Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 786 mal aufgerufen
 Fragen und Diskussionsbeiträge zum Thema Gesundheit beim Pferd
Angelgangster Offline

Eliteanwärter/in

Beiträge: 213

25.01.2008 21:25
Hilfe wer kann helfen!!! Zitat · Antworten

Hallo Leute
Ich habe ein dickes Problem.Unsere Scheckstute hat über dem Vorderfusswurzelgelenk etwas.Sieht ähnlich aus wie Mauke die Ärzte meinen aber es ist eine Art von Exem.Es ist grossflächig und sie hat an dieser Seite auch eine weisse Kastanie (Alle anderen sind schwarz)deshalb empfindlicher???????
Wer weiss Rat???
Habe mit einer Jodwaschung den Schorf abbekommen aber heute war es leicht dick und warm.Was nun???
In der Klinik war ich auch schon(da haben sie mir das Jod mitgegeben)Unser Arzt sagt auch das das gut wäre und nach 10 Tagen sollte ich was mit Kortison nehmen.
Aber was mir Angst macht ist das warme(Eine freundin sagte(sie ist beim Hautarzt)das das nur die erste schicht leicht entzündet ist.
Wer kann helfen!!!
Achja sie geht nicht larm.

Danke schon mal Angelgangster

bunte Hubsi Offline

Moderatorin


Beiträge: 1.633

26.01.2008 11:15
#2 RE: Hilfe wer kann helfen!!! Zitat · Antworten

Liebe Angelgangster,
wenn Du mit Jod die ganze Kruste abgemacht hast,
ist ganz normal, daß es jetzt ein bißchen dicker ist und warm.
Du weißt sicher selber, daß Jod auf offener Wunde brennt.(und warm wird)
Die Therapie 10 Tage Jodlösung und danach Cortison halte ich für ganz
vernünftig. Allerdings reicht es wohl, wenn Du das Jod nur vorsichtig aufträgst
und die Sache nicht unnötig mechanisch reizst.
Wenn die Scheckin nicht lahmt, scheint es eh sehr oberflächlich zu sein,
dann wird das schon wieder. Und das mir der weißen Kastanie ist eher Aberglaube,
mein Indi jedenfalls läuft mit seinen zwei weißen Hufen gradsogut, wie mit den Schwarzen.
Liebe Grüße
bunte Hubsi

Angelgangster Offline

Eliteanwärter/in

Beiträge: 213

26.01.2008 21:17
#3 RE: Hilfe wer kann helfen!!! Zitat · Antworten

Das mit Hufen kann ich ja verstehen das gibt es ja oft.Auch bei einfabigen.Aber diese weisse Kastanie(die anderen 3 sind schwarz)fallen auch mal ganz ab(und ich meine ganz)nicht so wie es normal ist.
ich denke auch das nur oberflächig ist aber bevor was schlimmer wird frage ich lieber um rat und erfahrung.Wir möchten ja noch viel freude an ihr haben.
liebe grüsse an allen die sich gedanken machen.Angelgangster

Sportschecke Offline

Forum-Verdienstkreuz Platin mit Brillianten

Beiträge: 2.296

27.01.2008 19:32
#4 RE: Hilfe wer kann helfen!!! Zitat · Antworten

Hey, das hört sich aber nicht gut an. Mein Fuchswallach hatte sich im Oktober eine leichte Verletzung zugezogen, die sich durch Bakterien o.ä. stark entzündet hat und verschorft ist - das Ergebnis war dan ein sogenannter "Einschuß" (=Phlegmone), mit dem ich noch heute zu kämpfen habe. Sollte es sowas sein, ist Wundhygiene das Wichtigste. Der Schorf muß runter. Evtl. noch einen Angußverband (altes Heilmittel ist Leitungswasser mit einem Schuß Branntweinessig - das zieht die Entzündung aus dem Bein). Sollte die Wunde süfzen, würde ich meinen Tierarzt nach Hydrocortison fragen. Habe diese erfolgreich angewendet. Ein Mittel aus der Humanmedizin ("Nebacetin-Salbe") - eine antibiotische Salbe - hat auch super geholfen. Auf jeden Fall stell das Pferd trocken. Viel Glück und gute Besserung!

LG Sportschecke
www.sportschecken.de

Angelgangster Offline

Eliteanwärter/in

Beiträge: 213

27.01.2008 23:21
#5 RE: Hilfe wer kann helfen!!! Zitat · Antworten

Hallo und danke.Ich bin voller Hoffnung.Bin aber mit meiner Arbeit zufrieden sieht schon echt besser aus.
Danke nochmals werde aber deinen rat befolgen.

Angelgangster Offline

Eliteanwärter/in

Beiträge: 213

03.03.2008 20:45
#6 RE: Hilfe wer kann helfen!!! Zitat · Antworten
So nun sind wir glaube ich arm dran!Unsere Stute wird nicht besser!Ich war nun mit in der Klinik und nun habe ich wieder den Arzt geholt.Nun geht das Blut nach Götting.Mensch hoffentlich geht das gut
Der Arzt meint das wir event.die Kastanie raus operieren müssen.Hat jemand so was schon mal gehabt.Ich brauche echt hilfe!!!
Das Bein ist immer Warm(Vorderfuss wurzel Gelenk bis ca 10cm über die kastanie.Leicht dick.Es tut ihr nicht weh aber gut findet sie das auch nicht.Ich kann ja mal versuchen davon ein Bild zu machen.
ich bin um jeden Rat dankbar.
Liebe Grüsse an alle Angelgangster
Nadja Offline

Staatsprämie

Beiträge: 963

04.03.2008 13:48
#7 RE: Hilfe wer kann helfen!!! Zitat · Antworten

Hallo,
lass doch mal abklären ob evtl. Fressmilben/Parasiten vorhanden sind. Hatte bei meiner Stute auch hartnäckige Krusten (an allen 4en), hat immer wieder geblutet und Die Beine wurden dick (Einschuss). Dachten erst es ist mauke und ahben daraufhin behandelt. Als es aber nicht besser wurde, hat der TA ein Hautgeschabsel genommen und eingeschickt. Haben zuerst nur angefressene Zellen und keine Milben gefunden, erst als er noch mal nen Pathologen fragte, meinte der, dass da Milben sind und nur tief sitzen. Gab dann die chemische Keule und es ging weg.

LG
Nadja

Angelgangster Offline

Eliteanwärter/in

Beiträge: 213

04.03.2008 15:36
#8 RE: Hilfe wer kann helfen!!! Zitat · Antworten

Hallo Natja
Das haben wir auch schon gemacht.das schlimmste was sein kann ist Krebs.Ich habe nochmal mit dem Arzt gesprochen und er sagt ich sollte Ruhe bewaren aber das ist einfacher gesagt wie getan.Ich habe vollstes Vertrauen zu ihn und ich werde mal bis Do. warten.Aber danke für deine antwort.
Liebe Grüsse Anja

caboroig Offline

Forum-Verdienstkreuz Bronce

Beiträge: 1.148

04.03.2008 15:54
#9 RE: Hilfe wer kann helfen!!! Zitat · Antworten

Liebe Anja,

da hat dein TA recht: erst mal Ruhe bewahren und abwarten - nicht immer gleich das Schlimmste befürchten. Positiv denken ist angesagt ;-) - ich wünsche dir und deinem Pferd alles Gute. [daumendrück]

Man könnte sicher viele Vermutungen anstellen, aber von "Ferndiagnosen" halte ich nicht so viel; man kann da ggf. mehr mit schaden als helfen...

LG Jutta

Angelgangster Offline

Eliteanwärter/in

Beiträge: 213

04.03.2008 17:50
#10 RE: Hilfe wer kann helfen!!! Zitat · Antworten

Danke Jutta
Morgen werde ich das Bein mal Fotografieren.Mal schauen ob man dann mehr sagen kann
Libe Grüsse Anja

 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<