Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Herzlich Willkommen im Pintoforum

Herzlich Willkommen im Forum der Pintofreunde!

Dieses Forum soll allen Pintofreunden eine Möglichkeit bieten, sich zu treffen und auszutauschen.Wir wünschen viel Spaß dabei!
Wir bitten alle User dieses Forums die üblichen Regeln des guten Miteinanders einzuhalten. Ansonsten wird konsequent gelöscht.
Über den Button "Beiträge der letzten Tage" erhalten sie eine Übersicht der aktuellen Beiträge.
Als Gast haben Sie nur verminderte Leserechte. Melden Sie sich daher an und vervollständigen Sie unbedingt ihr Profil. Erst dann können Sie an Diskussionen teilhaben,
lesen und beachten Sie unsere Info + Regeln zum Forum ,dort wird auch Ihre Gruppenzuordnung nebst Rechten erklärt.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.160 mal aufgerufen
 Rund um Zucht und Aufzucht
JoJo ( gelöscht )
Beiträge:

12.12.2007 08:25
Pinto x Knabstrupper Zitat · Antworten

Hallo,

meine Bekannte möchte ihre fast einfarbige Pintostute von einem weißgeborenen Knabstrupperhengst decken lassen. Die Stute ist als Pinto Hauptstammbuchstute eingetragen und möchte eine Anpaarung mit einem weißgeborenen Hengst. Relativ sicher ist, dass ein Pintaloosa bei raus kommt. Würde das Fohlen daraus Papiere erhalten, sprich als Pinto? Denn Knabstrupper sind ja eigentlich auch nicht in der Pintozucht zugelassen, oder? Falls das Fohlen nicht im Pintoverband eingetragen werden könnte, gibt es noch andere Verbände oder Vereine, wo das Fohlen daraus volle Papiere erhält? Oder bekommt das Fohlen nur eine Geburtsbescheinigung?

Freue mich auf Antworten!

falkenhorst Offline

Moderatorin

Beiträge: 2.233

12.12.2007 09:15
#2 RE: Pinto x Knabstrupper Zitat · Antworten

Das sind zwei unterschiedliche Muster und es ist eigentlich verboten diese zwei Muster zu verpaaren. Nur in USA wo man alle möglichen unsinnigen Verpaarungen macht, wurde auch ein Pintaloosa Buch gegründet. Die beiden Muster zerstören sich und deshalb sollte man das gar nicht erst machen. Die Knabstrupper haben explizit in ihren Statuten stehen dass Schecken nicht angepaart werden dürfen. Ich glaube auch kaum dass ein Pintoverband es gutheissen würde.

Blue Eye's ( gelöscht )
Beiträge:

12.12.2007 11:06
#3 RE: Pinto x Knabstrupper Zitat · Antworten

Hallo!
Na supi! Endlich trauen sich mehr...
Pintaloosa sind einfach Klasse.
Sie soll mal beim DPZV nachfragen! Dort hat meine Pintaloosa-Stute und ihr Fohlen auch die Papiere her. Vom ZfdP bekommt sie auch welche...die stellen sich nur dabei etwas an...und bei der "Benotung" schneiden sie dort auch immer schlechter ab, als "nur" Pinto, bzw. Knabi.

lg sille



.

JoJo ( gelöscht )
Beiträge:

12.12.2007 11:51
#4 RE: Pinto x Knabstrupper Zitat · Antworten
also dass das Fohlen nicht als Knabstrupper eingetragen werden kann, ist klar. Da aber Pintos reine Farbzuchten sind, wo jede Rasse erlaubt ist, hätte es ja sein können, dass auch diese Farbvariante zugelassen ist.

@sille:

Sie hat mal beim DPZV nachgefragt. Da sind bei Pintos zwar getigerte Pferde erlaubt, aber nur Appaloosas, obwohl das vom Farbmuster her keinen Unterschied macht. Das daraus entstehende Fohlen soll in keinem Fall als Knabstrupper eingetragen werden. Da aber bei der Pintozucht so ziemlich alles erlaubt ist hätte es ja sein können.

Denn bei der Zuchtzielbeschreibung werden sogar Norweger und Haflinger in der Pintozucht zugelassen.

Nochmal an sille:

Deine Stute ist aber dann eine Kreuzung aus Pinto und Appaloosa oder?
Petra Offline

Bundeschampion/ess


Beiträge: 104

12.12.2007 12:11
#5 RE: Pinto x Knabstrupper Zitat · Antworten

Über den Sinn und Unsinn einer solchen Anpaarung kann man streiten - das ist "Geschmacks-sache" - wollte eigentlich nur erwähnen daß es "nicht" relativ sicher ist daß ein Pintaloosa rauskommt - es sei denn die Stute ist reinerbig für Tobiano.

Wenn sie mischerbig ist dann ist die Chance 50% Pintaloosa und 50% "nur" getupft.

JoJo ( gelöscht )
Beiträge:

12.12.2007 13:27
#6 RE: Pinto x Knabstrupper Zitat · Antworten

puh, ob die Stute reinerbig ist, weiß ich gar nicht. Ich habe meiner Bekannten mal gesagt, dass ich mich eben mal mit informiere. Ich habe beim DPZV angerufen und wie es aussieht, würde das Fohlen volle Papiere erhalten. Die daraus entstehende Farbe ist natürlich absolute Geschmackssache. Da beide Eltern sehr gute Zuchttiere sind, müsste eigentlich zumindest mal abgesehen von der Farbe her, was ordentliches rauskommen. Was die Farbe angeht, wird man sehen. Das muss dann meine Bekannte wissen, ob sie sich einfach überraschen lassen will und das so nimmt, was eben rauskommt.

Pintos sind ja eine reine Farb- und keine Rassezucht. Aber man sollte auch da schauen, dass Hengst und Stute zusammenpassen. Wenn der DPZV aber gegen eine solche Anpaarung nichts hat und die Farbe dann auch eine Nebenrolle ist, ist ja alles klar. So wurde es mir zumindest mitgeteilt.

Blue Eye's ( gelöscht )
Beiträge:

15.12.2007 14:02
#7 RE: Pinto x Knabstrupper Zitat · Antworten

@JoJo

Ja, meine Stute ist ein Mix aus V: Traki-Rappschecke und M: Appi-Tigerschecke.

Aber so viel ich weis, müsste bei DPZV mind. 2 Stuten eingetragen worden sein, die auch Pintaloosa´s sind und evtl. keine Appi´s als Ahnen haben. Sind Curly´s (hoffe ich habe es richtig geschrieben...) und wenn mich mein Hirn nicht verlassen hat, müssten es Criollos sein... ???

Aber beim ISHR (Ami´s) würde sie auf alle Fälle volle Papiere bekommen. Bringt aber leider nix auf deutschem Boden... .

lg sille




.

Elite-Titel »»
 Sprung  



> Bilder hochladen,hier!!<