (haben selber pferde seit dem sie gehen können) bin ich zu dem entschluss gekommen, dass wir den schneck kastrieren lassen. es rentiert sich nicht, einen deckhengst zu haben und den auf eine fremde station zu stellen. zudem bin ich reiterlich meines erachtens nach nicht in der lage, einen hengst auf dauer zu halten (vom reiterlichen her). nunja schlussendlich haben wir entschieden, dass er gelegt werden soll. hab dann mit der uniklinik in wien telefoniert. die meinten, dass ich schon nach dem absetzen ihn kastrieren lassen könnte. das vorurteil, er wäre dadurch weniger hengstisch (hals etc.) meinten die, sei nicht berechtigt, da man derartige dinge mit korrektem reiten ebenfalls erreiche.

für mich stellt sich die frage, wann ich ihn nun legen lassen soll. was sind eure erfahrungen, wie lange man einen hengst mit seiner mama und einem weiteren kumpel auf der weide zusammen lassen kann? wann habt ihr eure hengste legen lassen?

danke und lg
pia

caboroig Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce

Beiträge: 1.148

06.08.2008 10:43
#2 RE: wann hengst kastrieren Zitat · Antworten

Zum kastrieren kann ich nicht viel sagen; wir haben frühestens mit einem,
aber spätestens mit zwei Jahren kastrieren lassen. Aber sie sind auch nach
dem Absetzen nie mit der Mama zusammen gelaufen; ich habe sie immer in
Hengstaufzucht gegeben (oder zumindest ein Hengstfohlen dazu genommen und
sie liefen dann mit den Wallachen separat).
LG
Jutta

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

06.08.2008 11:33
#3 RE: wann hengst kastrieren Zitat · Antworten

So würde ich das auch sehen,
kommt er mit Stuten zusammen, sollte er schnell
kastriert werden. Kann er mit Hengsten zusammen spielen, tuts
auch später. Meiner ist in der Hengstherde aufgewachsen, und erst
3jährig kastriert worden, aber nen Hals hatte er trotzdem nicht.
Also das Argument kannst Du tatsächlich vergessen.
Wenn er aber wirklich die Qalität hat, ein guter Scheckhengst zu werden,
dann solltest Du vielleicht auch über einen Verkauf nachdenken.
Wäre dann ja schade, denn wie Du sagst, es gibt ja nur eine Handvoll
guter Scheckhengste.
Petra

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

06.08.2008 15:06
#4 RE: wann hengst kastrieren Zitat · Antworten

Also bei mir kommt es immer auf den "Kerl" an. Je nachdem wie,wann und ob er hengstig (blöd) wird.

Habe schon welche erst mit 4, da sehr umgänglich, sehr hengstige auch schon mit 1 Jahr kastrieren lassen.

Bevorzugt lasse ich sie bis ca. 3 jährig Hengst. Kommt natürlich auch ein bischen darauf an, wie groß das Pferd werden soll.

Wissenschaftlich nachgewiesen ist, dass bei eine frühen Kastration das Röhrenwachstum stärker ist, d. h. das Pferd wird größer (aber auch schmaler), bei einer späten Kastration wird mehr in den Muskelaufbau gesteckt, das Pferd wird massiger bzw. hat die Veranlagung dazu mehr Muskeln aufzubauen. Hat was mit den Hormonen (Testosteron!?) zu tun. Kommt also immer ein bischen auf den Typ an und was man möchte.

Die meisten lassen wohl so mit 1 Jahr kastrieren.

Würde aber auch immer sehen, dass er in einer Herde aufwächst, ist für das Pferd und sein Sozialverhalten wichtig. Ich würde keine mehr allein aufziehn wollen, oder nur mit Mama, daher haben wir unseren in Aufzucht gegeben. Im Winter steht er in einem Offenstall, jetzt im Sommer in einer Hengst/Wallachherde.

Ich denke, er wird frühestens nächsten Winter heim kommen, bis dahin habe ich hoffentlich meine eigenen Offfenstall und er kann dort mit hin.

painted lady Offline

Moderatorin

Beiträge: 593

06.08.2008 15:22
#5 RE: wann hengst kastrieren Zitat · Antworten
@bunte hubsi
mir wurde von meinem trainer (holländer, welcher sehr viel pferde kauft und verkauft) schon mehrmals bestätigt, dass er die veranlagung hat, wirklich gut zu werden. man wird ja sehen, was die zeit bringt
ein verkauf kommt für mich definitiv nicht in frage. von anfang an haben wir mit meinem mann gesagt, dass das fohlen (egal ob stute oder hengst oder einfarbig oder bunt) immer bei uns bleiben wird. ich selbst brauche ein nachwuchspferd, da ich mit meiner max. LM Dressur reiten kann. mehr ist gangmäßig einfach nicht drinnen. ich habe selbst einen decksprung für diese saison gewonnen und hab den nicht verwendet, da ich mir keine 3 pferde leisten kann und will. um nichts in der welt könnte ich mein schnecki hergeben. zudem glaub ich, dass du als züchter von gescheckten pferden bei uns dem hengst eher einen schlechten ruf einhandelst, weil es meines erachtens nach kein geeignetes "buntes" stutenmaterial bei uns gibt. wie schon in einen meiner vorherigen posts erwähnt, wird auf "hauptsächlich farbe, egal was mit wem" gedeckt. bitte jetzt nicht steinigen, aber ich bin mittlerweile schon ein wenig frustriert!!! ihr müsst euch geben, meine stute sollte stlp gehen. könnt ihr euch vorstellen, dass bisher noch nie ein pinto in kärnten (zumindest eine stute, die den pa-brand hat) eine derartige prüfung abgelegt hat? ich denke, dass es das ein deutschland nicht gibt!

@nadja
er wächst auch nicht alleine mit seiner mama auf, sondern er bekommt einen wallach, der jedes hengstfohlen adoptiert zu sich. ich bin einfach zu skeptisch, was die aufzuchtplätze in der näheren umgebung anbelangt. lass mich aber gerne eines besseren belehren. er soll dann nächstes jahr vom frühjahr bis zum herbst auf die hengstalm kommen.
Fohlen 2009 »»
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<