Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 951 mal aufgerufen
 Rund um Zucht und Aufzucht
Seiten 1 | 2
painted lady Offline

Moderatorin

Beiträge: 593

06.08.2008 09:35
wann absetzen Zitat · Antworten

mein kleiner spatz ist ja mittlerweile 9 wochen alt. vom 23. bis 24. august findet bei uns das wb-festival statt. danach sollen die fohlen von der mutter getrennt werden (zumindest macht es der gestütsbesitzer mit seinen so). das problem das ich damit habe, ist, dass es ein abruptes absetzen ist (weg von der mama ohne vorher immer wieder länger zu trennen). ende oktober ziehen wir in unseren eigenen stall, dann ist mein schnecki gut 6 monate alt. ich würde es bevorzugen, ihn am gestüt noch bei der mama zu lassen und dann erst bei mir daheim schrittweise abzusetzen. was haltet ihr davon?
bin schon sehr auf eure meinungen und erfahrungen gespannt!
lg pia

caboroig Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce

Beiträge: 1.148

06.08.2008 10:15
#2 RE: wann absetzen Zitat · Antworten

ähm...sehe ich das richtig, daß deiner dann erst knapp drei Monate alt ist,
wenn die Fohlen abgesetzt werden sollen? Hm...also mir wäre das zu früh.
Ich habe meine immer erst mit etwa sechs Monaten abgesetzt und das "auch mal ohne
Mama sein" fangen wir eigentlich schon recht früh an zu lernen - erst nur wenige
Minuten; später während des Fütterns etwas länger und wenn sie sowieso anfangen,
sich immer mehr von Mama zu entfernen, lassen wir sie auch mal mit den "Ponykumpels"
für eine halbe Stunde ohne Mama auf der Weide - klappt hervorragend, wenn man es
langsam aufgebaut hat - und ist auch für die Mama später streßfreier.
Das ist aber meine ganz persönliche Meinung; und wir hatten auch maximal zwei bis
drei Fohlen gleichzeitig, da ist das vielleicht auch leichter zu händeln als in
einer großen Gruppe Fohlen. Hinzu kommt noch, daß wir zwei ältere Ponywallache
(Shetty und Welsh) haben, die einfach tolle "Kindermädchen" sind und oft mehr
trauern als Mama, wenn die Fohlen weg sind...

LG
Jutta

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMAG0035.JPG 
painted lady Offline

Moderatorin

Beiträge: 593

06.08.2008 10:30
#3 RE: wann absetzen Zitat · Antworten

ich seh das gleich wie du!
hatte nur vor ein paar tagen mit dem gestütsleiter diesbezüglich ein gespräch. die beiden stuten vom gestüt sind dann knapp 4 monate alt. mir persönlich zu früh!
ich habe es mir eigentlich ähnlich wie du gedacht! jetzt langsam immer wieder ein paar minuten und dann wirklich erst oben bei mir daheim in eine eigene box. tagsüber mit der mami auf der weide und unserer einstellerin (hat einen super wallach der immer für die hengstfohlen adoptivpapa spielt). muss halt tierisch aufpassen, wann der kleine sir geschlechtsreif wird. wird wohl früh zu wallach!

caboroig Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce

Beiträge: 1.148

06.08.2008 10:37
#4 RE: wann absetzen Zitat · Antworten

Hier wird bei den großen Gestüten auch an einem Tag (beispielsweise: 1. Oktober) ALLES abgesetzt;
egal wie alt die Fohlen dann sind. Aber kannst du dann nicht die Stute mit dem Fohlen zu dir holen?
Kannst ihn ja dann mit fünfeinhalb oder sechs Monaten immer noch in eine Hengstaufzuchtgruppe geben
(dann "darf" er auch noch ein bißchen Hengst bleiben ;).
LG
Jutta

painted lady Offline

Moderatorin

Beiträge: 593

06.08.2008 10:40
#5 RE: wann absetzen Zitat · Antworten

früher kann ich den knirps samt seiner mama nicht zu mir holen. der stall und das haus sind erst ende oktober bezugsbereit. ich bin auch davon abgekommen, ihn in die aufzucht zu stellen. 1. wüsste ich jetzt keine geeignete aufzuchtstelle bei mir in der nähe (ich hab da sehr hohe anforderungen, da ich meine beiden über alles liebe). die nächste, welche für mich optimal wäre ist in der steiermark. rd. 1,5 stunden fahrt in eine richtung. 2. möchte ich mein baby auch ehrlich gesagt nicht hergeben! ich möchte ihn bei mir aufwachsen sehen und überlege ihn maximal nächstes jahr auf die hengstalm zu stellen.

caboroig Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce

Beiträge: 1.148

06.08.2008 10:56
#6 RE: wann absetzen Zitat · Antworten

Einen guten Aufzuchtplatz zu finden, ist nicht so einfach. Wohl wahr!
Bei meinem allerersten Fohlen (vor etwa 30 Jahren) habe ich auch noch
den - wie ich im nachhinein finde - Fehler gemacht, Hengst(chen) bei
mir zu lassen. Aber auch wenn ich meine Pferde noch so sehr liebe;
ich finde, Fohlen gehören in eine Aufzuchtgruppe und besonders Hengste
zu Fachleuten. Habe die Erfahrung gemacht, daß sie dort einfach
ausgeglichener werden. Sie lernen ein gesundes Sozialverhalten; können
ihre Kräfte messen und ihren Körper im Spiel trainieren und entwickeln
sich optimal.
LG
Jutta

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

06.08.2008 14:39
#7 RE: wann absetzen Zitat · Antworten

Also, ich würde mein Fohlen nie so früh absetzen. Es gibt mitlerweile Studien, dass das frühe Absetzen für Fohlen nicht gut ist und sie später Probleme bekommen. Allein vom Ernährungsstand her sollten sie mindestens 5 Monate bei der Mutter bleiben, besser länger.

Im allgemeinen werden die Fohlen mit 6 Monaten abgesetzt. Wie, ist Ansichtssache. Ich kenne viele, die es auch abrupt machen. Denke ich geht, wenn dann eine Fohlenherde da ist in der sie aufwachsen.

Ich persönlich setzte meine Fohlen immer langsam ab und spät, sind z. T. 8 Monate bei der Mutter. Wenn sie im Herbst rein kommen, werden sie stundenweise von der Mutter getrennt (stehen in der Box daneben, also Kontakt möglich). Später sind sie dann die nacht allein und kommen morgens zur Mama. Diese Zeit verkürze ich dann immer mehr.

Ging bisher immer ohne Stress für beide ab und wenn die Fohlen dann zur Aufzucht woanders hin kommen ist die Trennung auch nicht schlimm.

In der Natur werden die Fohlen ja auch nicht abrupt abgesetzt, die bleiben 8 MOnate oder länger bei Mama, die setzt sie rechtzeitig selber ab, bevor das neue Fohlen kommt.

LG
Nadja

painted lady Offline

Moderatorin

Beiträge: 593

06.08.2008 15:28
#8 RE: wann absetzen Zitat · Antworten

@nadja
du entsprichst mit deiner einstellung genau meinen ansichten!

für mich ist nach der schreiberei mit euch eines klar geworden. mein bub bleibt bis zum 6 monat bei der mum und beide kommen dann heim. dort habe ich genügend platz und zeit, sie langsam von einander zu entwöhnen! meinem schneck soll es dabei gut gehen. und gerade lady ist von ihrer art her sowieso schon schwierig und ihr dann den stress eines abrupten absetzens anzutun - nein danke!!!!

tecumapese Offline

Eliteanwärter/in

Beiträge: 250

06.08.2008 16:27
#9 RE: wann absetzen Zitat · Antworten

Also ich hab ja auch einen kleinen Hengst und den werde ich nach dem Absetzen - das geht bei uns in der Herde - gnadenlos zu den anderen Hengsten auf die Weide stellen und das passiert spätestens im zeitigen Frühjahr.Ich finde auch dass man den kleinen "Herren" nix gutes damit tut wenn man sie an sich Fesselt.Die müssen doch erstmal lernen Pferd zu sein und das kann ausser einer Hengstherde eigentlich keiner ersetzen.Davon abgesehen ist es gar nicht so einfach einen Hengst so zu erziehen dass er einem später nicht erbarmungslos auf der Nase herumtanzt. Wieviele können denn ihren süßen nicht mehr händeln weil er einfach unwissend falsch erzogen wurde.Das kann schon mal gewaltig gefährlich werden! In einer Herde lernen sie das aber, zumindest "verziehen" sie sich nicht gegenseitig.

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

06.08.2008 18:31
#10 RE: wann absetzen Zitat · Antworten

Es ist für Mutter und Kind viel schmerzhafter über einen längeren Zeitraum immer wieder getrennt zu werden, als ein abruptes Absetzen und zwei Tage Trauer, denn länger dauert es nicht. Ich habe ja viele Fohlen sodass sie immer mindestens zu zweit abgesetzt werden und fast gar nicht nach der Mama weinen, denn da ist ja noch der Kumpel von der Gruppe.

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

07.08.2008 10:53
#11 RE: wann absetzen Zitat · Antworten

Also ich hatte nie Probleme damit. Meine sind ja auch nicht "getrennt" stehen nebeneinander und können sich berühren, nur saufen is nicht.

Wenn die Fohlen dann weg kamen hat sich weder die Mutter, noch das Fohlen aufgeregt oder gertrauert. Fanden die irgendwie ganz normal und ich denke, Mama war froh den Quälgeist los zu sein und der kleine fand die neue Umgebung spannend.

Außerdem habe ich dann nicht das Problem, falls es Milchsstau gibt (hatte ich schon bei zack absetzen) und ich nicht ans Euter komme (da sind meine Weiber eigen und haben schnelle Hinterfüße).

anjuli Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 272

08.08.2008 16:38
#12 RE: wann absetzen Zitat · Antworten
ich bin auch eher ein Freund von zack und weg beim Absetzten. Dafuer ist es aber noetig, dass das Fohlen Kumpel hat, die den Schmerz lindern.
Das ist auch weniger Stress fuer das Euter. Da hoert die Milchproduktion einmal auf und das wars. Gegen Milchstau und Entzuendung hilft Bewegung. Ganz schlimm ist es aber, wenn die Milchproduktion eingestellt wird und dann kurze Zeit spaeter durch erneutes Saeugen wieder angeregt wird und das mehrfach.
Es gibt ausserdem Fohlen die auch nach laengerer Trennung immer wieder direkt zum Euter marschieren und sich bedienen. Und bei vielen Stuten geht die Milchproduktion dann gleich wieder los, selbst wenn sie vorher 2-3 Wochen getrennt waren.

Trennen wuerde ich aber auch fruehstens ab 6 Monaten.

Ansonsten wuerde ich bei einem Hengstfohlen nur raten, viele Spielkameraden und einen Onkel oder eine Tante die fuer Ordnung sorgt. Ansonsten ziehst du dir einen Pascha heran der dich spaeter herumkommandiert!

lg
anjuli

Carpe diem - hora ruit

Lajana13 Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.063

08.08.2008 17:02
#13 RE: wann absetzen Zitat · Antworten

Ich bin auch für Zack und weg.
Mache das immer so und habe da noch nie Probleme mit gehabt- aus den Augen aus dem Sinn.
Meine leben ja eh´im Herdenverband. Die kleinen haben sich und eine Tante und die Mutti´(s) haben sich.
Am besten sie weschseln für ein paar Wochen die Ställe. Im letzten Jahr wurd das Fohlen gleich verkauft und Svari habe ich zum Nachbarn gebracht... hatte da kleine Kumpels

Gruss
Jenny

Stef Offline

Staatsprämie

Beiträge: 622

08.08.2008 22:43
#14 RE: wann absetzen Zitat · Antworten

@anjuli, also ob die zack und weg Methode besser fürs Euter ist wage ich zu bezweifeln. Ich habe zwar noch kein Fohlen von einer Stute absetzen müssen, aber ich bin gerade dabei meinen kleinen Sohn abzustillen. Und wenn ich mir vorstelle, er würde von einem Tag auf den anderen keine Milch mehr bei mir trinken, ohje ich würde platzen und schmerzhaft ist es ausserdem. Ich glaube einer Stute geht es da nicht anders. Oder trinken die Fohlen mit 6 Monaten nur noch ein bisschen bei der Mutter? Dann wäre es ja nicht so schlimm, weil dann hat die Stute ja eh nicht mehr viel Milch. Soviel aus meiner "menschlichen Sicht".

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

09.08.2008 07:16
#15 RE: wann absetzen Zitat · Antworten

die Fohlen trinken natürlich dann schon lange nicht mehr so oft oder so viel, ich hatte noch nie ein Problem mit ganz weg und das seit vielen Jahren und vielen Fohlen

Seiten 1 | 2
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<