Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 5.269 mal aufgerufen
 Fragen und Diskussionsbeiträge zum Thema Gesundheit beim Pferd
Vienna Offline

Prämienanwärter/in


Beiträge: 34

05.04.2008 21:22
Futter nach Kolik Zitat · antworten

Heute hatte mein Sirius eine Gaskolik. Nachdem lange Spaziergänge und Colosan keine Wirkung mehr zeigten, rief ich den TA. Er stellte eine Gaskolik fest, woher Sirius die auch immer bekommen hat. Geht ihm momentan wieder ganz gut, muss nachher ganz spät aber noch mal in den Stall schauen, wie es ihm geht wenn die Spritze nachlässt.
Da ich bisher immer das Glück hatte, das noch keines meiner Pferde ein Kolik hatte, wollte ich Euch mal fragen, wann ihr wieder mit dem Füttern begonnen habt und was ihr dann so gefüttert habt.
Wollte evtl. morgen früh etwas Leinsamen geben. Habe noch geschoteten da. Muss man den kochen oder reicht das wenn ich den in Wasser auflöse ?
Und dazu etwas Banane und ein bißchen Heu.
Würde mich über Eure Ratschläge freuen.

Moni S. Offline

Elite


Beiträge: 386

05.04.2008 22:40
#2 RE: Futter nach Kolik Zitat · antworten

Hallo Vienna,

Kolik immer blöd! Hoffe daß es deinem Sirius bald wieder besser geht. Wir stellten dann immer vorsichtshalber eine zeitlang auf Späne, damit der Raufutternachschub in den Darm "geregelt" werden kann. neue Knödel sieht man so auch viel besser! Heu + Stroh gibt's dann nur noch in Maßen, Kraftfutter die ersten 1-2 Tage gar nicht, dann fangen wir mit etwas Mash und ein paar Karotten an. Und ganz klar - viel Schritt gehen lassen. Wir sind so immer gut gefahren. Hatten allerdings auchm Gott sei Dank, noch keine schwere Kolik!

Na dann drück ich die Damen, daß später alles i.O. ist

LG Moni S.

---------------------------------------------
"Wenn zwei das Gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe"

Vienna Offline

Prämienanwärter/in


Beiträge: 34

05.04.2008 22:52
#3 RE: Futter nach Kolik Zitat · antworten

Danke Moni für Deinen Rat.
Das mit der Späne hatte der TA auch gesagt, aber bei Sirius ist das Problem, das er in keiner Spänebox bleibt. Er mußte mal in die Klinik und da wurde er nach der OP auch in eine Spänebox gestellt und hatte dann die halbe Box auseinandergenommen (überteib etwas). Hatte dann einen Anruf von der Klinik bekommen das er so randaliert, darauf ich nur : bitte auf Stroh stellen. Na, und schon war Ruhe.
Deshalb habe ich ihm erstmal einen Maulkorb um gemacht. Den habe ich zum Glück, da ich ein Rehepony habe und das bekommt immer Sommer auf der Wiese den auch immer um und kommt damit super zurecht.

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

06.04.2008 08:06
#4 RE: Futter nach Kolik Zitat · antworten

Liebe Ina,
ja manchmal haben die Pferde auch einfach so das Grimmen.
Passiert uns ja auch mal. Die Idee mit dem Leinsamen ist
ganz gut, ich habe im Stall einen Wasserkocher und übergieße ihn mit
kochendem Wassser, danach bleibt er 1-2 Szd zum Quellen stehen.
Wenn er schon geschrotet ist, paß aber auf, der wird schnell
ranzig. Besser sind die ganzen Körner, die quellen genauso.
Übrigens als Tipp: Im Moment ist der Bioleinsamen beim Penny
billiger als der Futterleinsamen beim Futterhändler......
Bewegung ist auch gut, nur wenn ein Pferd noch Kreislaufprobleme hat,
oder gar nicht gehen mag, sollte man es lassen.
Und neueste Klinikstudien haben erwiesen: ruhig die Pferde wälzen lassen,
das tut ihnen gut.
Und wenn Dein Sirius nicht auf Sägemehl sein mag,
laß ihn ruhig auf Stroh. Die Aufregung wäre sicher das größere Übel.
Gute Besserung für ihn
und liebe Grüße an Dich
bunte Hubsi-Petra

amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

06.04.2008 13:04
#5 RE: Futter nach Kolik Zitat · antworten

Also ich wäre fürs nächste Mal vorallem mit Colosan usw. etwas vorsichtig-bei leichten Darmproblemen oder Durchfall mag das manchmal gute Wirkung zeigen,aber bei einer Kolik würde ich immer sofort den TA rufen-da es so unterschiedliche Arten von Koliken gibt bei dem es manchmal schnell zu spät sein kann...
Persönlich würde ich auch erstmal jegliches Futter entziehen und mit heu(besser als Stroh) wieder anfangen.Kraftfutter ist nicht lebensnotwendig und würde ich auch erst später wieder mit anfangen.Mash ist sicher eine geeignete Wahl.Bei Leinsamen habe ich die Erfahrung gemacht das es manche Pferde gibt die das nicht soo gut vertragen selbst wenn gut abgekocht(Durchfall..)daher würde ich das nicht unbedingt bei Kolik einsetzen.
Ansonsten gibt es noch eine Menge "Alter Hausmittel"...als ich vor etwas über 20 Jahren mit dem reiten anfing-erlebte ich einige Male wie der "Bauer"einem Kolikpferd eine COLAFLASCHE einflösste mit einem Gemisch aus Bier-Kaffee undwasweissichnochalles und den Pferden ging es ohne TA nach kurzer Zeit wieder gut(bitte nicht nachmachen!)...Da war sicher eine grosse Portion Glück und eine gehörige Portion Pferdeverstand mit dabei...

Vienna Offline

Prämienanwärter/in


Beiträge: 34

06.04.2008 21:57
#6 RE: Futter nach Kolik Zitat · antworten

Danke für die Ratschläge.
Also als ich dem TA sagte, dass ich Colosan gegeben hatte, meinte er es wäre das beste was ich ihm geben konnte und wenn es wieder anfängt soll ich ihm sofort wieder was geben.
Es geht ihm jetzt soweit wieder besser, habe ihm heute hauptsächlich Heu in ganz kleine Mengen gegeben und etwas Leinsamen. Will nachher mal vorbei schauen, aber ich denke das schlimmste ist jetzt übersanden.

Blue Eye's ( gelöscht )
Beiträge:

07.04.2008 10:45
#7 RE: Futter nach Kolik Zitat · antworten

Meiner hatte mitte Januar eine Gaskolik. Er hatte sich
am nass-kalten Gras überfressen. Trotz Heu!
Wahr noch gut 2 1/2 Std. mit ihm reiten. Gemerkt, erst
als er sein "Heiliges" Kraftfutter nicht recht wollte.
Sofort TA! Spritze! Alles gut gegangen.
Pferde stehen "immer" draussen. Wechsel Weiden!
Er bekam von mir dann eine Woche Mash! Heu und
bewegung hatte/hat er sowieso, da ja immer draussen.

Sägespähne Vorsicht! Kannte ein Hotti, dass nach Kolik-OP
für ein halbes Jahr auf Spähne stehen sollte. Bekam sein
Heu "abgewogen". Hatte dann vor langeweile angefangen,
die Spähne zufressen... . Nächste Kolik-OP. Dann kam er
auf Torf. Hatte er dann auch angefangen zu fressen. Da
bekam er sofort wieder Stroh. Nix mehr mit Kolik!

lg sille

Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

08.04.2008 14:04
#8 RE: Futter nach Kolik Zitat · antworten

Also Rauhfutter in Maßen und evtl. Mash füttern ist ok. Habe ich auch immer gemacht.

Übrigens zu den Hausmiiteln kenne ich auch noch von den alten Bauern und Züchtern, hilft allerdings nur bei leichter Kolik und den ersten Anfängen. Warmes Bier eingeben, sehr ecklig und pappig, hilft aber wirklich.

Bei starken Beschwerden natürlich den TA rufen und hoffen, dass er es in den Griff kriegt. Mir ist vor Jahren mein bestes Springpferd an Kolik eingegangen, das war schlimm.

LG
Nadja

Vienna Offline

Prämienanwärter/in


Beiträge: 34

08.04.2008 21:58
#9 RE: Futter nach Kolik Zitat · antworten

Ja, Masch bringt mir mein Futterlieferant morgen, dann kann er das auch bekommen. Sirius hat leider sehr viel abgenommen. Runter gehen die Kilos bei ihm immer ganz schell, aber drauf bekomme ich es immer sehr schwer. ( Komisch bei mir ist es genau umgekehrt.)
Aber so ganz der alte ist er noch nicht, er hat sonst so eine freche - aber liebenswürdge - Art und tobt immer mit seinen Kumpels aber momentan ist er sehr ruhig. Das kenne ich von ihm so gar nicht. Aber er frist, trinkt, läuft.... Na, vielleicht muss er sich einfach noch etwas erholen, fühlt sich vielleicht auch etwas schlapp da er abgenommen hat.

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

08.04.2008 22:49
#10 RE: Futter nach Kolik Zitat · antworten

Also wenn mein Indi in der Turniersaison etwas rippig
wurde, habe ich immer Öl zugefüttert. Denn mit zuviel
Kraftfutter bekommen sie zuviel Eiweiß, und mit zuviel Mash
einen Phosphorüberschuß (im Verhältnis zum Calcium).
Ich nehme Sonnenblumen-, oder Rapsöl und fange mit kleinen
Mengen an (so 2-3Eßlöffel) und steigere das bis zu einem
viertel Liter am Tag. Davon nehmen sie schnell wieder zu
und bekommen obendrein einen schönen Glanz ins Fell.
Bei erreichtem Normalgewicht wird wieder runtergefahren.
Gute Besserung wünscht
bunte HUbsi - Petra

Vienna Offline

Prämienanwärter/in


Beiträge: 34

10.04.2008 22:52
#11 RE: Futter nach Kolik Zitat · antworten

So, er mampft sein Mash jetzt seid zwei Tagen schön. Zumindest nimmt er jetzt nicht mehr ab.
Heute hat er auch wieder wie verrückt mit seinen Kumpels getobt......Ich denke dann geht es ihm wieder gut.
Na, dann kann er ab morgen auch wieder etwas tun Wer toben kann, kann auch arbeiten.

Das mit dem Öl hatte ich auch schon mal ausprobiert, aber dann hatte er noch 2-3 Tagen Durchfall bekommen, obwohl ich gar nicht viel genommen hatte.
Ach ja, in Sachen Futter habe ich es schon nicht einfach mit ihm, da ist er immer ziemlich mäckelich und er frist auch nur sehr wenige Futtersorten.

nike Offline

Eliteanwärter/in


Beiträge: 228

23.04.2008 12:26
#12 RE: Futter nach Kolik Zitat · antworten

jep, mash ist sehr gut!

aber was man vorbeugend tun könnte ist viel öl ins futter tun!

als nicht von heute auf morgen bombssatisch viel, sondern es steigern. das soll helfen.
hatten im verein auch so einen knaben...
aber mit viel öl ging´s.

[img]http://www.tinker-mooshof.de/Forum/smiliegoldzahn.gif[/img]

amaretto ( gelöscht )
Beiträge:

23.04.2008 19:09
#13 RE: Futter nach Kolik Zitat · antworten

Sorry,möcht mich nicht wie der Moralapostel anhören,aber mit dem VIEL Öl bin ich nicht glücklich...das darf man sowieso nur ganz langsam steigern und viel darf es eh nicht sein-auch nicht wenn man das Pferd lange dran gewöhnt hat...

 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<