Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 458 mal aufgerufen
 Fragen und Diskussionsbeiträge zum Thema Gesundheit beim Pferd
Angelgangster Offline

Eliteanwärter/in

Beiträge: 213

05.05.2008 12:38
Akupunktur Zitat · antworten

Hallo Leute
Hat jemand schon mal Akupunktur beim Pferd gehabt??
Hat jemand damit erfahrung???
Schön wenn ihr euch meldet!

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

05.05.2008 16:11
#2 RE: Akupunktur Zitat · antworten

Habe schon mehrer Pferde in den letzten jahren akupunktieren lassen. Ist ne feine Sache und hilft gut.

Hatten von Rückenproblemen über Verspannungen und Verletzungen schon eniges behandelt. Habe eine Bekannte, die ist angehende TÄ und hat ist auf dem Gebiet ausgebildet.

Hat i. M. Staatsexamen, aber wenn sie fertig ist werden wir wohl unsere Stute mit der Sehne behandeln.

Hilft übrigens auch beim Menschen, spreche da aus eigener Erfahrung, habe immer gut drauf angesprochen, auch wenn das gepiekse nicht gerade angenhem ist. Meine Hausärztin und Freundin macht viel damit.

Nadja

amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

05.05.2008 19:17
#3 RE: Akupunktur Zitat · antworten

Wie bei Menschen auch spricht Akupunktur nicht bei jedem Pferd an.Mitunter kann man aber aufjedenfall positive Ergebnisse erziehlen,allerdings sollte man genau schauen wen man sich da ran holt.Ich hatte damals eine Tierärztin die sich auf diesem Gebiet auskannte und auch ehrlich sagen konnte wann Akupunktur und wann die "normale"tierärztliche Behandlung sinnvoll ist..für mich gibt es einfach zuviele "Scharlatane"oder Wochenendseminarabsolventen auf dem Gebiet Akupunktur,Osteo usw.

Angelgangster Offline

Eliteanwärter/in

Beiträge: 213

04.06.2008 20:49
#4 RE: Akupunktur Zitat · antworten

Nach drei Behandlungen ist mein Dicker schon fast wieder der alte!!!
Man bin ich froh
Nun warte ich auf die nächste,kann es nur emfehlen!!
Es müssen ja nicht immer Hammermittel sein oder!!

caboroig Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce

Beiträge: 1.148

04.06.2008 22:02
#5 RE: Akupunktur Zitat · antworten

Ich habe ganz ganz viele erfolgreiche Akupunktur-Behandlungen von einem Tierarzt, der hier in unserer Nähe wohnt, miterlebt; u. a. bei meiner SUGAR und bei der Stute einer Freundin, die kaum noch laufen konnte. Der TA sagt aber auch ehrlich, wann es keinen Sinn macht. Wer also in der Nähe von Bremen wohnt, kann mich gerne nach der Adrese fragen (ich glaube er fährt so im Radius von 150 km).
LG Jutta

G.S.Sharif Offline

Elite


Beiträge: 383

05.06.2008 08:20
#6 RE: Akupunktur Zitat · antworten
Was man immer bedenken muss, dass Akupunktur "nur" bei Verspannungen hilft. Wenn das Pferd solche hat sollte man sich als erstes die Frage stellen "Warum hat mein Pferd Verspannungen bzw wo kommen sie her?" Jede Verspannung muss ja einen Grund haben. Das häufigste Problem sind Blockaden im Bewegungsapparat des Pferdes welche das Pferd versucht durch eine falsche Bewegung zu kompensieren. Diese Fehlbewegung ruft dann oft die Verspannungen hervor. (natürlich gibt es auch Verspannungen ohne Blockaden, doch es ist häufig auch anders, deswegen möchste ich es einfach mal erwähnen :) )
Das heißt, würde man das Pferd jetzt nur mit einer Akupunktur behandeln lassen wären die Verspannung vielelicht kurzzeitig gelöst, aber das Problem wird wieder auftreten. Die Blockaden lässt man am besten durch einen Osteopahten lösen und anschließend das Pferd zu akupunktieren. Erst dann nutzt die Akupunktur nämlich längerfristig was. Sind Blockaden und Verspannungen beseitigt, sollte man wieder auf die "warum-frage" zurückkommen, denn ein Pferd entwickelt nicht von alleine Blockaden und Verspannungen. Häufig sind die Reiter das Problem, die in einer falschen Haltung auf dem Pferd sitzen und es falsch belasten. Auch ein unapssender Sattel kann zu bösen Blockaden führen. Bei meiner Stute war das Problem das sie zu schnell gewachsen ist und die Kniebänder zu kurz waren, was zu Schmerzen geführt hat und zu einer Fehlhaltung des ganzen Pferdes.. Resultat waren Blockaden vom Atlaswirblel über die gesamte Wirbelsäule bis hin zum Hüftgelenk und Lendenwirbel.
2 x 4 Stunden wurde mein Pferd behandelt und die O. hat super Arbeit geleistet. Um jemd. zu kompetenten zu finden der das wirklich kann hab ich lange gebraucht.
Und damit ist schon der nächste Knackpunkt genannt,.... man muss erstmal eine gute Person finden, und das ist manchmal echt schwierig. Ich hatte damals Leute bei Sharif wo ich echt nur gedacht habe. Die Knochen knacken lassen konnte alle, aber das war auch schon das Ende der Künste. Man sollte echt drauf achten, wen man sich da an Land holt, denn auch sowas kostet Geld... und manchmal hätte es gereicht ich hätte es aus den Fenster geschmissen, da wäre das Ergebnis ungefähr das Gleiche gewesen. Jetzt bin ich froh das ich jemd gefunden habe die das kann...... ich hab noch nie so super Arbeit und so tolle Ergebnisse gesehen und nicht nur bei meinen Pferd, sondern auch bei Pferden von jemd von der ich weiß das sie ein Pferd hat was eine einzige Verspannug ist.....kein Anderer hat es bis jetzt geschafft dieses Pferd zu lösen... sie hat es auf Anhieb getan......

Ich hab schon oft meine Pferde von Ostepahten behandeln lassen und bin , wenn es jemd. wirklich gut kann, sehr zufrieden gewesen. Meiner Waahimah wurde damit ihr Weg zum Distanpferdedasein geebnet.

So jetzt habe ich schon wieder viel zu viel geschrieben, weil ich mich über das Thema stundenlang auslassen kann.. und bevor ich jetzt anfange auf Wunderheiler und "Knochenbrecher" zu schimpfen höre ich lieber auf ..... :)

LG

Dein Pferd ist dein Spiegel.....

Angelgangster Offline

Eliteanwärter/in

Beiträge: 213

05.06.2008 19:40
#7 RE: Akupunktur Zitat · antworten

Du hast ja recht.Es gibt viele ... aber auch sehr gute,meine macht auch erst akupunktur und dann löst sie die Blockarden.Und um es noch mal zu erwähnen mein dicker hatte einen zusammenstoss mit einen Hund und hat sich dann ins Halfter geschmissen.Ein Sattel muss richtig passen zum Pferd und zum Reiter.(Ich selber bin etwas dicker und habe mir einen Masssattel von Hennig machen lassen .Für meine Grösse und mein Gewicht und für meinen Dicken,alles nach Mass.
Aber es gibt auch sehr viele wilde brecher die dafür auch noch Geld bekommen.Und das auch noch viel!!!!
Vertraut auf euer Gefühl und schaut euch diese Menschen erst mal An!!!

Stef Offline

Staatsprämie

Beiträge: 622

06.06.2008 10:23
#8 RE: Akupunktur Zitat · antworten

Hallo,

ich habe meinen Grossen auch mehrmals akupunktieren lassen (er hatte shivering, ist wenig bekannt und m. E. eigentlich nicht therapierbar). In Kombination mit Ostheopathie hat das bei ihm ganz gut angeschlagen. Die Tierärztin hat eine zeitlang nach den Sitzungen Videoaufnahmen gemacht, und so konnten wir die Verbesserungen auch tatsächlich nachverfolgen. Entscheidend ist kompetente Leute zu finden (ich hatte Tierärzte, die sich auf dem Gebiet weiter spezialisiert haben und mir empfohlen wurden). Es gibt einfach auch zuviele "Abzocker". Meine ehemalige Nachbarin hat ihre Doktorarbeit (Tiermedizin) über Laser-Akupunktur bei chronischen Husten-Pferden gemacht und konnte wohl auch gewisse Erfolge nachweisen. Ich kannte auch einen ALlergiker der regelmässig lasertherapiert wurde und bei dem das wohl funktioniert hat. Wobei ich bei meinem Stauballergiker die besten Erfolge mit nassem Heu, Sägespänen und viieell frischer Luft gemacht habe.

Viele Grüsse
Stefanie

Angelgangster Offline

Eliteanwärter/in

Beiträge: 213

23.07.2008 07:56
#9 RE: Akupunktur Zitat · antworten


Wollte nur berichten das nach 6Aku. mit renken mein Dicker wieder der alte ist!!
Ich hätte fast schon ....
Gott sei dank
Worte können nicht alles das sagen was ich fühle.
Danke

«« Impfung
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<